Diskussion zur Moderation

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
prime-pippo
Beiträge: 16739
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 12:03

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon prime-pippo » Fr 11. Sep 2015, 12:14

Cobra9 » Fr 11. Sep 2015, 13:04 hat geschrieben:
Bitte was ????? FALSCHES Geschichtsempfinden ? Ich nehm jetzt mal schwer an an das ist nicht auf den Holocaust gemüntzt sondern andere Teile. Der Holocaust dürfte so sauber erforscht sein wie ganz ganz wenige Themen sonst.


Wie gut, dass du offensichtlich mal wieder komplett gar nicht verstehst, was mein Beitrag aussagt. Lustig, einfachste Beiträge werden nicht verstanden.

Der Holocaustleugner hat falsche Vorstellungen von der Historie. Und dies wird als justiziabel angesehen....
Benutzeravatar
Olifant
Beiträge: 8542
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 15:21
Benutzertitel: Demokratischer Kultist

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Olifant » Fr 11. Sep 2015, 12:15

prime-pippo » Fr 11. Sep 2015, 13:10 hat geschrieben:
Wie kommst du darauf? Ich äußere mich nich anders als die Herren Hassemer und Co?


Lass' es doch einfach. Ich springe nicht über derlei Stöckchen, wie ich Dir bereits mehrfach mitteilte. Das muss doch frustrierend sein und kostet den Verein unnütz Webspace.
Benutzeravatar
prime-pippo
Beiträge: 16739
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 12:03

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon prime-pippo » Fr 11. Sep 2015, 12:17

Cobra9 » Fr 11. Sep 2015, 13:14 hat geschrieben: Wenn Dich je mal einer in Real anzeigt hast Du echten Ärger


In welcher Welt lebst du? :s
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 13490
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Dark Angel » Fr 11. Sep 2015, 12:19

Ich gebe Euch jetzt mal ein paar Tage Bedenkzeit, damit Ihr mal wieder auf andere Gedanken kommt und sich die Wogen glätten DA Mod
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11393
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 22. Feb 2016, 16:05

können die beiden stränge über 20.7.1944 (viewtopic.php?f=75&t=38010 + viewtopic.php?f=75&t=50886) zusammengefügt werden?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 13490
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Dark Angel » Mi 24. Feb 2016, 13:30

Nomen Nescio hat geschrieben:(22 Feb 2016, 16:05)

können die beiden stränge über 20.7.1944 (viewtopic.php?f=75&t=38010 + viewtopic.php?f=75&t=50886) zusammengefügt werden?

Habs versucht, funktioniert irgendwie nicht.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11393
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 24. Feb 2016, 13:40

danke
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32511
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 24. Feb 2016, 14:31

Ich habe geholfen ;)
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 6982
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Wolverine » So 28. Feb 2016, 19:14

prime-pippo hat geschrieben:(10 Sep 2015, 19:50)

Mal ein Urteil dazu.....und warum ich glaube, dass diese Person nicht in Konflikt mit dem Strafrecht kommen wird (es gab nämlich keine Äußerungen zum Holocaust):

Nationalsozialistisches Gedankengut kann geschützt sein

Unter den Schutz des Artikel 5 des Grundgesetzes fallen Meinungsäußerungen - egal ob "sie sich als wahr oder unwahr erweisen, ob sie begründet oder grundlos, emotional oder rational sind, als wertvoll oder wertlos, gefährlich oder harmlos eingeschätzt werden", heißt es in der Begründung aus Karlsruhe. Dementsprechend falle "selbst die Verbreitung nationalsozialistischen Gedankenguts als radikale Infragestellung der geltenden Ordnung" nicht von vornherein aus dem Schutzbereich.

Ausnahme: die Leugnung des Holocaust. Das sei "eine geschichtlich erwiesene Tatsache, die eigentlich nicht dem Schutzbereich der Meinungsfreiheit unterfällt", betonen die Richter unter Hinweis auf frühere Rechtsprechung.

Das BVerfG sah in diesem Fall jedoch nicht die Holocaust-Lüge als die entscheidende Äußerung des Kneipengastes an. Der Mann habe sie lediglich als Teil eines "einleitenden Begründungsversuchs" genutzt - und zwar zur Erklärung seiner kruden Ansichten über die fehlende Kriegsschuld Deutschlands und die "Lügen der Nachkriegsgeneration". Diese Grundthesen seien ihrerseits als wertende Äußerungen vom Schutzbereich der Meinungsfreiheit umfasst, lautet das Fazit aus Karlsruhe. Die vorinstanzlichen Urteile hatten darauf abgezielt, dass der Mann den Holocaust geleugnet hatte.

"Das ist keine grundsätzliche Entscheidung zur sogenannten Holocaust-Lüge", betonte BVerfG-Sprecherin Judith Blohm. Das BVerfG habe betont, weiterhin an der Entscheidung festzuhalten, dass die Leugnung des Holocaust nicht als Meinungsäußerung gilt. In dem Fall dieses Kneipengastes habe der Schwerpunkt jedoch auf anderen Themen gelegen - und auf dem Tatbestand des Verbreitens. "Eine Volksverhetzung kann ein Mensch nur begehen, wenn seine Äußerung verbreitet wird", sagte Blohm SPIEGEL ONLINE.

Gast wollt lediglich den Wirt informieren

"Entscheidendes Kriterium, ob ein Verbreiten vorliegt, ist nach hergebrachtem Verständnis stets, dass eine Schrift einem größeren, nicht mehr kontrollierbaren Personenkreis zugänglich gemacht wird", erklären die Karlsruher Richter in ihrer Entscheidungsbegründung. Die Vorinstanzen hätten das Tatbestandsmerkmal "verbreiten" überdehnt.



http://www.spiegel.de/panorama/justiz/b ... 16973.html
Betonen möchte ich dazu noch einmal, dass die Beiträge des Users meiner Meinung nach keinerlei Rückschlüsse auf eine nationalsozailistische Gesinnung zulassen.

Fraglich ist, ob nüchtern gehaltene Forumsbekträge, die in keiner Weise affirmativ sind, als "Verbreitung" gelten.

PS im Fall des Holocaust verlassen die Richter ihre klare Linie. Ich finde das nicht konsequent, evtl. aber pragmatisch...

Dieses Urteil hat eigentlich nichts mit deinem Beitrag zu tun, aber das ist ja bei dir nicht neu. Dieses Forum ist öffentlich und auch nicht eingeschriebenen Leuten zugänglich. Man muss also noch nicht mal angemeldet sein, um hier lesen zu können. Für rechtlich fragwürdige Postings haften die Betreiber und es ist ihre Aufgabe, die zeitnah zu löschen und/oder zu sanktionieren. Die von dir bemühte Rechtsprechung ist nicht hilfreich, denn es geht um einen Bereich, der auch in einem öffentlichen Forum sehr sensibel ist und ob jemand von der Meinungsfreiheit geschützt ist, wäre erst einmal unerheblich. Die Betreiber sind gut beraten solche User im Auge zu behalten und fragwürdige Postings zu löschen und nicht erst prüfen, ob die evtl. doch von der Meinungsfreiheit gedeckt sind. Meinungsfreiheit ist in Deutschland eh ein Hirngespinst, denn sie endet bereits beim Dritten, dessen Rechte geachtet werden müssen. Oder in Jurisprudenz ausgedrückt findet die Meinungsfreiheit die in Artikel 5(1) GG garantiert ist ihre Einschränkung bereits in Artikel 5(2) GG.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 6982
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Wolverine » So 28. Feb 2016, 19:16

Zunder hat geschrieben:(10 Sep 2015, 21:28)

Genau.
Beim Holocaust geht es gar nicht um unbestreitbare Tatsachen, sondern um Lesarten.
Mannomann.


Da muss ich dann auch regelmäßig an mich halten. :)
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Peddargh » So 10. Apr 2016, 18:58

Respekt Dark Angel!
Und nein, das entschuldige ich nicht.

Da schaffst du einen schönen Präzedenzfall.
(Oder hat einer der Moderatoren so etwas schon mal geschafft?)
Strangschliessung wegen "Faktenresistenz" des Strangerstellers.
Starke Nummer...
Ich bin ehrlich beeindruckt...

Hätte ja auch wirklich sehr sehr peinlich enden können, was?
I learned long ago, never to wrestle with a pig. You get dirty, and besides, the pig likes it.
(der George Bernard Shaw (?))
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Peddargh » So 10. Apr 2016, 19:04

Nachtrag:
Dir ist schon klar, dass du mit der Begründung das ganze Forum schliessen kannst?
I learned long ago, never to wrestle with a pig. You get dirty, and besides, the pig likes it.
(der George Bernard Shaw (?))
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11393
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Nomen Nescio » So 10. Apr 2016, 19:30

Tom Bombadil hat geschrieben:(24 Feb 2016, 14:31)

Ich habe geholfen ;)

nicht gut :p
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 13490
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Dark Angel » So 10. Apr 2016, 19:32

Peddargh hat geschrieben:(10 Apr 2016, 19:58)

Respekt Dark Angel!
Und nein, das entschuldige ich nicht.

Da schaffst du einen schönen Präzedenzfall.
(Oder hat einer der Moderatoren so etwas schon mal geschafft?)
Strangschliessung wegen "Faktenresistenz" des Strangerstellers.
Starke Nummer...
Ich bin ehrlich beeindruckt...

Hätte ja auch wirklich sehr sehr peinlich enden können, was?

Falls du es noch nicht mitgekriegt haben solltest, aber die Diskussion dreht sich im Kreis. Alles, aber auch wirklich jede Behauptung, die Frau Weber in ihrer so genannten Dokumentation vorbringt wurde mehrfach widerlegt. Das beginnt mit der bereits falschen Behauptung des "von Lava verschütteten Flussbetts während der letzten Eiszeit", geht weiter mit der unbelegten Behauptung von Atomexplosionen in Südargentinien, welche - wiederum falsche Behauptung - das bisher schwerste gemessene Erdbeben ausgelöst hätten. Zieht sich weiter mit dem Märchen von der Provokation der UdSSR durch die USA. Die Behauptung des angeblichen Bestrebens einer Wiedervereinigung Deutschland durch Chruschtschow wurde ebenso widerlegt, wie die Behauptung von der militärischen Überlegenheit der USA.
Wurde alles widerlegt und zwar mehrfach - basierend auf eigenen Geschichtskenntnisses der User, ebenso wie durch Belege.
Es gibt nichts mehr, was noch diskussionswürdig wäre. Es ist gesagt, was zu dem Thema zu sagen ist und deshalb habe ich den Thread schlossen.
Wenn du Fakten nicht zur Kenntnis nehmen willst, weil sie den Märchen einer Frau Weber widersprechen, dann ist das allein dein Problem.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 13490
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Dark Angel » So 10. Apr 2016, 19:35

Peddargh hat geschrieben:(10 Apr 2016, 19:58)

Respekt Dark Angel!
Und nein, das entschuldige ich nicht.

Da schaffst du einen schönen Präzedenzfall.
(Oder hat einer der Moderatoren so etwas schon mal geschafft?)
Strangschliessung wegen "Faktenresistenz" des Strangerstellers.
Starke Nummer...
Ich bin ehrlich beeindruckt...

Hätte ja auch wirklich sehr sehr peinlich enden können, was?

War es denn nicht schon peinlich genug für dich?
Mit so viel Ahnungslosigkeit hat in diesem Forum noch niemand geglänzt.
Sorry aber deine Wissenslücken in Geschichte sind wirklich erschreckend.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Peddargh » So 10. Apr 2016, 19:41

Dark Angel hat geschrieben:(10 Apr 2016, 20:32)

Falls du es noch nicht mitgekriegt haben solltest, aber die Diskussion dreht sich im Kreis. Alles, aber auch wirklich jede Behauptung, die Frau Weber in ihrer so genannten Dokumentation vorbringt wurde mehrfach widerlegt. Das beginnt mit der bereits falschen Behauptung des "von Lava verschütteten Flussbetts während der letzten Eiszeit", geht weiter mit der unbelegten Behauptung von Atomexplosionen in Südargentinien, welche - wiederum falsche Behauptung - das bisher schwerste gemessene Erdbeben ausgelöst hätten. Zieht sich weiter mit dem Märchen von der Provokation der UdSSR durch die USA. Die Behauptung des angeblichen Bestrebens einer Wiedervereinigung Deutschland durch Chruschtschow wurde ebenso widerlegt, wie die Behauptung von der militärischen Überlegenheit der USA.
Wurde alles widerlegt und zwar mehrfach - basierend auf eigenen Geschichtskenntnisses der User, ebenso wie durch Belege.
Es gibt nichts mehr, was noch diskussionswürdig wäre. Es ist gesagt, was zu dem Thema zu sagen ist und deshalb habe ich den Thread schlossen.
Wenn du Fakten nicht zur Kenntnis nehmen willst, weil sie den Märchen einer Frau Weber widersprechen, dann ist das allein dein Problem.
Möchtest du jetzt also, als Moderator, die Diskussion, die du justamente schlossest,
hier im Forum "Diskussion zur Moderation" die Diskussion fort führen?
Ich wäre auf die Idee nicht gekommen!

Ich habe da ausschliesslikch mit dir gestritten.
Niemand sonst hat irgendwas dazu beigetragen.
Hier geht es ausschliesslich um dein Ding mit mir.

Du bestimmst also welche Fakten Fakten sind, und nur du?
Und da ich die, nach deiner Auffassung nicht wiederlegen konnte,
und da bin ich so ganz anderer Ansicht, schliesst du den Strang.
Unfassbar.
Wie gesagt: Mit der Begründung könnt ihr das komplette Forum dicht machen.

Ich fordere deine Absetzung als Moderator.
Das ist nichts als Eigenmächtig.

Oder darf ich dich bitten mal in einen der AfD-Stränge,
in den 30ern, im 9/11 zu argumentieren?

Oh, und ich weiß was geschieht wenn man hier lästig wird...
I learned long ago, never to wrestle with a pig. You get dirty, and besides, the pig likes it.
(der George Bernard Shaw (?))
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Peddargh » So 10. Apr 2016, 19:43

Dark Angel hat geschrieben:(10 Apr 2016, 20:35)

War es denn nicht schon peinlich genug für dich?
Mit so viel Ahnungslosigkeit hat in diesem Forum noch niemand geglänzt.
Sorry aber deine Wissenslücken in Geschichte sind wirklich erschreckend.
Warum nicht auch noch ´nen bisschen Beleidigung hinterher?
Ich scheine dich wirklich gekratzt zu haben, was?

Willst du mir jetzt sagen du hättest den Strang geschlossen,
damit ich mich nicht noch mehr zum Honk mache?
Auch eine durchaus bemerkenswerte Begründung.
I learned long ago, never to wrestle with a pig. You get dirty, and besides, the pig likes it.
(der George Bernard Shaw (?))
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1504
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Zinnamon » So 10. Apr 2016, 19:45

DA eskaliert halt auch deutlich lieber als zu moderieren. Augen auf bei der Jobwahl.
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon Peddargh » So 10. Apr 2016, 20:04

Wie hier ja viele wissen, habe ich seit einger Zeit
enorme Schwierigkeiten mit der Führung des Forums.
Insbesondere mit einigen "Moderatoren".

Mich treibt schon länger der Wunsch um,
meine Zelte abzubrechen.
Allerdings wollte ich meinen Abgang auch
stilecht in Peddärghscher Manier gestalten.

Ich habe also das Geschichtsforum gewählt,
da frems, denn ich eigentlich treffen wollte,
dort Moderator ist, und habe ein dazu passendes
Thema gesucht. Es sollte möglichst polarisieren.
Wollte ich doch den Beleg erbringen, dass es mit
der Diskussionskultur hier im Forum echt übel bestellt ist.
Und es gerade die Moderatoren sind, die solches befeuern.

Ich habe darauf auch in der Diskussion hingewiesen,
auf diese Meta-Ebene.
Tja, der Moderator frems hat sich da mal gänzlich rausgehalten.
Statt dessen legte sich Dark Angel ins Zeug.
Und ich muß schon sagen:
Die Zielsetzung der Meta-Ebene hat jeden erwartbaren
Rahmen gesprengt.

[OffTopic]
Anmerken will ich noch, dass die Doku "Krater für den Frieden"
tatsächlich eine sehr interessante ist.
Ich habe, um in der Diskussion mithalten zu können,
viel recherchiert, viel nach gefragt, mich mit der Autorin
sogar in Kontakt gesetzt. Symphatische Frau im übrigen.
Für mich macht die ganze Sache einen durchaus seriösen Eindruck.
Das aber überlasse ich jedem, der sich damit befassen mag.
Ich bleibe an der Geschichte dran, werde der Frau wohl auch helfen.

Nachdem auch die Nachdenkseiten, fefe und andere die Sache thematisiert haben.
Der WDR darüber berichtet hat, werden sich da wogl auch noch einge Dinge ergeben.
Man darf also neugierig sein.
[/OffTopic]
I learned long ago, never to wrestle with a pig. You get dirty, and besides, the pig likes it.
(der George Bernard Shaw (?))
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43640
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Diskussion zur Moderation

Beitragvon frems » So 10. Apr 2016, 20:11

Peddargh hat geschrieben:(10 Apr 2016, 21:04)
Ich habe also das Geschichtsforum gewählt,
da frems, denn ich eigentlich treffen wollte,
dort Moderator ist, und habe ein dazu passendes
Thema gesucht. Es sollte möglichst polarisieren.
Wollte ich doch den Beleg erbringen, dass es mit
der Diskussionskultur hier im Forum echt übel bestellt ist.
Und es gerade die Moderatoren sind, die solches befeuern.

Ich habe darauf auch in der Diskussion hingewiesen,
auf diese Meta-Ebene.
Tja, der Moderator frems hat sich da mal gänzlich rausgehalten.

Tut mir leid, Genosse. Das war nicht bös' gemeint. Im kümmer mich bei Bedarf aber nur ums 7er, nicht 71er.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.

Zurück zu „71. Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste