Israel - Zum Superstaat geprügelt

Moderator: Moderatoren Forum 3

Daylight

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Daylight » So 22. Jun 2014, 02:01

Wölfelspitz » So 22. Jun 2014, 00:27 hat geschrieben:Ich verlinke den Artikel hier, weil er strukturell an den Artikel im Eröffnungsbeitrag erinnert. Grundtenor beider: israelische Technik, hurra.

http://www.juedische-allgemeine.de/arti ... w/id/19384

So etwas scheint irgendwie ein starkes Identifikations- und Rechtfertigungspotential zu beinhalten. Vielleicht rechtfertigt der nächste Plasma-Fernseher ja sogar ein bisschen 'ne neue Siedlung im Bereich der Leute, die doch bloß Kamel-Dung für ihren Herd zum Anheizen trocknen können...? ;)

:rolleyes:

Mein lieber Mann, wie ist denn die Brücke zwischen technischen Innovationen von israelischen Unternehmen und einem berechtigt zu kritisiersenden und anhaltenden Siedlungsbau herzustellen?! Gar nicht? Richtig, gar nicht. Oder aber wie fangen mal unten, bei uns selbst an: z. B. betrachten wir mal z. B. unseren Waffenexport nach..na ja, sagen wir einmal, "kritische Staaten" wie Saudi-Arabien oder ähnlich...dann nehmen wir in einem Atemzug BMW, Mercedes und Audi z. B. ins Kreuzfeuer. Und wo soll das dann enden? :rolleyes: :thumbup:
Daylight

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Daylight » So 22. Jun 2014, 02:03

Alles Scheiße, ich weiß. :D

Good Night.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Wolverine » Sa 28. Jun 2014, 08:02

Daylight » So 22. Jun 2014, 02:01 hat geschrieben:
Wölfelspitz » So 22. Jun 2014, 00:27 hat geschrieben:Ich verlinke den Artikel hier, weil er strukturell an den Artikel im Eröffnungsbeitrag erinnert. Grundtenor beider: israelische Technik, hurra.

http://www.juedische-allgemeine.de/arti ... w/id/19384

So etwas scheint irgendwie ein starkes Identifikations- und Rechtfertigungspotential zu beinhalten. Vielleicht rechtfertigt der nächste Plasma-Fernseher ja sogar ein bisschen 'ne neue Siedlung im Bereich der Leute, die doch bloß Kamel-Dung für ihren Herd zum Anheizen trocknen können...? ;)

:rolleyes:

Mein lieber Mann, wie ist denn die Brücke zwischen technischen Innovationen von israelischen Unternehmen und einem berechtigt zu kritisiersenden und anhaltenden Siedlungsbau herzustellen?! Gar nicht? Richtig, gar nicht. Oder aber wie fangen mal unten, bei uns selbst an: z. B. betrachten wir mal z. B. unseren Waffenexport nach..na ja, sagen wir einmal, "kritische Staaten" wie Saudi-Arabien oder ähnlich...dann nehmen wir in einem Atemzug BMW, Mercedes und Audi z. B. ins Kreuzfeuer. Und wo soll das dann enden? :rolleyes: :thumbup:

Mal ehrlich Daylight. Warum gab es in der Zeit ohne israelische Siedlungen eigentlich keinen Frieden? Traust du dich diese Frage zu beantworten?
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Wölfelspitz » Sa 28. Jun 2014, 11:18

Wolverine » Sa 28. Jun 2014, 09:02 hat geschrieben:Mal ehrlich Daylight. Warum gab es in der Zeit ohne israelische Siedlungen eigentlich keinen Frieden? Traust du dich diese Frage zu beantworten?


Vielleicht kann man ja mal für die Beantwortung dieser Frage einen Israeli zu Wort kommen lassen:

„Wenn ich ein arabischer Führer wäre, würde ich nie einen Vertrag mit Israel unterschreiben. Es ist normal; wir haben ihr Land genommen."

Wer es war, wird gewusst oder kann ergoogelt werden. Es wird allerdings schwer, ihn als Antisemit zu brandmarken.
Zuletzt geändert von Wölfelspitz am Sa 28. Jun 2014, 11:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36070
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Liegestuhl » Sa 28. Jun 2014, 16:48

Wölfelspitz » Sa 28. Jun 2014, 12:18 hat geschrieben:Wer es war, wird gewusst oder kann ergoogelt werden. Es wird allerdings schwer, ihn als Antisemit zu brandmarken.


Inwiefern beantwortet dieses Zitat denn die gestellte Frage?

Such doch noch ein wenig weiter! Es gibt sicherlich auch noch ein entsprechendes Youtube-Video.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
DukeDuck
Beiträge: 143
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 09:28

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon DukeDuck » Sa 28. Jun 2014, 21:14

Wölfelspitz » Sa 28. Jun 2014, 11:18 hat geschrieben:
Wolverine » Sa 28. Jun 2014, 09:02 hat geschrieben:Mal ehrlich Daylight. Warum gab es in der Zeit ohne israelische Siedlungen eigentlich keinen Frieden? Traust du dich diese Frage zu beantworten?


Vielleicht kann man ja mal für die Beantwortung dieser Frage einen Israeli zu Wort kommen lassen:

„Wenn ich ein arabischer Führer wäre, würde ich nie einen Vertrag mit Israel unterschreiben. Es ist normal; wir haben ihr Land genommen."

Wer es war, wird gewusst oder kann ergoogelt werden. Es wird allerdings schwer, ihn als Antisemit zu brandmarken.


Anmerkung: Zitate von Zionisten werden von Antisemiten und in ihrer gesellschafts(be)fähig(t)en Variante, dem Antizionisten, gerne genommen, um die angeblich wahre Fratze des Zionismus zu plakatieren ohne dabei mit tieferen Kontexten ihre Hirne plagen zu müssen.
Die meisten derartiger Zitate sind aber entweder
frei erfunden oder
aus dem Kontext gerissen (z.B. Ben Gurions Zitat von der Moral von Bevölkerungstransfers) oder
zusammengestückelt, sodass der ursprüngliche Sinn verloren ging (z.B. Golda Meirs Zitat von der angeblichen Inexistenz eines paläst. Volkes).
Dieses Ben Gurion zugeschriebene Zitat gehört zu den frei erfundenen. Es stammt aus einem Buch von Nahum Goldman, das er ein 5 Jahre nach dem Tode B-G veröffentlicht hatte und dort behauptete, er habe das mal ihm gebeichtet. B-G glaubte hingegen an einen Frieden mit den arab. Nachbarn durch gegenseitige Arrondierungen. Er glaubte aber nicht an einen P.Staat (der sich überhaupt erst nach dem Desaster von 1967 artikulierte)
BTW: selbstverständlich sind die Zionisten keine Götter. Selbstverständlich mögen die auch mal Flachs so wie Du und ich verzapft haben. Damit kann man aber die Wesenheit des Zionismus überhaupt nicht irgendwie beschreiben.
http://blog.camera.org/archives/2012/08 ... d_dis.html
Zuletzt geändert von DukeDuck am Sa 28. Jun 2014, 21:20, insgesamt 1-mal geändert.
Daylight

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Daylight » Sa 28. Jun 2014, 21:18

Wolverine » Sa 28. Jun 2014, 09:02 hat geschrieben:
Daylight » So 22. Jun 2014, 02:01 hat geschrieben:Mein lieber Mann, wie ist denn die Brücke zwischen technischen Innovationen von israelischen Unternehmen und einem berechtigt zu kritisiersenden und anhaltenden Siedlungsbau herzustellen?! Gar nicht? Richtig, gar nicht. Oder aber wie fangen mal unten, bei uns selbst an: z. B. betrachten wir mal z. B. unseren Waffenexport nach..na ja, sagen wir einmal, "kritische Staaten" wie Saudi-Arabien oder ähnlich...dann nehmen wir in einem Atemzug BMW, Mercedes und Audi z. B. ins Kreuzfeuer. Und wo soll das dann enden? :rolleyes: :thumbup:

Mal ehrlich Daylight. Warum gab es in der Zeit ohne israelische Siedlungen eigentlich keinen Frieden? Traust du dich diese Frage zu beantworten?

Aus welchen Gründen sollte ich die Antwort darauf scheuen?
Wann gab es seit Gründung des Staates Israel - welcher außer Frage steht für mein Dafürhalten - diesen Konflikt nicht?
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Wolverine » Sa 28. Jun 2014, 21:38

Daylight » Sa 28. Jun 2014, 21:18 hat geschrieben:
Wolverine » Sa 28. Jun 2014, 09:02 hat geschrieben:Mal ehrlich Daylight. Warum gab es in der Zeit ohne israelische Siedlungen eigentlich keinen Frieden? Traust du dich diese Frage zu beantworten?

Aus welchen Gründen sollte ich die Antwort darauf scheuen?
Wann gab es seit Gründung des Staates Israel - welcher außer Frage steht für mein Dafürhalten - diesen Konflikt nicht?

Du behauptest also, dass erst die Staatsgründung Israels diesen Konflikt heraufbeschworen hat? Unter Ausblendung aller Fakten?

Es ging darum, dass Argument zu entkräften, dass Siedlungen den Friedensprozess verhindern würden. Dem konnte ich mit meiner Frage entgegenhalten.
Mal abgesehen davon, dass du meine Frage nicht beantwortet sondern mit einer Gegenfrage geantwortet hast, ist das eine argumentative Bankrotterklärung.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Wölfelspitz » Sa 28. Jun 2014, 21:54

DukeDuck » Sa 28. Jun 2014, 22:14 hat geschrieben:
Anmerkung: Zitate von Zionisten werden von Antisemiten und in ihrer gesellschafts(be)fähig(t)en Variante, dem Antizionisten, gerne genommen, um die angeblich wahre Fratze des Zionismus zu plakatieren ohne dabei mit tieferen Kontexten ihre Hirne plagen zu müssen.


:eek:

Puke Duck hat geschrieben:Dieses Ben Gurion zugeschriebene Zitat gehört zu den frei erfundenen.


Wer hätte das gedacht. Dann solltest du dich aufmachen und alle möglichen Seitenbetreiber und Verwender auf deren andauernde Zitierfehler aufmerksam machen. Am besten unter Anführung deiner ja sowas von neutral-ausgewogenen Aufklärungsseite. Nur zu, fang am besten gleich mal auf der meistfrequentierten, also der Wikipedia an, auf der das auch steht. Aber wahrscheinlich geht das nicht: und zwar weil auf der letztgenannten Plattform die Antisemiten ja fröhliche Urständ feiern und sämtliche Admins längst aufgegeben haben.

:rolleyes:
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36070
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Liegestuhl » Sa 28. Jun 2014, 21:59

Wölfelspitz » Sa 28. Jun 2014, 22:54 hat geschrieben:Nur zu, fang am besten gleich mal auf der meistfrequentierten, also der Wikipedia an, auf der das auch steht.


Augen auf! Auch auf Wikipedia steht, dass der Satz nicht von ihm direkt stammt, sondern ihm lediglich von Goldmann zugeschrieben wird.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Alexyessin » Sa 28. Jun 2014, 22:01

Liegestuhl » Sa 28. Jun 2014, 22:59 hat geschrieben:
Wölfelspitz » Sa 28. Jun 2014, 22:54 hat geschrieben:Nur zu, fang am besten gleich mal auf der meistfrequentierten, also der Wikipedia an, auf der das auch steht.


Augen auf! Auch auf Wikipedia steht, dass der Satz nicht von ihm direkt stammt, sondern ihm lediglich von Goldmann zugeschrieben wird.


Dann bringe Quellen. Ganz einfach. Derjenige behauptet dies, derjenige das. Also MACHTS.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Wolverine » Sa 28. Jun 2014, 22:02

Liegestuhl » Sa 28. Jun 2014, 21:59 hat geschrieben:
Wölfelspitz » Sa 28. Jun 2014, 22:54 hat geschrieben:Nur zu, fang am besten gleich mal auf der meistfrequentierten, also der Wikipedia an, auf der das auch steht.


Augen auf! Auch auf Wikipedia steht, dass der Satz nicht von ihm direkt stammt, sondern ihm lediglich von Goldmann zugeschrieben wird.

Korrekt!
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Alexyessin » Sa 28. Jun 2014, 22:03

Wolverine » Sa 28. Jun 2014, 23:02 hat geschrieben:
Liegestuhl » Sa 28. Jun 2014, 21:59 hat geschrieben:
Augen auf! Auch auf Wikipedia steht, dass der Satz nicht von ihm direkt stammt, sondern ihm lediglich von Goldmann zugeschrieben wird.

Korrekt!


Soso, Korrekt, ist auch korrekt, das du Kritiker als Lügner bezeichnest?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36070
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Liegestuhl » Sa 28. Jun 2014, 22:04

Alexyessin » Sa 28. Jun 2014, 23:01 hat geschrieben:Dann bringe Quellen. Ganz einfach. Derjenige behauptet dies, derjenige das. Also MACHTS.


Ganz ruhig! Der Link wurde bereits gepostet.

:rolleyes:
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36070
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Liegestuhl » Sa 28. Jun 2014, 22:05

Alexyessin » Sa 28. Jun 2014, 23:03 hat geschrieben:Soso, Korrekt, ist auch korrekt, das du Kritiker als Lügner bezeichnest?


Könntet ihr das bitte per PM klären?
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Wölfelspitz » Sa 28. Jun 2014, 22:06

Liegestuhl » Sa 28. Jun 2014, 22:59 hat geschrieben:
Wölfelspitz » Sa 28. Jun 2014, 22:54 hat geschrieben:Nur zu, fang am besten gleich mal auf der meistfrequentierten, also der Wikipedia an, auf der das auch steht.


Augen auf! Auch auf Wikipedia steht, dass der Satz nicht von ihm direkt stammt, sondern ihm lediglich von Goldmann zugeschrieben wird.


Da wird die Quelle genannt und akzeptiert. Dass der Genannte aber erfindet/lügt, steht im wahrsten Sinne des Wortes auf einem anderen Blatt.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36070
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Liegestuhl » Sa 28. Jun 2014, 22:10

Wölfelspitz » Sa 28. Jun 2014, 23:06 hat geschrieben:Da wird die Quelle genannt und akzeptiert.

Fakt ist, dass Goldmann dieses Zitat Ben Gurion zuschreibt. Das steht dort auch so. Ob Gurion den Satz wirklich selber so gesagt hat, weiß kein Mensch, da Gurion ihn nicht bestätigt hat.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Wölfelspitz » Sa 28. Jun 2014, 22:16

Liegestuhl » Sa 28. Jun 2014, 23:10 hat geschrieben:[Fakt ist, dass Goldmann dieses Zitat Ben Gurion zuschreibt. Das steht dort auch so. Ob Gurion den Satz wirklich selber so gesagt hat, weiß kein Mensch, da Gurion ihn nicht bestätigt hat.


Ihr habt's echt nötig, dieses Zitat wegzukriegen, was? :cool: Nur zu, klärt das doch mit der Seite. Sonst bringen das Antisemiten wie ich nämlich immer wieder.

Und das wollen wir doch nicht.

Und "weiß kein Mensch", ist wohl dein Wunschbild. um die Angelegenheit abzuschwächen. Goldmann kann genausogut einen Beleg dafür erbracht haben Und diese von Duck erhobene Seite hat ja nun ganz offensichtlich das Ziel, jedes auch nur irgendwie geartete Zitat, was sich als allzu ehrlich und kontraproduktiv für die "israelische Sache" erweist, sofort aus der Bahn zu kippen. Wer keine ideologischen Tomaten auf den Augen hat, dem ist das auch klar.

P.S: Da er da nicht bestätigt hat - haben Napoleon, Hitler oder Mitterand jeden ihrer Aussagen und Sprüche einzeln noch mal abgesegnet, damit man sie zitieren darf? Wenn's danach geht, kannst du sämtliche Augenzeugenberichte zum Beispiel aus dem Führerhauptquartier anzweifeln und nur noch Film- und Tonaufnahmen gelten lassen.*

*die, wenn's nicht passt, wahrscheinlich aber gefälscht sind. :cool:
Zuletzt geändert von Wölfelspitz am Sa 28. Jun 2014, 22:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5382
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Zunder » Sa 28. Jun 2014, 22:17

Liegestuhl » Sa 28. Jun 2014, 23:10 hat geschrieben:
Wölfelspitz » Sa 28. Jun 2014, 23:06 hat geschrieben:Da wird die Quelle genannt und akzeptiert.

Fakt ist, dass Goldmann dieses Zitat Ben Gurion zuschreibt. Das steht dort auch so. Ob Gurion den Satz wirklich selber so gesagt hat, weiß kein Mensch, da Gurion ihn nicht bestätigt hat.

Die Diskussionen wiederholen sich:
viewtopic.php?p=1866283#p1866283
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: Israel - Zum Superstaat geprügelt

Beitragvon Wölfelspitz » Sa 28. Jun 2014, 22:20

Vor allem die Ausreden.

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast