Sommerzeit

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5955
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Sommerzeit

Beitragvon jorikke » So 27. Mär 2016, 11:07

Odin1506 hat geschrieben:(29 Mar 2015, 21:03)

Ist sowieso Blödsinn, das mit der Sommer- und Wintrezeit.
Das bringt überhaupt nichts, nur das der Biorythmus durcheinander gebracht wird.


Du solltest dir deinen Biorhythmus einfach entfernen.
Am besten mit den Mandeln. Ist dann ein Abwasch.
Mein Nachbar, der Bauer, behauptet, dass sich seine 40 Rindviecher durch die Umstellung gar nicht beeinflussen lassen.
Sie wissen nichts über "Biorhythmus."
...Zuviel Wissen macht störanfällig.
Nele28

Re: Sommerzeit

Beitragvon Nele28 » Mo 28. Mär 2016, 09:38

Gruwe hat geschrieben:(27 Mar 2016, 11:19)

Ich find' die Zeitumstellung voll toll! :)

Im Sommer kann man dann abends noch bei 1h längerem Sonnenschein draussen sitzen :)

Der Untergang der Sonne richtet sich nach unserer Uhr. :cool:

Die Sommerzeit ist eine künstlich eingeführte Zeit, die abgeschafft werden müßte. Geht aber nicht, weil es eine EU-Vereinbarung gibt, die nicht im Stande ist, diesen Unsinn aus Gründen längst widerlegten Energieeinsparungen wieder rückgängig zu machen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30939
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sommerzeit

Beitragvon JJazzGold » Mo 28. Mär 2016, 10:07

Ich will die Sommerzeit behalten, Winterzeit abschaffen, jetzt!
Im Zuge direkter Demokratie sollte eine Volksbefragung durchgeführt werden.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5955
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Sommerzeit

Beitragvon jorikke » Mo 28. Mär 2016, 10:38

JJazzGold hat geschrieben:(28 Mar 2016, 11:07)

Ich will die Sommerzeit behalten, Winterzeit abschaffen, jetzt!
Im Zuge direkter Demokratie sollte eine Volksbefragung durchgeführt werden.


Gerechtigkeit für alle.
An ungeraden Kalendertagen Sommerzeit, an geraden Winterzeit. Das natürlich im Jahreswechsel, damit gerade die Sommerzeit auch mal fünfe gerade ..oder so ähnlich.
Und dann machen wir eine europäische Volksabstimmung.
...aber bald, wenn die Zeit vergangen ist, ist es zu spät.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30939
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sommerzeit

Beitragvon JJazzGold » Mo 28. Mär 2016, 10:57

jorikke hat geschrieben:(28 Mar 2016, 11:38)

Gerechtigkeit für alle.
An ungeraden Kalendertagen Sommerzeit, an geraden Winterzeit. Das natürlich im Jahreswechsel, damit gerade die Sommerzeit auch mal fünfe gerade ..oder so ähnlich.
Und dann machen wir eine europäische Volksabstimmung.
...aber bald, wenn die Zeit vergangen ist, ist es zu spät.


Abgelehnt. :) Ich will die Sommerzeit behalten.
Ich will abends länger Licht haben und nicht in der Winterzeit ab 16:00 im Dunkeln sitzen, sondern erst ab 17:00, um wenigstens noch etwas Helligkeit nach dem Job zu erleben. Ich will im Sommer abends bis um 22:00 lesend, oder mit Freunden bei einem Glas Wein in lauer Luft zusammensitzend die Pracht meines Gartens genießen zu können. Was habe ich vom einstündig früheren Tageslicht, wenn ich zu dieser Zeit längst im Büro sitze?
Ich habe überhaupt kein Verständnis für die Winterzeit, die dazu zwingt zu normalen Bürozeiten im Dunkeln aufzustehen, im Dunkeln ins Büro zu gehen und in der Dunkelheit heimzukommen.

Der Sinn und Nutzen der Umstellung ist schon seit langem widerlegt, weshalb also diesen Unsinn weiterhin durchziehen?
Das wäre doch mal ein Anlass, einen von allen Parteien in höherer Anzahl geforderten Volksentscheid durchzuführen.
Wenn nicht jetzt, wann dann?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4263
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Sommerzeit

Beitragvon Fuerst_48 » Mo 28. Mär 2016, 13:17

Wenn man entweder die Winter- oder die Sommerzeit belassen könnte, wäre schon viel geholfen. Die Umstellerei nervt.
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 1215
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: Sommerzeit

Beitragvon Gruwe » Mo 28. Mär 2016, 15:00

Nele28 hat geschrieben:(28 Mar 2016, 10:38)

Der Untergang der Sonne richtet sich nach unserer Uhr. :cool:

Die Sommerzeit ist eine künstlich eingeführte Zeit, die abgeschafft werden müßte. Geht aber nicht, weil es eine EU-Vereinbarung gibt, die nicht im Stande ist, diesen Unsinn aus Gründen längst widerlegten Energieeinsparungen wieder rückgängig zu machen.


Nein, nicht die Sonne richtet sich nach der Uhr, sondern der Tagesablauf der Menschen.

Jemand, der bis 17-18 Uhr arbeiten muss (solche Leute soll es in Deutschland durchaus geben), ist auch mal froh, wenn es nicht gleich dunkel wird, wenn er nach Hause kommt.

Und dieses Gejammer von wegen "diese Umstellung, da bin ich immer total müde und schlapp" ist auch Unfug! Das dürfte doch kein wirkliches Problem sein. Durch die halbe Welt in Urlaub zu fliegen und dabei 6-10 Stunden Zeitverschiebung in Kauf zu nehmen, das ist dann natürlich nie ein Problem. Ausserdem gibts etliche Schichtdienstler in Deutschland, die haben das alle paar Tage!

Unabhängig davon, dass es keine wirkliche Rechtfertigung aus energetischer Sicht in Deutschland gibt, glaube ich eher nicht, dass wirklich alle Menschen für eine Abschaffung der Zeitumstellung sind. Auch wenn es vielleicht keine repräsentative Menge ist, habe ich bestimmt schon mit 50 Menschen in meinem Umfeld gesprochen und diese nach ihrer Meinung zur Zeitumstellung gefragt. Viele sind erst für die Abschaffung, bis man ihnen verdeutlicht, dass bei einer Abschaffung die Winterzeit die Normalzeit wäre...dann ändert ein großer Teil seine Ansicht dazu...bis auf die Kellerkinder. Denen ist eh meistens alles egal! ;)
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 1215
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: Sommerzeit

Beitragvon Gruwe » Mo 28. Mär 2016, 15:10

JJazzGold hat geschrieben:(28 Mar 2016, 11:57)

Abgelehnt. :) Ich will die Sommerzeit behalten.
Ich will abends länger Licht haben und nicht in der Winterzeit ab 16:00 im Dunkeln sitzen, sondern erst ab 17:00, um wenigstens noch etwas Helligkeit nach dem Job zu erleben. Ich will im Sommer abends bis um 22:00 lesend, oder mit Freunden bei einem Glas Wein in lauer Luft zusammensitzend die Pracht meines Gartens genießen zu können. Was habe ich vom einstündig früheren Tageslicht, wenn ich zu dieser Zeit längst im Büro sitze?
Ich habe überhaupt kein Verständnis für die Winterzeit, die dazu zwingt zu normalen Bürozeiten im Dunkeln aufzustehen, im Dunkeln ins Büro zu gehen und in der Dunkelheit heimzukommen.

Der Sinn und Nutzen der Umstellung ist schon seit langem widerlegt, weshalb also diesen Unsinn weiterhin durchziehen?
Das wäre doch mal ein Anlass, einen von allen Parteien in höherer Anzahl geforderten Volksentscheid durchzuführen.
Wenn nicht jetzt, wann dann?


Da bin ich ganz bei dir! :thumbup:
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33811
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sommerzeit

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 28. Mär 2016, 15:11

Ich sehe das auch so, Sommerzeit ist deutlich besser!
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Nele28

Re: Sommerzeit

Beitragvon Nele28 » Mo 28. Mär 2016, 15:24

Da könnt ihr noch so lange lamentieren. Das kann nicht autark von der BRD alleine entschieden werden, sondern ist Sache alller EU-Länder.
Und was deren Einigkeit betrifft, da könnt ihr warten bis zum Sankt Nimmerleinstag.
Ich halte jedenfalls die Sommerzeit für blöde, weil sie dazu verleidet, länger aufzubleiben und zu feiern, um dann morgens mit verquollenen Augen zur Arbeit zu kommen. Die Sommerzeit ist kontraproduktiv für die Leistung der Wirtschaft. Allein das wäre ein gewichtiger Grund, sie abzuschaffen. Die ist nur gut für die Gastronomie. Zu sonst nichts.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27073
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sommerzeit

Beitragvon jack000 » Mo 28. Mär 2016, 15:28

Tom Bombadil hat geschrieben:(28 Mar 2016, 16:11)

Ich sehe das auch so, Sommerzeit ist deutlich besser!

So ist es! Das eine Thema ist ja, ob es überhaupt eine Umstellung geben sollte. Die Umstellung an sich ist immer eine Plage, daher stellt sich die Frage welche Vorteile sich daraus ergeben sollten.

Das andere Thema ist, welche Zeit die bessere Zeit wäre wenn es keine Zeitumstellung mehr geben würde.
=> Argumente, warum es sinnvoll ist, dass im Sommer es um 3,x Uhr bereits hell wird oder warum es im Winter morgens so schlimm ist wenn es bis 8,x Uhr noch dunkel ist sind bisher nur minimal vorgetragen worden.

=> Generell gehe ich da als Maßstab von Arbeitnehmern aus und denen kann es egal sein wenn es vom Aufstehen bis Frühstück und zum Arbeitsbeginn noch dunkel ist, denn es ist keine Freizeit. Freizeit beginnt erst nach Feierabend und da macht es doch Sinn das genau diese Zeit so lange wie möglich noch hell ist!
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 1215
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: Sommerzeit

Beitragvon Gruwe » Mo 28. Mär 2016, 15:44

Nele28 hat geschrieben:(28 Mar 2016, 16:24)

Da könnt ihr noch so lange lamentieren. Das kann nicht autark von der BRD alleine entschieden werden, sondern ist Sache alller EU-Länder.
Und was deren Einigkeit betrifft, da könnt ihr warten bis zum Sankt Nimmerleinstag.
Ich halte jedenfalls die Sommerzeit für blöde, weil sie dazu verleidet, länger aufzubleiben und zu feiern, um dann morgens mit verquollenen Augen zur Arbeit zu kommen. Die Sommerzeit ist kontraproduktiv für die Leistung der Wirtschaft. Allein das wäre ein gewichtiger Grund, sie abzuschaffen. Die ist nur gut für die Gastronomie. Zu sonst nichts.


Es lamentiert hier keiner, da die meisten ja für eine Beibehaltung der Sommerzeit (also indirekt die Beibehaltung der Zeitumstellung, wie du ja richtigerweise schreibst). Du warst/bist für die Abschaffung der Zeitumstellung, also solltest du nach deiner Ansicht nicht hier rum lamentieren.

Die Sommerzeit verleitet, länger aufzubleiben? Also wir sind hier ja nicht in Nord-Norwegen, wo im Sommer die ganze Nacht über hell ist. Ich wohn im Westen Deutschlands und hier isses selbst im Hochsommer bei Sommerzeit bis max. 22 Uhr hell. Also deine Begründung bzgl. mit verquollenen Augen zur Arbeit zu kommen ist doch lächerlich. Ich glaube kaum, dass der Großteil der erwerbstätigen Bevölkerung groß vor 22 Uhr ins Bett geht.

Deine Begründungen sind mal wieder - wie immer - an den Haaren herbeigezogen. Und seit wann machst du dir Sorgen um die Leistung der Wirtschaft?
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5955
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Sommerzeit

Beitragvon jorikke » Mo 28. Mär 2016, 16:53

Nele28 hat geschrieben:(28 Mar 2016, 16:24)

Da könnt ihr noch so lange lamentieren. Das kann nicht autark von der BRD alleine entschieden werden, sondern ist Sache alller EU-Länder.
Und was deren Einigkeit betrifft, da könnt ihr warten bis zum Sankt Nimmerleinstag.
Ich halte jedenfalls die Sommerzeit für blöde, weil sie dazu verleidet, länger aufzubleiben und zu feiern, um dann morgens mit verquollenen Augen zur Arbeit zu kommen. Die Sommerzeit ist kontraproduktiv für die Leistung der Wirtschaft. Allein das wäre ein gewichtiger Grund, sie abzuschaffen. Die ist nur gut für die Gastronomie. Zu sonst nichts.


Wenn ich morgens mit verquollenen Augen erschien, erntete ich nur neidische Blicke.
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4263
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Sommerzeit

Beitragvon Fuerst_48 » Mo 28. Mär 2016, 17:02

Nele28 hat geschrieben:(28 Mar 2016, 16:24)

Da könnt ihr noch so lange lamentieren. Das kann nicht autark von der BRD alleine entschieden werden, sondern ist Sache alller EU-Länder.
Und was deren Einigkeit betrifft, da könnt ihr warten bis zum Sankt Nimmerleinstag.
Ich halte jedenfalls die Sommerzeit für blöde, weil sie dazu verleidet, länger aufzubleiben und zu feiern, um dann morgens mit verquollenen Augen zur Arbeit zu kommen. Die Sommerzeit ist kontraproduktiv für die Leistung der Wirtschaft. Allein das wäre ein gewichtiger Grund, sie abzuschaffen. Die ist nur gut für die Gastronomie. Zu sonst nichts.

Ich habe es schon mal erwähnt: VOR der Einführung der Sommerzeit ist die Welt auch nicht kollabiert. So what ??
Nele28

Re: Sommerzeit

Beitragvon Nele28 » Mo 28. Mär 2016, 17:26

jorikke hat geschrieben:(28 Mar 2016, 17:53)

Wenn ich morgens mit verquollenen Augen erschien, erntete ich nur neidische Blicke.


Neidische Blicke glaube ich kaum. Deine Kollegen nehmen es dir übel, weil du mit deinen verquollenen Augen im Gegensatz zu deinen ausgeschlafenen Kollegen nicht in die Gänge kommst.
Nele28

Re: Sommerzeit

Beitragvon Nele28 » Mo 28. Mär 2016, 17:30

Gruwe hat geschrieben:(28 Mar 2016, 16:44)

Es lamentiert hier keiner, da die meisten ja für eine Beibehaltung der Sommerzeit (also indirekt die Beibehaltung der Zeitumstellung, wie du ja richtigerweise schreibst). Du warst/bist für die Abschaffung der Zeitumstellung, also solltest du nach deiner Ansicht nicht hier rum lamentieren.

Die Sommerzeit verleitet, länger aufzubleiben? Also wir sind hier ja nicht in Nord-Norwegen, wo im Sommer die ganze Nacht über hell ist. Ich wohn im Westen Deutschlands und hier isses selbst im Hochsommer bei Sommerzeit bis max. 22 Uhr hell. Also deine Begründung bzgl. mit verquollenen Augen zur Arbeit zu kommen ist doch lächerlich. Ich glaube kaum, dass der Großteil der erwerbstätigen Bevölkerung groß vor 22 Uhr ins Bett geht.

Deine Begründungen sind mal wieder - wie immer - an den Haaren herbeigezogen. Und seit wann machst du dir Sorgen um die Leistung der Wirtschaft?


Deine Polemik und deine Erbauung über deine eigenen Widersprüchlichkeiten sind - wie immer - kraft mangels an Argumenten an den Haaren herbeigezogen.
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 14621
Registriert: Di 3. Jun 2008, 06:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Sommerzeit

Beitragvon Umetarek » Mo 28. Mär 2016, 17:30

Nele28 hat geschrieben:(28 Mar 2016, 18:26)

Neidische Blicke glaube ich kaum. Deine Kollegen nehmen es dir übel, weil du mit deinen verquollenen Augen im Gegensatz zu deinen ausgeschlafenen Kollegen nicht in die Gänge kommst.

In immer mehr Betrieben gibts eh Gleitzeit. Summertime for ever!
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Dingo
Beiträge: 1576
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 19:24
Benutzertitel: olle Tante

Re: Sommerzeit

Beitragvon Dingo » Mo 28. Mär 2016, 17:37

JJazzGold hat geschrieben:(28 Mar 2016, 11:07)

Ich will die Sommerzeit behalten, Winterzeit abschaffen, jetzt!
Im Zuge direkter Demokratie sollte eine Volksbefragung durchgeführt werden.
http://www.smilies.4-user.de/ablage/150/68.png

Normalzeit heißt nicht umsonst nicht Winterzeit.
Ich bin ein Flüchtlingskind.

Sollten weiterführende Links auf Seiten, die ich verlinke, zu Inhalten führen, die als Gewaltaufruf verstanden werden könnten, so mache ich mir diese ausdrücklich nicht zu eigen.
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 14621
Registriert: Di 3. Jun 2008, 06:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Sommerzeit

Beitragvon Umetarek » Mo 28. Mär 2016, 17:41

Dingo hat geschrieben:(28 Mar 2016, 18:37)

http://www.smilies.4-user.de/ablage/150/68.png

Normalzeit heißt nicht umsonst nicht Winterzeit.

Alles nur menschengemacht, am Besten wäre Gleitzeit für alle, aber das ist leider nicht machbar.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Nele28

Re: Sommerzeit

Beitragvon Nele28 » Mo 28. Mär 2016, 17:44

Falsch! Die Normalzeit ist die Winterzeit. Die Sommerzeit ist eine willkürlich eingeführte Zeit. Im übrigen wollen 73 % der Bürger die Beibehaltung der Normalzeit. Und das ist eben die Winterzeit.

Zurück zu „43. Computer - Internet - Telekommunikation - Netzpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast