Zensur und NetzDG

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 5965
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Zensur

Beitragvon Brainiac » Di 23. Mai 2017, 10:06

Senexx hat geschrieben:(23 May 2017, 10:58)

Sie meinen, Sie könnten mir Aufgaben stellen?

Wir versuchen hier üblicherweise, kontroverse Aussagen geeignet zu untermauern. Im eigenen Interesse - reine Behauptungen, zu denen man nicht in der Lage ist irgendwelche Begründungen oder zumindest Beispiele zu liefern, wirken halt sehr unglaubwürdig. Diskussionsfördernd ist das auch nicht. Gibt natürlich auch Leute hier, die gar nicht diskutieren wollen. :|
this is planet earth
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Zensur

Beitragvon Senexx » Di 23. Mai 2017, 10:13

Wenn Sie diskutieren wollen, dann wäre es förderlich, wenn Sie sich eines anderen Tones gegenüber Mitdiskutanten befleißigten.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 5965
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Zensur

Beitragvon Brainiac » Di 23. Mai 2017, 10:18

Dann halt nicht. Kann ja jeder nachlesen, welch furchtbaren "Tones" ich mich hier "befleißigt" haben soll. :?:
this is planet earth
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3874
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Maas' Angriff auf die Meinungsfreiheit

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 23. Mai 2017, 11:21

Senexx hat geschrieben:(23 May 2017, 10:08)

In den USA hat man nun mal ein anderes Verständnis von Meinungsfreiheit.

Hier ist der Konsens unter den Herrschenden, dass nur gesagt werden darf, was in deren eng gesteckten Rahmen passt.

In den USA darf halt alles gesagt werden. Und ich bin im Zweifel für die (Meinungs-)Freiheit


In den USA darf alles gesagt werden. Klar. Nur wer dies in den USA getan hat um z.B. das Atlantik-City Projekt von Donald Trump korrekt darzustellen wurde von diesem verklagt. Und auch ein Edward Snowden muß sich in Russland verstecken weil er im Land of the free alles gesagt hat. Wer allerdings rechtsextremen Müll oder sonstige Verleumdungen und Lügen einstellt hat in den USA nichts zu befürchten. Solange nur keine Nippel zu sehen sind. Das ist für dich also vorbildlich, während hier Zensur herrscht.
Für dich mögen Lügen, Verleumdungen und Cyber-mobbing ganz normale Meinungfreiheit sein. Viele andere sehen dies anders. Und auch das Grundgesetz sieht Grenzen der Meinungsfreiheit da wo sie die Freiheiten von anderen berührt.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Zensur

Beitragvon Senexx » Di 23. Mai 2017, 11:27

Sie verwechseln Meinungsäußerung mit Behauptungen über andere Personen. Hier gilt das normale Persönlichkeitsrecht und jeder kann einen anderen verklagen, der etwas Ehrenrühriges behauptet. Auch bei uns. Und darüber entscheiden dann Gerichte.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2794
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Maas' Angriff auf die Meinungsfreiheit

Beitragvon Ger9374 » Di 23. Mai 2017, 13:12

Alexyessin hat geschrieben:(23 May 2017, 10:20)

Das ist Schmarrn.


Unterhaltsam ist er aber, bisschen einseitig vielleicht;-)
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2794
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Maas' Angriff auf die Meinungsfreiheit

Beitragvon Ger9374 » Di 23. Mai 2017, 13:13

Ger9374 hat geschrieben:(23 May 2017, 14:12)

Unterhaltsam ist er aber, bisschen einseitig vielleicht;-)
Senexx
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3874
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Zensur

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 23. Mai 2017, 14:39

Senexx hat geschrieben:(23 May 2017, 12:27)

Sie verwechseln Meinungsäußerung mit Behauptungen über andere Personen. Hier gilt das normale Persönlichkeitsrecht und jeder kann einen anderen verklagen, der etwas Ehrenrühriges behauptet. Auch bei uns. Und darüber entscheiden dann Gerichte.


Und dann? Laut Gerichtsurteil muß Facebook immer nur die eine beanstandete Meldung/manipuliertes Foto löschen. Die vielen 1000 Kopien die fleißige User weiter kopiert haben aber nicht. Und das ist das Problem. Gerichtsurteile laufen deshalb ins Leere.

Im Prozess um Fake-News auf Facebook hat das Landgericht Würzburg entschieden, dass das US-Unternehmen falsche Meldungen über den Syrer Anas Modamani nicht selbstständig suchen und löschen muss. Modamani hatte einen Antrag auf einstweilige Verfügung gestellt, um Facebook zu zwingen, alle Beiträge zu suchen und zu löschen, die ihn als Terroristen verunglimpfen.
http://www.zeit.de/gesellschaft/2017-03 ... ani-urteil

Das ist die Realität. Wenn über dich mal solche Fake-News, womöglich mit Klarnamen und Wohnort, über die sozialen Medien verbreitet werden wird sich deine Meinung sicher ganz schnell ändern.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1965
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Zensur

Beitragvon watisdatdenn? » Fr 26. Mai 2017, 06:07

Alter Stubentiger hat geschrieben:(23 May 2017, 15:39)
Und dann? Laut Gerichtsurteil muß Facebook immer nur die eine beanstandete Meldung/manipuliertes Foto löschen. Die vielen 1000 Kopien die fleißige User weiter kopiert haben aber nicht. Und das ist das Problem. Gerichtsurteile laufen deshalb ins Leere.

Aber das Gesetz von Maas tangiert doch dieses Problem in keinster Weise?!
Bei Zeitungen gibt es ja ein ähnliches Problem und da werden dann Gegendarstellungen und errata rausgebracht. Was ist denn deine Lösung? Man kann ja nicht alle Rechner der Welt nach lokalen Kopien des Bildes durchsuchen..

Zeitungen rufen ja auch nicht ihre Zeitungen zurück wenn sie Mal was falsches geschrieben haben.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1965
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Zensur

Beitragvon watisdatdenn? » Fr 26. Mai 2017, 06:20

Interessant: das neue Buch von Maas wird auf Amazon in der Luft zerrissen:
https://www.amazon.de/gp/aw/reviews/349 ... =UTF8&s=sd

Steckt da der russische Geheimdienst dahinter?
Oder sind die Leute einfach nur nicht komplett verblödet und ein guter Anteil der stimmverluste der SPD geht auf die Zensuraktionen von Maas zurück?
Benutzeravatar
Marmelada
Beiträge: 9057
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Zensur

Beitragvon Marmelada » Fr 26. Mai 2017, 06:57

watisdatdenn? hat geschrieben:(26 May 2017, 07:20)

Interessant: das neue Buch von Maas wird auf Amazon in der Luft zerrissen:
https://www.amazon.de/gp/aw/reviews/349 ... =UTF8&s=sd

Steckt da der russische Geheimdienst dahinter?
Höchstens indirekt. Wahrscheinlich eine gezielte Aktion von identitären AfD-Kreisen.

Oder sind die Leute einfach nur nicht komplett verblödet und ein guter Anteil der stimmverluste der SPD geht auf die Zensuraktionen von Maas zurück?
Ich bin jedenfalls nicht genug verblödet zu glauben, ein Bruchteil der "Rezensenten" hätten es tatsächlich gelesen.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Zensur

Beitragvon Yossarian » Fr 26. Mai 2017, 07:06

Interessante Havard Studie zur Berichterstattung über Trump
Man beachte die ARD
http://www.dw.com/image/38970348_401.png
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
CaptainJack

Re: Zensur

Beitragvon CaptainJack » Fr 26. Mai 2017, 09:58

Yossarian hat geschrieben:(26 May 2017, 08:06)

Interessante Havard Studie zur Berichterstattung über Trump
Man beachte die ARD
http://www.dw.com/image/38970348_401.png
Das bleibt natürlich Trump & Co. auch nicht verborgen! Das erklärt teilweise seinen immer größer werdenden Hass auf Deutschland!
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Zensur

Beitragvon Senexx » Fr 26. Mai 2017, 10:10

Das spielt dabei sicherlich keine Rolle.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3628
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Zensur

Beitragvon Unité 1 » Fr 26. Mai 2017, 10:46

Yossarian hat geschrieben:(26 May 2017, 08:06)

Interessante Havard Studie zur Berichterstattung über Trump
Man beachte die ARD
http://www.dw.com/image/38970348_401.png

Nein, es sind nicht 98 % der ARD-Berichte über Trump negativ
...
Der rote Balken mit dem „negativen Ton“ in der Berichterstattung wäre dann bei der ARD nicht 98 Prozent, sondern – grob überschlägig – vielleicht 61 Prozent lang. (Etwa 38 Prozent könnten neutral sein, etwa 1 Prozent positiv – genau lässt sich das ohne die Rohdaten nicht berechnen.)

Aber schon die Einordnung der Berichte mit „positiven oder negativen Ton“ ist, wie gesagt, irreführend. Ein Bericht zählt nicht nur als negativ, wenn Kritik an Trump direkt zitiert wird, sondern auch, wenn etwas passiert, das für Trump negativ ist:

Negative stories also consist of stories where an event, trend, or development reflects unfavorably on the actor. Examples are the stories that appeared under the headlines „President Trump’s approval rating hits a new low“ and „GOP withdraws embattled health care bill, handing major setback to Trump, Ryan.“

http://uebermedien.de/16080/nein-es-sin ... p-negativ/

Die "Studie" ist sowas von Müller. Die Einordnung von Berichterstattung, die für Trump negative Ereignisse zum Inhalt hat, als selbst negative Berichterstattung ist arg verdummend. Der Typ hat ne Menge Gegenwind, das spiegelt sich in der Berichterstattung wider, die somit als negative Berichterstattung gilt. Sollen Sender sich dann was "positives" raussuchen, damit die Berichterstattung "ausgewogen" ist? Was für ein Unfug. Es ist übrigens wohl kein Zufall, dass FOX "fair&balanced" ist.

Und hier noch Infos über den Urheber der Studie.
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Zensur

Beitragvon Yossarian » Fr 26. Mai 2017, 11:33

Unité 1 hat geschrieben:(26 May 2017, 11:46)

http://uebermedien.de/16080/nein-es-sin ... p-negativ/

Die "Studie" ist sowas von Müller.
scheuch.de/luegenpresse-schon-wieder Und hier noch Infos über den Urheber der Studie


Lügenpresse^^?
Eine Harvard Studie?
Hier sind Daten und Methodik.
https://shorensteincenter.org/news-cove ... -100-days/
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3628
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Zensur

Beitragvon Unité 1 » Fr 26. Mai 2017, 11:47

Yossarian hat geschrieben:(26 May 2017, 12:33)

Lügenpresse^^?

Keine Angst, Yossarian, ich weiß um deine Unfähig- und -willigkeit, Links zu öffnen und zu lesen. Vom Verstehen schweigen wir lieber gleich. Andere Nutzer interessiert es aber vielleicht.
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6667
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Zensur

Beitragvon Kritikaster » Fr 26. Mai 2017, 12:59

Unité 1 hat geschrieben:(26 May 2017, 12:47)

Keine Angst, Yossarian, ich weiß um deine Unfähig- und -willigkeit, Links zu öffnen und zu lesen. Vom Verstehen schweigen wir lieber gleich. Andere Nutzer interessiert es aber vielleicht.

Ja, aber das kannst Du doch nicht von den Trump Fanboys erwarten.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7973
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Zensur

Beitragvon Selina » Fr 26. Mai 2017, 13:07

Ein Politiker, der täglich selbst "negative Nachrichten" und massenhaft "Fakenews" produziert, hat natürlich dann eine entsprechende Presse. Aus einem Haufen stinkender Hundesch... lässt sich nun mal kein gut riechendes französisches Parfüm machen :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3874
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Zensur

Beitragvon Alter Stubentiger » Fr 26. Mai 2017, 13:55

watisdatdenn? hat geschrieben:(26 May 2017, 07:07)

Aber das Gesetz von Maas tangiert doch dieses Problem in keinster Weise?!
Bei Zeitungen gibt es ja ein ähnliches Problem und da werden dann Gegendarstellungen und errata rausgebracht. Was ist denn deine Lösung? Man kann ja nicht alle Rechner der Welt nach lokalen Kopien des Bildes durchsuchen..

Zeitungen rufen ja auch nicht ihre Zeitungen zurück wenn sie Mal was falsches geschrieben haben.


Facebook hat ja die Regeln die für Zeitungen gelten nicht für sich akzeptiert. Hätten sie es getan dann hätte Maas nicht aktiv werden müßen. Es ist ja diese Behauptung von Zuckerberg man biete ja nur eine Plattform und keine redaktionellen Inhalte und fühle sich deshalb an die strengeren Vorgaben für die Presse nicht gebunden. Die sozialen Medien stehlen sich so aus der Verantwortung. Und es geht nicht darum nach lokalen Bildern bei dir zu Hause zu suchen. Es geht um öffentlich zugängliche Bilder die auf den Servern von Facebook gespeichert sind. Und Tittenbilder kann der Konzern sehr schnell und weltweit in großer Zahl löschen. Warum dann nicht Fake-Bilder oder News???

Absurd wie einige hier versuchen Konzerne wie Facebook zu armen Opfern eines diktatorischen SPD-Ministers zu erklären.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste