Starb Hitler wirklich 1945 in Berlin ?

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Starfix
Beiträge: 8483
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:30
Benutzertitel: Ich habe dich im Blick!
Wohnort: Irgendwo in NRW

Starb Hitler wirklich 1945 in Berlin ?

Beitragvon Starfix » So 15. Jun 2008, 08:33

Ich kann mir das nicht so richtig vorstellen, ich glaube das er entkommen ist. Es gibt da einige Interessante Speckulationen die Gästern abend im TV kamen.
Angeblich soll Hitler mit einen U-Boot von Norwegen aus nach Argentinen verschwunden sein. Die CIA hat ihn dort Jahrzehnte gesucht. Die Andere Behauoptung ist, das Hitler in Berlin Selbstmord gemacht hätte, es gibt dafür Zeugen und spuren. Was meint ihr dazu?
Ich leide unter Legasthenie und mache deshalb viele orthographische Fehler.
Benutzeravatar
Rainald de Gien
Beiträge: 1631
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:30
Benutzertitel: Zwangsfreundlich
Wohnort: ... wo der Sinn noch Leben hat !

Re: Starb Hitler wirklich 1945 in Berlin ?

Beitragvon Rainald de Gien » So 15. Jun 2008, 09:13

Starfix hat geschrieben:Ich kann mir das nicht so richtig vorstellen, ich glaube das er entkommen ist. Es gibt da einige Interessante Speckulationen die Gästern abend im TV kamen.
Angeblich soll Hitler mit einen U-Boot von Norwegen aus nach Argentinen verschwunden sein. Die CIA hat ihn dort Jahrzehnte gesucht. Die Andere Behauoptung ist, das Hitler in Berlin Selbstmord gemacht hätte, es gibt dafür Zeugen und spuren. Was meint ihr dazu?



Ich halte den Selbstmord für erwiesen. Ich wüßte auch nicht was dagegen spricht, aber Verschwörungstheorien gibt es ja immer.
"Ich bin lieber jeden Tag glücklich als im Recht." - Slartibartfaß
Benutzeravatar
Abu Hummus
Beiträge: 183
Registriert: So 8. Jun 2008, 08:41

Re: Starb Hitler wirklich 1945 in Berlin ?

Beitragvon Abu Hummus » So 15. Jun 2008, 11:00

Starfix hat geschrieben:Ich kann mir das nicht so richtig vorstellen, ich glaube das er entkommen ist. Es gibt da einige Interessante Speckulationen die Gästern abend im TV kamen.
Angeblich soll Hitler mit einen U-Boot von Norwegen aus nach Argentinen verschwunden sein. Die CIA hat ihn dort Jahrzehnte gesucht. Die Andere Behauoptung ist, das Hitler in Berlin Selbstmord gemacht hätte, es gibt dafür Zeugen und spuren. Was meint ihr dazu?

Ich halte den Selbstmord auch für erwiesen!
Möglich wärs ja, jedoch sehr unwahrscheinlich. Hitler wäre viel zu stolz gewesen, als dass er wie eine Ratte geflüchtet wäre. Seine Ideologie war am Ende und damit auch er.
Member "Die Clique"
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6876
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Starb Hitler wirklich 1945 in Berlin ?

Beitragvon Quatschki » So 15. Jun 2008, 12:26

Tot ist nur seine sterbliche Hülle.
Der Führer jedoch marschiert weiterhin im Geiste mit,
überall wo die Rechtsradikalen aufmarschieren sowieso und ansonsten auf ZDF-History.
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
Starfix
Beiträge: 8483
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:30
Benutzertitel: Ich habe dich im Blick!
Wohnort: Irgendwo in NRW

Re: Starb Hitler wirklich 1945 in Berlin ?

Beitragvon Starfix » So 15. Jun 2008, 18:27

Also mit der Selbstmord Theorie habe ich so meine Zweifel, das sich jemand umgebracht hat, ist wohl erwiesen. aber war das wirklich Hitler oder nur eine von vielen falschen Spuren die gelegt wurden? Seit dem Jahr 1943 hat sich Hitler kaum noch in der Öffentlichkeit gezeigt. Hitler hat sich in diesen Jahr verändert und wirkte Übernacht alt.

Meine Theorie. (Nicht bewiesen, die müsste untersucht werden)
Ich gehe davon aus das die Möglichkeit besteht das Hitler bereits 1943 die Tatsachen ins Auge Sah und getürmt ist. Der Man der als Hitler Selbstmord begann war ein Doppelgänger der dazu noch einer Gehirnwäsche unterzogen wurde. Alle Identitätsmerkmale wurde auf diesen Man zugeschnitten und wie durch ein Wunder konnten die vermeintlichen Sterblichen Überreste Hitlers dieser Person zugeordnet werden.
Ich leide unter Legasthenie und mache deshalb viele orthographische Fehler.
garfield335

Re: Starb Hitler wirklich 1945 in Berlin ?

Beitragvon garfield335 » Mo 16. Jun 2008, 08:49

Starfix hat geschrieben:Also mit der Selbstmord Theorie habe ich so meine Zweifel, das sich jemand umgebracht hat, ist wohl erwiesen. aber war das wirklich Hitler oder nur eine von vielen falschen Spuren die gelegt wurden? Seit dem Jahr 1943 hat sich Hitler kaum noch in der Öffentlichkeit gezeigt. Hitler hat sich in diesen Jahr verändert und wirkte Übernacht alt.

Meine Theorie. (Nicht bewiesen, die müsste untersucht werden)
Ich gehe davon aus das die Möglichkeit besteht das Hitler bereits 1943 die Tatsachen ins Auge Sah und getürmt ist. Der Man der als Hitler Selbstmord begann war ein Doppelgänger der dazu noch einer Gehirnwäsche unterzogen wurde. Alle Identitätsmerkmale wurde auf diesen Man zugeschnitten und wie durch ein Wunder konnten die vermeintlichen Sterblichen Überreste Hitlers dieser Person zugeordnet werden.


Niemand ausser Hitler hätte den NS-Staat zusammengehalt. Ohne ihn als Person, kein funktionnierendes Deutsche Nazi-Reich.

Und wie erklärs du dir dann das Attentat auf Hitler 1944, wenn er ja angeblich schon 1943 verschwunden ist?
adal
Beiträge: 18711
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:20

Re: Starb Hitler wirklich 1945 in Berlin ?

Beitragvon adal » Mo 16. Jun 2008, 09:38

Garfield335 hat geschrieben:Und wie erklärs du dir dann das Attentat auf Hitler 1944, wenn er ja angeblich schon 1943 verschwunden ist?
Na, das war doch der vorgealterte Doppelgänger. Es ist mir schleierhaft, warum dieser Provo-Spam nicht entsorgt wird. Der user hat noch nicht einmal eine Quelle für seine VT angegeben, sondern irgendwas von TV gemurmelt.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34880
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Starb Hitler wirklich 1945 in Berlin ?

Beitragvon Liegestuhl » Mo 16. Jun 2008, 09:53

Wenn er noch gelebt hätte, dann hätte der Mossad ihn gefunden.

Glaubt mir!
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
oernmaster
Beiträge: 34
Registriert: Do 12. Jun 2008, 12:44

Re: Starb Hitler wirklich 1945 in Berlin ?

Beitragvon oernmaster » Mo 16. Jun 2008, 11:28

Starfix hat geschrieben:Also mit der Selbstmord Theorie habe ich so meine Zweifel, das sich jemand umgebracht hat, ist wohl erwiesen. aber war das wirklich Hitler oder nur eine von vielen falschen Spuren die gelegt wurden? Seit dem Jahr 1943 hat sich Hitler kaum noch in der Öffentlichkeit gezeigt. Hitler hat sich in diesen Jahr verändert und wirkte Übernacht alt.

Meine Theorie. (Nicht bewiesen, die müsste untersucht werden)
Ich gehe davon aus das die Möglichkeit besteht das Hitler bereits 1943 die Tatsachen ins Auge Sah und getürmt ist. Der Man der als Hitler Selbstmord begann war ein Doppelgänger der dazu noch einer Gehirnwäsche unterzogen wurde. Alle Identitätsmerkmale wurde auf diesen Man zugeschnitten und wie durch ein Wunder konnten die vermeintlichen Sterblichen Überreste Hitlers dieser Person zugeordnet werden.



- die schnelle Alterung wurde von den Experten auf das sogenannte Bunkersyndrom zurück geführt .

- zudem war Hitler so verrückt und glaubte fest an seinen Endsieg , so das er niemals getürmt wäre. Bis zuletzt hatte er sich ja noch Hilfe (von wem auch immer ) erhofft . Das ging doch sogar soweit das man ernstlich mit den Gedanken spielte mit den Amis einen Separatfrieden zu machen um dann gemeinsam gegen die Sowjets zu kämpfen.

- dagegen spricht auch das ohne den "Echten" Hitler keiner seiner Generäle mehr weiter gemacht hätte .

.........viel interessanter ist ja auch :

Was wurde aus "Blondie" !!??!!!

:irony:
Benutzeravatar
Vila
Beiträge: 147
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:36

Re: Starb Hitler wirklich 1945 in Berlin ?

Beitragvon Vila » Mo 16. Jun 2008, 12:07

Quatschki hat geschrieben:Tot ist nur seine sterbliche Hülle.
Der Führer jedoch marschiert weiterhin im Geiste mit,
überall wo die Rechtsradikalen aufmarschieren sowieso und ansonsten auf ZDF-History.

:roflmao:
Even Cowgirls get the Blues
Benutzeravatar
Starfix
Beiträge: 8483
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:30
Benutzertitel: Ich habe dich im Blick!
Wohnort: Irgendwo in NRW

Re: Starb Hitler wirklich 1945 in Berlin ?

Beitragvon Starfix » Mo 16. Jun 2008, 19:06

oernmaster hat geschrieben:

- die schnelle Alterung wurde von den Experten auf das sogenannte Bunkersyndrom zurück geführt .

- zudem war Hitler so verrückt und glaubte fest an seinen Endsieg , so das er niemals getürmt wäre. Bis zuletzt hatte er sich ja noch Hilfe (von wem auch immer ) erhofft . Das ging doch sogar soweit das man ernstlich mit den Gedanken spielte mit den Amis einen Separatfrieden zu machen um dann gemeinsam gegen die Sowjets zu kämpfen.

- dagegen spricht auch das ohne den "Echten" Hitler keiner seiner Generäle mehr weiter gemacht hätte .

.........viel interessanter ist ja auch :

Was wurde aus "Blondie" !!??!!!

:irony:


Also ich habe da nach wie vor meine Zweifel, was die schnelle Alterrung angeht, Hitler hatte einen Messer Scharfen verstand und ich könnte mir vor stellen das er als er eingesehen hatte das sein Ende kommt einen Plan hatte. Mit einen Doppelgänger den man mit einer Gehiernwäsche eingeredet hat, das er Hitler ist kann man auch jeden General täuschen. Wie gesagt, diese Theorie muss untersucht werden, ich finde es Interessant. Denn es wurden jede Menge Falsche spuren gelegt die Hitlers Flucht andeuteten. Dieser Doppelgänger hatte sich ganz anderes verhalten als Hitler.

Blondie wurde als Versuchst Kaninchen missbraucht, sie hatten das Gift das Später Hitler bzw. sein Doppelgänger nahm getestet.
Ich leide unter Legasthenie und mache deshalb viele orthographische Fehler.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23069
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Starb Hitler wirklich 1945 in Berlin ?

Beitragvon jack000 » Mo 16. Jun 2008, 19:11

Starfix hat geschrieben:Mit einen Doppelgänger den man mit einer Gehiernwäsche eingeredet hat, das er Hitler ist kann man auch jeden General täuschen.


Abgesehen davon, dass es vollkommener Quatsch ist ... Was würde es denn jetzt ändern ?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Gammel

Re: Starb Hitler wirklich 1945 in Berlin ?

Beitragvon Gammel » Di 17. Jun 2008, 09:42

Nach Ende des Kalten Krieges wurde bekannt, dass die Überreste Hitlers und Eva Brauns auf dem Gelände einer sowjetischen Kaserne bei Magdeburg vergraben waren und erst 1970 auf Anweisung von KGB-Chef Andropow vollständig verbrannt und die Asche in einen Fluss verstreut worden waren.


bei dieser gelegenheit muss ich mal zum besten geben das ich mit blick auf diese Kaserne (Klausener Str.) aufgewachsen bin und mein hund des öfteren in eben jehnem Fluss ein bad nimmt
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8783
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Starb Hitler wirklich 1945 in Berlin ?

Beitragvon Amun Ra » Di 17. Jun 2008, 09:48

Gammel hat geschrieben:
bei dieser gelegenheit muss ich mal zum besten geben das ich mit blick auf diese Kaserne (Klausener Str.) aufgewachsen bin und mein hund des öfteren in eben jehnem Fluss ein bad nimmt

:twitch: Dein Hund ist womöglich die Reinkarnation von Hitler! Oder schlimmer: von Eva Braun! :twitch: Geht nicht? Geht doch! Ich habe im Fernsehen zuletzt erst eine sehr interessante Doku gesehen, in welcher dieser Vorgang der Geistübertragung als "vulkanische Gedankenverschmelzung" bezeichnet wurde! Und die Doku hat einen sehr seriösen Eindruck auf mich gemacht, schliesslich glaube ich nicht, dass ein hochdekorierter Admiral der Sternenflotte, welcher auch in der Doku gesprochen hat, uns anlügen würde. Da muss also was dran sein! Starfix, ermitteln sie!

:irony: (für unsere Spätzünder und Nixblicker, gell adal!)
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34880
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Starb Hitler wirklich 1945 in Berlin ?

Beitragvon Liegestuhl » Di 17. Jun 2008, 09:51

Starfix hat geschrieben:Mit einen Doppelgänger den man mit einer Gehiernwäsche eingeredet hat, das er Hitler ist kann man auch jeden General täuschen.


Du hast völlig recht.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Gammel

Re: Starb Hitler wirklich 1945 in Berlin ?

Beitragvon Gammel » Di 17. Jun 2008, 09:54

Amun Ra hat geschrieben: :twitch: Dein Hund ist womöglich die Reinkarnation von Hitler! Oder schlimmer: von Eva Braun! :twitch: Geht nicht? Geht doch! Ich habe im Fernsehen zuletzt erst eine sehr interessante Doku gesehen, in welcher dieser Vorgang der Geistübertragung als "vulkanische Gedankenverschmelzung" bezeichnet wurde! Und die Doku hat einen sehr seriösen Eindruck auf mich gemacht, schliesslich glaube ich nicht, dass ein hochdekorierter Admiral der Sternenflotte, welcher auch in der Doku gesprochen hat, uns anlügen würde. Da muss also was dran sein! Starfix, ermitteln sie!

:irony: (für unsere Spätzünder und Nixblicker, gell adal!)

die Doku kenn ich und das würde eine mögliche erklärung für manche verhaltensweisen geben - hinzu kommt das sie ein deutscher schäferhund ist (jedenfalls zur hälfte) der aus dem Ausland kommt :blink:
Benutzeravatar
eifelbauer
Beiträge: 4129
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:25

Re: Starb Hitler wirklich 1945 in Berlin ?

Beitragvon eifelbauer » Di 17. Jun 2008, 10:17

Diesen Hitler gabs doch gar nicht.

War alles der hier:

http://www.radio-utopie.de/wp-content/u ... ktator.jpg

Und der starb 1977 in der Schweiz. :P
WuesteErde

Re: Starb Hitler wirklich 1945 in Berlin ?

Beitragvon WuesteErde » Di 17. Jun 2008, 16:56

Nun ja Rudolf Hess war ja auch schon 1941 "fahnenflüchtig".

Ach übrigens ich fasse es echt nicht. Ich kann hier zwar keine Quelle liefern. Aber ich habe eine Kollegin, deren Eltern mit der Familie Hess sehr gut bekannt war/ist? Habe ich heute erst erfahren.

Und das nach Kriegsende. Ist alles nachprüfbar. Kann ja aber schlecht hier Namen und Adresse eingeben.

Diese Frau ist übrigens latent ausländerfeindlich. Jetzt weiß ich auch warum. Die wurde in ihrer Kindheit ja geprägt.

Also ich weiß warum ich immer gegen Ausländerfeindlichkeit schreibe. Ich bin jeden Tag mit so einer kranken Psyche zusammen und kann berichten wie solche Personen in Deutschland wieder Gehör finden!
Benutzeravatar
AntonH
Beiträge: 370
Registriert: Fr 6. Jun 2008, 06:18

Re: Starb Hitler wirklich 1945 in Berlin ?

Beitragvon AntonH » Do 19. Jun 2008, 13:50

Unser Führer wurde gestern in Bielefeld, mit seinem Dackel, gesichtet.

Die Presse wurde zu Stillschweigen vergattert.
Benutzeravatar
El Gitarro
Beiträge: 2150
Registriert: Do 5. Jun 2008, 20:42

Re: Starb Hitler wirklich 1945 in Berlin ?

Beitragvon El Gitarro » Do 19. Jun 2008, 17:35

Starfix hat geschrieben:[...]


Ich glaube du bist da einer ganz grossen Sache auf der Spur.
There are 1000000000000000000000000000 particles in the universe that we can observe
Your mama took the ugly ones and put them into one nerd

Zurück zu „71. Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste