Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31559
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » Di 13. Feb 2018, 09:27

Katenberg hat geschrieben:(13 Feb 2018, 09:14)

Durch den politischen Markt


Könnten Sie das etwas näher ausführen?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Di 13. Feb 2018, 09:28

Alexyessin hat geschrieben:(13 Feb 2018, 08:43)

Eine Aufgabe der deutschen Souveränität?
Gender?
Welche Siedler?

Weißt du Kate, du gibst dir selbst hier die Rechtfertigung eine Rechtsextreme Partei zu wählen in dem du hier bewusst Begriflichkeiten einbaust, die genau dem Kontext der AfD entsprechen.
Ja aber was will man machen, der "Kontext der AFD" (so wie du es nennst) ist ja keine Erfindung dieser Partei, sondern ist der Realität geschuldet.
Inzwischen wirst du übrigens wissen, dass die AFD nur in deiner Vorstellung eine rechtsextreme Partei ist. Dass sie keine ist, ist sogar gerichtlich festgestellt. Also ein bisschen
runter ... rechtspopulistisch genügt.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54488
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Di 13. Feb 2018, 09:28

Katenberg hat geschrieben:(13 Feb 2018, 08:29)

Die AfD hat ihre Erfolge, weil es innerhalb der etablierten Parteien keine Alternative gibt, jedenfalls nicht zu Aufgabe der deutschen Souveränität, einer dysfunktionalen Europolitik, Gender und dem unbegrenzten Einlass von Siedlern, um nur ein paar Punkte zu nennen.

Es gibt weder eine "Aufgabe deutscher Souveränität", noch eine dysfunktionale Europolitik. Es gibt aber allerhand Bauchschmerzen der AfD und der Rechten allgemein, bezüglich des friedlichen Zusammenwachsens Europas. Und da ist JEDES Mittelchen recht, um zu kritteln. Rückwärtsgewandte Menschen sehen eben nicht, daß ein Europa der Einzelstaaten in der Bedeutungslosigkeit versinken würde. Europa als Ganzes aber würde und wird weiter einen bedeutungsvollen Faktor in der Weltpolitik abgeben. Das Gebell der Hunde am Weg sollte die Karawane nicht aufhalten.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54488
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Di 13. Feb 2018, 09:31

Mega Maddin hat geschrieben:(13 Feb 2018, 08:45)

Man hat der AfD ja noch vor Kurzem die baldige Selbstzerfleischung prophezeit, da entbehrt es nicht einer gewissen Ironie, dass dieses Schicksal nun die SPD trifft. Die Redebeiträge im Parlament sind gut, die Abgeordneten treten gepflegt und seriös auf, das schlägt sich auch in den Umfragen nieder.

Es gibt keine Austritte aus der SPD, wie es bei der AfD zu sehen war. Innerparteiliche Auseinandersetzungen sind auch Teil der Demokratie. Und was die Qualität der Redebeiträge (ich unterstelle mal, daß du die der AfD meinst) betrifft, die sind eigentlich nichts weiter als die Subsumierung der Hetze, die man auf Facebook & Co. lesen kann. Wie man da "Qualität" erkennen kann, dürfte einem Demokraten verborgen bleiben. Dazu bedarf es wohl einer braunen Brille.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70301
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Di 13. Feb 2018, 09:40

CaptainJack hat geschrieben:(13 Feb 2018, 09:28)

Ja aber was will man machen, der "Kontext der AFD" (so wie du es nennst) ist ja keine Erfindung dieser Partei, sondern ist der Realität geschuldet.
Inzwischen wirst du übrigens wissen, dass die AFD nur in deiner Vorstellung eine rechtsextreme Partei ist. Dass sie keine ist, ist sogar gerichtlich festgestellt. Also ein bisschen
runter ... rechtspopulistisch genügt.


Es wurde überhaupt nicht gerichtlich festgestellt, das die AfD keine Rechtsextreme Partei wäre. Woher du so einen Unsinn nur immer hast.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54488
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Di 13. Feb 2018, 09:44

Katenberg hat geschrieben:(13 Feb 2018, 09:13)

Gut, du gibst also erstmal zu, dass deine vorherige Äußerung falsch war. Dann sind wir ja schonmal einen Schritt weiter.

Katenberg, mir deine Ansichten in den Mund zu legen, ist schlicht dummes Zeug. Denk eher mal über deine rechtsradikalen und rassistischen Ansichten nach und vergleich sie mal mit den ethischen Grundsätzen unserer Gesellschaft.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54488
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Di 13. Feb 2018, 09:46

Katenberg hat geschrieben:(13 Feb 2018, 09:15)

Wohin kommt Altmetall denn bitte sonst?

Die SPD besteht nicht als Metall. Das nur mal kleinen Hinweis. "Eiserne Fronten" u.Ä. sind eher dem gebräuchlichen Wort"schatz" der Rechten zugehörig. Es suggeriert so was von Stärke und Härte. Das ist bei den Birnen, die da bestimmen, wohl nötig. :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 12048
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Katenberg » Di 13. Feb 2018, 09:48

zollagent hat geschrieben:(13 Feb 2018, 09:28)

Es gibt weder eine "Aufgabe deutscher Souveränität", noch eine dysfunktionale Europolitik. Es gibt aber allerhand Bauchschmerzen der AfD und der Rechten allgemein, bezüglich des friedlichen Zusammenwachsens Europas. Und da ist JEDES Mittelchen recht, um zu kritteln. Rückwärtsgewandte Menschen sehen eben nicht, daß ein Europa der Einzelstaaten in der Bedeutungslosigkeit versinken würde. Europa als Ganzes aber würde und wird weiter einen bedeutungsvollen Faktor in der Weltpolitik abgeben. Das Gebell der Hunde am Weg sollte die Karawane nicht aufhalten.


Du kannst nicht erwarten, dass ich darauf jetzt eingehe ;)
There was blood upon t risers
there were brains upon t chute
Intestines were a-dangling from his paratroopers suit
He was a mess, they picked him up
and poured him from his boots
And he ain't gonna jump no more
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31559
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » Di 13. Feb 2018, 09:48

Mega Maddin hat geschrieben:(13 Feb 2018, 08:45)

Man hat der AfD ja noch vor Kurzem die baldige Selbstzerfleischung prophezeit, da entbehrt es nicht einer gewissen Ironie, dass dieses Schicksal nun die SPD trifft. Die Redebeiträge im Parlament sind gut, die Abgeordneten treten gepflegt und seriös auf, das schlägt sich auch in den Umfragen nieder.


Das ist in der Tat der Vorteil der AfD, dass deren Wählerklientel ein vermindertes Wahrnehmungsvermögen aufweist. Da die permanente willentlich wissentliche verbale Eskalation unter “weil nicht sein kann, was nicht sein darf“ fungiert, statt zur Schärfung der Wahrnehmung dient.
Zuletzt geändert von JJazzGold am Di 13. Feb 2018, 09:57, insgesamt 1-mal geändert.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 12048
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Katenberg » Di 13. Feb 2018, 09:49

zollagent hat geschrieben:(13 Feb 2018, 09:46)

Die SPD besteht nicht als Metall. Das nur mal kleinen Hinweis. "Eiserne Fronten" u.Ä. sind eher dem gebräuchlichen Wort"schatz" der Rechten zugehörig. Es suggeriert so was von Stärke und Härte. Das ist bei den Birnen, die da bestimmen, wohl nötig. :D



Er sprach auch vom Schulzzug, der bestand aber wohl aus heißer Luft.
There was blood upon t risers
there were brains upon t chute
Intestines were a-dangling from his paratroopers suit
He was a mess, they picked him up
and poured him from his boots
And he ain't gonna jump no more
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70301
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » Di 13. Feb 2018, 09:56

Katenberg hat geschrieben:(13 Feb 2018, 09:48)

Du kannst nicht erwarten, dass ich darauf jetzt eingehe ;)


Du gehst eh selten auf irgendwelche kritischen Fragen deiner Behauptungen ein. :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32858
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Di 13. Feb 2018, 09:56

Tweet von AfD-Politiker zu Sex mit 14-Jährigen sorgt für Empörung
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 92838.html

Der AfD-Politiker Biesel ist zweiter Vorsitzender der saarländischen Jugendorganisation. Er behauptet, lediglich einen Witz gemacht zu haben.

Der Fall erinnert an den Fall Arppe.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54488
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Di 13. Feb 2018, 09:58

CaptainJack hat geschrieben:(13 Feb 2018, 09:28)

Ja aber was will man machen, der "Kontext der AFD" (so wie du es nennst) ist ja keine Erfindung dieser Partei, sondern ist der Realität geschuldet.
Inzwischen wirst du übrigens wissen, dass die AFD nur in deiner Vorstellung eine rechtsextreme Partei ist. Dass sie keine ist, ist sogar gerichtlich festgestellt. Also ein bisschen
runter ... rechtspopulistisch genügt.

Die gerichtliche Aussage, "die AfD ist keine rechtsradikale Partei" solltest du mal verlinken. So weit ich Euer verlinktes Urteil gelesen habe, ist da nicht über den Rechtsextremismus in der AfD befunden worden. Ist schon ein kleiner Unterschied und deine kleine Fehlinterpretation ist wohl eher Wunschdenken.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54488
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Di 13. Feb 2018, 10:00

Katenberg hat geschrieben:(13 Feb 2018, 09:48)

Du kannst nicht erwarten, dass ich darauf jetzt eingehe ;)

Habe ich eh nicht. Ist nämlich Usus bei unseren Rechten, konkreten Antworten auszuweichen. Da kommen oft so viele Versprecher oder Mausrutscher vor, die man eigentlich gar nicht so gemeint hat, wie man sie gesagt hat. :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54488
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Di 13. Feb 2018, 10:01

Katenberg hat geschrieben:(13 Feb 2018, 09:49)

Er sprach auch vom Schulzzug, der bestand aber wohl aus heißer Luft.

Ja, der Bezug eines Menschen und eines Ofens, in den er verbracht werden soll, ist auch so ein Gedankenmodell, das nur in rechten Kreisen hoffähig ist. Ob das nostalgisch oder "nur" menschenfeindlich begründet ist, will ich gar nicht ergründen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54488
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon zollagent » Di 13. Feb 2018, 10:02

DarkLightbringer hat geschrieben:(13 Feb 2018, 09:56)

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 92838.html

Der AfD-Politiker Biesel ist zweiter Vorsitzender der saarländischen Jugendorganisation. Er behauptet, lediglich einen Witz gemacht zu haben.

Der Fall erinnert an den Fall Arppe.

Die "Witze" aus der braunen Ecke sind auch nur den dort Beheimateten verständlich.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Tomaner
Beiträge: 5725
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Di 13. Feb 2018, 10:04

Katenberg hat geschrieben:(13 Feb 2018, 09:15)

Wohin kommt Altmetall denn bitte sonst?


Seit wann kommt Altmetall in Hochöfen? AfD hat von Arbeit und Arbeitnehmer keine Ahnung, nur von Lügen und billiger Hetze.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31559
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » Di 13. Feb 2018, 10:04

DarkLightbringer hat geschrieben:(13 Feb 2018, 09:56)

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 92838.html

Der AfD-Politiker Biesel ist zweiter Vorsitzender der saarländischen Jugendorganisation. Er behauptet, lediglich einen Witz gemacht zu haben.

Der Fall erinnert an den Fall Arppe.


Da bekommt seine Aussage, "Ich möchte gerne junge Leute an die Politik heranführen" , eine höchst anrüchige Bedeutung. Aber auch dieser Mann hat seine Wähler.

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Mega Maddin
Beiträge: 104
Registriert: So 11. Feb 2018, 08:44
Benutzertitel: Schulz!

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Mega Maddin » Di 13. Feb 2018, 10:09

zollagent hat geschrieben:(13 Feb 2018, 09:31)

Es gibt keine Austritte aus der SPD, wie es bei der AfD zu sehen war. Innerparteiliche Auseinandersetzungen sind auch Teil der Demokratie. Und was die Qualität der Redebeiträge (ich unterstelle mal, daß du die der AfD meinst) betrifft, die sind eigentlich nichts weiter als die Subsumierung der Hetze, die man auf Facebook & Co. lesen kann. Wie man da "Qualität" erkennen kann, dürfte einem Demokraten verborgen bleiben. Dazu bedarf es wohl einer braunen Brille.


So kann man es sich auch hindrehen wie mans braucht, bei der AfD ist es Chaos, bei der SPD gelebte Demokratie. In einem Parlament das jahrelang faktische keine Opposition hatte, ist nachdrückliche Kritik dann auch Hetze, schon klar, aber es braucht halt jeder sein eigenes Narrativ.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32858
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Di 13. Feb 2018, 10:13

JJazzGold hat geschrieben:(13 Feb 2018, 10:04)

Da bekommt seine Aussage, "Ich möchte gerne junge Leute an die Politik heranführen" , eine höchst anrüchige Bedeutung. Aber auch dieser Mann hat seine Wähler.


Die fanatisierten Anhänger werden es in Kauf nehmen, wenn sich in der "Sammlungsbewegung" ein Hort für kriminelle Energie auftut.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste