Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31559
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon JJazzGold » Mo 14. Nov 2016, 13:25

Scipio hat geschrieben:(14 Nov 2016, 12:46)

Wie? Juden? :?:

Steinmeier. Aha. Recht blass für dieses Amt, wenn auch kompetent.

Ich hätte einen Schwarzgrünen Kandidaten mir gewünscht.


Kretschmann wäre in der Tat keine schlechte schwarz-grüne Wahl gewesen.
Wenn er den Slang aus dem Englischen heraushalten könnte. Aber er hat bewiesen, dass er lernfähig ist.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11080
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon Cat with a whip » Mo 14. Nov 2016, 13:26

yogi61 hat geschrieben:(14 Nov 2016, 13:24)

Ich meinte das nicht bei der Frage des Bundespräsidenten, sondern allgemein. Mit der Personalie Steinmeier hat Gabriel Frau Merkel eins ausgewischt, viel mehr ist da nicht.


Die üblichen Spielchen der SPD halt, die hat auch bei letzten mal das Amt des Bundespräsidenten mit der Person Gauck beschädigt.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon pikant » Mo 14. Nov 2016, 13:26

yogi61 hat geschrieben:(14 Nov 2016, 13:24)

Ich meinte das nicht bei der Frage des Bundespräsidenten, sondern allgemein. Mit der Personalie Steinmeier hat Gabriel Frau Merkel eins ausgewischt, viel mehr ist da nicht.


CDU waehl SPD-Kandidaten als BP und SPD waehlt wieder Merkel als Bundeskanzlerin
das ist wohl der Deal!
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon pikant » Mo 14. Nov 2016, 13:29

Wolfgang Schaueble mit Klartext:

'ist eine Niederlage fuer die CDU'

das habe ich ja auch so gesehen und es hier ausfuehrlich beschrieben.
CaptainJack

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon CaptainJack » Mo 14. Nov 2016, 14:14

pikant hat geschrieben:(14 Nov 2016, 13:29)

Wolfgang Schaueble mit Klartext:

'ist eine Niederlage fuer die CDU'

das habe ich ja auch so gesehen und es hier ausfuehrlich beschrieben.

Quatsch! Für mich ist die CDU derzeit nicht wählbar, und trotzdem sage ich, wenn es nicht im Sinne der CDU gewesen wäre, hätte es nicht statt gefunden! Dass das mit gewissen Gegebenheiten und mit Deals verbunden ist, weiß doch der letzte Eremit in diesem Lande! .... oder glaubt jemand, dass Gabriel in der letzten Woche plötzlich von Wunderkräften heimgesucht wurde, die dazu führten, plötzlich die BuKa zu überzeugen? :p
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4750
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon Misterfritz » Mo 14. Nov 2016, 14:15

JJazzGold hat geschrieben:(14 Nov 2016, 13:25)

Kretschmann wäre in der Tat keine schlechte schwarz-grüne Wahl gewesen.
Wenn er den Slang aus dem Englischen heraushalten könnte. Aber er hat bewiesen, dass er lernfähig ist.
sicherlich, kretschmann wäre keine schlechte wahl gewesen. allerdings könnten sich die BaWü-grünen wahlerfolge hier völlig abschminken.

was ich mich trotzdem frage: warum macht steinmeier das überhaupt? als aussenminister ist er gut angesehen und kann was bewegen, als grüssaugust, was will man da bewegen?
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon pikant » Mo 14. Nov 2016, 14:19

CaptainJack hat geschrieben:(14 Nov 2016, 14:14)

Quatsch!


ich kann die Aussage von Schaueble nachvollziehen und auch die von Praesidiumsmitglied Jens Spahn, dass dies ein Zeichen ist, die grosse Koalition ueber 2017 fortzufuehren.
da ich kein Anhaenger dieser grosssen Koaliiton bin, gebe ich Wolfgang Schaueble recht und finde seine Aussage keinen 'Quatsch'.
CaptainJack

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon CaptainJack » Mo 14. Nov 2016, 14:45

pikant hat geschrieben:(14 Nov 2016, 14:19)

ich kann die Aussage von Schaueble nachvollziehen und auch die von Praesidiumsmitglied Jens Spahn, dass dies ein Zeichen ist, die grosse Koalition ueber 2017 fortzufuehren.
da ich kein Anhaenger dieser grosssen Koaliiton bin, gebe ich Wolfgang Schaueble recht und finde seine Aussage keinen 'Quatsch'.
Ich habe auch nicht geschrieben, dass ich Schäubles Aussage gemeint habe!? Ich meint eine andere, und die war völliger Quatsch! :p
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon pikant » Mo 14. Nov 2016, 14:47

CaptainJack hat geschrieben:(14 Nov 2016, 14:45)

Ich habe auch nicht geschrieben, dass ich Schäubles Aussage gemeint habe!?


sie haben auf ein Posting von mir mit Quatsch geantwortet und diese Posting hatte nur die Aussage von Schaueble drin!
dass sie unserioes sind, ist ja nichts neues.
CaptainJack

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon CaptainJack » Mo 14. Nov 2016, 15:12

pikant hat geschrieben:(14 Nov 2016, 14:47)

sie haben auf ein Posting von mir mit Quatsch geantwortet und diese Posting hatte nur die Aussage von Schaueble drin!
dass sie unserioes sind, ist ja nichts neues.
Im Hinblick darauf, dass die Buka die letztendliche Entscheidung herbeigeführt, erscheint mir der erste Teil seiner Aussage aus einer großen Enttäuschung heraus entstanden zu sein! Ich habe für diesen Teil seiner Aussage und deiner Bejahung nichts zurück zu nehmen. Den Teil, den du im nachfolgenden Beitrag zitiert hast, bejahe ich!
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon Fadamo » Mo 14. Nov 2016, 15:15

pikant hat geschrieben:(14 Nov 2016, 13:26)

CDU waehl SPD-Kandidaten als BP und SPD waehlt wieder Merkel als Bundeskanzlerin
das ist wohl der Deal!


Es wird wieder Politik gemacht,wo der Bürger nicht mitreden darf.
Sowas nennt man Demokratie. :mad2:
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon pikant » Mo 14. Nov 2016, 15:17

Fadamo hat geschrieben:(14 Nov 2016, 15:15)

Es wird wieder Politik gemacht,wo der Bürger nicht mitreden darf.
Sowas nennt man Demokratie. :mad2:


ja,
unser GG ist demokratisch.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7968
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt
Kontaktdaten:

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon Moses » Mo 14. Nov 2016, 15:17

Fadamo hat geschrieben:(14 Nov 2016, 15:15)

Es wird wieder Politik gemacht,wo der Bürger nicht mitreden darf.
Sowas nennt man Demokratie. :mad2:

Kannst Du diesen Einwurf bitte erläutern?
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon Fadamo » Mo 14. Nov 2016, 15:20

Moses hat geschrieben:(14 Nov 2016, 15:17)

Kannst Du diesen Einwurf bitte erläutern?


das Politik nicht mit Demokratie gemacht wird,sondern mit Deals.
So nach dem Motto:Hilfst Du mir,helf ich Dir.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7968
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt
Kontaktdaten:

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon Moses » Mo 14. Nov 2016, 15:22

Fadamo hat geschrieben:(14 Nov 2016, 15:20)

das Politik nicht mit Demokratie gemacht wird,sondern mit Deals.
So nach dem Motto:Hilfst Du mir,helf ich Dir.

Das beziehst Du auf die Wahl des Präsidenten und des Kanzlers?
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon Fadamo » Mo 14. Nov 2016, 15:25

Moses hat geschrieben:(14 Nov 2016, 15:22)

Das beziehst Du auf die Wahl des Präsidenten und des Kanzlers?



Der Thread heißt doch eindeutig wie ?
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7968
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt
Kontaktdaten:

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon Moses » Mo 14. Nov 2016, 15:30

Fadamo hat geschrieben:(14 Nov 2016, 15:25)

Der Thread heißt doch eindeutig wie ?


Dann gehst DU davon aus, dass Du den Kanzler und den Präsidenten wählen kannst?
Ich hatte noch nie das Vergnügen einen dieser Amtsträger wählen zu dürfen.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14100
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon Teeernte » Mo 14. Nov 2016, 15:36

Moses hat geschrieben:(14 Nov 2016, 15:30)

Dann gehst DU davon aus, dass Du den Kanzler und den Präsidenten wählen kannst?
Ich hatte noch nie das Vergnügen einen dieser Amtsträger wählen zu dürfen.


Wayn WOLLEN SY

Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7968
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt
Kontaktdaten:

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon Moses » Mo 14. Nov 2016, 15:38

Teeernte hat geschrieben:(14 Nov 2016, 15:36)

Wayn WOLLEN SY

Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Es schadet nicht den Strang lesend zu verfolgen bevor man sich ungefragt in Diskussionen einmischt.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Gauck-Nachfolge Wen wollen Sie als Bundespräsidenten?

Beitragvon Fadamo » Mo 14. Nov 2016, 15:43

Moses hat geschrieben:(14 Nov 2016, 15:30)

Dann gehst DU davon aus, dass Du den Kanzler und den Präsidenten wählen kannst?
Ich hatte noch nie das Vergnügen einen dieser Amtsträger wählen zu dürfen.


Nur indirekt,nur indirekt. :(

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast