Beamter wird nach Facebook-Postings suspendiert

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Libertyne
Beiträge: 60
Registriert: Di 10. Jan 2012, 14:36

Beamter wird nach Facebook-Postings suspendiert

Beitragvon Libertyne » Fr 29. Jan 2016, 12:55

http://www.mz-web.de/dessau-rosslau/polizist-aus-anhalt-bitterfeld-beamter-wird-nach-facebook-postings-suspendiert,20640938,33628874.html

Ein Polizist aus Anhalt-Bitterfeld ist wegen seiner Facebook-Postings vom Dienst suspendiert worden. Gegen ihn läuft ein Disziplinarverfahren. Grund sei seine Behauptung, es gebe bei der Polizei offizielle Aussagen, dass Flüchtlingsstraftaten nicht geahndet werden sollen. Das Innenministerium widersprach dem ausdrücklich.

Polizist aus Anhalt-Bitterfeld: Beamter wird nach Facebook-Postings suspendiert | Dessau-Roßlau - Mitteldeutsche Zeitung - Lesen Sie mehr auf:
http://www.mz-web.de/dessau-rosslau/pol ... x249139233

Auch schon ähnliche Aussagen von anderen Beamten gehört.
Alles Lügner ?? die ihren Beamten Status freiwillig nach JAHREN !! los werden wollen ??

Bitte um Meinungen bzw andere Beispiele.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13598
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Beamter wird nach Facebook-Postings suspendiert

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 29. Jan 2016, 13:04

Wo ist das Problem? Er verbreitet unwahre Behauptungen über seinen Dienstgeber und nicht nur über den und erhält nun ein Disziplinarverfahren.
Ganz normales Vorgehen.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3375
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Beamter wird nach Facebook-Postings suspendiert

Beitragvon X3Q » Fr 29. Jan 2016, 13:45

Sind schon die Wort Lügenpresse, Gutmenschen, Systempresse, Zensur oder Claudia Roth gefallen?

--X
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28891
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Beamter wird nach Facebook-Postings suspendiert

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 29. Jan 2016, 13:56

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(29 Jan 2016, 13:04)

Er verbreitet unwahre Behauptungen über seinen Dienstgeber und nicht nur über den und erhält nun ein Disziplinarverfahren.

Ob das so unwahr ist, daran darf man angesichts der neuesten Enthüllungen doch zweifeln. Es kann natürlich sein, dass er nur ein Trittbrettfahrer ist.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13598
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Beamter wird nach Facebook-Postings suspendiert

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 29. Jan 2016, 14:01

Tom Bombadil hat geschrieben:(29 Jan 2016, 13:56)

Ob das so unwahr ist, daran darf man angesichts der neuesten Enthüllungen doch zweifeln. Es kann natürlich sein, dass er nur ein Trittbrettfahrer ist.


Dann dürfte es ja ein leichtes sein, das zu belegen. Dann muss es ja eine Dienstanweisung dazu geben.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48065
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Beamter wird nach Facebook-Postings suspendiert

Beitragvon yogi61 » Fr 29. Jan 2016, 14:10

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(29 Jan 2016, 14:01)

Dann dürfte es ja ein leichtes sein, das zu belegen. Dann muss es ja eine Dienstanweisung dazu geben.


Genau und dann kann er ja in Ruhe gegen das Disziplinarverfahren vorgehen, es sei denn, dass die Dienstanweisung nicht für die Öffentlichkeit bestimmt gewesen ist, dann ist er trotzdem am Arsch.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28891
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Beamter wird nach Facebook-Postings suspendiert

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 29. Jan 2016, 14:10

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(29 Jan 2016, 14:01)

Dann dürfte es ja ein leichtes sein, das zu belegen. Dann muss es ja eine Dienstanweisung dazu geben.

Das wird dann wohl vor Gericht geklärt werden.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13598
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Beamter wird nach Facebook-Postings suspendiert

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 29. Jan 2016, 14:13

yogi61 hat geschrieben:(29 Jan 2016, 14:10)

Genau und dann kann er ja in Ruhe gegen das Disziplinarverfahren vorgehen, es sei denn, dass die Dienstanweisung nicht für die Öffentlichkeit bestimmt gewesen ist, dann ist er trotzdem am Arsch.


Logisch. So ist das halt.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48065
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Beamter wird nach Facebook-Postings suspendiert

Beitragvon yogi61 » Fr 29. Jan 2016, 14:15

Tom Bombadil hat geschrieben:(29 Jan 2016, 14:10)

Das wird dann wohl vor Gericht geklärt werden.


Wenn es die Dienstanweisgung gab, ist es völlig unlogisch dies vor Gericht klären zu lassen.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28891
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Beamter wird nach Facebook-Postings suspendiert

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 29. Jan 2016, 14:18

yogi61 hat geschrieben:(29 Jan 2016, 14:15)

Wenn es die Dienstanweisgung gab, ist es völlig unlogisch dies vor Gericht klären zu lassen.

Warten wir es ab.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13598
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Beamter wird nach Facebook-Postings suspendiert

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 29. Jan 2016, 14:22

Ich verstehe sowieso nicht, was Leute dazu bringt bei Facebook öffentlich über den eigenen Arbeitgeber herzuziehen.
Wenn's einem was nicht passt, dann klärt man das intern oder kündigt und sucht sich einen anderen Job.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Beamter wird nach Facebook-Postings suspendiert

Beitragvon Joker » Fr 29. Jan 2016, 14:24

Nun nicht unüblich das Mitarbeiter Verschwiegenheit Unterklärungen unterzeichnen müssen.

Das gibt es in der Wirtschaft und erst recht in solchen Positionen.
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Beamter wird nach Facebook-Postings suspendiert

Beitragvon Joker » Fr 29. Jan 2016, 14:26

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(29 Jan 2016, 14:22)

Ich verstehe sowieso nicht, was Leute dazu bringt bei Facebook öffentlich über den eigenen Arbeitgeber herzuziehen.
Wenn's einem was nicht passt, dann klärt man das intern oder kündigt und sucht sich einen anderen Job.

Das bezeichnet man als Whistleblower ,du reaktionäres ........
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48065
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Beamter wird nach Facebook-Postings suspendiert

Beitragvon yogi61 » Fr 29. Jan 2016, 14:27

Joker hat geschrieben:(29 Jan 2016, 14:24)

Nun nicht unüblich das Mitarbeiter Verschwiegenheit Unterklärungen unterzeichnen müssen.

Das gibt es in der Wirtschaft und erst recht in solchen Positionen.


Das braucht es in diesem Fall garnicht.

(1) Beamtinnen und Beamte haben über die ihnen bei oder bei Gelegenheit ihrer amtlichen Tätigkeit bekannt gewordenen dienstlichen Angelegenheiten Verschwiegenheit zu bewahren. Dies giIt auch über den Bereich eines Dienstherrn hinaus sowie nach Beendigung des Beamtenverhältnisses.

(2) Absatz 1 gilt nicht, soweit
1. Mitteilungen im dienstlichen Verkehr geboten sind,
2. Tatsachen mitgeteilt werden, die offenkundig sind oder ihrer Bedeutung nach keiner Geheimhaltung bedürfen, oder
3. gegenüber der zuständigen obersten Dienstbehörde, einer Strafverfolgungsbehörde oder einer durch Landesrecht bestimmten weiteren Behörde oder außerdienstlichen Stelle ein durch Tatsachen begründeter Verdacht einer Korruptionsstraftat nach den §§ 331 bis 337 des Strafgesetzbuches angezeigt wird.

Beamtenstatusgesetz §37
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Beamter wird nach Facebook-Postings suspendiert

Beitragvon Joker » Fr 29. Jan 2016, 14:29

yogi61 hat geschrieben:(29 Jan 2016, 14:27)

Das braucht es in diesem Fall garnicht.

(1) Beamtinnen und Beamte haben über die ihnen bei oder bei Gelegenheit ihrer amtlichen Tätigkeit bekannt gewordenen dienstlichen Angelegenheiten Verschwiegenheit zu bewahren. Dies giIt auch über den Bereich eines Dienstherrn hinaus sowie nach Beendigung des Beamtenverhältnisses.

(2) Absatz 1 gilt nicht, soweit
1. Mitteilungen im dienstlichen Verkehr geboten sind,
2. Tatsachen mitgeteilt werden, die offenkundig sind oder ihrer Bedeutung nach keiner Geheimhaltung bedürfen, oder
3. gegenüber der zuständigen obersten Dienstbehörde, einer Strafverfolgungsbehörde oder einer durch Landesrecht bestimmten weiteren Behörde oder außerdienstlichen Stelle ein durch Tatsachen begründeter Verdacht einer Korruptionsstraftat nach den §§ 331 bis 337 des Strafgesetzbuches angezeigt wird.

Beamtenstatusgesetz §37

Schon klar ,nur nicht dann wenn es gerade passt
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13598
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Beamter wird nach Facebook-Postings suspendiert

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 29. Jan 2016, 14:31

Joker hat geschrieben:(29 Jan 2016, 14:24)

Nun nicht unüblich das Mitarbeiter Verschwiegenheit Unterklärungen unterzeichnen müssen.
.


Das ist unüblich. Üblich ist, dass Themen, die die Arbeit betreffen grundsätzlich nicht ausserhalb des Unternehmens getragen werden, es sei denn sie sind für die Öffentlichkeit bestimmt. Ein Passus dazu findet sich in jedem Standarddienstvertrag. Wo kämen wir da hin, wenn jeder Arbeitnehmer auf Facebook oder in der Kneipe irgendwelche Internas ausplaudert.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 18:40

Re: Beamter wird nach Facebook-Postings suspendiert

Beitragvon Joker » Fr 29. Jan 2016, 14:34

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(29 Jan 2016, 14:31)

Das ist unüblich..

Blödsinn

Musste ich auch unterzeichnen ,inklusive Polizeilichen Führungszeugnis und fühle mich nun wirklich nicht als Geheimnisträger
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13598
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Beamter wird nach Facebook-Postings suspendiert

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 29. Jan 2016, 14:35

Joker hat geschrieben:(29 Jan 2016, 14:26)

Das bezeichnet man als Whistleblower ,du reaktionäres ........


Unternehmen haben für solche Themen extra Hotlines eingerichtet an die man sich wenden kann. Einen Bedarf sich darüber bei Facebook auszulassen gibt es nicht.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13598
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Beamter wird nach Facebook-Postings suspendiert

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 29. Jan 2016, 14:36

Joker hat geschrieben:(29 Jan 2016, 14:34)

Blödsinn

Musste ich auch unterzeichnen ,inklusive Polizeilichen Führungszeugnis und fühle mich nun wirklich nicht als Geheimnisträger


Wenn es nicht im Dienstvertrag geregelt ist ...
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42461
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Beamter wird nach Facebook-Postings suspendiert

Beitragvon frems » Fr 29. Jan 2016, 14:43

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(29 Jan 2016, 14:22)

Ich verstehe sowieso nicht, was Leute dazu bringt bei Facebook öffentlich über den eigenen Arbeitgeber herzuziehen.
Wenn's einem was nicht passt, dann klärt man das intern oder kündigt und sucht sich einen anderen Job.

Vielleicht einfach Geltungsdrang und Aufmerksamkeitsdefizite, am besten kombiniert mit allgemeiner Frustration über die privaten Umstände. Ist ja im Prinzip ähnlich wie der "Helfer", der den Tod eines Flüchtlings erfand, so wie das 13jährige Mädchen, das behauptete, vergewaltigt worden zu sein, aber sich nur davor drücken wollte, dass ihre Eltern zur Schule gebeten worden sind aufgrund ihrer schulischen Verfehlungen. Durch die Digitalisierung kann jeder daran teilhaben.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.

Zurück zu „80. Integration“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste