Landtagswahl in NRW 2017

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5290
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon firlefanz11 » Do 18. Mai 2017, 09:23

Sozialdemokrat hat geschrieben:(17 May 2017, 19:29)

Was nützt eine Armee von Polizisten, wenn liberal- und grünversiffte Politiker und Richter dafür sorgen, das Gewaltverbrecher wieder und wieder ohne Bestrafung freigelassen werden?

Stimmt auch wieder... :|
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18803
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon relativ » Do 18. Mai 2017, 09:32

Sozialdemokrat hat geschrieben:(17 May 2017, 19:29)

Was nützt eine Armee von Polizisten, wenn liberal- und grünversiffte Politiker und Richter dafür sorgen, das Gewaltverbrecher wieder und wieder ohne Bestrafung freigelassen werden?

Hast du Beweise das dem vermehrt bei GEWALTVERBRECHERN so ist? Oder nur frustriert , weil wir keine Gulags haben, sondern die Gesetzeslage die Einzelfallentscheidung/Beweise und Jugendstrafrecht vorsieht?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
bnd
Beiträge: 332
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:58

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon bnd » Do 18. Mai 2017, 09:50

relativ hat geschrieben:(18 May 2017, 10:32)

Hast du Beweise das dem vermehrt bei GEWALTVERBRECHERN so ist? Oder nur frustriert , weil wir keine Gulags haben, sondern die Gesetzeslage die Einzelfallentscheidung/Beweise und Jugendstrafrecht vorsieht?



Verfolgst du diesen Thread?
Lies bitte einige der zitierten Quellen auf den ca. 170 Seiten und dann diskutiere mit.
Peinlich, wenn man uninformiert hier so einen Humbug schreibt.

Edit: Dachte hier wäre der Kuscheljustiz Thread. Mein Fehler.
"Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!"
-Katrin Göring-Eckardt, Bündnis 90/Die Grünen
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18803
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon relativ » Do 18. Mai 2017, 10:05

bnd hat geschrieben:(18 May 2017, 10:50)

Verfolgst du diesen Thread?
Lies bitte einige der zitierten Quellen auf den ca. 170 Seiten und dann diskutiere mit.
Peinlich, wenn man uninformiert hier so einen Humbug schreibt.

Edit: Dachte hier wäre der Kuscheljustiz Thread. Mein Fehler.

Auch wenn es OT ist nur so viel. Es gibt die Fälle wo man von einer Kuscheljustiz sprechen kann/könnte, aber dies liegt in vielen Fällen auch daran, daß sich der gesellschaftliche Blick auf unser Strafrechtssystem geändert hat.
Eine links/grün versiffte Justiz, so wie du sie argumentierst, gibt es m.M. nicht. Ausserdem werden bestimmt Strafmaße ständig verändert bzw. angepasst, auch dies sollte man nicht unerwähnt lassen.
Zuletzt geändert von relativ am Do 18. Mai 2017, 11:15, insgesamt 1-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 12785
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Do 18. Mai 2017, 10:11

relativ hat geschrieben:(18 May 2017, 11:05)

Auch wenn es OT ist nur so viel. Es gibt die Fälle wo man von einer Kuscheljustiz sprechen kann/könnte, aber dies liegt in vielen Fällen auch daran, daß sich der gesellschaftliche Blick auf unser Strafrechtssystem geändert hat.


Genauso ist es. Letztendlich verfolgen wir in Deutschland auch das Prinzip der Wiedereingliederung und Resozialisierung von Straftätern und eben nicht das Prinzip der Vergeltung. Und neutral betrachtet fahren wir damit gar nicht so schlecht. International gesehen gehört Deutschland zu den sichersten Ländern der Welt mit einer vergleichsweise geringen Kriminalität.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18803
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon relativ » Do 18. Mai 2017, 10:17

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(18 May 2017, 11:11)

Genauso ist es. Letztendlich verfolgen wir in Deutschland auch das Prinzip der Wiedereingliederung und Resozialisierung von Straftätern und eben nicht das Prinzip der Vergeltung. Und neutral betrachtet fahren wir damit gar nicht so schlecht. International gesehen gehört Deutschland zu den sichersten Ländern der Welt mit einer vergleichsweise geringen Kriminalität.

Richtig, nur vergessen dies gerade wohl sehr viele Bürger.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 4562
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon Brainiac » Do 18. Mai 2017, 11:12

CaptainJack hat geschrieben:(17 May 2017, 22:39)

Ich habe damals deine Replik gelesen ... man muss sie aber beileibe nicht teilen!

Du hast aber keine Antwort gegeben. Könnte das daran liegen, dass dir keine gute einfällt?

Wenn doch, dann aber bitte in Zitat meines von mir verlinkten Posts im AfD-Strang. Wenn nein, werde ich dir hier widersprechen, sooft du diesen Unfug weiter verbreitest.
this is planet earth
Benutzeravatar
bnd
Beiträge: 332
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:58

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon bnd » Do 18. Mai 2017, 11:21

Gut, dass Kraft/Jäger für ihre katastrophale Politik abgestraft wurden.

Wer allerdings glaubt, dass das unter Schwarz/Gelb nicht auch passiert wäre, tut mir leid.
Ändern wird sich absolut nichts.
"Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!"
-Katrin Göring-Eckardt, Bündnis 90/Die Grünen
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18803
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon relativ » Do 18. Mai 2017, 11:44

bnd hat geschrieben:(18 May 2017, 12:21)

Gut, dass Kraft/Jäger für ihre katastrophale Politik abgestraft wurden.

Wer allerdings glaubt, dass das unter Schwarz/Gelb nicht auch passiert wäre, tut mir leid.
Ändern wird sich absolut nichts.

Doch, natürlich ändert sich permanent etwas, Leute mit Scheuklappen bekommen dies natürlich nie mit.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
pikant
Beiträge: 50924
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon pikant » Do 18. Mai 2017, 11:49

bnd hat geschrieben:(18 May 2017, 12:21)

Gut, dass Kraft/Jäger für ihre katastrophale Politik abgestraft wurden.

Wer allerdings glaubt, dass das unter Schwarz/Gelb nicht auch passiert wäre, tut mir leid.
Ändern wird sich absolut nichts.


in jeder Landespolitik aendert sich fortwaehrend was
nennt sich Gesetzgebungsverfahren.
das ist auch in NRW der Fall!
Malthis
Beiträge: 112
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 13:44

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon Malthis » Do 18. Mai 2017, 11:53

bnd hat geschrieben:(18 May 2017, 12:21)

Gut, dass Kraft/Jäger für ihre katastrophale Politik abgestraft wurden.

Wer allerdings glaubt, dass das unter Schwarz/Gelb nicht auch passiert wäre, tut mir leid.
Ändern wird sich absolut nichts.


Was hätten Sie denn gern geändert, was weder Rot-Grün noch Schwarz-Gelb ändern würden?
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1145
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon Anderus » Do 18. Mai 2017, 13:50

Wer glaubt, das nur Islamfeinde die AFD in NRW gewählt haben, der könnte sich irren. Gut, zugegeben, die Bekämpfung des Islams, hat sich die AFD zuförderst auf die Fahnen geschrieben. Das ist unübersehbar. Genauso wie es unübersehbar ist, das sie viele Forderungen bezüglich des Islams, in unserem Rechtsstaat niemals durchbekommen würde.

Was aber die Wähler der AFD in NRW angeht, sollte man sich mit der Tatsache anfreunden, das dort viele nachdenkliche und informierte Wähler dabei waren. Ja, es gab sogar solche, die die Bücher von Hirsi Ali, Hendrik M. Broder, Hamed Abdel Samat, Mina Ahadi oder Sabatina James gelesen haben. Sie sind informiert über die "Religion" Islam. Denen braucht man nichts mehr zu erklären. Diese Wähler sehen einfach nur, das alle Altparteien bei dem Thema Islam jämmerlich versagen, und sich in einem Dornröschenschlaf befinden. Völlig ahnungslos, was die Menschen erwartet und wovor die obigen Buchschreiber gewarnt haben.

Kein Problem. Dann werden wir Informierten, halt eben bei der Bundestagswahl 2017, wieder die AFD wählen, und die Träumer, für die der Islam eine ganz normale und friedfertige Religion ist, die fest auf dem Boden des Grundgesetzes steht, wieder die Altparteien. Ist doch mal ganz interessant, wie die Sache ausgeht?
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 4562
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon Brainiac » Do 18. Mai 2017, 14:00

Anderus hat geschrieben:(18 May 2017, 14:50)

Ja, es gab sogar solche, die die Bücher von Hirsi Ali, Hendrik M. Broder, Hamed Abdel Samat, Mina Ahadi oder Sabatina James gelesen haben. Sie sind informiert über die "Religion" Islam. Denen braucht man nichts mehr zu erklären.

Genau. :D Man muss nur die Bücher der schärfsten Kritiker des Islam lesen, und schon weiss man alles über den Islam.
Wie einfach "Bildung" doch ist.
this is planet earth
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18803
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon relativ » Do 18. Mai 2017, 14:05

Anderus hat geschrieben:(18 May 2017, 14:50)

Wer glaubt, das nur Islamfeinde die AFD in NRW gewählt haben, der könnte sich irren. Gut, zugegeben, die Bekämpfung des Islams, hat sich die AFD zuförderst auf die Fahnen geschrieben. Das ist unübersehbar. Genauso wie es unübersehbar ist, das sie viele Forderungen bezüglich des Islams, in unserem Rechtsstaat niemals durchbekommen würde.

Was aber die Wähler der AFD in NRW angeht, sollte man sich mit der Tatsache anfreunden, das dort viele nachdenkliche und informierte Wähler dabei waren. Ja, es gab sogar solche, die die Bücher von Hirsi Ali, Hendrik M. Broder, Hamed Abdel Samat, Mina Ahadi oder Sabatina James gelesen haben. Sie sind informiert über die "Religion" Islam. Denen braucht man nichts mehr zu erklären. Diese Wähler sehen einfach nur, das alle Altparteien bei dem Thema Islam jämmerlich versagen, und sich in einem Dornröschenschlaf befinden. Völlig ahnungslos, was die Menschen erwartet und wovor die obigen Buchschreiber gewarnt haben.

Kein Problem. Dann werden wir Informierten, halt eben bei der Bundestagswahl 2017, wieder die AFD wählen, und die Träumer, für die der Islam eine ganz normale und friedfertige Religion ist, die fest auf dem Boden des Grundgesetzes steht, wieder die Altparteien. Ist doch mal ganz interessant, wie die Sache ausgeht?

Gerade wer die Bücher und Meinungen dieser Herren und Damen auch aufmerksam gelesen hätte, käme gar nicht auf die Idee den Islam generell, als gelebte Religion für das Individuum ,als Problem für unser GG dazustellen. Alle extremen und radikalen Auslegungen sind natürlich ein Problem.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
pikant
Beiträge: 50924
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon pikant » Do 18. Mai 2017, 14:06

Anderus hat geschrieben:(18 May 2017, 14:50)

Wer glaubt, das nur Islamfeinde die AFD in NRW gewählt haben, der könnte sich irren. Gut, zugegeben, die Bekämpfung des Islams, hat sich die AFD zuförderst auf die Fahnen geschrieben. Das ist unübersehbar. Genauso wie es unübersehbar ist, das sie viele Forderungen bezüglich des Islams, in unserem Rechtsstaat niemals durchbekommen würde.

Was aber die Wähler der AFD in NRW angeht, sollte man sich mit der Tatsache anfreunden, das dort viele nachdenkliche und informierte Wähler dabei waren. Ja, es gab sogar solche, die die Bücher von Hirsi Ali, Hendrik M. Broder, Hamed Abdel Samat, Mina Ahadi oder Sabatina James gelesen haben. Sie sind informiert über die "Religion" Islam. Denen braucht man nichts mehr zu erklären. Diese Wähler sehen einfach nur, das alle Altparteien bei dem Thema Islam jämmerlich versagen, und sich in einem Dornröschenschlaf befinden. Völlig ahnungslos, was die Menschen erwartet und wovor die obigen Buchschreiber gewarnt haben.

Kein Problem. Dann werden wir Informierten, halt eben bei der Bundestagswahl 2017, wieder die AFD wählen, und die Träumer, für die der Islam eine ganz normale und friedfertige Religion ist, die fest auf dem Boden des Grundgesetzes steht, wieder die Altparteien. Ist doch mal ganz interessant, wie die Sache ausgeht?


dann bin ich gerne Trauemer wie 90% anderer Buerger in Deutschland auch.
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon CaptainJack » Do 18. Mai 2017, 14:09

Brainiac hat geschrieben:(18 May 2017, 15:00)

Genau. :D Man muss nur die Bücher der schärfsten Kritiker des Islam lesen, und schon weiss man alles über den Islam.
Wie einfach "Bildung" doch ist.

Verzeihung, aber Leute, die in beiden Religionen zuhause waren, sind doch wohl die glaubwürdigsten!? :?
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18803
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon relativ » Do 18. Mai 2017, 14:10

CaptainJack hat geschrieben:(18 May 2017, 15:09)

Verzeihung, aber Leute, die in beiden Religionen zuhause waren, sind doch wohl die glaubwürdigsten!? :?

Die kommen aber nicht zu dem pauschalen Urteil, daß der Islam selber das Problem sei.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Anderus
Beiträge: 1145
Registriert: So 28. Aug 2016, 23:59
Wohnort: Bocholt

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon Anderus » Do 18. Mai 2017, 14:13

Brainiac hat geschrieben:(18 May 2017, 15:00)

Genau. :D Man muss nur die Bücher der schärfsten Kritiker des Islam lesen, und schon weiss man alles über den Islam.
Wie einfach "Bildung" doch ist.


Dir ist aber schon bekannt, das Hirsi Ali, Hamed Abdel Samat und Sabatina James, pausenlos mit dem Tode bedroht werden? Das ist in einer harmlosen Religion wie dem Islam, hier, mitten in Deutschland, offensichtlich das Normalste von der Welt. Mir ist keine aktuelle Stunde des Bundestages bekannt, wo sich mit diesem Problem beschäftigt wurde. Man findet es in Politikerkreisen, also völlig normal, wenn Menschen wegen ihrer Ansichten mit dem Tode bedroht werden. Man findet es also völlig normal, das man Sabatina James von der Polizei gesagt hat, das man sie nicht 24 Stunden in Deutschland beschützen könnte, und ihr raten würde, 6 Monate Deutschland zu verlassen, was sie auch getan hat.

Wenn ich in der AFD zu sagen hätte, würde ich den Vorschlag machen, ein Dorf einzurichten, wo diese Bedrohten, atombombensicher einen Rückzugsort bekämen, der von den Anhängern der AFD, pausenlos bewacht wird. Die AFD, käme bei der Bundestagswahl, 2017, auf über 25%.
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon CaptainJack » Do 18. Mai 2017, 14:15

relativ hat geschrieben:(18 May 2017, 15:10)

Die kommen aber nicht zu dem pauschalen Urteil, daß der Islam selber das Problem sei.

Aber, was ich so herausgefiltert habe, dass der Islam gefährlich ist und dass der Islamismus vom Islam nicht zu trennen ist. Aber vielleicht habe ich da was missverstanden!?
Meine bezeichnende Signatur kommt übrigens auch von einem der Genannten.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 4562
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Landtagswahl in NRW 2017

Beitragvon Brainiac » Do 18. Mai 2017, 14:19

CaptainJack hat geschrieben:(18 May 2017, 15:09)

Verzeihung, aber Leute, die in beiden Religionen zuhause waren, sind doch wohl die glaubwürdigsten!? :?

Nein, natürlich nicht. Sie sind ja vom Islam weg konvertiert und damit gerade nicht objektiv.

Das wäre, wie wenn man Bücher über das Christentum von Leuten, die umgekehrt vom Christentum zum Islam konvertiert sind, als besonders glaubwürdig ansehen würde.

Oder wenn man Fleischhauers Buch über "einen, der aus Versehen konservativ wurde", als objektive Beschreibung linker Ideologien in Deutschland ansehen würde.

Ggf verwechselst du da "glaubwürdig" mit "informativ". Informativ sind die Bücher der genannten Autoren natürlich, sie haben ja Einblicke gehabt, die du und ich nicht haben.
this is planet earth

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jorikke, Senexx und 0 Gäste