Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 64434
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Di 9. Jan 2018, 09:19

Alster hat geschrieben:(08 Jan 2018, 22:08)

Das würde m.E. auch nicht reichen. Um eine Zwangsabgabe zu begründen müßtest du schon das öffentliche Interesse darlegen.


Da ich das öffentliche Interesse für vertreten halte, finde ich alles am ÖR gut. :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1403
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Raskolnikof » Di 9. Jan 2018, 10:27

Ich auch und insbesondere. Schwupp, sind wir schon zwei! :)
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 30999
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Tom Bombadil » Di 9. Jan 2018, 19:08

odiug hat geschrieben:(09 Jan 2018, 08:41)

Lieber braun auf der Haut, denn braun im Kopf

Doof nur, wenn beides zutrifft :thumbup:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Alster
Beiträge: 96
Registriert: So 22. Okt 2017, 15:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » Di 9. Jan 2018, 19:10

Dampflok94 hat geschrieben:(09 Jan 2018, 08:17)Ob er der Teuerste ist, weiß ich nicht. Teuer wäre da erst mal zu definieren. Es geht ja um das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Das deutsche Vokabular umdefinieren zu wollen ist Trixerei. Beispielsätze, die das Wort "teuer" enthalten:
Der Kaffee beim KaDeWE ist teurer als der bei Edeka. Der D-ÖR (8 Mrd) ist teurer als die BBC (4,7) Mrd.
Die Sprache Deutsch kann manchmal auch einfach sein!


Dampflok94 hat geschrieben:(09 Jan 2018, 08:17)Wer ein Grundstück hat und zur Erschließungsabgabe gebeten wird, braucht auch nicht mit seinem Gehaltszettel kommen.

Fehler 1: Der Erschließungsbeitrag wird von einer homogenen Gruppe (Hausbesitzer) erhoben, die einen konkreten Vorteil geniest. Erfüllt mithin die Voraussetzungen für den Abgabentyp "Beitrag". Der sog. "Rundfunkbeitrag" wird dagegen von der Allgemeinheit (also voraussetzungslos) erhoben, hat mithin Steuercharakter.
Fehler 2: Selbst wenn Du eine andere Abgabe nennen könntest, die genauso ausgestaltet ist, wie die Rundfunksteuer, wäre das allein noch kein Nachweis für die Sozialverträglichkeit.


Dampflok94 hat geschrieben:(09 Jan 2018, 08:17)Und wenn Du meinst, in deinen Rechten verletzt zu sein, dann wende dich vertrauensvoll an die Judikative. Da wird ihnen geholfen. Oder eben nicht, weil diese grundlegendste Verletzung rechtsstaatliche Grundsätze nur in deinen Gedanken existiert.

Fehler 3: Der lapidare Hinweis, dass die derzeitigen Machtverhältnisse in diesem Land im Sinne des Staatsfunks wirken, ist kein Nachweis für einen sozial- und rechtsstaatlichen Charakter der Finanzierung.


Dampflok94 hat geschrieben:(09 Jan 2018, 08:17)Welche tatsächlichen Aufgaben meinst Du denn und was fehlt dir da?

z.B. Bildung, Unterstützung von Integration, wie längst mehrfach geschrieben:
Alster hat geschrieben:(30 Dec 2017, 20:06)
...
Die Diskussion hatten wir schon zu Anfang dieses Thread. Ein user gab z.B. Hinweis auf
https://www.youtube.com/watch?v=-6hUhjyIW9E
wie unser Staatsfunk seine Pflicht zu einem Bildungsangebot im Bereich Deutsch für arabischsprachige Ausländer sieht.

Der BBC zeigt, dass es international durchaus öffentliche Sender gibt, die ihre Aufgaben ernst nehmen
http://www.bbc.com/arabic/learningenglish
http://www.bbc.com/arabic/exr.shtml
...

Darauf wäre einzugehen gewesen.


Alexyessin hat geschrieben:(09 Jan 2018, 09:19)Da ich das öffentliche Interesse für vertreten halte, finde ich alles am ÖR gut.

Deine Meinung ist bekannt. Jedoch fehlt es an einer Begründung.[/quote]
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 64434
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Di 9. Jan 2018, 19:30

Alster hat geschrieben:(09 Jan 2018, 19:10)
Deine Meinung ist bekannt. Jedoch fehlt es an einer Begründung.


Es ist für alle Gesellschaftsschichten und alle Sparten was geboten und das mit wenig bis gar keine Reklame. Unabhängig von den Konzerndenken.
;)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Aldemarin
Beiträge: 300
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 18:17

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Aldemarin » Di 9. Jan 2018, 20:35

Warum arbeitet denn die BBC wirtschaftlicher, als die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in Deutschland? Die BBC hat immer noch Lang-, Mittel- und Kurzwellensender in Betrieb!
Charles
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Charles » Di 9. Jan 2018, 21:09

Alexyessin hat geschrieben:(09 Jan 2018, 19:30)
Es ist für alle Gesellschaftsschichten und alle Sparten was geboten und das mit wenig bis gar keine Reklame. Unabhängig von den Konzerndenken.


Und warum genau sollten die Bürger nun nicht frei entscheiden dürfen, ob sie dieses angeblich so tolle Programmangebot der ÖR bezahlen und sehen wollen oder eben nicht?
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1403
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Raskolnikof » Di 9. Jan 2018, 22:55

Aldemarin hat geschrieben:(09 Jan 2018, 20:35)

Warum arbeitet denn die BBC wirtschaftlicher, als die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in Deutschland? Die BBC hat immer noch Lang-, Mittel- und Kurzwellensender in Betrieb!

Der Deutschlandfunk z.B. noch Sender auf Mittelwelle und Langewelle. Deren Tod ist aber in Sicht, auch bei der BBC. Wer hat denn heute noch ein Radio mit KW, LW, DW? Ich hatte als früher mal begeisterter Kurzwellenjäger mal einen Rhode & Schwarz EK71. Ein Spitzengerät für kommerzielle Dienste wie Küstenfunkstationen. Früher! Heute ist auf Kurzwelle fast nichts mehr los. So überlege ich mir, ob ich auch noch meinen Grundig Satellit 650 verkaufe. Der hat auch nur noch Sammlerwert.
BBC oder meinetwegen auch den NDR kannst du heute auch am Arsch der Welt besser als internet-Stream empfangen.
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8864
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Amun Ra » Mi 10. Jan 2018, 00:10

Alexyessin hat geschrieben:(09 Jan 2018, 19:30)

Es ist für alle Gesellschaftsschichten und alle Sparten was geboten und das mit wenig bis gar keine Reklame. Unabhängig von den Konzerndenken.
;)

Alle Sparten? :)
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8864
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Amun Ra » Mi 10. Jan 2018, 00:38

Alexyessin hat geschrieben:(09 Jan 2018, 09:18)

Das ist jetzt von dir wieder eine der Behauptungen die du sicherlich belegen kannst, oder?

Man kann auch einfach mal kurz googeln, was das FUNK-Netzwerk eigentlich ist:
Wikipedia hat geschrieben:funk richtet sich an Personen im Alter von 14 bis 29 Jahren, die ansonsten kaum oder gar nicht die Fernsehproduktionen der öffentlich-rechtlichen Sender konsumieren. Das Projekt wird jährlich (Stand: 2016) durch finanzielle Mittel in Höhe von 45 Millionen Euro gefördert, wovon zwei Drittel von der ARD und ein Drittel vom ZDF finanziert werden.

Und finanziert werden damit so tolle Youtube-Videos wie die Datteltäter, die wenige Tage nach den Anschlägen bei Charlie Hebdo ein Video veröffentlicht haben, in denen sie die Frage aufwerfen ob Meinungs- und Kunstfreiheit nicht doch engere Grenzen haben sollten, um nicht irgendwelche religiösen Gefühle zu verletzen, weil gerade jetzt nach den Anschlägen man ja wieder so böse über die armen Muslime denken würde (und auch ansonsten ganz gerne ein sehr grenzwertiges Demokratieverständnis an den Tag legen). Oder 'Jäger & Sammler', die auf ihrem Kanal ganz gerne mal jeden Kritiker ihrer Videos als 'Hetzer' diffamieren und auch ansonsten ganz gerne der Welt erklären, woran "weiße, heterosexuelle Männer" so alles schuld sind (Auflösung: an allem). Und dann gibt es da noch den einen Trottel, der alles Unbill auf der Welt dem Umstand in die Schuhe schiebt, dass er ja nur ein armer, dunkelhäutiger Migrant in Deutschland sei und es ihm so schlecht ginge wegen seiner Herkunft...

Naja, zum Glück wird das alles durch unsere Zwangsgebühren finanziert, denn "Keines unserer Formate wäre frei am Markt überlebensfähig." (O-Ton Florian Hager, Co-Chef von FUNK) Wie zuversichtlich, nicht wahr? :)
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 64434
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Mi 10. Jan 2018, 03:20

Amun Ra hat geschrieben:(10 Jan 2018, 00:10)

Alle Sparten? :)


Hab bis jetzt noch keine schlechte Sparte entdecken können. :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 64434
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Mi 10. Jan 2018, 03:21

Charles hat geschrieben:(09 Jan 2018, 21:09)

Und warum genau sollten die Bürger nun nicht frei entscheiden dürfen, ob sie dieses angeblich so tolle Programmangebot der ÖR bezahlen und sehen wollen oder eben nicht?


Weil das so gut ist, wie es ist.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12136
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Dampflok94 » Mi 10. Jan 2018, 07:54

Alster hat geschrieben:(09 Jan 2018, 19:10)

Das deutsche Vokabular umdefinieren zu wollen ist Trixerei. Beispielsätze, die das Wort "teuer" enthalten:
Der Kaffee beim KaDeWE ist teurer als der bei Edeka. Der D-ÖR (8 Mrd) ist teurer als die BBC (4,7) Mrd.
Die Sprache Deutsch kann manchmal auch einfach sein!

Und deswegen ist mir die deutsche Sprache auch lieb und teuer.
Einfach nur Summen zu vergleichen ist doch Unsinn. Es bleibt dabei, nur das Preis-Leistungs-Verhältnis zählt. Oder würdest Du sagen die 100 Gramm Packung einer Ware für 5 Euro wäre teurer als die 50 Gramm Packung der gleichen Ware für 3 Euro weil ja 5 Euro mehr sind als 3?
Den Kaffeepreis, wenn es denn genau der gleiche ist, vom KaDeWe kann ich natürlich mit dem von Edeka vergleichen. Den Preis der BBC mit unserem System nicht.

Fehler 1: Der Erschließungsbeitrag wird von einer homogenen Gruppe (Hausbesitzer) erhoben, die einen konkreten Vorteil geniest. Erfüllt mithin die Voraussetzungen für den Abgabentyp "Beitrag". Der sog. "Rundfunkbeitrag" wird dagegen von der Allgemeinheit (also voraussetzungslos) erhoben, hat mithin Steuercharakter.
Fehler 2: Selbst wenn Du eine andere Abgabe nennen könntest, die genauso ausgestaltet ist, wie die Rundfunksteuer, wäre das allein noch kein Nachweis für die Sozialverträglichkeit.

Ob Du von der Erschließung irgend einen Vorteil hast, spielt überhaupt keine Rolle. Da gibt es haarsträubende Geschichten. Ist aber trotzdem sinnvoll für die Allgemeinheit.
Und was die Sozialverträglichkeit angeht, da gibt es entsprechende Regelungen zur Befreiung. Da kann man bestimmt im Einzelnen diskutieren, ob diese Regelungen etwas ausgebaut werden könnten. Kann man immer. Aber vom Grundsatz her ist das schon i.O.
Fehler 3: Der lapidare Hinweis, dass die derzeitigen Machtverhältnisse in diesem Land im Sinne des Staatsfunks wirken, ist kein Nachweis für einen sozial- und rechtsstaatlichen Charakter der Finanzierung.

Du bezweifelst die Rechtsstaatlichkeit der Bundesrepublik? Nur weil dir ein Regelung nicht paßt? Na denn... :(
z.B. Bildung, Unterstützung von Integration, wie längst mehrfach geschrieben:

Darauf wäre einzugehen gewesen.

Ich sehe nicht, daß da zu wenig gemacht wird. Was fehlt Dir denn konkret? Zu wenig Schulfernsehen?
Über das Programm wird gestritten, seit dem es Fernsehen gibt. Dem einen gibt es zu viele Wiederholungen. (Dir sicherlich nicht, denn die sind ja kostengünstig.) Der eine will mehr große Samstag-Abend-Shows, der andere hält die für viel zu teuer. Ich hätte z. B. gerne mehr politische Berichterstattung und nicht nur den Verweis auf Phönix. Aber das sieht nicht jeder so. Wenn Du also Änderungswünsche am Programm hast würde ich sagen: Willkommen im Club!
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8864
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Amun Ra » Mi 10. Jan 2018, 09:21

Alexyessin hat geschrieben:(10 Jan 2018, 03:20)

Hab bis jetzt noch keine schlechte Sparte entdecken können. :)

Das ist keine Antwort auf meine Frage. :)
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8864
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Amun Ra » Mi 10. Jan 2018, 09:25

Dampflok94 hat geschrieben:(10 Jan 2018, 07:54)

... Den Preis der BBC mit unserem System nicht.
...

Ich sehe ehrlich gesagt keinen Grund, warum unser ÖRR nicht mit dem britischen vergleichbar sein soll? Gerade unter dem Hintergrund, dass unser ÖRR von einem Briten nach dem Vorbild des britischen ÖRR gegründet wurde... :?:
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 64434
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Mi 10. Jan 2018, 09:26

Amun Ra hat geschrieben:(10 Jan 2018, 09:21)

Das ist keine Antwort auf meine Frage. :)


Ja, alle Sparten DA ich noch keine schlechte Entdecken konnte. Besser forumuliert :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 64434
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Mi 10. Jan 2018, 09:27

Amun Ra hat geschrieben:(10 Jan 2018, 00:38)

Man kann auch einfach mal kurz googeln, was das FUNK-Netzwerk eigentlich ist:

Und finanziert werden damit so tolle Youtube-Videos wie die Datteltäter, die wenige Tage nach den Anschlägen bei Charlie Hebdo ein Video veröffentlicht haben, in denen sie die Frage aufwerfen ob Meinungs- und Kunstfreiheit nicht doch engere Grenzen haben sollten, um nicht irgendwelche religiösen Gefühle zu verletzen, weil gerade jetzt nach den Anschlägen man ja wieder so böse über die armen Muslime denken würde (und auch ansonsten ganz gerne ein sehr grenzwertiges Demokratieverständnis an den Tag legen). Oder 'Jäger & Sammler', die auf ihrem Kanal ganz gerne mal jeden Kritiker ihrer Videos als 'Hetzer' diffamieren und auch ansonsten ganz gerne der Welt erklären, woran "weiße, heterosexuelle Männer" so alles schuld sind (Auflösung: an allem). Und dann gibt es da noch den einen Trottel, der alles Unbill auf der Welt dem Umstand in die Schuhe schiebt, dass er ja nur ein armer, dunkelhäutiger Migrant in Deutschland sei und es ihm so schlecht ginge wegen seiner Herkunft...

Naja, zum Glück wird das alles durch unsere Zwangsgebühren finanziert, denn "Keines unserer Formate wäre frei am Markt überlebensfähig." (O-Ton Florian Hager, Co-Chef von FUNK) Wie zuversichtlich, nicht wahr? :)


Es geht nicht um die Frage, das hier mit ÖR Geld was finanziert, sondern um diese "Die Kinder werden islamisiert" Geschichte....
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8864
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Amun Ra » Mi 10. Jan 2018, 09:34

Alexyessin hat geschrieben:(10 Jan 2018, 09:26)

Ja, alle Sparten DA ich noch keine schlechte Entdecken konnte. Besser forumuliert :)

Liebhaber der Metal-Stilrichtung sind also wo am Besten aufgehoben? Etwas härtere RAP-Musik finde ich wo? Oi!-Punk wird also auch gesendet? Möchtest du deine Aussage vielleicht noch mal revidieren? :p

Musikalisch werden nur drei Sparten bedient: Klassik, Schlager und (Pop-)Charts. Mehr kann sich der deutsche ÖRR nicht leisten. Dafür halt dutzende Sender in den drei Sparten. :)
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8864
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Amun Ra » Mi 10. Jan 2018, 09:39

Alexyessin hat geschrieben:(10 Jan 2018, 09:27)

Es geht nicht um die Frage, das hier mit ÖR Geld was finanziert, sondern um diese "Die Kinder werden islamisiert" Geschichte....

"Islamisiert" halte ich für Unfug. Aber die Datteltäter (also diejenigen, die überwiegend Inhalte 'aus islamischer Sicht' produzieren) halte ich zumindest für extrem fragwürdig, was ihr Demokratieverständnis angeht. Und in Anbetracht des Bildungsauftrages der ÖRR ist es folglich rechtens, ihnen darum eine zweifelhafte politische Beeinflussung zu unterstellen.
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29085
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon JJazzGold » Mi 10. Jan 2018, 09:45

Amun Ra hat geschrieben:(10 Jan 2018, 09:34)

Liebhaber der Metal-Stilrichtung sind also wo am Besten aufgehoben? Etwas härtere RAP-Musik finde ich wo? Oi!-Punk wird also auch gesendet? Möchtest du deine Aussage vielleicht noch mal revidieren? :p

Musikalisch werden nur drei Sparten bedient: Klassik, Schlager und (Pop-)Charts. Mehr kann sich der deutsche ÖRR nicht leisten. Dafür halt dutzende Sender in den drei Sparten. :)


https://www.metal-hammer.de/black-sabba ... e-1004729/

Zugegeben, eher die Ausnahme, als die Regel.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast