Deutschland hat keine Schulden Polen gegenüber!

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8458
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Deutschland hat keine Schulden Polen gegenüber!

Beitragvon Quatschki » So 6. Mai 2018, 10:29

Als nächstes wollen sie Entschädigung für die von ihnen geklauten Autos.
Weil es Diesel sind und die Diebe somit arglistig getäuscht wurden...
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3246
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Deutschland hat keine Schulden Polen gegenüber!

Beitragvon Ammianus » So 6. Mai 2018, 11:22

(Ich muss vorab sagen, dass ich nicht unbedingt ein Mathematikgenie bin und in der Rechung auch ein fetter und peinlicher Fehler stecken könnte.)

Man sollte ihnen natürlich das Geld überweisen.
Aber woher bekommen wir so viel?
Ganz einfach:
Wir verkaufen ihnen Ostpreußen, Hinterpommern und Schlesien. Und wir sollten dabei, schließlich sind es Nachbarn, sehr kulant sein. Als Maß nehmen wir den derzeit günstigsten Bodenpreis in Deutschland. Das sind so ungefähr 27,58 Euro pro m².
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12223
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Deutschland hat keine Schulden Polen gegenüber!

Beitragvon Nomen Nescio » So 6. Mai 2018, 13:31

Ammianus hat geschrieben:(06 May 2018, 12:22)

(Ich muss vorab sagen, dass ich nicht unbedingt ein Mathematikgenie bin und in der Rechung auch ein fetter und peinlicher Fehler stecken könnte.)

Man sollte ihnen natürlich das Geld überweisen.
Aber woher bekommen wir so viel?
Ganz einfach:
Wir verkaufen ihnen Ostpreußen, Hinterpommern und Schlesien. Und wir sollten dabei, schließlich sind es Nachbarn, sehr kulant sein. Als Maß nehmen wir den derzeit günstigsten Bodenpreis in Deutschland. Das sind so ungefähr 27,58 Euro pro m².

du vergißt die polnischen teilungen. alles von polen geklaut.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Deutschland hat keine Schulden Polen gegenüber!

Beitragvon zollagent » So 6. Mai 2018, 14:23

Nomen Nescio hat geschrieben:(06 May 2018, 14:31)

du vergißt die polnischen teilungen. alles von polen geklaut.

Dann müßte es aber weit nach Osten gehen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2777
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Deutschland hat keine Schulden Polen gegenüber!

Beitragvon Orbiter1 » So 6. Mai 2018, 14:31

Ammianus hat geschrieben:(06 May 2018, 12:22)

Man sollte ihnen natürlich das Geld überweisen.
Aber woher bekommen wir so viel?
Ganz einfach:
Wir verkaufen ihnen Ostpreußen, Hinterpommern und Schlesien.
Das ist nicht so einfach wie sie sich das vorstellen. Deutschland hat im Rahmen der 2 plus 4 Verträge völkerrechtlich verbindlich sämtliche Ansprüche auf diese Gebiete aufgegeben.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12223
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Deutschland hat keine Schulden Polen gegenüber!

Beitragvon Nomen Nescio » So 6. Mai 2018, 22:09


ostpreußen usw.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Deutschland hat keine Schulden Polen gegenüber!

Beitragvon zollagent » Mo 7. Mai 2018, 07:41

Nomen Nescio hat geschrieben:(06 May 2018, 23:09)

ostpreußen usw.

Nein, bis ans Schwarze Meer. Lies doch den Link, den ich gesetzt habe. Ostpreußen wäre nördlich für Polen. Außerdem hat es die Hälfte davon. ;)
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8458
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Deutschland hat keine Schulden Polen gegenüber!

Beitragvon Quatschki » Mo 7. Mai 2018, 08:11

Das polnische Großreich, die Rzeczpospolita, geht von Kurland bis zur Krim.
Ostpreußen gehörte als königliches Lehen dazu.
1657 erkannte der Polnische König die Souveränität des Herzogtums Preußen an.

Schlesien und Pommern, zuvor von slawischen Stämmen besiedelt, waren bereits im 13.Jahrhundert durch die Migrantenströme der deutschen Ostexpansion unter Assimilierung der früheren Bewohner mehr oder weniger friedlich "umgevolkt" worden.
Einen gefestigten polnischen Staat gab es da noch nicht.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Deutschland hat keine Schulden Polen gegenüber!

Beitragvon zollagent » Mo 7. Mai 2018, 08:13

Quatschki hat geschrieben:(07 May 2018, 09:11)

Das polnische Großreich, die Rzeczpospolita, geht von Kurland bis zur Krim.
Ostpreußen gehörte als königliches Lehen dazu.
1657 erkannte der Polnische König die Souveränität des Herzogtums Preußen an.

Schlesien und Pommern, zuvor von slawischen Stämmen besiedelt, waren bereits im 13.Jahrhundert durch die Migrantenströme der deutschen Ostexpansion unter Assimilierung der früheren Bewohner mehr oder weniger friedlich "umgevolkt" worden.
Einen gefestigten polnischen Staat gab es da noch nicht.

Ich beginne zu ahnen, warum die die Positionen der AfD in Bezug auf Migranten vertrittst. :D :D :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8458
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Deutschland hat keine Schulden Polen gegenüber!

Beitragvon Quatschki » Mo 7. Mai 2018, 08:18

zollagent hat geschrieben:(07 May 2018, 09:13)

Ich beginne zu ahnen, warum die die Positionen der AfD in Bezug auf Migranten vertrittst. :D :D :D

Natürlich.
Man muß nicht auf die Indianer verweisen, um sich die nachteiligen Wirkungen von Massenmigration für die Eingesessenen bewußt zu machen.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21319
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Deutschland hat keine Schulden Polen gegenüber!

Beitragvon H2O » Mo 7. Mai 2018, 08:51

Nomen Nescio hat geschrieben:(06 May 2018, 14:31)

du vergißt die polnischen teilungen. alles von polen geklaut.


Das ist aber wirklich einfältig. Da heiraten Großfürsten und die Mitgift sind Menschen und Landstriche. Da wird ein Krieg hoher Herren als Eroberer gewonnen oder verloren, und Menschen und Landstriche wechseln den Besitzer. Und ausgerechnet den Deutschen will man nun moralisch etwas vorhalten, weil sie in jenen Zeiten Landstriche und Menschen in Besitz genommen haben?

Verwerflich ist sicher, Landstriche ohne die Menschen, also ethnisch gesäubert, zu übernehmen.
Das halte ich für ein Kriegsverbrechen, wer immer es begangen hat.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Deutschland hat keine Schulden Polen gegenüber!

Beitragvon zollagent » Mo 7. Mai 2018, 09:49

Quatschki hat geschrieben:(07 May 2018, 09:18)

Natürlich.
Man muß nicht auf die Indianer verweisen, um sich die nachteiligen Wirkungen von Massenmigration für die Eingesessenen bewußt zu machen.

Tja, gibt nur ein Gegenmittel: Poppen, was das Zeug hält. Nicht nur bequem auf der Couch sitzen und motzen. Es ist Frühling, leg dich ins Zeug. :D :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12223
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Deutschland hat keine Schulden Polen gegenüber!

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 7. Mai 2018, 11:03

H2O hat geschrieben:(07 May 2018, 09:51)

Und ausgerechnet den Deutschen will man nun moralisch etwas vorhalten, weil sie in jenen Zeiten Landstriche und Menschen in Besitz genommen haben?

ndein, ich reagierte nur auf den vorschlag zu tauschen. denn der tausch ist nicht kosher.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21319
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Deutschland hat keine Schulden Polen gegenüber!

Beitragvon H2O » Mo 7. Mai 2018, 18:53

Nomen Nescio hat geschrieben:(07 May 2018, 12:03)

ndein, ich reagierte nur auf den vorschlag zu tauschen. denn der tausch ist nicht kosher.


Es geht eben um hohe Politik weniger Einflußreicher; die ist verwerflich, wenn wir die Gleichheit aller Menschen ernst nehmen. Aber die Verhältnisse sind nicht so. Deshalb dränge ich schließlich auf ein einiges Europa, in dem alle Menschen persönlich sicher leben können, und niemand mehr von Haus und Hof verjagt werden kann, weil wir eine gemeinsame rechtsstaatliche Verfassung haben.

Stellen wir uns vor, unsere heute lebenden Menschen sollen bezahlen mit ihrem täglich vergossenen Schweiß für Dinge, die ihre Großväter und Urgroßväter erlebt und erlitten haben. Da sitzen doch etliche Schrauben locker! Zu vielen Spinnern ist die lange Friedenszeit in Europa vermutlich zu Kopf gestiegen.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8481
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Deutschland hat keine Schulden Polen gegenüber!

Beitragvon imp » Mo 7. Mai 2018, 19:01

H2O hat geschrieben:(07 May 2018, 19:53)
Stellen wir uns vor, unsere heute lebenden Menschen sollen bezahlen mit ihrem täglich vergossenen Schweiß für Dinge, die ihre Großväter und Urgroßväter erlebt und erlitten haben.

Wenn es um die Tilgung griechischer Auslandskredite geht, finden das viele ganz normal. Auch da geht es realistisch um mehrere Generationen.
It's only words
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12223
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Deutschland hat keine Schulden Polen gegenüber!

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 7. Mai 2018, 19:20

H2O hat geschrieben:(07 May 2018, 19:53)

Stellen wir uns vor, unsere heute lebenden Menschen sollen bezahlen mit ihrem täglich vergossenen Schweiß für Dinge, die ihre Großväter und Urgroßväter erlebt und erlitten haben. Da sitzen doch etliche Schrauben locker! Zu vielen Spinnern ist die lange Friedenszeit in Europa vermutlich zu Kopf gestiegen.

ich garantiere dich daß es unmengen menschen gibt die finden »was schert mich irgendwelche verabmachung. ich (bzw meine [groß]eltern) bin/sind in WK II beraubt (oder welchen krieg denn auch). wer vergütet mir meine schaden?
das wäre ja schön. ich beginne einen krieg und am ende gehe ich frei weg«.

evt verweisen sie noch nach regeln im gesetz, daß eine regierung nicht eigenmächtig über besitz von bürgern verfügen darf. und sonst eine angepaßte enteignungssumme zahlen muß.

das was die polen (und mehr länder) sagen über D, sagen in meinem land menschen die den WK II in indonesien verbrachten. zwar sind auf papier die regelungen besser, aber ja, papier ist geduldig.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21319
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Deutschland hat keine Schulden Polen gegenüber!

Beitragvon H2O » Mo 7. Mai 2018, 20:14

Nomen Nescio hat geschrieben:(07 May 2018, 20:20)

ich garantiere dich daß es unmengen menschen gibt die finden »was schert mich irgendwelche verabmachung. ich (bzw meine [groß]eltern) bin/sind in WK II beraubt (oder welchen krieg denn auch). wer vergütet mir meine schaden?
das wäre ja schön. ich beginne einen krieg und am ende gehe ich frei weg«.

evt verweisen sie noch nach regeln im gesetz, daß eine regierung nicht eigenmächtig über besitz von bürgern verfügen darf. und sonst eine angepaßte enteignungssumme zahlen muß.

das was die polen (und mehr länder) sagen über D, sagen in meinem land menschen die den WK II in indonesien verbrachten. zwar sind auf papier die regelungen besser, aber ja, papier ist geduldig.


Ich halte gar nichts von Regelungen, die Ur-Ur-Enkel von Beteiligten an Kriegsverbrechen zu Schadenersatz für Verbrechen ihrer Ur-Ur-Großeltern heran ziehen möchten. Die Kinder und Ehepartner von Kriegsverbrechern werden letztendlich auch nicht für die Schuld ihrer Väter, Mütter und Ehemänner verurteilt. Sippenhaft gibt es nicht, sagt man dann. Daß das persönliche Vermögen des Verbrechers eingezogen wird für Entschädigungen, das geht in Ordnung. Aber mitten im tiefsten Frieden und 70 Jahre später mit solchen Anträgen auf zu treten, das halte ich für eine Art neuer Kriegserklärung gegen Unschuldige. So etwas sollte in der EU nicht mehr zugelassen werden. Am Ende gehen wir zurück bis in Eroberungen des Römischen Reichs und seine dabei begangenen Verbrechen.

Zumindest der Vatikan ist eine Art Rechtsnachfolger dieses Reichs... also her mit der Kohle, oder wie? Bei Italien bin ich mir da nicht so sicher. Bestimmt findet man Juristen, die das gegen Bares aufklären... :)
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21319
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Deutschland hat keine Schulden Polen gegenüber!

Beitragvon H2O » Mo 7. Mai 2018, 20:37

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(07 May 2018, 20:01)

Wenn es um die Tilgung griechischer Auslandskredite geht, finden das viele ganz normal. Auch da geht es realistisch um mehrere Generationen.


Das ist ein guter Punkt, über den man ernsthaft reden sollte. Als Rechtslaie glaube ich, daß dieses Verfahren mit dem Konzept einer juristischen Person zu tun hat, die praktisch unsterblich ist, wenn kein Verfahren ihr Ende formuliert. Das Deutsche Reich als Verursacher der letzten großen Katastrophe wurde meines Wissens aufgelöst und ein Rechtsnachfolger zugelassen für die verbliebenen Menschen und Liegenschaften. Das halte ich für einen Neubeginn ohne damit ewige Verpflichtungen des Rechtsnachfolgers für untergegangene Reiche zu übernehmen.

Ist also Griechenland als Staat aufgelöst und neu gegründet worden; konnte man bei Auflösung des Staats Vermögenswerte dieses untergangenen Staats zur Absicherung seiner Anleihen einziehen? Also Staatsvermögen, Ausdrücklich nicht Privatvermögen! Ich denke da an Privatisierungen von Staatseigentum nicht nur zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit dieser Liegenschaften... Mit dem Gedanken bekommt nämlich die Vertreibung von Staatsbürgern des untergegangene Staats von Haus und Hof ein ganz anderes Gesicht, nämlich jenes schreiendes Unrechts an seinen Bürgern, denen keine Schuld an Verbrechen ihres Staats nachgewiesen werden kann.

Mit der europäischen Einigung wollten wir doch wohl diese Greuel hinter uns lassen und einen Neuanfang versuchen. Dagegen verstößt Polen jetzt ohne wirkliche Not.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12223
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Deutschland hat keine Schulden Polen gegenüber!

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 7. Mai 2018, 20:42

H2O hat geschrieben:(07 May 2018, 21:37)

Mit der europäischen Einigung wollten wir doch wohl diese Greuel hinter uns lassen und einen Neuanfang versuchen. Dagegen verstößt Polen jetzt ohne wirkliche Not.

du sagst es gut. leider gibt es viel menschen/bürger/staaten die finden daß sie über die kasse von anderen verfügen dürfen.
ist das sozialimus oder kommunismus. oder - was der himmel verhüte - pragmatismus ?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34516
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Deutschland hat keine Schulden Polen gegenüber!

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 7. Mai 2018, 20:43

The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: imp und 2 Gäste