Erdogan hat sich strikt gegen Verhütung ausgesprochen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2798
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Erdogan hat sich strikt gegen Verhütung ausgesprochen

Beitragvon BingoBurner » Fr 10. Jun 2016, 13:05

firlefanz11 hat geschrieben:(30 May 2016, 16:18)

"Deshalb küsst man die Füße der Mütter. Dort findet man den Duft des Paradieses.
Na ich weiss ja nicht. Wenn so das Paradies riecht... :? :D


Haha, der Typ ist so durch..........
Geil war ja auch die Bemerkung mit der "Blutuntersuchung" von unseren Bundestagsabgeordneten.

In Krankenhäusern hängen Blutkonserven streng nach deutschen, türkischen, muslimischen, christlichen Blut sortiert. Weiß doch jeder.

Ich verstehe ja, das die Türkei ein wichtiger Handelspartner ist. Das man große Hoffnungen in die demokratische Substanz der Türkei und ihre Auswirkung
ihrer Region gesetzt hat. Aber mittlerweile........und solche Typen regieren ein Land.
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4189
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Erdogan hat sich strikt gegen Verhütung ausgesprochen

Beitragvon Fuerst_48 » Fr 10. Jun 2016, 13:28

BingoBurner hat geschrieben:(10 Jun 2016, 14:05)

Haha, der Typ ist so durch..........
Geil war ja auch die Bemerkung mit der "Blutuntersuchung" von unseren Bundestagsabgeordneten.

In Krankenhäusern hängen Blutkonserven streng nach deutschen, türkischen, muslimischen, christlichen Blut sortiert. Weiß doch jeder.*)

Ich verstehe ja, das die Türkei ein wichtiger Handelspartner ist. Das man große Hoffnungen in die demokratische Substanz der Türkei und ihre Auswirkung
ihrer Region gesetzt hat. Aber mittlerweile........und solche Typen regieren ein Land.

*) nicht mehr nach Blutgruppen (A,B,AB, 0) wie sonst üblich?? :mad2: :mad2: :mad2:
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2798
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Erdogan hat sich strikt gegen Verhütung ausgesprochen

Beitragvon BingoBurner » Fr 10. Jun 2016, 13:33

Fuerst_48 hat geschrieben:(10 Jun 2016, 14:28)

*) nicht mehr nach Blutgruppen (A,B,AB, 0) wie sonst üblich?? :mad2: :mad2: :mad2:


Steht nicht im Koran deshalb Bullshit...........
Deine IP wurde gespeichert......viel Glück noch
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4189
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Erdogan hat sich strikt gegen Verhütung ausgesprochen

Beitragvon Fuerst_48 » Fr 10. Jun 2016, 13:36

BingoBurner hat geschrieben:(10 Jun 2016, 14:33)

Steht nicht im Koran deshalb Bullshit...........
Deine IP wurde gespeichert......viel Glück noch

Ich fahre sowieso nie mehr zu den Türken, nichtmal gegen Einladung!!
Marmelada
Beiträge: 8886
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Erdogan hat sich strikt gegen Verhütung ausgesprochen

Beitragvon Marmelada » Sa 11. Jun 2016, 13:58

Erdogans Vorstellungen eignen sich offenbar nicht für Diskussionen in Sachforen. Wenn sich diesbezüglich nichts mehr entwickelt, wandert der Strang in die Ablage.
Orwellhatterecht
Beiträge: 4548
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 17:06

Re: Erdogan hat sich strikt gegen Verhütung ausgesprochen

Beitragvon Orwellhatterecht » Di 14. Jun 2016, 13:04

firlefanz11 hat geschrieben:(30 May 2016, 16:18)

"Die Türkei verzeichnet ein starkes Bevölkerungswachstum - und das soll nach dem Willen des Präsidenten unbedingt so bleiben. Für Erdogan sind Verhütung und muslimischer Glaube offenbar nicht vereinbar."
http://www.n-tv.de/politik/Erdogan-wett ... 13036.html

Gut, da steht er mit dieser Meinung den meisten katholischen Päpsten in nichts nach. Sieht aber irgendwie so aus als wollte er das Land mit aller Gewalt zurück ins Mittelalter befördern...
Sollte man da eingreifen u. Erdogan beseitigen? Kann so ein Land noch NATO Partner sein?

"Deshalb küsst man die Füße der Mütter. Dort findet man den Duft des Paradieses.
Na ich weiss ja nicht. Wenn so das Paradies riecht... :? :D



Ich hoffe mal, es wird ihn niemand danach um Erlaubnis fragen.
Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen!“
(Friedrich Schiller)
Orwellhatterecht
Beiträge: 4548
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 17:06

Re: Erdogan hat sich strikt gegen Verhütung ausgesprochen

Beitragvon Orwellhatterecht » Di 14. Jun 2016, 13:06

BingoBurner hat geschrieben:(10 Jun 2016, 14:05)

Haha, der Typ ist so durch..........
Geil war ja auch die Bemerkung mit der "Blutuntersuchung" von unseren Bundestagsabgeordneten.

In Krankenhäusern hängen Blutkonserven streng nach deutschen, türkischen, muslimischen, christlichen Blut sortiert. Weiß doch jeder.

Ich verstehe ja, das die Türkei ein wichtiger Handelspartner ist. Das man große Hoffnungen in die demokratische Substanz der Türkei und ihre Auswirkung
ihrer Region gesetzt hat. Aber mittlerweile........und solche Typen regieren ein Land.



Da muss ich an einen alten Spruch denken: "... weil die Klugen immer nachgeben, werden sie letztendlich von den Dummen genötigt und regiert.". Sollte der Spruch etwa auf die Türkei zutreffen, was meint Ihr? , .
Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen!“
(Friedrich Schiller)
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2540
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Türk. Verfassungsgericht erlaubt Sex mit Kindern

Beitragvon Kardux » Sa 6. Aug 2016, 23:35

Atheist hat geschrieben:Wie sieht's eigentlich mit dem Mutterkreuz oder einem vergleichbaren Ehrenabzeichen aus - ist da schon was in Planung?


Erdogan lehnt Geburtenkontrolle für Muslime ab
Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan spricht sich gegen Geburtenkontrolle aus. Besondere Verantwortung bei der Steigerung der Nachkommenschaft sieht er bei den muslimischen Frauen. Es ist nicht das erste Mal, dass sich Erdogan zum Thema äußert. Mal verurteilte er Geburtenkontrolle als "Verrat an der Nation", ein andermal bezeichnete er Abtreibung und Kaiserschnittgeburten als "Mord". Vor zwei Jahren begann er eine Initiative dagegen, dass Studentinnen und Studenten zusammen in Wohnheimen oder Wohnungen leben. Erdogans wiederholte Aufforderung, "mindestens drei Kinder zu gebären" spielte bei den Gezi-Protesten, die sich in diesen Tagen zum dritten Mal jähren, eine wichtige Rolle.

http://www.welt.de/politik/ausland/article155818260/Erdogan-lehnt-Geburtenkontrolle-fuer-Muslime-ab.html

Die Türkei befindet sich aus meiner Sicht im freien Fall. Wenn mir wer vorschreiben will wieviele Kinder ich haben soll, sollte doch eigentlich eine Grenze überschritten sein, oder etwa nicht? Aber wie man seine unterwürfige Gefolgschaft kennt werden sie auch diesen Unsinn mitmachen. Ich hätte auch einen Vorschlag. Wieso befruchtet man die "muslimischen Frauen" nicht künstlich? Ich wüsste sogar wer millionenfacher Spender sein könnte. Immerhin heißt es ja:

Erdogan will eine "religiöse Generation"


:D
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Türk. Verfassungsgericht erlaubt Sex mit Kindern

Beitragvon schelm » So 7. Aug 2016, 02:07

Erdogan lehnt Geburtenkontrolle für Muslime ab
Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan spricht sich gegen Geburtenkontrolle aus. Besondere Verantwortung bei der Steigerung der Nachkommenschaft sieht er bei den muslimischen Frauen. Es ist nicht das erste Mal, dass sich Erdogan zum Thema äußert. Mal verurteilte er Geburtenkontrolle als "Verrat an der Nation", ein andermal bezeichnete er Abtreibung und Kaiserschnittgeburten als "Mord". Vor zwei Jahren begann er eine Initiative dagegen, dass Studentinnen und Studenten zusammen in Wohnheimen oder Wohnungen leben. Erdogans wiederholte Aufforderung, "mindestens drei Kinder zu gebären" spielte bei den Gezi-Protesten, die sich in diesen Tagen zum dritten Mal jähren, eine wichtige Rolle.

Erdogan scheint mir ein verwirrter Verräter der Nation zu sein. Nicht der Kaiserschnitt ist der Mord am Nachwuchs, sondern dessen Ablehnung an Mutter und Kind. Wer Geburtenkontrolle verhindern will, sollte ebenfalls davon Abstand nehmen weibliche und männliche Studenten zu separieren.
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Atheist

Re: Türk. Verfassungsgericht erlaubt Sex mit Kindern

Beitragvon Atheist » So 7. Aug 2016, 22:41

Kardux hat geschrieben:(07 Aug 2016, 00:35)

http://www.welt.de/politik/ausland/article155818260/Erdogan-lehnt-Geburtenkontrolle-fuer-Muslime-ab.html

Die Türkei befindet sich aus meiner Sicht im freien Fall. Wenn mir wer vorschreiben will wieviele Kinder ich haben soll, sollte doch eigentlich eine Grenze überschritten sein, oder etwa nicht? Aber wie man seine unterwürfige Gefolgschaft kennt werden sie auch diesen Unsinn mitmachen. Ich hätte auch einen Vorschlag. Wieso befruchtet man die "muslimischen Frauen" nicht künstlich? Ich wüsste sogar wer millionenfacher Spender sein könnte. Immerhin heißt es ja:



:D


Hehe, auch das noch! :D Ich bin immer noch der Meinung, dass Erdogan mit diesem "Versprecher" sehr tief hat blicken lassen:

Erdogan antwortete den Berichten zufolge, dass sich Zentralstaat und Präsidialsystem nicht ausschließen würden. "Es gibt aktuell Beispiele in der Welt und auch Beispiele in der Vergangenheit. Wenn Sie an Hitler-Deutschland denken, haben Sie eines. In anderen Staaten werden Sie ähnliche Beispiele finden." Wenn das Volk Gerechtigkeit erfahre, würde es ein solches System akzeptieren.


http://m.spiegel.de/politik/ausland/a-1070162.html

:D
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2835
Registriert: Di 17. Jun 2014, 16:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Erdogan hat sich strikt gegen Verhütung ausgesprochen

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Mo 8. Aug 2016, 06:26

Ich finde wir sollten die vielen türkischen Erdoganfans in Deutschland nach Hause zu ihrem Führer schicken und im Gegenzug die vielen zum Beispiel aus dem Bildungssystem und den Medien Entlassenen hier aufnehmen. Win-win Situation. Die Erdogan Fans hier in Deutschlands können ihrem Heiland näher sein, und die von Erdogan verfolgten Gegner in einer echten Demokratie ohne Angst leben.
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Erdogan hat sich strikt gegen Verhütung ausgesprochen

Beitragvon schelm » Mo 8. Aug 2016, 07:24

Liegestuhl hat geschrieben:(30 May 2016, 18:40)

Wir sollten generell damit aufhören, anderen Völkern zu sagen, wie sie zu leben haben.

Gibt es das überhaupt, Völker ?
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Svi Back

Re: Erdogan hat sich strikt gegen Verhütung ausgesprochen

Beitragvon Svi Back » Mo 8. Aug 2016, 07:26

Liegestuhl hat geschrieben:(30 May 2016, 18:40)

Wir sollten generell damit aufhören, anderen Völkern zu sagen, wie sie zu leben haben.


Menschenrechte sind eine nationale Angelegenheit?
Willkommen im Mittelalter.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Erdogan hat sich strikt gegen Verhütung ausgesprochen

Beitragvon schelm » Mo 8. Aug 2016, 07:28

Letzter-Mohikaner hat geschrieben:(08 Aug 2016, 07:26)

Ich finde wir sollten die vielen türkischen Erdoganfans in Deutschland nach Hause zu ihrem Führer schicken und im Gegenzug die vielen zum Beispiel aus dem Bildungssystem und den Medien Entlassenen hier aufnehmen. Win-win Situation. Die Erdogan Fans hier in Deutschlands können ihrem Heiland näher sein, und die von Erdogan verfolgten Gegner in einer echten Demokratie ohne Angst leben.

Ich frag mich auch immer, was sie hier hält, bei so vielen Nazis und ständig wird man diskriminiert. Muss Masochismus sein oder die fixe Idee D als Bestandteil der Türkei zu verstehen.
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9834
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Erdogan hat sich strikt gegen Verhütung ausgesprochen

Beitragvon Jekyll » Mo 8. Aug 2016, 20:51

schelm hat geschrieben:(08 Aug 2016, 08:28)

Ich frag mich auch immer, was sie hier hält, bei so vielen Nazis und ständig wird man diskriminiert. Muss Masochismus sein oder die fixe Idee D als Bestandteil der Türkei zu verstehen.
Hm, gar nicht mal schlecht die Idee. Aber im Ernst, es ist alles eine Frage der Dosis. Wenn für mich akute Gefahr für Leib und Leben bestünde, würde ich diesem Land endgültig den Rücken kehren (und nicht mehr nur innerlich).
Erdogan => Özil & Gündogan => Deutschland fliegt raus (hmmm.....)
Say NO to racism and antisemitism!
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Erdogan hat sich strikt gegen Verhütung ausgesprochen

Beitragvon schelm » Mo 8. Aug 2016, 22:04

Jekyll hat geschrieben:(08 Aug 2016, 21:51)

Hm, gar nicht mal schlecht die Idee. Aber im Ernst, es ist alles eine Frage der Dosis. Wenn für mich akute Gefahr für Leib und Leben bestünde, würde ich diesem Land endgültig den Rücken kehren (und nicht mehr nur innerlich).

Schöne Alternative. Aber wo sollen wir eigentlich hin, wenn die Erdoganisten sich radikalisieren sollten ?
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Marmelada
Beiträge: 8886
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Erdogan hat sich strikt gegen Verhütung ausgesprochen

Beitragvon Marmelada » Di 9. Aug 2016, 05:30

schelm hat geschrieben:(08 Aug 2016, 08:28)

Ich frag mich auch immer, was sie hier hält, bei so vielen Nazis und ständig wird man diskriminiert. Muss Masochismus sein oder die fixe Idee D als Bestandteil der Türkei zu verstehen.
Einer solchen fixen Idee könnte man mit gutem Beispiel entgegentreten, indem man nicht ständig deutsche Innenpolitik themenfremd in Stränge wie diesen trägt.

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast