Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Moderator: Moderatoren Forum 2

Zeta

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon Zeta » Sa 8. Mär 2014, 10:55

Ach Gott » Fr 7. Mär 2014, 18:20 hat geschrieben:Welches Politikerhaus hat gebrannt?

René Stadtkewitz
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23528
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon jack000 » Sa 8. Mär 2014, 23:22

Bereits 1982 wurde auf das Problem hingewiesen:
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Alexander Zwo

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon Alexander Zwo » Sa 8. Mär 2014, 23:27

jack000 » Sa 8. Mär 2014, 23:22 hat geschrieben:Bereits 1982 wurde auf das Problem hingewiesen:


Warum hat sich der Westen nicht dem Osten angeschlossen, anstatt umgekehrt! :?:
In der DDR gabs diese Probleme nicht! :thumbup:
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23528
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon jack000 » Sa 8. Mär 2014, 23:31

Alexander Zwo » Sa 8. Mär 2014, 23:27 hat geschrieben:
jack000 » Sa 8. Mär 2014, 23:22 hat geschrieben:Bereits 1982 wurde auf das Problem hingewiesen:
In der DDR gabs diese Probleme nicht! :thumbup:

Sicherlich nicht, aber es stellt sich die Frage ob die daraus hin folgenden Nachteile wirklich ein Vorteil wären.
=> Insgesamt aber nicht hier Thema der Diskussion.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Ach Gott
Beiträge: 3741
Registriert: Di 4. Mär 2014, 14:17
Benutzertitel: Freiheit für Porthos!

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon Ach Gott » Di 11. Mär 2014, 00:10

Zeta » Sa 8. Mär 2014, 10:55 hat geschrieben:
Ach Gott » Fr 7. Mär 2014, 18:20 hat geschrieben:Welches Politikerhaus hat gebrannt?

René Stadtkewitz

Das war der doch selber.
Gute Menschen sind keine Gutmenschen. Wer gutes tut, hat keine Zeigefinger frei.
Diese Benutzer lese oder beantworte ich nur sporadisch: Alexyessin Bakelit Darklightbringer IndianRunner Joker Marmelada Parchuchel Postix pikant dampflok99 hardliner capejazz tantis und der Stalker in blau.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23528
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon jack000 » Mo 31. Mär 2014, 21:43

Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Zeta

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon Zeta » Di 1. Apr 2014, 07:44

Ach Gott » Di 11. Mär 2014, 01:10 hat geschrieben:
Zeta » Sa 8. Mär 2014, 10:55 hat geschrieben:René Stadtkewitz

Das war der doch selber.

Eine absolut freche Unterstellung, die im RL zu einer Anzeige führen würde.
So was Verkommenes kann nur von linksdumpf kommen.
Bakelit

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon Bakelit » Di 1. Apr 2014, 16:37

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/r ... 61332.html

Hier versagt der Rechtsstaat auf ganzer Linie. Hier werden hilflose Menschen von skrupellosen Sinti und Roma Familien in Clan-Form organisiert, ( Enkeltrick) Millionen Sozialhilfen aus den Kommunen abgezockt mit falschen Angaben. Kreditbetrug in riesigen Rahmen begangen.

Die Aktenberge bei den Strafverfolgungsbehörden stapeln sich meterweise. Bedrohungen von Nachbarn, Krankenhausärzte, Finanzbeamten, Politesse bedroht ( man darf überall parken) uvm sind täglich angesagt. Bekannte Vermögenstransfers nach Polen und in die Schweiz werden nicht zwischenstaatlich abgearbeitet. Geschehen ist was ?

Drogenhandel, Zwang zur Prostitution durch Lover-Boy Mache ist Geschäftszweig..Der ganze Mist seit 1951, seit dem der Clan aus Polen, als angeblichen Naziverfolgte einströmte. Machten sich unter dem Fähnlein der Naziverfolgten breit, starteten sofort ihre Betrüger-Maschen mit gefakten Teppichen, gefaktem Goldschmuck...Keiner von denen hat je einen Nazi von nahem gesehen. Aber heute wird die Roma und Sinti-Masche bei Behörden immer wieder aufgetischt.

Verurteilungen Mangelware , wenn dann mit Bewährung die Frau des Clan-Chefs ist zu drei Jahren Haft verurteilt..durch schlampige Bearbeitung der Revision aber noch immer auf freiem Fuß. So geht das ......
Bakelit

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon Bakelit » Di 8. Apr 2014, 08:39

http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 80637.html

auch nicht schlecht, was da zu lesen ist.... :rolleyes:

wir machen das schon und wundern uns, wenn Bücher eines Pirincci Bestseller sind..

http://www.amazon.de/Deutschland-von-Si ... von+sinnen

Sie sind es womit?............ mit recht, weil das Feuilleton noch nie ein Problem gelöst hat...und wer Beck in Hart aber Fair gesehen hat, weiss warum das so ist.

http://www.ardmediathek.de/das-erste/ha ... d=20675468

echt ;)
Challenger

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon Challenger » Di 8. Apr 2014, 09:25

Bakelit » Di 1. Apr 2014, 16:37 hat geschrieben:http://www.spiegel.de/panorama/justiz/roma-clan-in-leverkusen-die-geschaefte-der-familie-goman-a-961332.html

Hier versagt der Rechtsstaat auf ganzer Linie. Hier werden hilflose Menschen von skrupellosen Sinti und Roma Familien in Clan-Form organisiert, ( Enkeltrick) Millionen Sozialhilfen aus den Kommunen abgezockt mit falschen Angaben. Kreditbetrug in riesigen Rahmen begangen.

Die Aktenberge bei den Strafverfolgungsbehörden stapeln sich meterweise. Bedrohungen von Nachbarn, Krankenhausärzte, Finanzbeamten, Politesse bedroht ( man darf überall parken) uvm sind täglich angesagt. Bekannte Vermögenstransfers nach Polen und in die Schweiz werden nicht zwischenstaatlich abgearbeitet. Geschehen ist was ?

Drogenhandel, Zwang zur Prostitution durch Lover-Boy Mache ist Geschäftszweig..Der ganze Mist seit 1951, seit dem der Clan aus Polen, als angeblichen Naziverfolgte einströmte. Machten sich unter dem Fähnlein der Naziverfolgten breit, starteten sofort ihre Betrüger-Maschen mit gefakten Teppichen, gefaktem Goldschmuck...Keiner von denen hat je einen Nazi von nahem gesehen. Aber heute wird die Roma und Sinti-Masche bei Behörden immer wieder aufgetischt.

Verurteilungen Mangelware , wenn dann mit Bewährung die Frau des Clan-Chefs ist zu drei Jahren Haft verurteilt..durch schlampige Bearbeitung der Revision aber noch immer auf freiem Fuß. So geht das ......


Ja das ist die übliche rechtspopulistische Hetze. Das sich unter diesen Menschen viele Fachkräfte befinden, die unser Land dringend braucht, wird geflissentlich übersehen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 20095
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon relativ » Di 8. Apr 2014, 09:32

Bakelit » Di 1. Apr 2014, 16:37 hat geschrieben:http://www.spiegel.de/panorama/justiz/roma-clan-in-leverkusen-die-geschaefte-der-familie-goman-a-961332.html

Hier versagt der Rechtsstaat auf ganzer Linie. Hier werden hilflose Menschen von skrupellosen Sinti und Roma Familien in Clan-Form organisiert, ( Enkeltrick) Millionen Sozialhilfen aus den Kommunen abgezockt mit falschen Angaben. Kreditbetrug in riesigen Rahmen begangen.

Die Aktenberge bei den Strafverfolgungsbehörden stapeln sich meterweise. Bedrohungen von Nachbarn, Krankenhausärzte, Finanzbeamten, Politesse bedroht ( man darf überall parken) uvm sind täglich angesagt. Bekannte Vermögenstransfers nach Polen und in die Schweiz werden nicht zwischenstaatlich abgearbeitet. Geschehen ist was ?

Drogenhandel, Zwang zur Prostitution durch Lover-Boy Mache ist Geschäftszweig..Der ganze Mist seit 1951, seit dem der Clan aus Polen, als angeblichen Naziverfolgte einströmte. Machten sich unter dem Fähnlein der Naziverfolgten breit, starteten sofort ihre Betrüger-Maschen mit gefakten Teppichen, gefaktem Goldschmuck...Keiner von denen hat je einen Nazi von nahem gesehen. Aber heute wird die Roma und Sinti-Masche bei Behörden immer wieder aufgetischt.

Verurteilungen Mangelware , wenn dann mit Bewährung die Frau des Clan-Chefs ist zu drei Jahren Haft verurteilt..durch schlampige Bearbeitung der Revision aber noch immer auf freiem Fuß. So geht das ......

Finde ich auch, man sollte den Sinti und Roma endlich Computer mit freien Internetzugang geben, damit sie auch mal mit einen neuen Betrugsfeld arbeiten können. :D
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Challenger

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon Challenger » Di 8. Apr 2014, 09:44

relativ » Di 8. Apr 2014, 09:32 hat geschrieben:
Bakelit » Di 1. Apr 2014, 16:37 hat geschrieben:http://www.spiegel.de/panorama/justiz/roma-clan-in-leverkusen-die-geschaefte-der-familie-goman-a-961332.html

Hier versagt der Rechtsstaat auf ganzer Linie. Hier werden hilflose Menschen von skrupellosen Sinti und Roma Familien in Clan-Form organisiert, ( Enkeltrick) Millionen Sozialhilfen aus den Kommunen abgezockt mit falschen Angaben. Kreditbetrug in riesigen Rahmen begangen.

Die Aktenberge bei den Strafverfolgungsbehörden stapeln sich meterweise. Bedrohungen von Nachbarn, Krankenhausärzte, Finanzbeamten, Politesse bedroht ( man darf überall parken) uvm sind täglich angesagt. Bekannte Vermögenstransfers nach Polen und in die Schweiz werden nicht zwischenstaatlich abgearbeitet. Geschehen ist was ?

Drogenhandel, Zwang zur Prostitution durch Lover-Boy Mache ist Geschäftszweig..Der ganze Mist seit 1951, seit dem der Clan aus Polen, als angeblichen Naziverfolgte einströmte. Machten sich unter dem Fähnlein der Naziverfolgten breit, starteten sofort ihre Betrüger-Maschen mit gefakten Teppichen, gefaktem Goldschmuck...Keiner von denen hat je einen Nazi von nahem gesehen. Aber heute wird die Roma und Sinti-Masche bei Behörden immer wieder aufgetischt.

Verurteilungen Mangelware , wenn dann mit Bewährung die Frau des Clan-Chefs ist zu drei Jahren Haft verurteilt..durch schlampige Bearbeitung der Revision aber noch immer auf freiem Fuß. So geht das ......

Finde ich auch, man sollte den Sinti und Roma endlich Computer mit freien Internetzugang geben, damit sie auch mal mit einen neuen Betrugsfeld arbeiten können. :D


Ein handelsüblicher Sinti oder Roma hat eigentlich alle Eigenschaften für eine deutsche Politiker Karriere.
Screamer

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon Screamer » Di 8. Apr 2014, 10:40

Challenger » Di 8. Apr 2014, 09:44 hat geschrieben:
relativ » Di 8. Apr 2014, 09:32 hat geschrieben:Finde ich auch, man sollte den Sinti und Roma endlich Computer mit freien Internetzugang geben, damit sie auch mal mit einen neuen Betrugsfeld arbeiten können. :D


Ein handelsüblicher Sinti oder Roma hat eigentlich alle Eigenschaften für eine deutsche Politiker Karriere.



OHHHHH ich verkneif mir was ich tippern wollte. Aber aus solch nem Gesulz auch mal was gscheides ?
Bakelit

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon Bakelit » Di 8. Apr 2014, 11:35

Challenger » Di 8. Apr 2014, 09:25 hat geschrieben:
Bakelit » Di 1. Apr 2014, 16:37 hat geschrieben:http://www.spiegel.de/panorama/justiz/roma-clan-in-leverkusen-die-geschaefte-der-familie-goman-a-961332.html

Hier versagt der Rechtsstaat auf ganzer Linie. Hier werden hilflose Menschen von skrupellosen Sinti und Roma Familien in Clan-Form organisiert, ( Enkeltrick) Millionen Sozialhilfen aus den Kommunen abgezockt mit falschen Angaben. Kreditbetrug in riesigen Rahmen begangen.

Die Aktenberge bei den Strafverfolgungsbehörden stapeln sich meterweise. Bedrohungen von Nachbarn, Krankenhausärzte, Finanzbeamten, Politesse bedroht ( man darf überall parken) uvm sind täglich angesagt. Bekannte Vermögenstransfers nach Polen und in die Schweiz werden nicht zwischenstaatlich abgearbeitet. Geschehen ist was ?

Drogenhandel, Zwang zur Prostitution durch Lover-Boy Mache ist Geschäftszweig..Der ganze Mist seit 1951, seit dem der Clan aus Polen, als angeblichen Naziverfolgte einströmte. Machten sich unter dem Fähnlein der Naziverfolgten breit, starteten sofort ihre Betrüger-Maschen mit gefakten Teppichen, gefaktem Goldschmuck...Keiner von denen hat je einen Nazi von nahem gesehen. Aber heute wird die Roma und Sinti-Masche bei Behörden immer wieder aufgetischt.

Verurteilungen Mangelware , wenn dann mit Bewährung die Frau des Clan-Chefs ist zu drei Jahren Haft verurteilt..durch schlampige Bearbeitung der Revision aber noch immer auf freiem Fuß. So geht das ......

Ja das ist die übliche rechtspopulistische Hetze. Das sich unter diesen Menschen viele Fachkräfte befinden, die unser Land dringend braucht, wird geflissentlich übersehen.


Du bist nicht nur ahnungslos, sondern auch noch einfältig .

Diese Großfamilie hat seit 1958 alle Sozialisierungemaßnahmen aus den kassen einer roten Hochburg dann mit den ersten dt. Bürgermeister aus grüner Couleur genossen. Die haben chic renovierte Sozialwohnung mit entsprechenden Mietzuschüssen erhalten. Fazit kaputt gewohnt, Toilette demoliert etc etc..alles nachgewiesen und von der städtischen Wohnungsbaugesellschaft dokumentiert. Es gab für die armen Roma-Kinder Sonderbetreuungsmaßnahmen im schulischen Bereich, hat nix bei denen eingebracht. Heute wird die Grundschule, in die die Kinder der Großfamilie eingeschult werden von den Bürger (sogar denen mit ausländischen Wurzel) gemieden.

Die ganze Palette über 50 Jahre Sozialtransfer unter absolut gerichtsfester Beweislage bei Sozialbetrug abgegriffen ( s. Spiegelartikel, der nur die Spitze des Eisbergs edarstellt) und heute ? Voll sozialisiert im Bandenwesen der Republik.

Ziemlich dämlich, was die BRD sich manchmal leistet und du schreibst.

echt ;)
Zuletzt geändert von Bakelit am Di 8. Apr 2014, 11:36, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 20095
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon relativ » Di 8. Apr 2014, 11:44

Bakelit » Di 8. Apr 2014, 11:35 hat geschrieben:
Challenger » Di 8. Apr 2014, 09:25 hat geschrieben:Ja das ist die übliche rechtspopulistische Hetze. Das sich unter diesen Menschen viele Fachkräfte befinden, die unser Land dringend braucht, wird geflissentlich übersehen.


Du bist nicht nur ahnungslos, sondern auch noch einfältig .

Diese Großfamilie hat seit 1958 alle Sozialisierungemaßnahmen aus den kassen einer roten Hochburg dann mit den ersten dt. Bürgermeister aus grüner Couleur genossen. Die haben chic renovierte Sozialwohnung mit entsprechenden Mietzuschüssen erhalten. Fazit kaputt gewohnt, Toilette demoliert etc etc..alles nachgewiesen und von der städtischen Wohnungsbaugesellschaft dokumentiert. Es gab für die armen Roma-Kinder Sonderbetreuungsmaßnahmen im schulischen Bereich, hat nix bei denen eingebracht. Heute wird die Grundschule, in die die Kinder der Großfamilie eingeschult werden von den Bürger (sogar denen mit ausländischen Wurzel) gemieden.

Die ganze Palette über 50 Jahre Sozialtransfer unter absolut gerichtsfester Beweislage bei Sozialbetrug abgegriffen ( s. Spiegelartikel, der nur die Spitze des Eisbergs edarstellt) und heute ? Voll sozialisiert im Bandenwesen der Republik.

Ziemlich dämlich, was die BRD sich manchmal leistet und du schreibst.

echt ;)


Sehen sie, erst waren es noch Einzelfälle (da wäre ich ja noch bei ihnen gewesen), jetzt ist es die Spitze der Eisbergs (hier nicht mehr) und morgen ist unser schönes Deutschland hin (und da schon gar nicht mehr) und alles nur "wegen diesen Ausländern" ergo Sozialschmarotzern... gelle?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Bakelit

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon Bakelit » Di 8. Apr 2014, 11:57

relativ » Di 8. Apr 2014, 11:44 hat geschrieben:
Bakelit » Di 8. Apr 2014, 11:35 hat geschrieben:
Du bist nicht nur ahnungslos, sondern auch noch einfältig .

Diese Großfamilie hat seit 1958 alle Sozialisierungemaßnahmen aus den kassen einer roten Hochburg dann mit den ersten dt. Bürgermeister aus grüner Couleur genossen. Die haben chic renovierte Sozialwohnung mit entsprechenden Mietzuschüssen erhalten. Fazit kaputt gewohnt, Toilette demoliert etc etc..alles nachgewiesen und von der städtischen Wohnungsbaugesellschaft dokumentiert. Es gab für die armen Roma-Kinder Sonderbetreuungsmaßnahmen im schulischen Bereich, hat nix bei denen eingebracht. Heute wird die Grundschule, in die die Kinder der Großfamilie eingeschult werden von den Bürger (sogar denen mit ausländischen Wurzel) gemieden.

Die ganze Palette über 50 Jahre Sozialtransfer unter absolut gerichtsfester Beweislage bei Sozialbetrug abgegriffen ( s. Spiegelartikel, der nur die Spitze des Eisbergs edarstellt) und heute ? Voll sozialisiert im Bandenwesen der Republik.

Ziemlich dämlich, was die BRD sich manchmal leistet und du schreibst.

echt ;)


Sehen sie, erst waren es noch Einzelfälle (da wäre ich ja noch bei ihnen gewesen), jetzt ist es die Spitze der Eisbergs (hier nicht mehr) und morgen ist unser schönes Deutschland hin (und da schon gar nicht mehr) und alles nur "wegen diesen Ausländern" ergo Sozialschmarotzern... gelle?


Die Spitze des Eisbergs bezog sich auf das Abgreifen bei der Sozialleistungen, die im Spiegel erwähnt wurde. Die persönlichen Erlebnisse (beruflicher Art) mit dem Clan schildere ich besser nicht, die geistern dann noch durch die Forenwelten. Aber sind alle arme Minsche...alle soo beanchteiligt. Die äußeren Zeichen der Benachteiligung zeigen sich in Rolls Royce mit Züricher Kennzeichen beim Clan-Chef bis zum DB 220 C CDI für den kleinen Capo..

hoast mi...?


echt ;)
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 20095
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon relativ » Di 8. Apr 2014, 12:21

Bakelit » Di 8. Apr 2014, 11:57 hat geschrieben:
relativ » Di 8. Apr 2014, 11:44 hat geschrieben:
Sehen sie, erst waren es noch Einzelfälle (da wäre ich ja noch bei ihnen gewesen), jetzt ist es die Spitze der Eisbergs (hier nicht mehr) und morgen ist unser schönes Deutschland hin (und da schon gar nicht mehr) und alles nur "wegen diesen Ausländern" ergo Sozialschmarotzern... gelle?


Die Spitze des Eisbergs bezog sich auf das Abgreifen bei der Sozialleistungen, die im Spiegel erwähnt wurde. Die persönlichen Erlebnisse (beruflicher Art) mit dem Clan schildere ich besser nicht, die geistern dann noch durch die Forenwelten. Aber sind alle arme Minsche...alle soo beanchteiligt. Die äußeren Zeichen der Benachteiligung zeigen sich in Rolls Royce mit Züricher Kennzeichen beim Clan-Chef bis zum DB 220 C CDI für den kleinen Capo..

hoast mi...?


echt ;)

Hm.. also wenn dies Clans mit Mafia Strukturen so rafiniert vorgehen, daß der Staat ihnen nix anhaben kann, so ungefähr wie Steuerhinterzieher im großen Stil die sich nicht erwischen lassen, dann ist dies ärgerlich, aber wohl erstmal nicht zu ändern.
Meine Erfahrung/Hoffnung ist, irgendwann machen die einen Fehler und dann haben sie ausgespielt.
Solange kann unser Rechtsstaat eben nicht so handeln wie es nötig wäre.
Ist ärgerlich aber, bei anderen Verbrechern wie z.B. Steuerhinterziehern nimmt man es hierzulande doch auch eher sportlich, oder?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Challenger

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon Challenger » Di 8. Apr 2014, 13:00

Bakelit » Di 8. Apr 2014, 11:35 hat geschrieben:
Challenger » Di 8. Apr 2014, 09:25 hat geschrieben:Ja das ist die übliche rechtspopulistische Hetze. Das sich unter diesen Menschen viele Fachkräfte befinden, die unser Land dringend braucht, wird geflissentlich übersehen.


Du bist nicht nur ahnungslos, sondern auch noch einfältig .

Diese Großfamilie hat seit 1958 alle Sozialisierungemaßnahmen aus den kassen einer roten Hochburg dann mit den ersten dt. Bürgermeister aus grüner Couleur genossen. Die haben chic renovierte Sozialwohnung mit entsprechenden Mietzuschüssen erhalten. Fazit kaputt gewohnt, Toilette demoliert etc etc..alles nachgewiesen und von der städtischen Wohnungsbaugesellschaft dokumentiert. Es gab für die armen Roma-Kinder Sonderbetreuungsmaßnahmen im schulischen Bereich, hat nix bei denen eingebracht. Heute wird die Grundschule, in die die Kinder der Großfamilie eingeschult werden von den Bürger (sogar denen mit ausländischen Wurzel) gemieden.

Die ganze Palette über 50 Jahre Sozialtransfer unter absolut gerichtsfester Beweislage bei Sozialbetrug abgegriffen ( s. Spiegelartikel, der nur die Spitze des Eisbergs edarstellt) und heute ? Voll sozialisiert im Bandenwesen der Republik.

Ziemlich dämlich, was die BRD sich manchmal leistet und du schreibst.

echt ;)

Ich weiß gar nicht wo die ganzen Linksgewinde bleiben…..na gut, dann muss ich eben den Gutmensch weiter mimen.

Ähhh…..das ist doch alles gar nicht wahr. Die Zig..ähh….Sinti und Roma sind ein Volk, welches schon immer diskriminiert und verfolgt wurde.
Ähh….ähh..grade wir Deutschen haben uns da überhaut nicht aus dem Fenster zu legen. Die Menschen haben halt eine andere Tradition und Kultur…..das kann man doch wohl akzeptieren und tolerieren. Dann muss man eben geeigneten Wohnraum für die Menschen schaffen, der ihren Bedürfnissen entspricht. Das ist doch wohl klar, dass die Menschen sich unwohl fühlen. Möchtest Du deine S-Klasse etwa vor einem Block mit Sozialwohnungen parken?
Solch ein Wagen kostet eben auch viel Unterhalt…das Geld muss ja auch irgendwo herkommen und wenn wir uns so knauserig anstellen nur weil wir deren Tradition nicht verstehen wollen, dann müssen die Zig….ähh..Sinti und Roma eben selbst dafür sorgen. Wir nötigen sie ja quasi ihren Unterhalt über Gaunereien zu erwirtschaften.
Wenn wir uns weiter so intolerant und rassistisch benehmen, dann brauchen wir uns nicht zu wundern, wenn die Menschen wieder abhauen. Und dann möchte ich euch mal sehen….dann ist aber Holland in Not!!!
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 20095
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon relativ » Di 8. Apr 2014, 13:12

Challenger » Di 8. Apr 2014, 13:00 hat geschrieben:
Bakelit » Di 8. Apr 2014, 11:35 hat geschrieben:
Du bist nicht nur ahnungslos, sondern auch noch einfältig .

Diese Großfamilie hat seit 1958 alle Sozialisierungemaßnahmen aus den kassen einer roten Hochburg dann mit den ersten dt. Bürgermeister aus grüner Couleur genossen. Die haben chic renovierte Sozialwohnung mit entsprechenden Mietzuschüssen erhalten. Fazit kaputt gewohnt, Toilette demoliert etc etc..alles nachgewiesen und von der städtischen Wohnungsbaugesellschaft dokumentiert. Es gab für die armen Roma-Kinder Sonderbetreuungsmaßnahmen im schulischen Bereich, hat nix bei denen eingebracht. Heute wird die Grundschule, in die die Kinder der Großfamilie eingeschult werden von den Bürger (sogar denen mit ausländischen Wurzel) gemieden.

Die ganze Palette über 50 Jahre Sozialtransfer unter absolut gerichtsfester Beweislage bei Sozialbetrug abgegriffen ( s. Spiegelartikel, der nur die Spitze des Eisbergs edarstellt) und heute ? Voll sozialisiert im Bandenwesen der Republik.

Ziemlich dämlich, was die BRD sich manchmal leistet und du schreibst.

echt ;)

Ich weiß gar nicht wo die ganzen Linksgewinde bleiben…..na gut, dann muss ich eben den Gutmensch weiter mimen.

Ähhh…..das ist doch alles gar nicht wahr. Die Zig..ähh….Sinti und Roma sind ein Volk, welches schon immer diskriminiert und verfolgt wurde.
Ähh….ähh..grade wir Deutschen haben uns da überhaut nicht aus dem Fenster zu legen. Die Menschen haben halt eine andere Tradition und Kultur…..das kann man doch wohl akzeptieren und tolerieren. Dann muss man eben geeigneten Wohnraum für die Menschen schaffen, der ihren Bedürfnissen entspricht. Das ist doch wohl klar, dass die Menschen sich unwohl fühlen. Möchtest Du deine S-Klasse etwa vor einem Block mit Sozialwohnungen parken?
Solch ein Wagen kostet eben auch viel Unterhalt…das Geld muss ja auch irgendwo herkommen und wenn wir uns so knauserig anstellen nur weil wir deren Tradition nicht verstehen wollen, dann müssen die Zig….ähh..Sinti und Roma eben selbst dafür sorgen. Wir nötigen sie ja quasi ihren Unterhalt über Gaunereien zu erwirtschaften.
Wenn wir uns weiter so intolerant und rassistisch benehmen, dann brauchen wir uns nicht zu wundern, wenn die Menschen wieder abhauen. Und dann möchte ich euch mal sehen….dann ist aber Holland in Not!!!

Nein, das wir evt. ein paar Sintis/Romas die sich nicht benehmen können vergraulen könnten, davor hab ich keine Angst, aber das diese Minderheit es schaffen könnte die allgemeine Akzeptanz für unseren Sozialstaat zu untergraben, davor sollte man auf der Hut sein, wenn man Einzelfallbeispiele als "die Spitze des Eisbergs" bezeichnet.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Zweiundvierzig

Re: Der Rechtsstaat kapituliert - Das Faustrecht regiert

Beitragvon Zweiundvierzig » Di 8. Apr 2014, 13:15

Wenn Nomaden nicht sesshaft werden wollen, dann können wir sie nicht dazu zwingen. Wir können nur unsere sozialstaatlichen Weidegründe sorgsam absperren und bewachen lassen, damit die Karawane weiterzieht. Oder wir dulden sie im Zwielicht, um uns gelegentlich an den Freiheiten der Irregeleiteten zu ergötzen, die wir uns selbst nicht gönnen. Allerdings wäre es vernünftiger und wohl auch günstiger, ins Theater, in die Oper oder auf den Jahrmarkt zu gehen.
Zuletzt geändert von Zweiundvierzig am Di 8. Apr 2014, 13:16, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: pikant und 1 Gast