Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1965
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon watisdatdenn? » Mo 2. Jan 2017, 00:14

Mal ne andere Frage.. wenn jetzt fremdstaatliches hacken (neuerdings) auf einmal böse ist, wie gehen wir dann mit dem dagger complex in Deutschland um?
Machen wir den jetzt dicht oder schmeißen us- Diplomaten aus Deutschland raus?
Oder ist das OK weil hier Amerikaner deutsche hacken?
Benutzeravatar
Billabong
Beiträge: 715
Registriert: Do 2. Apr 2015, 20:44

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon Billabong » Mo 2. Jan 2017, 00:28

Der Strangtitel ist schon irgendwie lustig.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32329
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 2. Jan 2017, 00:36

watisdatdenn? hat geschrieben:(02 Jan 2017, 00:14)

Mal ne andere Frage.. wenn jetzt fremdstaatliches hacken (neuerdings) auf einmal böse ist, wie gehen wir dann mit dem dagger complex in Deutschland um?
Machen wir den jetzt dicht oder schmeißen us- Diplomaten aus Deutschland raus?
Oder ist das OK weil hier Amerikaner deutsche hacken?

Bei Wiki steht, dass eine Spionage-Tätigkeit der Anlage "vermutet" wird. Zum Verständnis - gibt es da was Handfesteres?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 22413
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon ThorsHamar » Mo 2. Jan 2017, 00:37

Billabong hat geschrieben:(02 Jan 2017, 00:28)

Der Strangtitel ist schon irgendwie lustig.


:p Ich habe den Strang gerade erst entdeckt und wollte eben wörtlich genau das schreiben ... Ja, dieser Titel ist wirklich lustig ...
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7608
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon MoOderSo » Mo 2. Jan 2017, 00:42

DarkLightbringer hat geschrieben:(02 Jan 2017, 00:36)

Bei Wiki steht, dass eine Spionage-Tätigkeit der Anlage "vermutet" wird. Zum Verständnis - gibt es da was Handfesteres?

So was hier vielleicht:
http://www.zeit.de/digital/datenschutz/ ... -flughafen
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32329
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 2. Jan 2017, 01:04


Ein Zeitungsbericht ? Etwas Offizielles wäre mir lieber, sowas wie das FBI, ein Ministerium, etc.

In einem Papier von 2013 (Antwort auf eine Kleine Anfrage von Abgeordneten der Linken) steht:
Die Bundesregierung hat keine Hinweise, dass durch die USA in Deutschland Daten ausgespäht werden.
http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/17/146/1714602.pdf

Vielleicht gibt es ja neuere und andere Stellungnahmen.

Davon unabhängig und allgemein als Bürger kann ich nur eine persönliche Ansicht wiedergeben, zumal mir die juristische Situation hierzu auch nicht klar ist: Wir sollten eigene und befreundete Geheimdienste weniger skandalisieren, sondern eher auf die Aktionen gegnerischer Geheimdienste abheben.
Zudem fand ich die Aussagen von Hans-Georg Maaßen vor dem Untersuchungsausschuß recht amüsant. Unter anderem meinte er, um den Ausschuß und die Kontrollgremien zu informieren, müßte er eigens Leute abstellen, die ansonsten für wichtigere Aufgaben im sicherheitsrelevanten Bereich zur Verfügung stünden. Köstlich.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7608
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon MoOderSo » Mo 2. Jan 2017, 01:18

Bitte weitergehen.
Hier gibts nichts zu sehen.
Pofalla hat den Fall schließlich für beendet erklärt.
Alles gut.
Der Feind steht im Osten.
Dort wo man früher noch so schön Wahlen beeinflussen konnte.
:)
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
Weltregierung
Moderator
Beiträge: 4204
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon Weltregierung » Mo 2. Jan 2017, 01:22

DarkLightbringer hat geschrieben:(02 Jan 2017, 01:04)

Ein Zeitungsbericht ? Etwas Offizielles wäre mir lieber, sowas wie das FBI, ein Ministerium, etc.

In einem Papier von 2013 (Antwort auf eine Kleine Anfrage von Abgeordneten der Linken) steht: http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/17/146/1714602.pdf

Vielleicht gibt es ja neuere und andere Stellungnahmen.

Davon unabhängig und allgemein als Bürger kann ich nur eine persönliche Ansicht wiedergeben, zumal mir die juristische Situation hierzu auch nicht klar ist: Wir sollten eigene und befreundete Geheimdienste weniger skandalisieren, sondern eher auf die Aktionen gegnerischer Geheimdienste abheben.


Damit gibst Du den "eigenen und befreundeten" Diensten aber einen Vertrauensvorschuss, den sie so nicht verdient haben. Lass mal 10 Jahre ohne Skandale a la NSU und Prism ins Land gehen, dann können wir darüber reden. Bis dahin hätte ich gerne weiter "Skandalisierung", bzw. Überwachung der Überwacher, wie es so schön heißt.
von den fernen Bergen kommen wir
einmal quer durch die Wüste und das Meer
uns will hier keiner haben, doch man darf jawohl noch sagen: ohne eure Waffen wären wir garnicht hier
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32329
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 2. Jan 2017, 01:32

MoOderSo hat geschrieben:(02 Jan 2017, 01:18)

Bitte weitergehen.
Hier gibts nichts zu sehen.
Pofalla hat den Fall schließlich für beendet erklärt.
Alles gut.
Der Feind steht im Osten.
Dort wo man früher noch so schön Wahlen beeinflussen konnte.
:)

Na ja, du sagst doch, der FBI-Report sei kein Beweis, umgekehrt ist aber jede Karikatur schon ein Beweis? Nicht sehr schlüssig.

Nichtverbündete, die sich als Gegner verstehen oder verhalten, sind keine Verbündete, das ist korrekt. ;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32329
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 2. Jan 2017, 01:38

Weltregierung hat geschrieben:(02 Jan 2017, 01:22)

Damit gibst Du den "eigenen und befreundeten" Diensten aber einen Vertrauensvorschuss, den sie so nicht verdient haben. Lass mal 10 Jahre ohne Skandale a la NSU und Prism ins Land gehen, dann können wir darüber reden. Bis dahin hätte ich gerne weiter "Skandalisierung", bzw. Überwachung der Überwacher, wie es so schön heißt.

Und ich hätte gern eine Überwachung gegnerischer Überwacher, kostengünstig und effektiv. Die Abwehrdienste sind nicht nur zur Bespaßung da und just 2017 könnten sie Arbeit bekommen. Verstehe es ja, wenn ein bestimmter Typus von Konsument Snowden-Plakate schick findet, glaube aber, dass der Schattenkrieg einen Teils ernsten Charakter annehmen kann.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Weltregierung
Moderator
Beiträge: 4204
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 23:57
Benutzertitel: Wirr ist das Volk

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon Weltregierung » Mo 2. Jan 2017, 01:51

DarkLightbringer hat geschrieben:(02 Jan 2017, 01:38)

Und ich hätte gern eine Überwachung gegnerischer Überwacher, kostengünstig und effektiv. Die Abwehrdienste sind nicht nur zur Bespaßung da und just 2017 könnten sie Arbeit bekommen. Verstehe es ja, wenn ein bestimmter Typus von Konsument Snowden-Plakate schick findet, glaube aber, dass der Schattenkrieg einen Teils ernsten Charakter annehmen kann.


Prima, dann möge man das tun, anstatt die Internetkommunikation von Otto Normalinternetnutzer abzugreifen. Für den macht es nämlich keinen Unterschied, ob nun NSA oder FSB bei seinen Emails mitlesen.
von den fernen Bergen kommen wir
einmal quer durch die Wüste und das Meer
uns will hier keiner haben, doch man darf jawohl noch sagen: ohne eure Waffen wären wir garnicht hier
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32329
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 2. Jan 2017, 01:58

Weltregierung hat geschrieben:(02 Jan 2017, 01:51)

Prima, dann möge man das tun, anstatt die Internetkommunikation von Otto Normalinternetnutzer abzugreifen. Für den macht es nämlich keinen Unterschied, ob nun NSA oder FSB bei seinen Emails mitlesen.

Die Mediendarstellung ist nach Ansicht der Bundesregierung so nicht ganz korrekt, wie aus einer Antwort von 2013 hervor geht.

Zitat:
Im Rahmen der Aufklärungsaktivitäten der Bundesregierung legte die US-Seite
zwischenzeitlich dar, dass entgegen der Mediendarstellung zu PRISM und
weiteren Programmen nicht massenhaft und anlasslos Kommunikation über das
Internet aufgezeichnet
wird, sondern eine gezielte Sammlung der Kommuni-
kation Verdächtiger
in den Bereichen Terrorismus, organisierte Kriminalität,
Weiterverbreitung von Massenvernichtungswaffen und zur Gewährleistung der
nationalen Sicherheit der USA erfolgt.
http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/17/146/1714602.pdf

Es wäre ja auch absurd, die täglichen Einkauftipps von Erna zu analysieren, während eine Shanghai-Macht den hybriden Krieg plant.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1965
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon watisdatdenn? » Mo 2. Jan 2017, 07:49

DarkLightbringer hat geschrieben:(02 Jan 2017, 01:04)
Ein Zeitungsbericht ? Etwas Offizielles wäre mir lieber, sowas wie das FBI, ein Ministerium, etc.

was offizielles darüber, dass die amis uns ausspionieren wird nicht leicht zu finden sein (wäre ja dann eventuell juristisch verwertbar). das einzige ist die veraltete echelon-untersuchung (ist aber immer noch gut als übersicht, nur dass sich die möglichkeiten deutlich ausgeweitet haben, wie wir durch snowden wissen):
http://www.europarl.europa.eu/sides/get ... PDF+V0//DE
hier über den dagger complex:
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-106677442.html

so wie ich das sehe, werden die abgezweigten daten aus frankfurt (de-cix) am nahegelegenen dagger complex ausgewertet und bilden die basis für die deutschen daten von xkeyscore. hier ein bild der standorte für das xkeyscore, da ist zumindest was in der nähe von frankfurt:
https://firstlook.org/wp-uploads/sites/ ... 40x405.png


DarkLightbringer hat geschrieben:(02 Jan 2017, 01:04)In einem Papier von 2013 (Antwort auf eine Kleine Anfrage von Abgeordneten der Linken) steht: http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/17/146/1714602.pdf

Vielleicht gibt es ja neuere und andere Stellungnahmen.

danke für das ausgraben. ich habe auch irgendwo noch ne stellungnahme der regierung gelesen, dass sie keine ahnung haben, ob in rammstein drohnen gesteuert werden :D.
man darf da nicht frustriert sein, es ist halt alles neuland für unsere regierung, während jeder bürger mit mehr als 3 gehirnzellen da schon weitaus besser informiert ist.
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 3106
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon holymoly » Mo 2. Jan 2017, 07:56

Die AFD ist ein Produkt der Volksparteien....Ursache-Wirkung.

Den Russen Manipulation vorzuwerfen, ist ein weiterers Indiz für fehlende Reflektion.
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon Adam Smith » Mo 2. Jan 2017, 07:59

DarkLightbringer hat geschrieben:(02 Jan 2017, 01:58)

Die Mediendarstellung ist nach Ansicht der Bundesregierung so nicht ganz korrekt, wie aus einer Antwort von 2013 hervor geht.

Zitat:
http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/17/146/1714602.pdf

Es wäre ja auch absurd, die täglichen Einkauftipps von Erna zu analysieren, während eine Shanghai-Macht den hybriden Krieg plant.

Laut Snowden findet genau so etwas statt. Und es ist ein Verbrechen dieses zu veröffentlichen. Und nicht etwa, dass so etwas gemacht wird.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1965
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon watisdatdenn? » Mo 2. Jan 2017, 08:22

DarkLightbringer hat geschrieben:(02 Jan 2017, 01:58)

Die Mediendarstellung ist nach Ansicht der Bundesregierung so nicht ganz korrekt, wie aus einer Antwort von 2013 hervor geht.

Zitat:
http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/17/146/1714602.pdf

Es wäre ja auch absurd, die täglichen Einkauftipps von Erna zu analysieren, während eine Shanghai-Macht den hybriden Krieg plant.

jaja.. dieses komplizierte "neuland" aber auch. ein hoch auf unsere postfaktische bundesregierung! :rolleyes:

genau das wird doch bei xkeyscore gemacht. diese einkauftipps von erna werden zwar schnell als irrelevant wieder gelöscht (speicherplatz ist teuer), aber sie sind durch BND/NSA über de-cix aufgrund der unzureichend kontrollierten selektoren ohne konsequenz abgreifbar!
hast du den namen "snowden" schon mal gehört? hast du verstanden, was er aufgedeckt hat?

ist es nicht merkwürdig, dass diese selektorenliste nicht mal der parlamentarische untersuchungsausschuss zu sehen bekommt?
http://www.zeit.de/digital/2016-11/bund ... herausgabe


aber wir schweifen hier ab. seit snowden kann keiner sagen er wüsste nichts (wenn er sich nicht der selben lächerlichkeit preisgeben will, wie holocaustleugner). die frage ist:
die amerikaner schmeißen russische diplomaten wegen vorgeblicher spionage in USA raus.
was machen wir jetzt mit den amerikanern bei nachweislicher spionage in deutschland?
Zuletzt geändert von watisdatdenn? am Mo 2. Jan 2017, 08:30, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69230
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon Alexyessin » Mo 2. Jan 2017, 08:44

holymoly hat geschrieben:(02 Jan 2017, 08:38)

Du schon wieder :x ...wie immer kein inhaltlicher Bezug. Wenn du das nicht hinbekommst, dann laß doch einfach die Finger von den Tasten.

postfaktisch....ich kanns bald nicht mehr hören


Blos weil dir das Wort Postfaktisch nicht gefällt - umschreibt es doch recht gut deine Art der Argumentationslosigkeit - hat mein Beitrag sehr wohl auf deinen Beitrag bezug genommen.

Die AfD als ein Produkt der Volksparteien hinzustellen ist in diesem Thread eh schon falsch, ändert aber nichts daran, das es eh Bockmist ist.
Die AfD ist ein Produkt der Unwissenheit und Fremdenfeindlichkeit einiger Mitbürger.

Und sicherlich ist der Führung im Kreml gelegen, das sich der Block der Demokratien sich momentan selbst blockiert - so kann Putin hier wieder schön die löchrigen Sanktionen noch löchriger machen. Das bei Kundgebungen der AfD und ihrer mentalen Handlanger der Pegida oft die russische Fahne geschwungen wird kommt nicht nur vom Führerkult.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon Adam Smith » Mo 2. Jan 2017, 08:48

Alexyessin hat geschrieben:(02 Jan 2017, 08:44)

Blos weil dir das Wort Postfaktisch nicht gefällt - umschreibt es doch recht gut deine Art der Argumentationslosigkeit - hat mein Beitrag sehr wohl auf deinen Beitrag bezug genommen.

Die AfD als ein Produkt der Volksparteien hinzustellen ist in diesem Thread eh schon falsch, ändert aber nichts daran, das es eh Bockmist ist.
Die AfD ist ein Produkt der Unwissenheit und Fremdenfeindlichkeit einiger Mitbürger.

Und sicherlich ist der Führung im Kreml gelegen, das sich der Block der Demokratien sich momentan selbst blockiert - so kann Putin hier wieder schön die löchrigen Sanktionen noch löchriger machen. Das bei Kundgebungen der AfD und ihrer mentalen Handlanger der Pegida oft die russische Fahne geschwungen wird kommt nicht nur vom Führerkult.

Wenn nach Vorlage der Fakten argumentiert wird, dann ist das nichts schlechtes.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69230
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon Alexyessin » Mo 2. Jan 2017, 08:49

Adam Smith hat geschrieben:(02 Jan 2017, 08:48)

Wenn nach Vorlage der Fakten argumentiert wird, dann ist das nichts schlechtes.


Postfaktisch heißt aber nicht nach Vorlage der Fakten. :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Politiker fürchten manipulierte Meinungen vor BT Wahlen

Beitragvon Adam Smith » Mo 2. Jan 2017, 08:53

Alexyessin hat geschrieben:(02 Jan 2017, 08:49)

Postfaktisch heißt aber nicht nach Vorlage der Fakten. :)

Das Gegenteil von postfaktisch wäre ja präfaktisch. Übersetze mir mal präfaktisch. Oder nenne mir mal die Bedeutung von präfaktisch.
Zuletzt geändert von Adam Smith am Mo 2. Jan 2017, 08:54, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast