Freiheitskampf der Völker in Europa

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24113
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon relativ » Di 14. Nov 2017, 13:46

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(14 Nov 2017, 13:07)

30 Prozent können sich unter Umständen vielleicht vorstellen, dass ein unabhängiges Bayern irgendwie ok sein könnte, wenn es sie nichts kostet und sie Deutsche und Bayern bleiben können.

Naja spätestens seit Katalonien/Brexit kann sich jeder nach Unabhängigkeit strebender Egoist in der EU ( weil er wohl meint er gäbe zuviel ab) sich eines besseren belehrt sehen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 7987
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon imp » Di 14. Nov 2017, 13:53

relativ hat geschrieben:(14 Nov 2017, 13:46)

Naja spätestens seit Katalonien/Brexit kann sich jeder nach Unabhängigkeit strebender Egoist in der EU ( weil er wohl meint er gäbe zuviel ab) sich eines besseren belehrt sehen.

Ich würde immer genau hinsehen wollen, warum jemand Unabhängigkeit will, wie das gestaltet sein soll, welche Gründe angeführt werden. Ein unabhängiges Bayern kommt eher nicht in Frage.
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24113
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon relativ » Di 14. Nov 2017, 14:03

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(14 Nov 2017, 13:53)

Ich würde immer genau hinsehen wollen, warum jemand Unabhängigkeit will, wie das gestaltet sein soll, welche Gründe angeführt werden. Ein unabhängiges Bayern kommt eher nicht in Frage.

Ich sehe, bei den EU Mitgliedern, keine wirklichen begründeten Eigenständigkeitsmerkmale mehr und nur von denen habe ich geschrieben.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 7987
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon imp » Di 14. Nov 2017, 14:11

relativ hat geschrieben:(14 Nov 2017, 14:03)

Ich sehe, bei den EU Mitgliedern, keine wirklichen begründeten Eigenständigkeitsmerkmale mehr und nur von denen habe ich geschrieben.

Da sage ich mal Schottland. Sie haben sich dagegen entschieden, aber es ist legitim. Oder Nordirland (zu Irland). Färöer raus aus Dänemark, wenn sie denn wollen? Gibraltar (zu Spanien) wollen sie nicht, aber wäre doch ok.
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24113
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon relativ » Di 14. Nov 2017, 14:20

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(14 Nov 2017, 14:11)

Da sage ich mal Schottland. Sie haben sich dagegen entschieden, aber es ist legitim. Oder Nordirland (zu Irland). Färöer raus aus Dänemark, wenn sie denn wollen? Gibraltar (zu Spanien) wollen sie nicht, aber wäre doch ok.

Das Vereinigte Königreich UK ist natürlich noch einmal eine ganz andere Geschichte.
Z.B. England ist ein eigenständiges, wenn auch nicht souveränes, Land. Darin gleicht es Schottland, Wales und Nordirland. All diese Länder haben eigene Gesetze. Politisch bedeutet das also, dass wir auf der einen Seite die eigenständigen Länder England, Schottland, Wales und Nordirland haben. Auf der anderen Seite haben wir das Vereinigte Königreich, das sich aus eben diesen vier Ländern zusammensetzt.

GB unterscheidet sich diesbezüglich von allen anderen EU-Ländern.
Wenn es die Gesetze dieser Länder zulassen ist das auch völlig Ok, nur ich sehe da bei den Meisten überhaupt kein Sinn. Es sei denn diejenigen die Eigenständig wollen, sind sich der Folgen bewusst und entscheiden sich trotzdem für diese, weil sie sich z.B. vom Rest Europas abspalten wollen und wieder ihre ursprügliche Lebensweise als Naturvölker aufnehmen wollen. ;)
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70912
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Alexyessin » Di 14. Nov 2017, 14:22

relativ hat geschrieben:(14 Nov 2017, 12:28)

Ähm die Bayernpartei hat 30% Zustimmung bei der letzten Wahl gehabt? Sorry nur sowas ist entscheidend, keine Umfragen.


Entscheidend ist per se gar nichts. Fakt ist aber, das die Bevölkerung in Bayern nicht so geringes interesse daran hätte wie gerne postuliert.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70912
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Alexyessin » Di 14. Nov 2017, 14:23

relativ hat geschrieben:(14 Nov 2017, 13:46)

Naja spätestens seit Katalonien/Brexit kann sich jeder nach Unabhängigkeit strebender Egoist in der EU ( weil er wohl meint er gäbe zuviel ab) sich eines besseren belehrt sehen.


Da aber, zumindest in Katalonien und Bayern, die Unabhängigkeitsbestrebungen älter sind als der wirtschaftliche Erfolg ist diese Argument dahingehend auch nur eine Schutzbehauptung.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24113
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon relativ » Di 14. Nov 2017, 14:38

Alexyessin hat geschrieben:(14 Nov 2017, 14:23)

Da aber, zumindest in Katalonien und Bayern, die Unabhängigkeitsbestrebungen älter sind als der wirtschaftliche Erfolg ist diese Argument dahingehend auch nur eine Schutzbehauptung.

Sorry ich kannte sogar Westfalen die Unabhängig sein wollten und Ernst August als König, ob jetzt ernsthaft oder aus welchen Gründen auch immer ist m.M. irrelevant.
Solche Bestrebungen gibt es doch immer in jeder Region, die mal ein eigenständiges Königreich ect. war und genauso gibt es eben dann auch immer diejenigen, die den König wieder haben wollen, oder glauben Unabhängig gehe es ihnen besser.
Natürlich ist das wirtschaftliche Argument bei den heutigen nach Unabhägigkeit strebenden das entscheidene Argument, war es sowohl bei den Katalonen so, als auch bei den Argumenten die ich von den Bayern hören musste.
Ich hoffe wenigstens dieses Argument hat sich für diejenigen jetzt in Rauch aufgelöst.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24113
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon relativ » Di 14. Nov 2017, 14:39

Alexyessin hat geschrieben:(14 Nov 2017, 14:22)

Entscheidend ist per se gar nichts. Fakt ist aber, das die Bevölkerung in Bayern nicht so geringes interesse daran hätte wie gerne postuliert.

Naja bei ner losen Umfrage ohne besondere sachbezogenen Inhalte kann sowas natürlich auch in anderen Regionen Deutschland rauskommen, z.B. bei den Sachsen ect.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70912
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Alexyessin » Di 14. Nov 2017, 14:49

relativ hat geschrieben:(14 Nov 2017, 14:39)

Naja bei ner losen Umfrage ohne besondere sachbezogenen Inhalte kann sowas natürlich auch in anderen Regionen Deutschland rauskommen, z.B. bei den Sachsen ect.


Fakt ist, das es diese Umfrage gibt und Fakt ist auch, das es sich 30 % vorstellen können. Mal sehen, was daraus bei der LTW wird.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70912
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Alexyessin » Di 14. Nov 2017, 14:51

relativ hat geschrieben:(14 Nov 2017, 14:38)
Solche Bestrebungen gibt es doch immer in jeder Region, die mal ein eigenständiges Königreich ect. war und genauso gibt es eben dann auch immer diejenigen, die den König wieder haben wollen, oder glauben Unabhängig gehe es ihnen besser.


Und genau diese Denke bringt Menschen dazu überhaupt in solchen Kategorien zu denken. Was ist denn so schwer daran zu verstehen, das es in Bayern Baiern gibt, die keine Deutsche sein wollen, weil sie keine sein wollen? Genauso wie Katalanen halt auch nicht wirklich Sponakl sein wollen und von den Südtirolern gar nicht erst zu sprechen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24113
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon relativ » Di 14. Nov 2017, 14:59

Alexyessin hat geschrieben:(14 Nov 2017, 14:51)

Und genau diese Denke bringt Menschen dazu überhaupt in solchen Kategorien zu denken. Was ist denn so schwer daran zu verstehen, das es in Bayern Baiern gibt, die keine Deutsche sein wollen, weil sie keine sein wollen? Genauso wie Katalanen halt auch nicht wirklich Sponakl sein wollen und von den Südtirolern gar nicht erst zu sprechen.

Hinter diesen ich will das nicht sein, steckt m.M.meist immer ein niederer Grund, bzw. ein Historischer gar nicht mehr aktueller Grund, gerade heutzutage. Dem sollte eine Gesamtgesellschaft nicht nachgeben.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4941
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Misterfritz » Di 14. Nov 2017, 15:06

Alexyessin hat geschrieben:(14 Nov 2017, 14:23)

Da aber, zumindest in Katalonien und Bayern, die Unabhängigkeitsbestrebungen älter sind als der wirtschaftliche Erfolg ist diese Argument dahingehend auch nur eine Schutzbehauptung.
Es ist für die EU-Mitgliedschaft völlig Wumpe, seit wann die Bayern schon eigenständig sein wollte. Bei einer Abspaltung wären sie raus aus der EU.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70912
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Alexyessin » Di 14. Nov 2017, 15:12

Misterfritz hat geschrieben:(14 Nov 2017, 15:06)

Es ist für die EU-Mitgliedschaft völlig Wumpe, seit wann die Bayern schon eigenständig sein wollte. Bei einer Abspaltung wären sie raus aus der EU.


Ja, dann müsste die EU aber damit klar kommen, das der Transit nicht mehr stattfindet ;)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70912
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Alexyessin » Di 14. Nov 2017, 15:13

relativ hat geschrieben:(14 Nov 2017, 14:59)

Hinter diesen ich will das nicht sein, steckt m.M.meist immer ein niederer Grund, bzw. ein Historischer gar nicht mehr aktueller Grund, gerade heutzutage. Dem sollte eine Gesamtgesellschaft nicht nachgeben.


Demokratischer Wille wäre demokratischer Wille. Und nur, weil du es nicht verstehen magst, heißt das noch lange nicht, das es so was nicht gibt. Es herrscht sogar vor, zumindest in den drei von mir genannten Fällen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4941
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Misterfritz » Di 14. Nov 2017, 15:14

Alexyessin hat geschrieben:(14 Nov 2017, 15:12)

Ja, dann müsste die EU aber damit klar kommen, das der Transit nicht mehr stattfindet ;)
Ich denke, das könnte die EU sicherlich händeln, wohingegen sich Bayern mit ganz anderen Problemen rumschlagen müsste. Aber darüber braucht man ja eh' nicht nachzudenken, da es keinen Austritt geben wird.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70912
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Alexyessin » Di 14. Nov 2017, 15:18

Misterfritz hat geschrieben:(14 Nov 2017, 15:14)

Ich denke, das könnte die EU sicherlich händeln,


Wie denn? 2 der wichtigsten West-Ost Verbindungen gehen durch Bayern und die zwei einzigsten Nord-Süd Verbindungen. :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11806
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon schokoschendrezki » Di 14. Nov 2017, 15:23

Alexyessin hat geschrieben:(14 Nov 2017, 14:51)

Und genau diese Denke bringt Menschen dazu überhaupt in solchen Kategorien zu denken. Was ist denn so schwer daran zu verstehen, das es in Bayern Baiern gibt, die keine Deutsche sein wollen, weil sie keine sein wollen? Genauso wie Katalanen halt auch nicht wirklich Sponakl sein wollen und von den Südtirolern gar nicht erst zu sprechen.


Hört man genauer hin, so scheint dieses "nicht Deutsche sein wollen" auch nur eine Zwischenstation zu sein. Im aktuellen Interview mit der FAZ bringt der Vorsitzende der Bayern-Partei Florian Weber es auf den Punkt:
Bayern wird von auswärtigen Mächten regiert.Und nicht nur aus Berlin, sondern auch aus Brüssel, von Unternehmen, von Interessenverbänden und irgendwie auch ein wenig von der Globalisierung. Für Weber stellt es sich so dar: Die Fleischerei zum Beispiel, das waren früher alles Familienbetriebe, man kannte den Metzger und der kannte das Schwein, das er geschlachtet hat. Aber dann kamen neue Auflagen aus Berlin und aus Brüssel. Irgendetwas mit Hygiene und wie man ein Schwein genau zu schlachten habe – alles sehr kompliziert – und das habe viele Kleinbetriebe in die Knie gezwungen.

(http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/bayern-wo-die-deutschen-separatisten-wohnen-15290026-p2.html?printPagedArticle=true#pageIndex_1)
Bayernsein als Vehikel für einen konservativen Antiglobalisierungsreflex?
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24113
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon relativ » Di 14. Nov 2017, 15:23

Alexyessin hat geschrieben:(14 Nov 2017, 15:13)

Demokratischer Wille wäre demokratischer Wille. Und nur, weil du es nicht verstehen magst, heißt das noch lange nicht, das es so was nicht gibt. Es herrscht sogar vor, zumindest in den drei von mir genannten Fällen.

Nunja es ist ihr Wille, der mag auch demokratisch gewollt sein, ist aber eher unrealistisch demokratisch durchzusetzen. Gründe wurden dir hier ja genügend aufgezählt und sorry diese romantischen Gründe die du gesehen haben willst, die zweifle ich nunmal stark an. Verstehen tue ich dich ja, also rein Inhaltlich.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4941
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Misterfritz » Di 14. Nov 2017, 15:27

Alexyessin hat geschrieben:(14 Nov 2017, 15:18)einzigsten
*grusel* hat Dir "Hinterwäldler" noch nie Jemand gesagt, dass es einziger als einzig nicht gibt?
Alexyessin hat geschrieben:(14 Nov 2017, 15:18)

Wie denn? 2 der wichtigsten West-Ost Verbindungen gehen durch Bayern und die zwei einzigsten Nord-Süd Verbindungen. :)
Naja, die Franken werden mit Sicherheit nicht mit Euch gehen :D
Und das bisschen Nord-Süd bekommen wir auch so hin :cool:

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste