Klage der EU-Kommission gegen Tschechien, Ungarn, Polen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33793
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Klage der EU-Kommission gegen Tschechien, Ungarn, Polen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 13. Jan 2018, 19:40

H2O hat geschrieben:(13 Jan 2018, 18:37)

Dennoch enthält sich die Bundesregierung seit 2 Jahren jeder offen Kritik am Nachbarn Polen.
Das ist auch gar nicht nötig, da die spezifisch deutsche Sichtweise in der hiesigen Medienlandschaft stark dominierend ist. Der Durchschnittsleser wird zu gar keiner anderen Auffassung gelangen können als eben zu dieser, wonach die eine Seite eben widerborstig ist und die andere zu 100 % im Recht ist.
Generell ist unsere Bundesregierung aber ohnehin kein Dienstleister im Pressevertrieb.

Auch die Möglichkeit, den EU-Haushalt so zu gestalten, daß Solidarität und Vertragstreue den Partnern Vorteile bringen, ist keine deutsche Erfindung. Dieser Vorschlag ist auf italienischem Mist gewachsen.
Aber, wenn Sie mich schon fragen: Ich finde eine solche Folge für andauernde Widerborstigkeit ganz angebracht.
Die Frage ist halt, wozu man eine Union braucht, um nationale und binationale Politik zu machen. Die USA hat auch eine Haltung, die sie dann beispielsweise dem Inselstaat Tuvalu mitteilt. Dazu wird eine Union gar nicht benötigt.
Binationale Meinungsverschiedenheiten kommen vor, die zuweilen auch am diplomatischen Gebaren oder an die Handelspolitik gekoppelt sind.

An anderer Stelle beklagen Sie höhere deutsche Zuwendungen für die Weiterentwicklung der EU als Zumutung für den deutschen Steuerzahler. Das sind sie auch! Diese Zuwendungen sind ein Beitrag zur Ausgestaltung der EU. Das sollte immer wieder klar sein; auch dem deutschen Steuerzahler.
Niemand hat einen Rechtsanspruch auf deutsche, schwedische, niederländische, französische oder italienische Zuwendungen, die ja als einzige in den Zuwendungen der EU enthalten sind. Damit ist schon die Erwartungshaltung verbunden, daß die Empfänger sich vertragstreu und regelkonform verhalten.
Sicherlich möchte der Steuerzahler möglichst günstig davon kommen.
Die Handelspolitik und speziell die Ausgaben für ökonomische Entwicklungen und Prozesse verfolgen ja aber nicht ausschließlich das Ziel, Meinungsverschiedenheiten zu klären oder Diskussionsformate zu unterfüttern. Sie haben doch auch einen ganz handfesten Zweck.

Wenn ein Bremer Shop via Amazon ein Paket nach Polen versendet, ist es ganz nützlich, wenn da irgendwo mal eine Straße gebaut worden ist. Davon hat Polen etwas, ja, aber halt ebenso Amazon, der Paketzustelldienst, der Bremer Laden und letztlich sogar der deutsche Steuerzahler.

Deswegen sagt man ja auch zuweilen, niemand habe etwas davon, wenn es Europa nicht gut geht, auch Deutschland nicht.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Charles
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Klage der EU-Kommission gegen Tschechien, Ungarn, Polen

Beitragvon Charles » Sa 13. Jan 2018, 20:16

Präsidentschaftswahl in Tschechien. Amtsinhaber Milos Zeman hat den ersten Wahlgang mit knapp 40% klar gewonnen und geht als Favorit in die Stichwahl.

Zeman lehnt die EU-Flüchtlingsquote vehement ab.Tschechien werde sich auf keinen Fall dem Druck der EU beugen. Lieber werde man auf EU-Subventionen verzichten, als unter Zwang der EU Migranten nach Tschechien zu lassen.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21377
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Klage der EU-Kommission gegen Tschechien, Ungarn, Polen

Beitragvon H2O » Sa 13. Jan 2018, 20:17

DarkLightbringer hat geschrieben:(13 Jan 2018, 19:40)
...

... sagt man ja auch zuweilen, niemand habe etwas davon, wenn es Europa nicht gut geht, auch Deutschland nicht.


Das ist völlig richtig, auch aus meiner Sicht. Andernfalls könnten wir diesen Quatsch ja auch ganz sein lassen.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21377
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Klage der EU-Kommission gegen Tschechien, Ungarn, Polen

Beitragvon H2O » Sa 13. Jan 2018, 20:19

Charles hat geschrieben:(13 Jan 2018, 20:16)

Präsidentschaftswahl in Tschechien. Amtsinhaber Milos Zeman hat den ersten Wahlgang mit knapp 40% klar gewonnen und geht als Favorit in die Stichwahl.

Zeman lehnt die EU-Flüchtlingsquote vehement ab.Tschechien werde sich auf keinen Fall dem Druck der EU beugen. Lieber werde man auf EU-Subventionen verzichten, als unter Zwang der EU Migranten nach Tschechien zu lassen.


Zeman lehnt nicht nur Flüchtlingsquoten der EU ab. Nun warten wir erst einmal das Ergebnis des 2. Wahlgangs ab, ehe wir uns hier aufschaukeln!
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33793
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Klage der EU-Kommission gegen Tschechien, Ungarn, Polen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 13. Jan 2018, 20:36

H2O hat geschrieben:(13 Jan 2018, 20:17)

Das ist völlig richtig, auch aus meiner Sicht. Andernfalls könnten wir diesen Quatsch ja auch ganz sein lassen.

Ja, eben. Dissenzen lassen sich auch anders abbilden, etwa so, wie es Tel Aviv mit Wien gemacht hat. Man muss dazu nicht erst eine Million überweisen, die es dann zu kürzen gelte.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21377
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Klage der EU-Kommission gegen Tschechien, Ungarn, Polen

Beitragvon H2O » Sa 13. Jan 2018, 20:40

DarkLightbringer hat geschrieben:(13 Jan 2018, 20:36)

Ja, eben. Dissenzen lassen sich auch anders abbilden, etwa so, wie es Tel Aviv mit Wien gemacht hat. Man muss dazu nicht erst eine Million überweisen, die es dann zu kürzen gelte.


Huch, was ist denn unseren Israelis zu Wien eingefallen? Kann man daraus etwas lernen?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33793
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Klage der EU-Kommission gegen Tschechien, Ungarn, Polen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 13. Jan 2018, 21:08

H2O hat geschrieben:(13 Jan 2018, 20:40)

Huch, was ist denn unseren Israelis zu Wien eingefallen? Kann man daraus etwas lernen?

Sie wollen keinen Kontakt zur FPÖ haben, die Kommunikation habe entweder auf der niederen Ebene oder der höchsten stattzufinden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21377
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Klage der EU-Kommission gegen Tschechien, Ungarn, Polen

Beitragvon H2O » Sa 13. Jan 2018, 21:15

DarkLightbringer hat geschrieben:(13 Jan 2018, 21:08)

Sie wollen keinen Kontakt zur FPÖ haben, die Kommunikation habe entweder auf der niederen Ebene oder der höchsten stattzufinden.


Na ja, so gehen Weltmächte aber nicht miteinander um! :)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33793
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Klage der EU-Kommission gegen Tschechien, Ungarn, Polen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 13. Jan 2018, 21:20

H2O hat geschrieben:(13 Jan 2018, 21:15)

Na ja, so gehen Weltmächte aber nicht miteinander um! :)

Tel Aviv hat weder Sinn noch Zeit für Buchhalter-Methoden.
;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21377
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Klage der EU-Kommission gegen Tschechien, Ungarn, Polen

Beitragvon H2O » Sa 13. Jan 2018, 21:21

DarkLightbringer hat geschrieben:(13 Jan 2018, 21:20)

Tel Aviv hat weder Sinn noch Zeit für Buchhalter-Methoden.
;)


Ja, so hält man ein Weltreich zusammen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33793
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Klage der EU-Kommission gegen Tschechien, Ungarn, Polen

Beitragvon DarkLightbringer » So 14. Jan 2018, 01:47

H2O hat geschrieben:(13 Jan 2018, 21:21)

Ja, so hält man ein Weltreich zusammen.

Superstaat ja, Weltreich nein.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21377
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Klage der EU-Kommission gegen Tschechien, Ungarn, Polen

Beitragvon H2O » So 14. Jan 2018, 09:50

DarkLightbringer hat geschrieben:(14 Jan 2018, 01:47)

Superstaat ja, Weltreich nein.


Wunschdenken; die Tontäfelchen der Sumerer, die Hieroglyphen der Ägypter, die Knotenschrift der Mayas und Inkas beweisen das Gegenteil.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33793
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Klage der EU-Kommission gegen Tschechien, Ungarn, Polen

Beitragvon DarkLightbringer » So 14. Jan 2018, 18:04

H2O hat geschrieben:(14 Jan 2018, 09:50)

Wunschdenken; die Tontäfelchen der Sumerer, die Hieroglyphen der Ägypter, die Knotenschrift der Mayas und Inkas beweisen das Gegenteil.

Und wo sind die Tontäfelchen oder die Seilknoten jetzt ?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21377
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Klage der EU-Kommission gegen Tschechien, Ungarn, Polen

Beitragvon H2O » So 14. Jan 2018, 19:00

DarkLightbringer hat geschrieben:(14 Jan 2018, 18:04)

Und wo sind die Tontäfelchen oder die Seilknoten jetzt ?

Im Museum; nach etlichen hundert bis tausend Jahren Buchhaltung. Ob es nach so langer Zeit die EU noch geben wird? Wäre ein großartiger Erfolg für ein europäisches Reich. Wenn ich gut genug zugehört habe, dann beruht unser Recht zu guten Teilen auf römischen Grundlagen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33793
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Klage der EU-Kommission gegen Tschechien, Ungarn, Polen

Beitragvon DarkLightbringer » So 14. Jan 2018, 22:27

H2O hat geschrieben:(14 Jan 2018, 19:00)

Im Museum; nach etlichen hundert bis tausend Jahren Buchhaltung. Ob es nach so langer Zeit die EU noch geben wird? Wäre ein großartiger Erfolg für ein europäisches Reich. Wenn ich gut genug zugehört habe, dann beruht unser Recht zu guten Teilen auf römischen Grundlagen.

In 1.000 Jahren gibt es einen Planetaren Rat und ein Museum mit den Tonscherben von Junckers Tee-Service. ;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21377
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Klage der EU-Kommission gegen Tschechien, Ungarn, Polen

Beitragvon H2O » So 14. Jan 2018, 22:34

DarkLightbringer hat geschrieben:(14 Jan 2018, 22:27)

In 1.000 Jahren gibt es einen Planetaren Rat und ein Museum mit den Tonscherben von Junckers Tee-Service. ;)


Hoffentlich habe Sie damit Recht! Wobei ich Junckers Tee-Service eher im Bereich "edles Porzellan" vermute.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33793
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Klage der EU-Kommission gegen Tschechien, Ungarn, Polen

Beitragvon DarkLightbringer » So 14. Jan 2018, 22:40

H2O hat geschrieben:(14 Jan 2018, 22:34)

Hoffentlich habe Sie damit Recht! Wobei ich Junckers Tee-Service eher im Bereich "edles Porzellan" vermute.

Die österreichische Außenamtsministerin hatte vor ihrem Dienstantritt bereits deutlich gemacht, was sie von Juncker hält, nämlich nichts.
Den EU-Kommissionspräsidenten hatte sie einmal einen „Brüsseler Cäsar“ und „Zyniker der Macht“ genannt.
http://www.schwaebische.de/politik/ausl ... 99676.html

Das Museum der fernen Zukunft wird vermutlich eine umfangreiche Porzellan-Sammlung aufweisen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21377
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Klage der EU-Kommission gegen Tschechien, Ungarn, Polen

Beitragvon H2O » So 14. Jan 2018, 22:50

DarkLightbringer hat geschrieben:(14 Jan 2018, 22:40)

Die österreichische Außenamtsministerin hatte vor ihrem Dienstantritt bereits deutlich gemacht, was sie von Juncker hält, nämlich nichts. http://www.schwaebische.de/politik/ausl ... 99676.html

Das Museum der fernen Zukunft wird vermutlich eine umfangreiche Porzellan-Sammlung aufweisen.


Diesen unnützen persönlichen Angriff wird Präsident Juncker wohl lächelnd wegstecken.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33793
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Klage der EU-Kommission gegen Tschechien, Ungarn, Polen

Beitragvon DarkLightbringer » So 14. Jan 2018, 23:00

H2O hat geschrieben:(14 Jan 2018, 22:50)

Diesen unnützen persönlichen Angriff wird Präsident Juncker wohl lächelnd wegstecken.

So lange es kein venezianisches Lächeln ist, wird es nicht weiter auffallen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21377
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Klage der EU-Kommission gegen Tschechien, Ungarn, Polen

Beitragvon H2O » So 14. Jan 2018, 23:09

DarkLightbringer hat geschrieben:(14 Jan 2018, 23:00)

So lange es kein venezianisches Lächeln ist, wird es nicht weiter auffallen.


Traue ich dem Mann nicht zu; mit unserer Kanzlerin würde ich mich vorsichtshalber nicht in der Weise anlegen.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast