Krater für den Frieden

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Krater für den Frieden

Beitragvon Peddargh » Di 12. Apr 2016, 11:21

Bleibtreu hat geschrieben:(12 Apr 2016, 11:38)

Allgemeine QuellenAngaben sind nutzlos, wenn die entsprechenden Zitate fehlen, die die Behauptungen von Frau Weber nachvollziehbar belegen sollen.
So macht man das seriös:

1. Behauptung von Frau Weber anführen
2. entsprechenden Beleg anführen, also das Zitat
3. Exakte QuellenAngabe des Zitates mit Seitenangabe


Ad Personam und noch ne saftige Beleidigung dazu.
Ja klar...
Dark Angel legt mir ´ne Dissertation hin.
Verzichtet auf alles dabei.
Nimmt es aber als Beleg dafür her alles belegt zu haben.
Wird von dir dankbar übernommen, keine Beschwerde.

Ich gehe da deutlich weiter und erhalte dafür
deine Belehrung, wie man es denn korrekt macht.
Das von dir, der hier ausser Schmähung so gar nicht auf die Kette kriegt.

Wirst halt auch mal ein wenig mehr tun müssen, als nur zu pöbeln,
wenn es dir denn ums Thema geht.
Aber da ja dein Spam nun von Moderatorenseite als zum Thema gehörig geadelt wurde,
wirst du wohl so weiterverfahren. näch?

Ja ja, die Meta-Ebene...

Ich habe die Doku eingestellt, zur Diskussion gestellt.
Ich habe auf das Buch verwiesen, welches Belege enthält.
Jetzt soll ich das Buch in seinen Einzelheiten aufdröseln
weil du da Verschwörungstheorie blökst, aber nicht für 5 Cent bereit bist,
selbst einmal nachzuschauen?
Willst mir gar Nachhilfe geben, wie man den korrekt Quellenrecherche betreibt.
Obwohl du selbst es unterläßt?
Und das nachdem du mehr als bewiesen hast, es selbst nicht zu können.
Geschweige denn zu wollen?

Aber gut, bringe ich dir das lesen bei.
Beispielhaft, für den ersten Link, dann solltest du es selbst können.

1. Behauptung Frau Weber:
"Weltweit warnten Ärzte und Wissenschaftler vor den Folgen des
radioaktiven Niederschlags, des Fallouts. Um die Öffentlichkeit zu
beruhigen, hatte das Weiße Haus anderthalb Jahre zuvor in Genf
Abrüstungsverhandlungen aufgenommen und, gemeinsam mit dem
Kreml, ein »freiwilliges« Moratorium verkündet. Es sah weder Sanktionen vor,
noch war es zu kontrollieren: Angesichts weniger seismischer Kontrollstationen
waren kleinere Atomexplosionen nicht auszumachen, und es war kaum zu unterscheiden,
welche Erdbewegungen auf natürliche Ursachen und welche auf Sprengungen zurückgingen.
Außerdem war in dem Moratorium nur vom eigenen Staatsgebiet die Rede, nicht von fernen Ländern.
An diesem Sonntag betrat der US-Präsident um 8.28 Uhr die Presbyterian Church in Gettysburg,
Pennsylvania. Nach der Messe ging es zurück auf seine Farm. Dort traf um 15.37 Uhr Major Richard
Streiff ein und überbrachte die neuesten Nachrichten.
1"

2. Exakte Quellenangabe mit Seitenzahl:
Eichmann wurde noch gebraucht, Seite 7

3. Externer Beleg:
The Präsident´s Appointments, Sunday, May 22, 1966 Seite 53

Wenn ich das nun mit allen Belegen aus dem Buch mache,
werde ich ein Plagiat geschrieben haben.
Könnte mich in Schwierigkeiten mit dem Copyright bringen.
Auch wenn ich glaube, dass mir bisher geleistetes Frau Weber nachsehen wird.

Das alles nur um euren bekloppten Ausweichmanövern,
diesen hirnrissigen Versuchen die Diskussion zu schreddern zu begegnen.

Ich bin all euren Aufforderungen gefolgt, habe vorgelegt.
Ich habe mir die 295 Seiten der Dissertation, die Dark Angel vorbrachte, gegeben,
wie auch allen anderen Quellen, die nch daztu zum Teil von mir stammten.
Wann wollt ihr euch mit dem Thema befassen?

Es ist Frau Webers Werk.
Welches sie mit Belegen ausgestattet hat.
Das ist alles einfach zu überprüfen.
Warum tut ihr das nicht?
Warum wird in einer Tour "Verschwörungstheorie" gebrüllt?
Wenn sich nicht ein Jota um den Inhalt gekümmert wird?

Warum werde ich hier dazu genötigt euch dieses Buch en Detail
nachzuerzählen, wenn es doch so einfach wäre?

Warum geht ihr nicht selbst raus, informiert euch,
bevor ihr hier eure Häme ausschüttet?
Seid ihr wirklich nicht zu mehr in der Lage?
I learned long ago, never to wrestle with a pig. You get dirty, and besides, the pig likes it.
(der George Bernard Shaw (?))
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Krater für den Frieden

Beitragvon Peddargh » Di 12. Apr 2016, 11:23

Dark Angel hat geschrieben:(12 Apr 2016, 11:55)[...] Vollzitat[...][/color]
Wieder kein Beleg für irgendwas.
Daher bleibt eine Antwort aus.
Reicht wenn du spammst.
I learned long ago, never to wrestle with a pig. You get dirty, and besides, the pig likes it.
(der George Bernard Shaw (?))
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 14316
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Krater für den Frieden

Beitragvon Dark Angel » Di 12. Apr 2016, 11:30

Peddargh hat geschrieben:(12 Apr 2016, 12:21)

Ja klar...
Dark Angel legt mir ´ne Dissertation hin.
Verzichtet auf alles dabei.
Nimmt es aber als Beleg dafür her alles belegt zu haben.
Wird von dir dankbar übernommen, keine Beschwerde.

Ich gehe da deutlich weiter und erhalte dafür
deine Belehrung, wie man es denn korrekt macht.
Das von dir, der hier ausser Schmähung so gar nicht auf die Kette kriegt.

Wirst halt auch mal ein wenig mehr tun müssen, als nur zu pöbeln,
wenn es dir denn ums Thema geht.
Aber da ja dein Spam nun von Moderatorenseite als zum Thema gehörig geadelt wurde,
wirst du wohl so weiterverfahren. näch?

Ja ja, die Meta-Ebene...

Ich habe die Doku eingestellt, zur Diskussion gestellt.
Ich habe auf das Buch verwiesen, welches Belege enthält.
Jetzt soll ich das Buch in seinen Einzelheiten aufdröseln
weil du da Verschwörungstheorie blökst, aber nicht für 5 Cent bereit bist,
selbst einmal nachzuschauen?
Willst mir gar Nachhilfe geben, wie man den korrekt Quellenrecherche betreibt.
Obwohl du selbst es unterläßt?
Und das nachdem du mehr als bewiesen hast, es selbst nicht zu können.
Geschweige denn zu wollen?

Aber gut, bringe ich dir das lesen bei.
Beispielhaft, für den ersten Link, dann solltest du es selbst können.

1. Behauptung Frau Weber:
"Weltweit warnten Ärzte und Wissenschaftler vor den Folgen des
radioaktiven Niederschlags, des Fallouts. Um die Öffentlichkeit zu
beruhigen, hatte das Weiße Haus anderthalb Jahre zuvor in Genf
Abrüstungsverhandlungen aufgenommen und, gemeinsam mit dem
Kreml, ein »freiwilliges« Moratorium verkündet. Es sah weder Sanktionen vor,
noch war es zu kontrollieren: Angesichts weniger seismischer Kontrollstationen
waren kleinere Atomexplosionen nicht auszumachen, und es war kaum zu unterscheiden,
welche Erdbewegungen auf natürliche Ursachen und welche auf Sprengungen zurückgingen.
Außerdem war in dem Moratorium nur vom eigenen Staatsgebiet die Rede, nicht von fernen Ländern.
An diesem Sonntag betrat der US-Präsident um 8.28 Uhr die Presbyterian Church in Gettysburg,
Pennsylvania. Nach der Messe ging es zurück auf seine Farm. Dort traf um 15.37 Uhr Major Richard
Streiff ein und überbrachte die neuesten Nachrichten.
1"

2. Exakte Quellenangabe mit Seitenzahl:
Eichmann wurde noch gebraucht, Seite 7

3. Externer Beleg:
The Präsident´s Appointments, Sunday, May 22, 1966 Seite 53

Wenn ich das nun mit allen Belegen aus dem Buch mache,
werde ich ein Plagiat geschrieben haben.
Könnte mich in Schwierigkeiten mit dem Copyright bringen.
Auch wenn ich glaube, dass mir bisher geleistetes Frau Weber nachsehen wird.

Das alles nur um euren bekloppten Ausweichmanövern,
diesen hirnrissigen Versuchen die Diskussion zu schreddern zu begegnen.

Ich bin all euren Aufforderungen gefolgt, habe vorgelegt.
Ich habe mir die 295 Seiten der Dissertation, die Dark Angel vorbrachte, gegeben,
wie auch allen anderen Quellen, die nch daztu zum Teil von mir stammten.
Wann wollt ihr euch mit dem Thema befassen?

Es ist Frau Webers Werk.
Welches sie mit Belegen ausgestattet hat.
Das ist alles einfach zu überprüfen.
Warum tut ihr das nicht?
Warum wird in einer Tour "Verschwörungstheorie" gebrüllt?
Wenn sich nicht ein Jota um den Inhalt gekümmert wird?

Warum werde ich hier dazu genötigt euch dieses Buch en Detail
nachzuerzählen, wenn es doch so einfach wäre?

Warum geht ihr nicht selbst raus, informiert euch,
bevor ihr hier eure Häme ausschüttet?
Seid ihr wirklich nicht zu mehr in der Lage?

Nur zur Erinnerung: der Tread lautet "Krater für den Frieden". Es wird eine so genannte Doku verlinkt. Über diese Doku wird hier diskutiert und NICHT über das Buch.
Anmerkung: durch Explosionen erzeugte seismische Wellen/Schwingungen sind sehr wohl von tektonisch erzeugten zu unterscheiden. Seismologen können das!
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Krater für den Frieden

Beitragvon Peddargh » Di 12. Apr 2016, 11:39

Dark Angel hat geschrieben:(12 Apr 2016, 12:30)

Nur zur Erinnerung: der Tread lautet "Krater für den Frieden". Es wird eine so genannte Doku verlinkt. Über diese Doku wird hier diskutiert und NICHT über das Buch.
Anmerkung: durch Explosionen erzeugte seismische Wellen/Schwingungen sind sehr wohl von tektonisch erzeugten zu unterscheiden. Seismologen können das!
Es wurde nach Belegen gefragt. Die finden sich in Doku, wie, prüfbar, im Buch.
Ihr prüft aber nix.


Ihr kommt selbst mit externen Links, Veröffentlichungen.
Die, anders als bei mir, wirklich nichts belegen.
Jetzt soll es wieder nur um die Diskussion zum Buch gehen?
Gut, das würde ich ja gerne.
Muß du aber nicht, weil ist VT.
Das kannst du zwar nicht belegen, nur immer wieder wiederholen.

Wie will denn der Seismologe von Heute über seismische Wellen/Schwingungen
unterscheiden die sich vor mehr als 50 Jahren ereigneten?
I learned long ago, never to wrestle with a pig. You get dirty, and besides, the pig likes it.
(der George Bernard Shaw (?))
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7629
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Krater für den Frieden

Beitragvon Bleibtreu » Di 12. Apr 2016, 11:40

Dein übliches Ad Personam BlaBla und deine wiederholten Beleidigungen lasse ich mal für sich stehen. :)


Peddargh hat geschrieben:(12 Apr 2016, 12:21)

Ja klar...
Dark Angel legt mir ´ne Dissertation hin.
Verzichtet auf alles dabei.
Nimmt es aber als Beleg dafür her alles belegt zu haben.
Wird von dir dankbar übernommen, keine Beschwerde.

Geht es dir darum die Behauptungen von Frau Weber zu belegen, die sie zuvor sauber belegt haben muss, oder um deinen persönlichen Kampf mit DA?
Ich frage dich, wie du ihre Behauptungen glauben kannst, wenn du sie nicht sauber nachprüfen konntest.


Ich habe die Doku eingestellt, zur Diskussion gestellt.
Ich habe auf das Buch verwiesen, welches Belege enthält.

Und? Sollen wir uns jetzt auch noch alle das Buch kaufen und alles akribisch überprüfen?
Du musst, um zu deiner Meinung gekommen zu sein, das doch bereits getan haben oder wie bist du zu deinen Überzeugungen gekommen?
Also halte nicht damit hinter dem Berg, verlang nicht von anderen das für dich tun zu sollen.

1. Behauptung Frau Weber:
"Weltweit warnten Ärzte und Wissenschaftler vor den Folgen des
radioaktiven Niederschlags, des Fallouts. Um die Öffentlichkeit zu
beruhigen, hatte das Weiße Haus anderthalb Jahre zuvor in Genf
Abrüstungsverhandlungen aufgenommen und, gemeinsam mit dem
Kreml, ein »freiwilliges« Moratorium verkündet. Es sah weder Sanktionen vor,
noch war es zu kontrollieren: Angesichts weniger seismischer Kontrollstationen
waren kleinere Atomexplosionen nicht auszumachen, und es war kaum zu unterscheiden,
welche Erdbewegungen auf natürliche Ursachen und welche auf Sprengungen zurückgingen.
Außerdem war in dem Moratorium nur vom eigenen Staatsgebiet die Rede, nicht von fernen Ländern.
An diesem Sonntag betrat der US-Präsident um 8.28 Uhr die Presbyterian Church in Gettysburg,
Pennsylvania. Nach der Messe ging es zurück auf seine Farm. Dort traf um 15.37 Uhr Major Richard
Streiff ein und überbrachte die neuesten Nachrichten.
1"

2. Exakte Quellenangabe mit Seitenzahl:
Eichmann wurde noch gebraucht, Seite 7

Die QuellenAngabe ist die aus ihrem Buch. Keine Zitat aus den OriginalBelegen mit exakter QuellenAngabe.
Das ist nur IHR HongiSeim, den sie sich aus den Fingern gesaugt hat. :|


Und wo sind die Zitate aus dieser Quelle, die alle obigen Behauptungen belegen?

EDIT:
Hast du dir mal Seite 53 aus dem EisenhowerDokument angesehen - ich habe es gerade getan.
Da wird von 8:20 bis 8:58 angeführt, protokollarisch, wann der Präsident und andere wo ankamen, wer wen begrüßt hat!
Ein HammerBelge für obige Behauptungen aus ihrem Buch. Ohne Worte!





Warum geht ihr nicht selbst raus, informiert euch,
bevor ihr hier eure Häme ausschüttet?
Seid ihr wirklich nicht zu mehr in der Lage?

Wieso sollen wir deine und ihre Behauptungen belegen? Und wenn das angeblich so einfach ist, wieso tut ihr Beide euch so schwer damit?
DU willst doch was von anderen, uns überzeugen, das funktioniert weder mit Beleidigungen, noch mit fantastischen Behauptungen. :)
Zuletzt geändert von Bleibtreu am Di 12. Apr 2016, 11:56, insgesamt 1-mal geändert.
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin im Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Krater für den Frieden

Beitragvon Alexyessin » Di 12. Apr 2016, 11:49

Peddargh hat geschrieben:(12 Apr 2016, 12:39)

Es wurde nach Belegen gefragt. Die finden sich in Doku, wie, prüfbar, im Buch.
Ihr prüft aber nix.


Es kann sein, das sich in irgendeiner Doku irgendwelche Belege befinden, aber nicht in diesem Video.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Krater für den Frieden

Beitragvon Peddargh » Di 12. Apr 2016, 12:21

Von welcher "Verschwörungstheorie redet ihr eigentlich alle?

Existenz des Millitärisch-Industriellen-Komplex?
Existenz des Kalten Krieges?
Die Nazis in der Adenauer-CDU?
Nichtverfolgung deutscher Nazis nach dem II.WK?
Der Machenschaften von Mercedes-Argentinien?

Ich höre immer nur von den Testexplosionen in Patagonien,
die zu einem Erdbeben führten.
Das kann man als VT betrachten, da noch nicht zur Gänze belegt.
Zur Gänze weil entscheidenes Material fehlt.
Dies Material wird jedoch eingeklagt und sollte eigentlich,
nach 50 Jahren, längst öffentlich zugänglich sein.
Ist es nicht, was ich sehr schade finde, da es der Punkt ist,
der hier eine weitere Diskussion verhindern hilft.
Was jedoch existiert sind Belege, die eine entsprechende Logistik nachweisen,
wie auch Personenaufenthalte belegt werden konnte.
Sicher ist es nur ein schwacher Einwand, aber warum sträubt sich AAmerika
diese Dokumente offenzulegen, wenn sie doch nach eigenem Gesetz dazu verpflichtet wären?

Zu deiner Drohung, Dark Angel, den Strang erneiut zu schliessen:
Mit welcher Begründung willst du das tun?
Weil du meinst es sei eine VT?
Weil dich die Diskussion nervt?
Laß dir gesagt sein, beides geben die Nutzungsbedingungen nicht her.
Wäre reine Willkür.

Ich könnte auch die abstruseste VT diskutieren wollen,
dergleichen ist nicht untersagt.

Sieh mal:
Nutzungsbedingungen:

§ 10 Hausrecht, Moderatoren
1. Der Betreiber des Boards übt das Hausrecht aus. Bei Verstößen gegen diese Nutzungsbedingungen oder anderer im Board veröffentlichten Regeln kann der Betreiber dich nach Abmahnung - bei schwerwiegenden Verstößen auch sofort - zeitweise oder dauerhaft von der Nutzung dieses Boards ausschließen und dir ein Hausverbot erteilen.
2. Moderatoren nehmen in ihrem Bereich die Rechte und Pflichten des Betreibers wahr, soweit sie hierzu vom Betreiber bestimmt wurden. Ziel der Moderation ist es, eine sachliche Diskussion sicher zu stellen.
3. Moderatoren können Mitglieder ermahnen und Beiträge/Themen editieren, verschieben und ggf. löschen, sowie in Zusammenarbeit mit den anderen Moderatoren und dem Betreiber Verwarnungen und Sperrungen für das ganze Forum oder einen Teilbereich verhängen.
4. Die Arbeit der Moderatoren darf Gegenstand einer Diskussion sein, sofern diese sachlich und unter Beachtung der Regeln geführt wird, jedoch nur sofern sich diese Diskussion ausnahmslos auf den Bereich Feedback sowie die dafür gedachten Moderationsstränge beschränkt. Das gilt für alle Beiträge die sich inhaltlich mit der Arbeit eines oder mehrere Moderatoren befassen, selbst dann, wenn sich nur Teile des Beitrages darauf beziehen.

Aber auch:

§ 5 Inhalte
1. Für dieses Forum gilt Deutsches Recht.
Beiträge deren Inhalt gegen Deutsches Recht verstoßen, stellen eine Regelwidrigkeit dar und werden entfernt.
2. In diesem Forum sind unerwünscht jede Form von Hetze, Beleidigung, Mobbing, Verleumdung, Üble Nachrede, Verunglimpfung, Billigung von Straftaten, Gewaltverherrlichung, Pornographie, Aufruf zu Straftaten und Drohungen.
Mitglieder die gegen diese Regelung verstoßen können sanktioniert werden.
Der Betreiber wird zusammen mit den Moderatoren einen detaillierteren Katalog der unerwünschten Tatbestände und Sanktionen ausarbeiten und veröffentlichen.

Ich habe dir unterstrichen, was man dir vorwerfen kann,
so oft hast nun Frau Weber eine Verschwörungstheoretikerin genannt,
dass es relevant ist, dich da einmal drauf hinzuweisen.

Im Gegensatz zu mir, wärst du damit sanktionabel.
I learned long ago, never to wrestle with a pig. You get dirty, and besides, the pig likes it.
(der George Bernard Shaw (?))
Kirchgessner

Re: Krater für den Frieden

Beitragvon Kirchgessner » Di 12. Apr 2016, 12:26

Peddargh hat geschrieben:(12 Apr 2016, 13:21)

Ich höre immer nur von den Testexplosionen in Patagonien,
die zu einem Erdbeben führten.
Das kann man als VT betrachten, da noch nicht zur Gänze belegt.
Zur Gänze weil entscheidenes Material fehlt.

Genau. Angebliche Testexplosionen im Vorfeld des Valdivia-Bebens sind nicht belegt. Es gibt keine Beweise dafür.

Dass Testexplosionen in Patagonien zu einem Erdbeben bei Valdivia geführt haben könnten, ist darüber hinaus physikalisch unmöglich. Warum wärmst du den Unsinn schon wieder auf?
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Krater für den Frieden

Beitragvon Alexyessin » Di 12. Apr 2016, 12:34

Peddargh hat geschrieben:(12 Apr 2016, 13:21)
Ich höre immer nur von den Testexplosionen in Patagonien,
die zu einem Erdbeben führten.


Welche Testexplosionen denn?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 14316
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Krater für den Frieden

Beitragvon Dark Angel » Di 12. Apr 2016, 13:03

Peddargh hat geschrieben:(12 Apr 2016, 13:21)

Von welcher "Verschwörungstheorie redet ihr eigentlich alle?

Wir reden von der VT, die Frau Weber in ihrem Filmchen zusammenbastelt!
Das ist nämlich nur EINE und NICHT mehrere.
Die VT lautet "wie der MIK überleben konnten" und mit der ganzen Schwurbelei - angefangen vom verschütteten Flussbett über die (nicht stattgefundenen) Atomexplosionen in Südargentinien, die Spionageflüge über der UdSSR etc pp dienen ihr nur dafür, zu begründen, dass die Gipfelkonferenz nur scheiterte, damit der MIK sich weiter entwickeln kann und seine "Überlegenheit" erhalten bleibt.

Ich höre immer nur von den Testexplosionen in Patagonien,
die zu einem Erdbeben führten.
Das kann man als VT betrachten, da noch nicht zur Gänze belegt.

Nee das ist vollständig widerlegt! Es gab nämlich gar keine unterirdischen Atomexplosionen in Argentinien und damit konnten die auch NICHT zu einem Erdbeben führen.

Zur Gänze weil entscheidenes Material fehlt.

Es fehlt KEIN "entscheidendes Material". Das da was fhtlt existiert nur in deinen Träumen.

Zu deiner Drohung, Dark Angel, den Strang erneiut zu schliessen:
Mit welcher Begründung willst du das tun?

Mit der Begründung, dass du dich, statt eigene sachliche und fachliche Argumente zu bringen, des Argumentum ad hominem bedienst und damit nichts zum Thema beiträgst/das eigentliche Thema nicht diskutierst/nicht bereit bist zu diskutieren.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 14316
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Krater für den Frieden

Beitragvon Dark Angel » Di 12. Apr 2016, 13:09

Peddargh hat geschrieben:(12 Apr 2016, 12:39)
Wie will denn der Seismologe von Heute über seismische Wellen/Schwingungen
unterscheiden die sich vor mehr als 50 Jahren ereigneten?

Ganz einfach: Die Aufzeichnungen (Seismogramme) werden archiviert und anhand der Epizentren und Hypozentren lässt sich ermitteln, ob es sich um tektonische oder um induzierte Beben handelt.
Die Hypozentren tektonischer Beben befinden sich in sehr viel größeren Tiefen, als die von induzierten Beben. Epizentren tektonischer Beben befinden sich nur an Platenrändern und Störungszonen.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 14316
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Krater für den Frieden

Beitragvon Dark Angel » Di 12. Apr 2016, 13:26

Peddargh hat geschrieben:(12 Apr 2016, 13:21)


§ 5 Inhalte
1. Für dieses Forum gilt Deutsches Recht.
Beiträge deren Inhalt gegen Deutsches Recht verstoßen, stellen eine Regelwidrigkeit dar und werden entfernt.
2. In diesem Forum sind unerwünscht jede Form von Hetze, Beleidigung, Mobbing, Verleumdung, Üble Nachrede, Verunglimpfung, Billigung von Straftaten, Gewaltverherrlichung, Pornographie, Aufruf zu Straftaten und Drohungen.
Mitglieder die gegen diese Regelung verstoßen können sanktioniert werden.
Der Betreiber wird zusammen mit den Moderatoren einen detaillierteren Katalog der unerwünschten Tatbestände und Sanktionen ausarbeiten und veröffentlichen.

Ich habe dir unterstrichen, was man dir vorwerfen kann,
so oft hast nun Frau Weber eine Verschwörungstheoretikerin genannt,
dass es relevant ist, dich da einmal drauf hinzuweisen.

Im Gegensatz zu mir, wärst du damit sanktionabel.

Frau Weber eine Verschwörungtheoretikerin zu nennen, ist keine Beleidigung, schon gar keine Hetze oder üble Nachrede, sondern eine Tatsachen
Wer Verschwörungstheorien zusammen bastelt und verbreitet, ist nun mal ein Verschwörungstheoretiker.

Schau mal ins StGB, was unter Hetze, übler Nachrede etc verstanden wird.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 14316
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Krater für den Frieden

Beitragvon Dark Angel » Di 12. Apr 2016, 13:32

doppelt
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Krater für den Frieden

Beitragvon Peddargh » Di 12. Apr 2016, 13:47

Wie gesagt, ich kann da nur zur Vorsicht raten...

Auf weitere Tä ntchen mit dir lasse ich mich dann wieder ein,
Hier noch weiter versuchen zu wollen, über die im Zusammenhängende Dinge
reden zu wollen, hat sich, ob deiner sehr massiven Strangschredderei, als sinnlos herausgestellt.

Ich überlege ob ich dazu jeweils eigene Stränge aufmache.
I learned long ago, never to wrestle with a pig. You get dirty, and besides, the pig likes it.
(der George Bernard Shaw (?))
Benutzeravatar
Chajm
Beiträge: 2144
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:27
Wohnort: Tel Aviv

Re: Krater für den Frieden

Beitragvon Chajm » Di 12. Apr 2016, 15:16

Dark Angel hat geschrieben:(12 Apr 2016, 14:26)

Frau Weber eine Verschwörungtheoretikerin zu nennen, ist keine Beleidigung, schon gar keine Hetze oder üble Nachrede, sondern eine Tatsachen
Wer Verschwörungstheorien zusammen bastelt und verbreitet, ist nun mal ein Verschwörungstheoretiker.

Schau mal ins StGB, was unter Hetze, übler Nachrede etc verstanden wird.


Wenn der Herr Blasius von der FAZ die Frau in einem Artikel folgenlos als "Verschwörungstheoretikerin" bezeichnet und auch "Die Welt" sich ähnlich äußert, dann dürfte hier im Forum diesbezüglich auch kein Problem entstehen!

Sollte Eichmann-Coup US-Atomprogramm decken?
Noch 50 Jahre nach der Hinrichtung Adolf Eichmanns blühen Verschwörungstheorien: Mit seiner Enttarnung hätten die USA von Atomtests in Südamerika ablenken wollen, behauptet ein neues Buch.
52 Jahren nach der Entführung in Buenos Aires will sie eine gewaltige Konspiration aufgedeckt haben. Hauptübeltäter sind westliche Geheimdienste, radikale Zionisten und die USA und ihre Bereitschaft, den nationalen Interessen alles und jedes zu opfern. Dazu kommen selbstverständlich die Altnazis, die angeblich die damals junge Bundesrepublik insgeheim steuerten, voran Hans Globke, laut Weber der "wohl mächtigste Mann der Republik".
Gaby Webers Buch ist ein Musterbeispiel dafür, wie Verschwörungstheorien funktionieren. Ausgehend von einem Körnchen Wahrheit, einer Tatsache wie der Karteikarte von 1952, entsteht ein immer unentwirrbareres Knäuel von angeblichen Belegen. 627 Anmerkungen tun ein Übriges.

Jede unklare Konstellation wird radikal einseitig im Sinne der vorgefassten Meinung interpretiert und mutiert im nächsten Schritt zur gesicherten "Wahrheit", auf die weitere Spekulationen getürmt werden. Abweichende Indizien werden unterschlagen oder ignoriert, und das Ergebnis mit viel Doppelmoral poliert. Widerlegen kann man solche geschlossenen Weltbilder nicht. Man muss sie vielmehr ertragen lernen.

http://www.welt.de/kultur/history/artic ... ecken.html

Und genau das im letzten Satz erwähnte "ertragen lernen" ist eben ob der Uneinsichtigkeit und Borniertheit mancher Verschwörungstheoretiker sehr schwer!
"Where no counsel is, the people fall, but in the multitude of counselors there is safety."

Zurück zu „71. Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast