Sammelstrang: Quo vadis, Europa und EU?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: EU 3.0

Beitragvon Adam Smith » Di 16. Mai 2017, 17:32

Im Moment wächst die Wirtschaft der Eurozone, bis auf die Ausnahme Griechenland, ganz gut.

Die Wirtschaftsleistung der Eurozone ist im ersten Quartal mehr als doppelt so schnell gewachsen wie die der weltgrößte Volkswirtschaft USA. Das Bruttoinlandsprodukt stieg von Januar bis März um 0,5 Prozent zum Vorquartal, bestätigte das Statistikamt Eurostat am Dienstag eine frühere Schätzung. Die USA hatten dagegen nur ein Plus von 0,2 Prozent geschafft.
Am besten in das Jahr gestartet ist Finnland: Hier legte die Wirtschaftsleistung um 1,6 Prozent zu. Von den vier großen Euroländern gelang Spanien mit 0,8 Prozent das kräftigste Wachstum, gefolgt von Deutschland mit 0,6 Prozent, dann Frankreich mit 0,3 Prozent und Italien mit 0,2 Prozent.

In Griechenland schrumpfte nach den bisher vorliegenden Daten das Bruttoinlandsprodukt um 0,1 Prozent. Da es bereits im Vorquartal ein Minus gegeben hatte, steckt das Land wieder in der Rezession.

Europaweit sind die Aussichten gut. Die EU-Kommission hatte vorige Woche ihre Wachstumsprognose für die Eurozone angehoben, und zwar von 1,6 auf 1,7 Prozent für das laufende Jahr. "Das Wachstum gewinnt an Fahrt", sagte der für den Euroraum zuständige Kommissionsvizepräsident Valdis Dombrovskis.

Die Exporte sollen angesichts der besseren Weltkonjunktur stärker zunehmen als im vergangenen Jahr. Auch der private Konsum dürfte ungeachtet der höheren Inflation anziehen, wenn auch nicht mehr so stark. Auch dürften die Unternehmen mehr investieren.


http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 47900.html

Das sind gute Voraussetzungen für Reformen. Reformen in Krisenzeiten kommen bei der Bevölkerung nie gut an.
Benutzeravatar
Soldmann
Beiträge: 161
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 08:00

Re: EU 3.0

Beitragvon Soldmann » Di 16. Mai 2017, 17:41

H2O hat geschrieben:(16 May 2017, 18:17)

Der Meinung bin ich ganz und gar nicht. Die öffentliche Meinung ist der Kanzlerin seit fast 12 Jahren hold... das wird schon seine sachlichen Gründe haben.
Ja. Weil sie wie gesagt, ihre Politik nach der öffentlichen Meinung ausrichtet. Aber in der Tat, warten wir ab.
Rom wurde auch nicht an einem Tag zerstört.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43647
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Rückbau der EU

Beitragvon frems » Di 16. Mai 2017, 18:52

Hyde hat geschrieben:(16 May 2017, 03:45)

"Entspannt" ist für mich das falsche Wort. Der Prozess des europäischen Projekts muss eher konzentriert & entschieden vorangetrieben werden, nicht entspannt dahinplätschernd.
Denn letztendlich gilt doch der Satz: "Politik muss die Probleme der Menschen lösen!" Oder, bezogen auf Europa: "Europa muss Probleme der Menschen lösen!" Wenn Rechtspopulisten auf dem Vormarsch sind, dann ist das immer ein Zeichen dafür, dass dieser Anspruch momentan nicht gut erfüllt wird. Da darf man sich nicht entspannt zurücklehnen, sondern muss die Unzufriedenheit wahrnehmen und entschieden notwendige Reformen in Angriff nehmen, damit durch Verbesserungen und Erfolge das Vertrauen in das europäische Projekt wieder gestärkt wird.

In Frankreich hat die Politik in den letzten Jahren nicht gut die Probleme der Menschen gelöst. Daher sind die Populisten dort auf dem Vormarsch.

Insofern ist der Rechtspopulismus, wenngleich er zurecht kritisiert wird, Teil der Selbstheilungskräfte der Demokratie. Umso größer der Populismus, umso größer auch der Druck auf den Regierungen, Reformen anzugehen, Dinge zu verbessern und sich nicht zu weit vom Willen der Bevölkerung zu entfernen.

Mit "entspannt" meinte ich auch nicht einen langsam Integrationsprozess, sondern dass das politische Schlachtfeld von einigen Störkräften gesäubert wurde. Das ist ja das letzte aufzuckende Aufmucken der Nationalisten. Man sollte sich aber von der medialen Sensationsgeilheit nicht so mitreißen lassen und zugleich die Geschichte vergessen. Das tun ja vor allem Rechtspopulisten gerne. Solche pubertären Trotzphasen gab's ja schon oft. Und was wurde da gejammert! Stichwahl mit Le Pen Senior, Regierung mit FPÖ-Beteiligung, Wahlerfolge der Republikaner und manch Hoch-Zeit zu Zeiten des Kalten Krieges.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Schnitter
Beiträge: 3742
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Schnitter » Di 16. Mai 2017, 19:00

Senexx hat geschrieben:(16 May 2017, 14:15)

Selbstverständlich ist es das Recht eines Landes, seine kulturelle Einheit zu bewahren. Die Entscheidung darüber liegt bei ihm, das folgt zwingend aus seiner Souveränität.


Und die Entscheidung liegt dann bei den anderen Ländern unsolidarische Länder nicht mehr an den entsprechenden Annehmlichkeiten der EU teilhaben zu lassen.

Das folgt zwingend aus deren Souveränität.

Solidarisches Verhalten lernt man schon in der Kita. Wer da nicht mitmacht kriegt eben kein Dreirad mehr.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Wasteland » Di 16. Mai 2017, 19:24

Senexx hat geschrieben:(16 May 2017, 17:40)

Meine kulturelle Einheit?

Was soll das denn sein?


Du sprachst doch davon, in Bezug auf die Länder.

Meine Frage ist nun, wie bist du in deiner Kultur gestört, wenn dein Nachbar eine andere hat?
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Rückbau der EU

Beitragvon schelm » Di 16. Mai 2017, 22:01

Wasteland hat geschrieben:(16 May 2017, 16:37)

Wie ist deine kulturelle Einheit gefährdet, wenn dein Nachbar eine andere Kultur hat als du?
Und bist du der Meinung das Deutschland die kulturelle Einheit der Bayern, Sachsen oder Hessen gefährdet?
Sollte man Deutschland "zurückbauen", sagen wir, zum Staatenwirrwarr des 18. Jahrhunderts?

Was meinst du konkret mit " andere Kultur " ? Meine Nachbarin gefährdet meine simpelsten, notwendigsten und selbstverständlichsten Rechte, nämlich schlafen zu können. Sie ignoriert die Weitsicht deutscher Architekten, die Schlafzimmer über Schlafzimmer konstruktiv anlegten, was außerhalb von Stoßzeiten eine natürliche Ruhe ergeben sollte, sie macht aus ihrem Schlafzimmer rotzfrech ein Kinderzimmer. Ein Kinderzimmer über meinem Schlafzimmer. Sie legt da auch noch Parkett rein. Nicht nur das, ihr Leben startet mit ihrem Sohn für gewöhnlich gegen Mitternacht und endet zwischen 1 - 2.30 Uhr, weil es in der Türkei wärmer ist, man dort später schlafen geht. Beschwerden werden gern mal mit dem Verweis auf Rassismus abgeschmettert, die eigne Sakrosanktheit damit demonstriert, gestützt und geschützt vom Klientel der deutschstämmigen Gutmenschen.

So sehen kulturelle Unterschiede und deren Folgen in der Realität aus. Ach ja, fehlen darf dann natürlich auch nicht der dreckig- perfide Hohn diverser Gutmenschen, die hier aus dem Opfer den Täter konstruieren, der natürlich nur was zu meckern hat, weil ihr kümmerlicher Horizont nicht ausreicht zu erfassen, was wiederkehrender Schlafentzug bedeutet, was es bedeutet, wenn alles was man sich geschaffen hat ( Eigentum ) entwertet wird.
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Schnitter
Beiträge: 3742
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Schnitter » Di 16. Mai 2017, 22:03

schelm hat geschrieben:(16 May 2017, 23:01)

Was meinst du konkret mit " andere Kultur " ? Meine Nachbarin gefährdet meine simpelsten, notwendigsten und selbstverständlichsten Rechte, nämlich schlafen zu können. Sie ignoriert die Weitsicht deutscher Architekten, die Schlafzimmer über Schlafzimmer konstruktiv anlegten, was außerhalb von Stoßzeiten eine natürliche Ruhe ergeben sollte, sie macht aus ihrem Schlafzimmer rotzfrech ein Kinderzimmer. Ein Kinderzimmer über meinem Schlafzimmer. Sie legt da auch noch Parkett rein.


Du bist offensichtlich das was man landläufig als deutschen Spießbürger bezeichnet :D
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Wasteland » Di 16. Mai 2017, 22:05

Schnitter hat geschrieben:(16 May 2017, 23:03)

Du bist offensichtlich das was man landläufig als deutschen Spießbürger bezeichnet :D


Ja und das potenziert. :p
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 5009
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Senexx » Di 16. Mai 2017, 22:06

Wasteland hat geschrieben:(16 May 2017, 20:24)

Du sprachst doch davon, in Bezug auf die Länder.

Meine Frage ist nun, wie bist du in deiner Kultur gestört, wenn dein Nachbar eine andere hat?

Nö, warum sollte mich das stören?

Ist doch hier auch gar nicht das Thema.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 5009
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Senexx » Di 16. Mai 2017, 22:09

Schnitter hat geschrieben:(16 May 2017, 23:03)

Du bist offensichtlich das was man landläufig als deutschen Spießbürger bezeichnet :D


So, so. Wer normale Rücksichtnahme erwartet, wie unter ziviliserten Menschen üblich, ist also ein Spießbürger.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Wasteland » Di 16. Mai 2017, 22:09

schelm hat geschrieben:(16 May 2017, 23:01)

Was meinst du konkret mit " andere Kultur " ? Meine Nachbarin gefährdet meine simpelsten, notwendigsten und selbstverständlichsten Rechte, nämlich schlafen zu können. Sie ignoriert die Weitsicht deutscher Architekten, die Schlafzimmer über Schlafzimmer konstruktiv anlegten, was außerhalb von Stoßzeiten eine natürliche Ruhe ergeben sollte, sie macht aus ihrem Schlafzimmer rotzfrech ein Kinderzimmer. Ein Kinderzimmer über meinem Schlafzimmer. Sie legt da auch noch Parkett rein. Nicht nur das, ihr Leben startet mit ihrem Sohn für gewöhnlich gegen Mitternacht und endet zwischen 1 - 2.30 Uhr, weil es in der Türkei wärmer ist, man dort später schlafen geht. Beschwerden werden gern mal mit dem Verweis auf Rassismus abgeschmettert, die eigne Sakrosanktheit damit demonstriert, gestützt und geschützt vom Klientel der deutschstämmigen Gutmenschen.

So sehen kulturelle Unterschiede und deren Folgen in der Realität aus. Ach ja, fehlen darf dann natürlich auch nicht der dreckig- perfide Hohn diverser Gutmenschen, die hier aus dem Opfer den Täter konstruieren, der natürlich nur was zu meckern hat, weil ihr kümmerlicher Horizont nicht ausreicht zu erfassen, was wiederkehrender Schlafentzug bedeutet, was es bedeutet, wenn alles was man sich geschaffen hat ( Eigentum ) entwertet wird.


Willkommen in der freien Welt, wo Menschen das unverschämte Recht besitzen aus ihrem Schlafzimmer ein Kinderzimmer zu machen.
Hat mit Kultur überhaupt nichts zu tun, obwohl du ja davon auszugehen scheinst das dir soetwas mit Deutschen niemals passieren würde. Das ist, naja, ziemlich schräg und naiv.
Aber so ist das halt wenn der Dorfmensch in die Großstadt kommt. Da gibt es dann viele Überraschungen über die große, weite und doch recht komplexe Welt.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Wasteland » Di 16. Mai 2017, 22:12

Senexx hat geschrieben:(16 May 2017, 23:06)

Nö, warum sollte mich das stören?

Ist doch hier auch gar nicht das Thema.


Du weichst aus. Es ist das Recht der Länder ihre kulturelle Einheit zu bewahren. Wodurch wird denn diese gestört/zerstört?

Wenn Fremde aus anderen Kulturen dazu kommen natürlich. Wie genau verlierst du im Detail jetzt deine Kultur, wenn dein Nachbar eine andere hat? Die Frage steht und ist für die Fragwürdigkeit und Lückenhaftigkeit deines Weltbildes relevant.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 5009
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Senexx » Di 16. Mai 2017, 22:16

Ich verliere meine Kultur nicht. Was soll dieser widersinnige Satz? Ich habe nichts auch nur entfernt Ähnliches behauptet.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Rückbau der EU

Beitragvon schelm » Di 16. Mai 2017, 22:17

Schnitter hat geschrieben:(16 May 2017, 23:03)

Du bist offensichtlich das was man landläufig als deutschen Spießbürger bezeichnet :D

Du kannst die Wohnung gern kaufen, ohne Abschlag. Solltest du früh morgens arbeiten gehen müssen, sollten dir 2 Stunden Schlaf vorher genügen, denn du bist doch kein Spießer, oder ?
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Wasteland » Di 16. Mai 2017, 22:19

Senexx hat geschrieben:(16 May 2017, 23:16)

Ich verliere meine Kultur nicht. Was soll dieser widersinnige Satz? Ich habe nichts auch nur entfernt Ähnliches behauptet.


Gut, wir müssen hier also Waldorff-mässig jeden Schritt einzeln machen.

Was meintest du mit "es ist das Recht jedes Landes seine kulturelle Einheit zu bewahren". Dies hattest du geantwortet auf die Flüchtlingsverteilung in Europa und deren Ablehnung durch einige Staaten.
Flüchtlinge anderer Kultur bedrohen also die kulturelle Einheit (und die EU auch). Wie?
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Rückbau der EU

Beitragvon schelm » Di 16. Mai 2017, 22:20

Wasteland hat geschrieben:(16 May 2017, 23:12)

Du weichst aus. Es ist das Recht der Länder ihre kulturelle Einheit zu bewahren. Wodurch wird denn diese gestört/zerstört?

Wenn Fremde aus anderen Kulturen dazu kommen natürlich. Wie genau verlierst du im Detail jetzt deine Kultur, wenn dein Nachbar eine andere hat? Die Frage steht und ist für die Fragwürdigkeit und Lückenhaftigkeit deines Weltbildes relevant.

Ich finde auch, man sollte ungehemmt seinen kulturellen Gewohnheiten nachgehen, also bspw. auch Kopftuchträgerinnen anbaggern / nachpfeifen oder Currywurst anbieten. :)
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Benutzeravatar
ebi80
Beiträge: 944
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 21:06

Re: Rückbau der EU

Beitragvon ebi80 » Di 16. Mai 2017, 22:22

schelm hat geschrieben:(16 May 2017, 23:01)

Was meinst du konkret mit " andere Kultur " ? Meine Nachbarin gefährdet meine simpelsten, notwendigsten und selbstverständlichsten Rechte, nämlich schlafen zu können. Sie ignoriert die Weitsicht deutscher Architekten, die Schlafzimmer über Schlafzimmer konstruktiv anlegten, was außerhalb von Stoßzeiten eine natürliche Ruhe ergeben sollte, sie macht aus ihrem Schlafzimmer rotzfrech ein Kinderzimmer. Ein Kinderzimmer über meinem Schlafzimmer. Sie legt da auch noch Parkett rein. Nicht nur das, ihr Leben startet mit ihrem Sohn für gewöhnlich gegen Mitternacht und endet zwischen 1 - 2.30 Uhr, weil es in der Türkei wärmer ist, man dort später schlafen geht. Beschwerden werden gern mal mit dem Verweis auf Rassismus abgeschmettert, die eigne Sakrosanktheit damit demonstriert, gestützt und geschützt vom Klientel der deutschstämmigen Gutmenschen.

So sehen kulturelle Unterschiede und deren Folgen in der Realität aus. Ach ja, fehlen darf dann natürlich auch nicht der dreckig- perfide Hohn diverser Gutmenschen, die hier aus dem Opfer den Täter konstruieren, der natürlich nur was zu meckern hat, weil ihr kümmerlicher Horizont nicht ausreicht zu erfassen, was wiederkehrender Schlafentzug bedeutet, was es bedeutet, wenn alles was man sich geschaffen hat ( Eigentum ) entwertet wird.

So geht es mir mit meinem Nachbar. Der rennt bis nachts um 4 rum und poltert etc. Reiner Biobleichling und fühlt sich wie du auch ständig als Opfer. Ist wohl German Panic gepaart mit hochnäsiger Arroganz eines "Edelmenschens".
Fight for a living Planet!
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Wasteland » Di 16. Mai 2017, 22:22

schelm hat geschrieben:(16 May 2017, 23:20)

Ich finde auch, man sollte ungehemmt seinen kulturellen Gewohnheiten nachgehen, also bspw. auch Kopftuchträgerinnen anbaggern / nachpfeifen oder Currywurst anbieten. :)


Na klar, spät noch wach sein, das machen nur Ausländer. Grööööhl. :D
Lernt man das in Thüringen so?
Schnitter
Beiträge: 3742
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Schnitter » Di 16. Mai 2017, 22:25

Senexx hat geschrieben:(16 May 2017, 23:09)

So, so. Wer normale Rücksichtnahme erwartet, wie unter ziviliserten Menschen üblich, ist also ein Spießbürger.


Ich kenne diese "zivilisierten Menschen" die "Rücksichtnahme" erwarten zu Genüge.

Dank diesen "zivilisierten Menschen" werden Stadtfeste und Live Musik pünktlich um 23 Uhr durch die Polizei beendet während die anderen 99% die Spaß hatten in die Röhre gucken ;)
Schnitter
Beiträge: 3742
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Rückbau der EU

Beitragvon Schnitter » Di 16. Mai 2017, 22:27

schelm hat geschrieben:(16 May 2017, 23:17)

Du kannst die Wohnung gern kaufen, ohne Abschlag. Solltest du früh morgens arbeiten gehen müssen, sollten dir 2 Stunden Schlaf vorher genügen, denn du bist doch kein Spießer, oder ?


1. Es gibt Oropax und diverse andere Produkte die dein Hörvermögen ausschalten

2. Wohnst du nicht in Sachsen ? Falls ja, du wirst kaum jemanden aus NRW finden der freiwillig nach Sachsen zieht. Das ist eine völlig absurde Vorstellung.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste