Macron und die Folgen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20902
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » So 21. Jan 2018, 13:19

Senexx hat geschrieben:(21 Jan 2018, 13:07)

Sie vollziehen gerne jede Volte ihres bewunderten Helden mit. Mehr unkritische Heldenverehrung geht nicht.

Der alte Flughafen liegt inmitten dichter Wohnbebauung. Und die Einflugschneise von Süden führt über ein Naturschutzgebiet. Viel Spaß bei der Modernisierung.


Seit wann ist es ein Fehler, sich eine Fehleinschätzung ein zu gestehen und ein Vorhaben so zu verändern, daß die wesentlichen Betroffenen damit zufrieden sind? Betonköpfe braucht kein Mensch! Immerhin hat man mit dem Projekt 25 Jahre lang herum gehampelt. Und nun ist die Sache abgeblasen... in wessen Amtszeit? Na...

Vielleicht ist die Lage des bestehenden Flughafens ja sein großer Vorteil. Das werden sich die örtlichen Planer schon überlegt haben. Oder man macht ihn dicht, weil völlig unwirtschaftlich.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7110
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » So 21. Jan 2018, 13:32

H2O hat geschrieben:(21 Jan 2018, 13:19)

Seit wann ist es ein Fehler, sich eine Fehleinschätzung ein zu gestehen und ein Vorhaben so zu verändern, daß die wesentlichen Betroffenen damit zufrieden sind? Betonköpfe braucht kein Mensch! Immerhin hat man mit dem Projekt 25 Jahre lang herum gehampelt. Und nun ist die Sache abgeblasen... in wessen Amtszeit? Na...

Vielleicht ist die Lage des bestehenden Flughafens ja sein großer Vorteil. Das werden sich die örtlichen Planer schon überlegt haben. Oder man macht ihn dicht, weil völlig unwirtschaftlich.


Die Planungen haben vor 50 Jahren begonnen. Es gab am 26.06.2016 eine Volksbefragung zum Thema. Die Mehrheit stimmte dafür. Es kann also keine Rede davon sein, dass die Betroffenen dagegen wären.

Se behaupten immer wieder Dinge, bar jeglicher Kenntnis. Es ist nicht das erste Mal.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20902
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » So 21. Jan 2018, 13:44

Senexx hat geschrieben:(21 Jan 2018, 13:32)

Die Planungen haben vor 50 Jahren begonnen. Es gab am 26.06.2016 eine Volksbefragung zum Thema. Die Mehrheit stimmte dafür. Es kann also keine Rede davon sein, dass die Betroffenen dagegen wären.

Se behaupten immer wieder Dinge, bar jeglicher Kenntnis. Es ist nicht das erste Mal.


Um so besser; die Planungen sind also noch älter. Die hängen Sie nun voller Freude dem Staatspräsidenten an, der seit etwas länger als 1/2 Jahr regiert. Der hat die Hängepartie beendet, und nun ist ihr Jubel groß... entweder weil der verfluchte Kerl sie beendet hat gegen den Volkswillen oder weil der Feigling sie beendet hat, wegen zu großen politischen Gegenwinds. Auf irgend etwas müßten Sie sich eigentlich einmal festlegen.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7110
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » So 21. Jan 2018, 13:48

H2O hat geschrieben:(21 Jan 2018, 13:44)

Um so besser; die Planungen sind also noch älter. Die hängen Sie nun voller Freude dem Staatspräsidenten an, der seit etwas länger als 1/2 Jahr regiert. Der hat die Hängepartie beendet, und nun ist ihr Jubel groß... entweder weil der verfluchte Kerl sie beendet hat gegen den Volkswillen oder weil der Feigling sie beendet hat, wegen zu großen politischen Gegenwinds. Auf irgend etwas müßten Sie sich eigentlich einmal festlegen.

Ich begrüße alles, was das Ende der Präsidentschaft Macrons beschleunigt.

Inhaltlich ist es natürlich falsch. Aber Frankreich muss endlich in die richtigen Hände. Und Macron ist ein gefährlicher Blender, so wie Renzi einer war. Das können Sie nicht erkennen, weil Sie den deutschen Jubelpersermedien ausgeliefert sind.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20902
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » So 21. Jan 2018, 14:04

Senexx hat geschrieben:(21 Jan 2018, 13:48)

Ich begrüße alles, was das Ende der Präsidentschaft Macrons beschleunigt.

Inhaltlich ist es natürlich falsch. Aber Frankreich muss endlich in die richtigen Hände. Und Macron ist ein gefährlicher Blender, so wie Renzi einer war. Das können Sie nicht erkennen, weil Sie den deutschen Jubelpersermedien ausgeliefert sind.


Das sind ja nun auch wieder Gedankengänge, die nur von Ihnen stammen können. Der Mann hat in seinem Wahlkampf die große Mehrheit der Franzosen davon überzeugt, daß endlich einmal Schluß ist mit Vetternwirtschaft und auch Schluß ist mit nationalem Gedröhne. Ich nehme an, daß die Franzosen nur selten deutsche Medien zu Rate ziehen, um sich ihre Meinung zu bilden.

Und ich habe mir das Wahlprogramm Macrons aufbewahrt und stelle fest, daß er dieses Programm Punkt für Punkt umsetzt. Ich finde es gut, wenn ein Politiker Wort hält, wenn die politischen Umstände das zulassen. Damit hat Frankreich endlich einmal Glück, weil die Wähler überzeugend zugestimmt haben!

Außerdem weckt und bestärkt der Mann meine Hoffnungen auf eine vertiefte Zusammenarbeit in Europa. Da bin ich voller Hoffnungen und auch Vorfreude. Die lasse ich mir von Ihren Gehopse bestimmt nicht verderben.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7110
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » So 21. Jan 2018, 14:17

H2O hat geschrieben:(21 Jan 2018, 14:04)

Das sind ja nun auch wieder Gedankengänge, die nur von Ihnen stammen können. Der Mann hat in seinem Wahlkampf die große Mehrheit der Franzosen davon überzeugt, daß endlich einmal Schluß ist mit Vetternwirtschaft und auch Schluß ist mit nationalem Gedröhne. Ich nehme an, daß die Franzosen nur selten deutsche Medien zu Rate ziehen, um sich ihre Meinung zu bilden.


Sie biegen sich die Realität zurecht, wie es Ihnen in den Kram passt.

Macron hat lediglich 24% der Stimmern erzielt.

Im zweiten Wahlgang hat er dann mit 66% gegen Le Pen gewonnen. Die Franzosen hatten die Wahl zwischen Scylla und Charybdis. Und haben sich für Scylla entschieden.

PS: Chirac hatte seinerzeit 80% gegen Le Pen.

Macron ist ein Minderheitenpräsident.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20902
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » So 21. Jan 2018, 14:25

Senexx hat geschrieben:(21 Jan 2018, 14:17)

Sie biegen sich die Realität zurecht, wie es Ihnen in den Kram passt.

Macron hat lediglich 24% der Stimmern erzielt.

Im zweiten Wahlgang hat er dann mit 66% gegen Le Pen gewonnen. Die Franzosen hatten die Wahl zwischen Scylla und Charybdis. Und haben sich für Scylla entschieden.

PS: Chirac hatte seinerzeit 80% gegen Le Pen.

Macron ist ein Minderheitenpräsident.


"Sein" Parlament hat ähnlich eindrucksvolle Mehrheitsverhältnisse. Die Franzosen sind eben doch urteilsfähiger, als Sie hier glauben machen möchten.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7110
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » So 21. Jan 2018, 14:30

H2O hat geschrieben:(21 Jan 2018, 14:25)

"Sein" Parlament hat ähnlich eindrucksvolle Mehrheitsverhältnisse. Die Franzosen sind eben doch urteilsfähiger, als Sie hier glauben machen möchten.

Schon wieder zurechtgebogen.

Er hat lediglich 28% Prozent, 4 % sind Prämie für den Sieger. "Bandwagon"-Effekt, wie wir es früher in der Sozialpsychologie genannt haben. Ein extrem schwacher Effekt übrigens.

Macron ist der Präsident mit den geringsten Zustimmungswerten.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20902
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » So 21. Jan 2018, 14:39

Senexx hat geschrieben:(21 Jan 2018, 14:30)

Schon wieder zurechtgebogen.

Er hat lediglich 28% Prozent, 4 % sind Prämie für den Sieger. "Bandwagon"-Effekt, wie wir es früher in der Sozialpsychologie genannt haben. Ein extrem schwacher Effekt übrigens.

Macron ist der Präsident mit den geringsten Zustimmungswerten.


Na wunderbar, funktioniert doch! :) Regierung gebildet, Regierungsprogramm läuft. Wäre schön, wenn das bei uns auch endlich in Gang käme!

wiki:
La République en Marche erreichte mit 308 Sitzen die absolute Mehrheit, zusammen mit dem verbündeten Mouvement démocrate verfügt Emmanuel Macron über eine Mehrheit von 350 Sitzen.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7110
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » So 21. Jan 2018, 14:47

H2O hat geschrieben:(21 Jan 2018, 14:39)

Na wunderbar, funktioniert doch! :) Regierung gebildet, Regierungsprogramm läuft. Wäre schön, wenn das bei uns auch endlich in Gang käme!

wiki:
La République en Marche erreichte mit 308 Sitzen die absolute Mehrheit, zusammen mit dem verbündeten Mouvement démocrate verfügt Emmanuel Macron über eine Mehrheit von 350 Sitzen.

Ich habe verstanden:

"Widdewiddewitt
und Drei macht Neune !!
Ich mach' mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt ....".
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20902
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » So 21. Jan 2018, 15:26

Senexx hat geschrieben:(21 Jan 2018, 14:47)

Ich habe verstanden:

"Widdewiddewitt
und Drei macht Neune !!
Ich mach' mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt ....".


Ja, sie gefällt mir. Das unterscheidet uns.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7110
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » So 21. Jan 2018, 15:41

H2O hat geschrieben:(21 Jan 2018, 15:26)

Ja, sie gefällt mir. Das unterscheidet uns.


Die Welt als Wille und Vorstellung.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7110
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » So 21. Jan 2018, 15:47

...
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2718
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Ger9374 » Mo 22. Jan 2018, 18:20

Es ist nun Mal so das ein politischer Kopf der
über dem Durchschnitt liegt so wie Macron,
Hoffnungen weckt. Das deutsche Augenmerk liegt da auf dem Deutsch französischen Motor der wieder richtig zum laufen kommen soll. Er hat Ideen, er agiert frech, er macht apetitt auf unverbrauchte Politik.
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7110
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » Mo 22. Jan 2018, 18:37

Ger9374 hat geschrieben:(22 Jan 2018, 18:20)

Es ist nun Mal so das ein politischer Kopf der
über dem Durchschnitt liegt so wie Macron,
Hoffnungen weckt. Das deutsche Augenmerk liegt da auf dem Deutsch französischen Motor der wieder richtig zum laufen kommen soll. Er hat Ideen, er agiert frech, er macht apetitt auf unverbrauchte Politik.

Sorry, dass ich mir die Freiheit nehme, zu widersprechen: Macron macht traditionelle französische Interessenpolitik. Er verpackt sie gut für naive deutsche Journalisten, er maskiert sie.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20902
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Mo 22. Jan 2018, 20:16

Senexx hat geschrieben:(22 Jan 2018, 18:37)

Sorry, dass ich mir die Freiheit nehme, zu widersprechen: Macron macht traditionelle französische Interessenpolitik. Er verpackt sie gut für naive deutsche Journalisten, er maskiert sie.


Präsident Macron muß auch französische Interessen verfolgen; dafür wurde er gewählt. Es sieht aber ganz so aus, als sähe er Frankreichs Interessen in einer gut funktionierenden EU. Darum traue ich ihm zu, daß er sämtliche Störenfriede wegbeißt, die ihn daran hindern, dieses Ziel in den kommenden 10 Jahren zu erreichen.. Der deutsche Partner kann und wird ihn hoffentlich dabei tatkräftig unterstützen. Denn eine gut funktionierende EU liegt auch im deutschen Interesse.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7110
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon Senexx » Mo 22. Jan 2018, 20:55

Schäuble hat heute anlässlich des 55. Jahrestags des Elysée-Vertrags auf Französisch in der Assemblée Natioanl gestammelt. Link zum Video darf ich hier leider nicht posten. Text ist auf Deutsch beim Deutschlandradio nachzulassen.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20902
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon H2O » Di 23. Jan 2018, 13:40

Senexx hat geschrieben:(22 Jan 2018, 20:55)

Schäuble hat heute anlässlich des 55. Jahrestags des Elysée-Vertrags auf Französisch in der Assemblée Natioanl gestammelt. Link zum Video darf ich hier leider nicht posten. Text ist auf Deutsch beim Deutschlandradio nachzulassen.


Na ja, ganz nette Veranstaltungen zum Geburtstag. Das müssen ja nicht immer Sternstunden sein, zumal wir in Deutschland darum ringen, überhaupt eine handlungsfähige Regierung auf die Beine zu stellen.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon pikant » Di 23. Jan 2018, 13:47

Senexx hat geschrieben:(22 Jan 2018, 20:55)

Schäuble hat heute anlässlich des 55. Jahrestags des Elysée-Vertrags auf Französisch in der Assemblée Natioanl gestammelt. Link zum Video darf ich hier leider nicht posten. Text ist auf Deutsch beim Deutschlandradio nachzulassen.


Schaueble ist ein echter Europaeer und spricht auch auf frans. in Frankreich, wenn er diese Sprache nicht perfekt beherrscht - Das kommt sehr gut bei Fransosen an!
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Macron und die Folgen

Beitragvon pikant » Di 23. Jan 2018, 13:51

Senexx hat geschrieben:(22 Jan 2018, 18:37)

Sorry, dass ich mir die Freiheit nehme, zu widersprechen: Macron macht traditionelle französische Interessenpolitik..


Sie haben mit keinem Wort dem Posting des User widersprochen, sondern es nur in ihre eigenen recht eigener Sichtweise gepackt.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Audi und 4 Gäste