Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
Watchful_Eye
Moderator
Beiträge: 2892
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Watchful_Eye » So 4. Feb 2018, 23:15

Katenberg hat geschrieben:(04 Feb 2018, 23:10)

Ich boykottiere alles wo Bio oder FairTrade drauf steht, dazu alles mit irgendeinem SJW-Stempel wie "Ben und Jerry's". Aus religiösen Gründen esse ich nichts, auf dem halal drauf steht (Opferfleisch)

Erinnert mich an "Eigentümlich Frei", die mit "100% Atomstrom" werben. ;) Was ist der Sinn? Meistens sind diese Produkte teurer, dann kann ich verstehen, dass es einem das nicht wert ist. Aber zB bei gleichem Preis extra die tierquälenderen Eier zu kaufen, ist doch auch eher trotzig als sinnvoll, oder?
"In a world where I feel so small, I can't stop thinking big." (Rush - Caravan)

Mod im Feedback- und Asienforum.
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 12048
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Katenberg » So 4. Feb 2018, 23:20

Watchful_Eye hat geschrieben:(04 Feb 2018, 23:15)

Erinnert mich an "Eigentümlich Frei", die mit "100% Atomstrom" werben. ;) Was ist der Sinn? Meistens sind diese Produkte teurer, dann kann ich verstehen, dass es einem das nicht wert ist. Aber zB bei gleichem Preis extra die tierquälenderen Eier zu kaufen, ist doch auch eher trotzig als sinnvoll, oder?


Ist in erster Linie ein Preisargument. Nur Fair Trade halte ich komplett für schädlichen Schwachsinn
There was blood upon t risers
there were brains upon t chute
Intestines were a-dangling from his paratroopers suit
He was a mess, they picked him up
and poured him from his boots
And he ain't gonna jump no more
Benutzeravatar
Watchful_Eye
Moderator
Beiträge: 2892
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Watchful_Eye » So 4. Feb 2018, 23:23

Katenberg hat geschrieben:(04 Feb 2018, 23:20)
Nur Fair Trade halte ich komplett für schädlichen Schwachsinn

Warum?
"In a world where I feel so small, I can't stop thinking big." (Rush - Caravan)

Mod im Feedback- und Asienforum.
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 12048
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Katenberg » So 4. Feb 2018, 23:26

Watchful_Eye hat geschrieben:(04 Feb 2018, 23:23)

Warum?


Das Heranzüchten unwirtschaftlicher Produktionsverhältnisse und die Darstellung der Menschen als Unmündige, die auf Almosen angewiesen sind. Die angebliche wirtschaftliche Ausbeutung führte letztendlich immer zur Wohlstandssteigerung und zum Strukturaufbau. Eine schlichte Ablenkung von den eigentlichen Problemen mit chauvinistischem Bußekult.
There was blood upon t risers
there were brains upon t chute
Intestines were a-dangling from his paratroopers suit
He was a mess, they picked him up
and poured him from his boots
And he ain't gonna jump no more
Benutzeravatar
Watchful_Eye
Moderator
Beiträge: 2892
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Watchful_Eye » So 4. Feb 2018, 23:37

Katenberg hat geschrieben:(04 Feb 2018, 23:26)

Das Heranzüchten unwirtschaftlicher Produktionsverhältnisse und die Darstellung der Menschen als Unmündige, die auf Almosen angewiesen sind. Die angebliche wirtschaftliche Ausbeutung führte letztendlich immer zur Wohlstandssteigerung und zum Strukturaufbau. Eine schlichte Ablenkung von den eigentlichen Problemen mit chauvinistischem Bußekult.

"Fairtrade" ist ein Logo, welches durch die Einhaltung bestimmter Regeln/Standards definiert ist, welche höher liegen als vom Staat eigentlich vorgeschrieben. Innerhalb dieser festgelegten höheren Standards - also der Produkte, die dieses Logo tragen - sind die Preise wieder vergleichbar, so dass bei entsprechender Nachfrage durchaus wieder ein Markt zwischen diesen Produkten entstehen kann.

Eigentlich doch ein sehr marktorientiertes Prinzip? Anstelle von staatlichen Regeln ein durch private Zertifizierung festgelegter Standard, der durch das Logo transparent für die Käufer nachlesbar ist und an dem er sich orientieren kann. Klar funktioniert das nicht einwandfrei, aber das Konzept müsste dir als Freund der marktwirtschaftlichen Selbstorganisation doch eigentlich gefallen.
"In a world where I feel so small, I can't stop thinking big." (Rush - Caravan)

Mod im Feedback- und Asienforum.
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 12048
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Katenberg » So 4. Feb 2018, 23:46

Watchful_Eye hat geschrieben:(04 Feb 2018, 23:37)

"Fairtrade" ist ein Logo, welches durch die Einhaltung bestimmter Regeln/Standards definiert ist, welche höher liegen als vom Staat eigentlich vorgeschrieben. Innerhalb dieser festgelegten höheren Standards - also der Produkte, die dieses Logo tragen - sind die Preise wieder vergleichbar, so dass bei entsprechender Nachfrage durchaus wieder ein Markt zwischen diesen Produkten entstehen kann.

Eigentlich doch ein sehr marktorientiertes Prinzip? Anstelle von staatlichen Regeln ein durch private Zertifizierung festgelegter Standard, der durch das Logo transparent für die Käufer nachlesbar ist und an dem er sich orientieren kann. Klar funktioniert das nicht einwandfrei, aber das Konzept müsste dir als Freund der marktwirtschaftlichen Selbstorganisation doch eigentlich gefallen.


Es ist wohl eher verbunden mit der Abneigung eines bestimmten Menschentyps und des dazugehörigen Lebensstils, also reinem Kulturkampf.
There was blood upon t risers
there were brains upon t chute
Intestines were a-dangling from his paratroopers suit
He was a mess, they picked him up
and poured him from his boots
And he ain't gonna jump no more
Benutzeravatar
Watchful_Eye
Moderator
Beiträge: 2892
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Watchful_Eye » Mo 5. Feb 2018, 00:00

Katenberg hat geschrieben:(04 Feb 2018, 23:46)

Es ist wohl eher verbunden mit der Abneigung eines bestimmten Menschentyps und des dazugehörigen Lebensstils, also reinem Kulturkampf.

Ich würde dir raten, da etwas differenzierter zu denken. Es gibt nicht die eine große antiliberale grüne Erziehungsverschwörung. Vieles, was ich zB in linken Medien im Bereich Gender zu lesen bekomme, beleidigt auch meinen Verstand, aber dafür können die Hühner und Kaffeepflücker ja auch nichts. Ich kaufe jetzt auch nicht ständig Bio/Fairtrade und mache keinem einen Vorwurf, wenn er es nicht tut. Aber grundsätzlich ist es schon eine gute Sache, denke ich.
"In a world where I feel so small, I can't stop thinking big." (Rush - Caravan)

Mod im Feedback- und Asienforum.
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 12048
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Katenberg » Mo 5. Feb 2018, 00:05

Watchful_Eye hat geschrieben:(05 Feb 2018, 00:00)

Ich würde dir raten, da etwas differenzierter zu denken. Es gibt nicht die eine große antiliberale grüne Erziehungsverschwörung. Vieles, was ich zB in linken Medien im Bereich Gender zu lesen bekomme, beleidigt auch meinen Verstand, aber dafür können die Hühner und Kaffeepflücker ja auch nichts. Ich kaufe jetzt auch nicht ständig Bio/Fairtrade und mache keinem einen Vorwurf, wenn er es nicht tut. Aber grundsätzlich ist es schon eine gute Sache, denke ich.


Ich sehe auch keine große Verschwörung, gerade bei dem Thema. Es sind nur halt Wichtigtuer, die mir auf die Nerven gehen und ich sehe in den Waren nicht die Rechtfertigung dafür. Bio ist halt in erster Linie ein nettes Siegel, das man schön öffentlich kaufen kann. Mein Gott, sollen sie doch. Aber es ist halt weder gesünder noch umweltfreundlicher.
There was blood upon t risers
there were brains upon t chute
Intestines were a-dangling from his paratroopers suit
He was a mess, they picked him up
and poured him from his boots
And he ain't gonna jump no more
Benutzeravatar
Watchful_Eye
Moderator
Beiträge: 2892
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Watchful_Eye » Mo 5. Feb 2018, 00:15

Katenberg hat geschrieben:(05 Feb 2018, 00:05)

Ich sehe auch keine große Verschwörung, gerade bei dem Thema. Es sind nur halt Wichtigtuer, die mir auf die Nerven gehen und ich sehe in den Waren nicht die Rechtfertigung dafür. Bio ist halt in erster Linie ein nettes Siegel, das man schön öffentlich kaufen kann. Mein Gott, sollen sie doch. Aber es ist halt weder gesünder noch umweltfreundlicher.

Der Begriff "Kulturkampf" klang halt so martialisch, deshalb meinte ich "Verschwörung" ;) . Gesünder ist Bio eher nicht, aber umweltfreundlicher dürfte es in der Tendenz schon sein. Ich hab auch schon 1-2 kriitische Berichte dazu gelesen, aber "Bio" ist ja ein breites Feld und dass es generell gar keine Vorzüge hat, würde ich erstmal bezweifeln. Die Kernidee von Bio/Fairtrade, moralische Prinzipien durch ein bewusstes Konsumverhalten umzusetzen, kann ja eigentlich nur als unterstützenswert erachtet werden.

Und wenn die Nachfrage groß genug ist, fangen auch so große, "böse" Konzerne wie Nestle damit an:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 65977.html
"In a world where I feel so small, I can't stop thinking big." (Rush - Caravan)

Mod im Feedback- und Asienforum.
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 12048
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Katenberg » Mo 5. Feb 2018, 00:17

Watchful_Eye hat geschrieben:(05 Feb 2018, 00:15)

Der Begriff "Kulturkampf" klang halt so martialisch, deshalb meinte ich "Verschwörung" ;) . Gesünder ist Bio eher nicht, aber umweltfreundlicher dürfte es in der Tendenz schon sein. Ich hab auch schon 1-2 kriitische Berichte dazu gelesen, aber "Bio" ist ja ein breites Feld und dass es generell gar keine Vorzüge hat, würde ich erstmal bezweifeln. Die Kernidee von Bio/Fairtrade, moralische Prinzipien durch ein bewusstes Konsumverhalten umzusetzen, kann ja eigentlich nur als unterstützenswert erachtet werden.

Und wenn die Nachfrage groß genug ist, fangen auch so große, "böse" Konzerne wie Nestle damit an:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 65977.html


Labeling ist alles ;)
There was blood upon t risers
there were brains upon t chute
Intestines were a-dangling from his paratroopers suit
He was a mess, they picked him up
and poured him from his boots
And he ain't gonna jump no more
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27844
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon jack000 » Mo 5. Feb 2018, 21:02

[MOD] - Das hier ist nicht die Weinstube und das Thema soll demnach auch nicht auf dem Niveau diskutiert werden!
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1402
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 11. Feb 2018, 11:23

Alle mit einer doofen Werbung und alle die Geld fuer eine Halal Zertifizierung ausgeben.
Support the Australian Republican Movement
grieche

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon grieche » So 27. Mai 2018, 23:40

Möglichst alle Produkte aus undemokratischen Ländern.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1402
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 28. Mai 2018, 00:03

grieche hat geschrieben:(28 May 2018, 00:40)

Möglichst alle Produkte aus undemokratischen Ländern.



Inklusive China?

Da bleibt dir nicht mehr viel Auswahl beim Kaufen :D
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21319
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon H2O » Di 29. Mai 2018, 21:06

grieche hat geschrieben:(28 May 2018, 00:40)

Möglichst alle Produkte aus undemokratischen Ländern.


Dieser lobenswerte Ansatz scheitert schon gleich am Anfang der Lieferkette. Die Rohmaterialien und Halbzeuge fast aller Produkte stammen aus Ländern, um die Sie und ich am liebsten einen ganz großen Bogen machen würden. Den Produkten sehen Sie diese Herkunft nicht an, denn die Hersteller des Endprodukts in der EU oder anderer "westlicher" Staaten führen in diesen Ländern Qualitätskontrollen durch, um den Ruf ihres Endprodukts nicht zu beschädigen.

Dann landen Sie mit Ihrer Auswahl bei sehr einfachen Produkten wie billigsten T-shirts und Sportschuhen aus sehr armen Ländern, die mit Demokratie nichts am Hut haben. Und Sie nehmen den Menschen dort eine kärgliche Erwerbsquelle weg.

Die Sache ist wirklich nicht einfach! Die beste Strategie scheint mir noch zu sein, auf erkennbare Qualitätsunterschiede zu achten und immer das Produkt zu kaufen, das in objektiven Bewertungen, etwa Stiftung Warentest, sehr gute Ergebnisse gezeigt hat.

Selbst ein vertrauter deutscher Firmenname schützt Sie nicht vor Produkten, die in uns nicht genehmen Staaten hergestellt wurden. Mir ist es vor vielen Jahren passiert, daß ich unter dem ehrwürdigen Namen "GRUNDIG" ein chinesisches Produkt erworben hatte. Auf der Geräteunterseite klebte ein kleines Schild das sagte: Made in China for GRUNDIG. Und es ist noch gar nicht so lange her, daß ich PHILIPS Lampen online kaufte, die durchweg in China hergestellt wurden. Selbst bekannte Firmen wie SAMSUNG und APPLE lassen viele Teile ihrer Geräte in China herstellen.

Gegen diese Art der Globalisierung kommen Sie als Verbraucher nicht weit.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 1283
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Skeptiker » Di 29. Mai 2018, 21:42

grieche hat geschrieben:(28 May 2018, 00:40)
Möglichst alle Produkte aus undemokratischen Ländern.

Also bist Du soetwas wie eine Art universeller Konsumveganer?

Welches technische Gerät wird hier nicht nur noch umetikettiert, kommt aber ursprünglich aus China? Was könnte man anziehen, wenn man den Standard hochhalten wollte? Welche Firma in Deutschland gehört nicht auch schon Saudis oder Chinesen?

Wie man es dreht und wendet, wenn man nichts kaufen möchte was aus undemokratischen Ländern stammt, dann sollte man sich an den Gedanken gewöhnen Selbstversorger im Wald zu werden.
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1834
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Raskolnikof » Sa 2. Jun 2018, 13:12

grieche hat geschrieben:(28 May 2018, 00:40)

Möglichst alle Produkte aus undemokratischen Ländern.

Das ist fast unmöglich! Wo kommt denn deine Hose her, egal ob Kik oder Hugo Boss? oder deine Unterwäschen Socken, Hemden (z.B. Seidensticker)? Dein Handy, Fernseher, Photovoltaik-Panele und andere Konsumgüter?
Ja, es gibt einige wenige Produkte. Aber wenn ich beim Kauf da immer drauf achten würde würde ich wohl halb nackt herumlaufen, hätte kein Telefon, kein Fernseher, kein Computer... und würde wohl verblöden.
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1965
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon watisdatdenn? » Sa 2. Jun 2018, 14:55

Produkte vom Verlag "Random House".
Die haben in meiner Studentenzeit meine Eltern abgemahnt weil ich über deren wlan mal ein Buch über Torrent gezogen habe (hab nur reingeschnuppert und dann gelöscht, weil nicht interessant).
Letztendlich hat random house dafür kein Geld bekommen, aber einen Kunden verloren. Insgesamt mit Anwaltskosten hat das 800€ gekostet. Ich zähle mit wie viele Bücher ich normalerweise von ihnen kaufen würde und ziehe sie von dem Betrag ab. Wenn ich bei 0€ bin kaufe ich vielleicht wieder bei ihnen bewusst ein (ich bin nicht nachtragend). Momentan bin ich bei etwa 700€. 100€ Umsatz hat ihnen das mit mir also schon konkret gekostet.

Was recht schade ist, da sie teilweise recht gute Bücher haben.
Einmal hab ich zu spät gecheckt dass ein online gekauftes Hörbuch von Random House war und hatte es schon gekauft..
Das passiert mir aber nicht nochmal!

Sonst boykottiere ich momentan kurzfristig (diesen Sommer) Nestlé, da diese die Werbepause eines amerikanischen comedians zurückgezogen hatte weil er etwas politisch unkorrektes gesagt hat.
Ist jetzt im Sommer mit dem ganzen Eis von Schöller(=Nestlé) gar nicht so leicht.. Aber auch gesünder.

Sonst boykottiere ich noch den NDR wegen der Entlassung von Eva Herman. Das fällt mir aber auch nicht allzu schwer.

Aja chicita Bananen. Die Werbung nervt. Ist aber auch nicht schwer, da es meist Alternativen gibt.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5193
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Misterfritz » Sa 2. Jun 2018, 19:16

watisdatdenn? hat geschrieben:(02 Jun 2018, 15:55)

Produkte vom Verlag "Random House".
[...]

Sonst boykottiere ich momentan kurzfristig (diesen Sommer) Nestlé, da diese die Werbepause eines amerikanischen comedians zurückgezogen hatte weil er etwas politisch unkorrektes gesagt hat.
Ist jetzt im Sommer mit dem ganzen Eis von Schöller(=Nestlé) gar nicht so leicht.. Aber auch gesünder.

Sonst boykottiere ich noch den NDR wegen der Entlassung von Eva Herman. Das fällt mir aber auch nicht allzu schwer.

Aja chicita Bananen. Die Werbung nervt. Ist aber auch nicht schwer, da es meist Alternativen gibt.
Seltsame Liste, besonders seltsame Begründungen ;)
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4212
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Welche Produkte boykottiert ihr "aus Prinzip"?

Beitragvon Antonius » Sa 9. Jun 2018, 14:10

Alle Cola-Produkte !
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)

Zurück zu „9. Offenes Forum - Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste