Bundestagswahl 2017

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11728
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Bundestagswahl 2017

Beitragvon Provokateur » Mi 22. Mär 2017, 09:20

Bald ist es ja so weit.

Anbei der dieswöchige SRTL-Wahltrend:

http://www.stern.de/politik/deutschland/stern-rtl-wahltrend--abstand-zwischen-union-und-spd-wird-wieder-groesser-7377832.html

Union wieder deutlicher vor SPD, Datenerhebung war aber schon vor der Wahl von Schulz abgeschlossen, mag sich also wieder geändert haben.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5453
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon firlefanz11 » Mi 22. Mär 2017, 10:02

Tja, der Heißluftballon hat angefangen Luft zu verlieren.... :D
Ich warte schon auf den Wahl-o-mat...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11728
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Provokateur » Mi 22. Mär 2017, 10:07

firlefanz11 hat geschrieben:(22 Mar 2017, 10:02)

Tja, der Heißluftballon hat angefangen Luft zu verlieren.... :D
Ich warte schon auf den Wahl-o-mat...


Bundestagswahl am 24. September 2017: Der Wahl-O-Mat startet ca. zwei bis vier Wochen vor der Wahl. Sobald der Veröffentlichungstermin feststeht, wird er hier bekanntgegeben.


http://www.bpb.de/politik/wahlen/wahl-o-mat/
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5453
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon firlefanz11 » Mi 22. Mär 2017, 10:15


Oh! Hatte völlig verpeilt, dass sie LTW im Saarland schon diesen Sonntag ist...
Aber ist auch richtig so. Wenn der Heißluftballon bis zum letzten Moment warten will um Details seiner tollen Pläne zur endgültigen Vernichtung der Mittelschicht bekannt zugeben, damit ihm vorher keine an der Karren pissen kann, nut auch ein Wahl-o-mat vorher nichts...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11728
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Provokateur » Mi 22. Mär 2017, 10:44

Ich hoffe ja auf die GroKo, aber mit geringerem CSU-Anteil, so dass der Doofbrindt aus dem Verkehrsministerium fliegt und die Maut vom Tisch kommt.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
pikant
Beiträge: 52987
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon pikant » Mi 22. Mär 2017, 11:00

Provokateur hat geschrieben:(22 Mar 2017, 09:20)

Bald ist es ja so weit.

Anbei der dieswöchige SRTL-Wahltrend:

http://www.stern.de/politik/deutschland/stern-rtl-wahltrend--abstand-zwischen-union-und-spd-wird-wieder-groesser-7377832.html

Union wieder deutlicher vor SPD, Datenerhebung war aber schon vor der Wahl von Schulz abgeschlossen, mag sich also wieder geändert haben.


die Wahl ist vollkommen offen - da wird sich noch einiges in den Umfragen tun!
pikant
Beiträge: 52987
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon pikant » Mi 22. Mär 2017, 11:02

Provokateur hat geschrieben:(22 Mar 2017, 10:44)

Ich hoffe ja auf die GroKo, aber mit geringerem CSU-Anteil, so dass der Doofbrindt aus dem Verkehrsministerium fliegt und die Maut vom Tisch kommt.


da halte ich mal dagegen!
ich hoffe, dass die GroKo abgeloest wird

Atlernative fuer mich Ampel oder Jamaika (das ist zur Zeit realistisch da Zweierkonstellationen doch einiges von der Mehrheit entfernt sind)
Merkel_Unser
Beiträge: 847
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 20:33

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Merkel_Unser » Mi 22. Mär 2017, 11:22

Die langweiligste Bundestagswahl seit langem, etwas anderes als die GroKo ist total unwahrscheinlich. AfD wird irgendwas um die 10% bekommen, Grüne/Linke/FDP dümpeln alle zwischen 6-8% herum. Reinkommen wird wohl jeder dieser Parteien.

Die einzig offene Frage ist aktuell ob Merkel oder Schulz als Bundeskanzler(in) kommt, es ist also eine Wahl zwischen Pest und Cholera. Erinnert irgendwie an die US-Wahl.
CaptainJack
Beiträge: 11432
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon CaptainJack » Mi 22. Mär 2017, 14:07

Merkel_Unser hat geschrieben:(22 Mar 2017, 11:22)

Die langweiligste Bundestagswahl seit langem, etwas anderes als die GroKo ist total unwahrscheinlich. AfD wird irgendwas um die 10% bekommen, Grüne/Linke/FDP dümpeln alle zwischen 6-8% herum. Reinkommen wird wohl jeder dieser Parteien.

Die einzig offene Frage ist aktuell ob Merkel oder Schulz als Bundeskanzler(in) kommt, es ist also eine Wahl zwischen Pest und Cholera. Erinnert irgendwie an die US-Wahl.
Du scheinst Recht zu haben! In der neuen Forsa gewinnt die CDU, die SPD verliert und die anderen Parteien bleiben konstant. Scheint sogar bei der alten BuKa zu bleiben. Nur die Opposition wird deutlich stärker und eine wirkliche Opposition!!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
pikant
Beiträge: 52987
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon pikant » Mi 22. Mär 2017, 14:18

Merkel_Unser hat geschrieben:(22 Mar 2017, 11:22)

Die langweiligste Bundestagswahl seit langem, etwas anderes als die GroKo ist total unwahrscheinlich. AfD wird irgendwas um die 10% bekommen, Grüne/Linke/FDP dümpeln alle zwischen 6-8% herum. Reinkommen wird wohl jeder dieser Parteien.

Die einzig offene Frage ist aktuell ob Merkel oder Schulz als Bundeskanzler(in) kommt, es ist also eine Wahl zwischen Pest und Cholera. Erinnert irgendwie an die US-Wahl.


Spannung pur, denn mit einer starken SPD koennte RRG moeglich werden - dazu muss aber die SPD hinter CDU reinkommen!
auch jamaika ist nicht ausser Reichweite!
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11612
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Katenberg » Mi 22. Mär 2017, 16:36

Provokateur hat geschrieben:(22 Mar 2017, 10:44)

Ich hoffe ja auf die GroKo, aber mit geringerem CSU-Anteil, so dass der Doofbrindt aus dem Verkehrsministerium fliegt und die Maut vom Tisch kommt.


Der wollte das Amt eh nicht
Je freier die Nation, desto sozialer ist sie
Denn jeder Unterdrücker will die Menschen nur vor sich selbst schützen
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11612
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Katenberg » Mi 22. Mär 2017, 16:39

Bei dieser Bundestagswahl gibt es kein positives realistisches Resultat, es bleibt der Unterhaltungswert.
Je freier die Nation, desto sozialer ist sie
Denn jeder Unterdrücker will die Menschen nur vor sich selbst schützen
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59424
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Alexyessin » Do 23. Mär 2017, 08:03

CaptainJack hat geschrieben:(22 Mar 2017, 14:07)

Du scheinst Recht zu haben! In der neuen Forsa gewinnt die CDU, die SPD verliert und die anderen Parteien bleiben konstant. Scheint sogar bei der alten BuKa zu bleiben. Nur die Opposition wird deutlich stärker und eine wirkliche Opposition!!


Es gibt auch jetzt eine wirkliche Opposition.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59424
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Alexyessin » Do 23. Mär 2017, 08:04

Katenberg hat geschrieben:(22 Mar 2017, 16:39)

Bei dieser Bundestagswahl gibt es kein positives realistisches Resultat, es bleibt der Unterhaltungswert.


Was verstehst du unter positzv realisitschem Resultat?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11612
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Katenberg » Do 23. Mär 2017, 08:50

Alexyessin hat geschrieben:(23 Mar 2017, 08:04)

Was verstehst du unter positzv realisitschem Resultat?


Eine reformorientierte Regierung, der es um Deutschland geht und bereit ist, notwendige Maßnahmen durchzuführen.
Je freier die Nation, desto sozialer ist sie
Denn jeder Unterdrücker will die Menschen nur vor sich selbst schützen
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59424
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Alexyessin » Do 23. Mär 2017, 09:21

Katenberg hat geschrieben:(23 Mar 2017, 08:50)

Eine reformorientierte Regierung, der es um Deutschland geht und bereit ist, notwendige Maßnahmen durchzuführen.


Das ist mir jetzt ein wenig zu wage. Werde doch mal in ein paar Punkten konkret, was du genau meinst.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4833
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon unity in diversity » Do 23. Mär 2017, 10:01

Alexyessin hat geschrieben:(23 Mar 2017, 08:03)

Es gibt auch jetzt eine wirkliche Opposition.

Nein, in einem Marionettentheater besteht die Aufgabe der Konfidenten darin, sich gegenseitig die Bälle zuzuspielen.
Wer abweicht, darf das nur, damit die anderen Gelegenheit bekommen, einen Populisten zu definieren.
Gleichzeitig werden Vorschläge zur Schadensbegrenzung angefordert.
So geht das im postdemokratischen Zeitalter.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59424
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Alexyessin » Do 23. Mär 2017, 10:06

unity in diversity hat geschrieben:(23 Mar 2017, 10:01)

So geht das im postdemokratischen Zeitalter.


Wir haben kein postdemokratisches Zeitalter. Dumm gelaufen, aber nicht untypisch für deine Denkweise. :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Orwellhatterecht
Beiträge: 4510
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 17:06

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Orwellhatterecht » Do 23. Mär 2017, 10:14

unity in diversity hat geschrieben:(23 Mar 2017, 10:01)

Nein, in einem Marionettentheater besteht die Aufgabe der Konfidenten darin, sich gegenseitig die Bälle zuzuspielen.
Wer abweicht, darf das nur, damit die anderen Gelegenheit bekommen, einen Populisten zu definieren.
Gleichzeitig werden Vorschläge zur Schadensbegrenzung angefordert.
So geht das im postdemokratischen Zeitalter.




Warum so viele Worte um eine recht einfache Sache? Das Spiel heisst Ping-Pong.und ist seit vielen Jahren Usus in der Politik.
Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen!“
(Friedrich Schiller)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4833
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon unity in diversity » Do 23. Mär 2017, 10:32

Alexyessin hat geschrieben:(23 Mar 2017, 10:06)

Wir haben kein postdemokratisches Zeitalter. Dumm gelaufen, aber nicht untypisch für deine Denkweise. :)

Colin Crouch ist einer anderen Meinung, sagt meine Suchmaschine.
Versuchs mal, du schaffst das.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste