Schottlands Unabhängigkeit

Moderator: Moderatoren Forum 3

Wird Schottland für oder gegen die Unabhängigkeit stimmen?

Dafür
38
63%
Dagegen
22
37%
 
Abstimmungen insgesamt: 60
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2657
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Schottlands Unabhängigkeit

Beitragvon Kardux » Fr 19. Sep 2014, 09:56

odiug » Fr 19. Sep 2014, 11:45 hat geschrieben:Es stellt sich die Frage, ob Gross Britanien es sich auch weiterhin leisten will, ein Staat ohne geschriebene Verfassung zu bleiben und allein die Magna Carta von 1215 als Verfassungsersatz zu akzeptieren.
Das Vereinigte Koenigreich wird sich zu einer Federation hinentwickeln und sollte sich ueberlegen, ob eine moderne Verfassung dafuer nicht zweckdienlich waere, auch um Rechtssicherheit zu gewaehren und zukuenftige Seperationsendenzen schon jetzt den Wind aus den Segeln zu nehmen.
Eine interessante Frage waere, was passiert, wenn die Englaender mit ihrer Mehrheit fuer einen Ausstieg aus der EU stimmen werden und Schottland damit mit aus der EU zwingt.
Das wird zu erheblichen Turbulenzen innerhalb Gross Britaniens fuehren und die Frage der Unabhaengigkeit Schooltlands neu aufwerfen.
Aber UKIP hin, UKIP her, ich glaube nicht, dass eine Mehrheit im Vereinigten Koenigreich fuer einen Austritt aus der EU stimmen werden.


Sie haben einen interessanten Punkt angesprochen. Ja, was ist wenn die Engländer für einen EU- Ausstieg stimmen und die Schotten dagegen (was sie auch tun werden). Allgemein haben die Schotten nicht dieselben Vorstellungen von der angelsächsischen Koalition zwischen England und den USA. Überhaupt wirken die Engländer wie ein Fremdkörper in der EU, so verhalten sie sich zumindest.
Make Kurdistan Free Again...
Postnix

Re: Schottlands Unabhängigkeit

Beitragvon Postnix » Fr 19. Sep 2014, 09:56

relativ » Fr 19. Sep 2014, 10:45 hat geschrieben: Fragen sie sich eigentlich nicht, warum es in den sogenannten "Proletenvierteln" eine so hohe Zustimmung gab? Sicherlich waren da nicht nur nationalistische Gründe am Werk. Dazu muessen sie sich nur mal die soziale Schere anschauen und was in Schottland hauptsächlich gewählt wird. Viele dieser abgehängten Menschen, vertrauen einer meist turpokapitalistischen Regierung in London nicht mehr zu, ihr Land sozial gerechter zu gestalten.
Jo, sie lassen sich stattdessen von nationalistischen Märchenerzählern verdummen.
Postnix

Re: Schottlands Unabhängigkeit

Beitragvon Postnix » Fr 19. Sep 2014, 10:00

odiug » Fr 19. Sep 2014, 10:45 hat geschrieben:Es stellt sich die Frage, ob Gross Britanien es sich auch weiterhin leisten will, ein Staat ohne geschriebene Verfassung zu bleiben und allein die Magna Carta von 1215 als Verfassungsersatz zu akzeptieren.
Das Vereinigte Koenigreich wird sich zu einer Federation hinentwickeln und sollte sich ueberlegen, ob eine moderne Verfassung dafuer nicht zweckdienlich waere, auch um Rechtssicherheit zu gewaehren und zukuenftige Seperationsendenzen schon jetzt den Wind aus den Segeln zu nehmen.
Eine interessante Frage waere, was passiert, wenn die Englaender mit ihrer Mehrheit fuer einen Ausstieg aus der EU stimmen werden und Schottland damit mit aus der EU zwingt.
Das wird zu erheblichen Turbulenzen innerhalb Gross Britaniens fuehren und die Frage der Unabhaengigkeit Schooltlands neu aufwerfen.
Aber UKIP hin, UKIP her, ich glaube nicht, dass eine Mehrheit im Vereinigten Koenigreich fuer einen Austritt aus der EU stimmen werden.


Selbstverständlich wird das VK sich ändern. Schottland wird noch mehr Eigenständigkeit erhalten, insofern hat Salmond einen Punktsieg errungen. Und auch über eine eigenes Parlament für England wird diskutiert. Waliser und Nordiren werden sicher auch noch mehr Eigenständigkeit einfordern.

Insgesamt ist diese Entwicklung zu mehr Föderalismus nicht schlecht. "Am deutschen Wesen soll die Welt genesen." LOL.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Schottlands Unabhängigkeit

Beitragvon pikant » Fr 19. Sep 2014, 10:02

Postnix » Fr 19. Sep 2014, 09:56 hat geschrieben:Jo, sie lassen sich stattdessen von nationalistischen Märchenerzählern verdummen.


Reisende soll man nicht aufhalten, aber am Ende hat sich die Vernunft in Schottland durchgesetzt
bei einer Unabhaengigkeit waere es interessant geworden, ob man Schottland in die EU aufgenommen haette
glaube aus Spanien waere da massiver Widerstand gekommen

Schottland erinnert mich an Korsika
auch dort schreien sie jedes Jahr nach Unabhaenigigkeit und wenn man dann ein Referendum durchfuehrt, scheitert die Unabhaengigkeit und man will bei Frankreich bleiben :D
Dr. Nötigenfalls

Re: Schottlands Unabhängigkeit

Beitragvon Dr. Nötigenfalls » Fr 19. Sep 2014, 10:04

SoleSurvivor » Do 18. Sep 2014, 07:21 hat geschrieben:Wie sollen die schon reagieren? Ob sie von Italien, Österreich oder direkt von der EU gemolken werden, kann ihnen egal sein. Sie haben kein Öl.


Haben sie doch.
Informier dich mal richtig.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Schottlands Unabhängigkeit

Beitragvon pikant » Fr 19. Sep 2014, 10:04

USA TOMORROW » Fr 19. Sep 2014, 03:56 hat geschrieben:Bisher:

Nein: 55%
Ja: 45%

Aber erst 5 von 32 districts ausgezählt.


das war fast schon das exaktie Endergebnis.
Benutzeravatar
Adlerauge
Beiträge: 2954
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 20:46

Re: Schottlands Unabhängigkeit

Beitragvon Adlerauge » Fr 19. Sep 2014, 10:35

Es wäre so schön gewesen,
es hat nicht sollen sein.
Recht muss Recht bleiben, dem Unrecht muss das Recht entzogen werden!
Benutzeravatar
Walter Hofer
Beiträge: 2708
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 20:37
Benutzertitel: Walter und sein Team
Wohnort: Göttingen

Re: Schottlands Unabhängigkeit

Beitragvon Walter Hofer » Fr 19. Sep 2014, 10:49

Adlerauge » Fr 19. Sep 2014, 11:35 hat geschrieben:Es wäre so schön gewesen,
es hat nicht sollen sein.


ja, und Südtirol fällt an die Ösis........
Wer sein Leben genießt, dem wird es vermießt.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71654
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Schottlands Unabhängigkeit

Beitragvon Alexyessin » Fr 19. Sep 2014, 10:54

Walter Hofer » Fr 19. Sep 2014, 11:49 hat geschrieben:
ja, und Südtirol fällt an die Ösis........


Und, ist ja nicht verwunderlich dieser Gedanke.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Walter Hofer
Beiträge: 2708
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 20:37
Benutzertitel: Walter und sein Team
Wohnort: Göttingen

Re: Schottlands Unabhängigkeit

Beitragvon Walter Hofer » Fr 19. Sep 2014, 10:56

Alexyessin » Fr 19. Sep 2014, 11:54 hat geschrieben:
Und, ist ja nicht verwunderlich dieser Gedanke.


zum Glück kommt keiner auf die Rückgabe von Ostpreussen,
und das ist auch gut so!
Wer sein Leben genießt, dem wird es vermießt.
Postnix

Re: Schottlands Unabhängigkeit

Beitragvon Postnix » Fr 19. Sep 2014, 11:30

Adlerauge » Fr 19. Sep 2014, 11:35 hat geschrieben:Es wäre so schön gewesen,
es hat nicht sollen sein.

Was genau, wäre daran "schön" gewesen?
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71654
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Schottlands Unabhängigkeit

Beitragvon Alexyessin » Fr 19. Sep 2014, 11:32

Walter Hofer » Fr 19. Sep 2014, 11:56 hat geschrieben:
zum Glück kommt keiner auf die Rückgabe von Ostpreussen,
und das ist auch gut so!


Im Gegensatz zu Ostpreußen, Herr Hofer ;), ist Südtirol immer noch kulturell von "Österreichern" bewohnt.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Walter Hofer
Beiträge: 2708
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 20:37
Benutzertitel: Walter und sein Team
Wohnort: Göttingen

Re: Schottlands Unabhängigkeit

Beitragvon Walter Hofer » Fr 19. Sep 2014, 11:33

Alexyessin » Fr 19. Sep 2014, 12:32 hat geschrieben:
Im Gegensatz zu Ostpreußen, Herr Hofer ;), ist Südtirol immer noch kulturell von "Österreichern" bewohnt.


Danke für den Hinweis.... :thumbup:
Wer sein Leben genießt, dem wird es vermießt.
HugoBettauer

Re: Schottlands Unabhängigkeit

Beitragvon HugoBettauer » Fr 19. Sep 2014, 11:41

Walter Hofer » Fr 19. Sep 2014, 10:56 hat geschrieben:
zum Glück kommt keiner auf die Rückgabe von Ostpreussen,
und das ist auch gut so!


Postnix

Re: Schottlands Unabhängigkeit

Beitragvon Postnix » Fr 19. Sep 2014, 11:45

Walter Hofer » Fr 19. Sep 2014, 11:56 hat geschrieben:
zum Glück kommt keiner auf die Rückgabe von Ostpreussen,
und das ist auch gut so!
Die Kaliningrader Russen hätten sicher nix dagegen, zu Deutschland zu gehören und EU-Bürger zu werden.
Benutzeravatar
Walter Hofer
Beiträge: 2708
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 20:37
Benutzertitel: Walter und sein Team
Wohnort: Göttingen

Re: Schottlands Unabhängigkeit

Beitragvon Walter Hofer » Fr 19. Sep 2014, 11:48

Postnix » Fr 19. Sep 2014, 12:45 hat geschrieben:Die Kaliningrader Russen hätten sicher nix dagegen, zu Deutschland zu gehören und EU-Bürger zu werden.


Nur werden die in der aktuellen Situation nicht gefragt...
Wer sein Leben genießt, dem wird es vermießt.
Philipo Neri
Beiträge: 551
Registriert: Mo 11. Aug 2014, 16:46

Re: Schottlands Unabhängigkeit

Beitragvon Philipo Neri » Fr 19. Sep 2014, 12:21

Und ab hier

Alexyessin » Fr 19. Sep 2014, 09:54 hat geschrieben:
Und, ist ja nicht verwunderlich dieser Gedanke.


ist die Debatte über die Unabhängigkeit Schottlands off-topic!! ;)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34538
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Schottlands Unabhängigkeit

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 19. Sep 2014, 12:25

Alexyessin » Fr 19. Sep 2014, 12:32 hat geschrieben:Im Gegensatz zu Ostpreußen, Herr Hofer ;), ist Südtirol immer noch kulturell von "Österreichern" bewohnt.

Nicht von Südtirolern?

Ich finde es jedenfalls gut, dass Schottland im UK bleibt und jetzt mehr Rechte bekommen soll. Mit Kleinstaaterei kommt Europa auch nicht vorwärts.
Zuletzt geändert von Tom Bombadil am Fr 19. Sep 2014, 12:25, insgesamt 1-mal geändert.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24149
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Schottlands Unabhängigkeit

Beitragvon relativ » Fr 19. Sep 2014, 12:31

Postnix » Fr 19. Sep 2014, 09:56 hat geschrieben:Jo, sie lassen sich stattdessen von nationalistischen Märchenerzählern verdummen.

Tja, das kann eben die Folge sein, wenn man es nicht schafft eine erkennbare soziale Gerechtigkeit zu etablieren.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Adlerauge
Beiträge: 2954
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 20:46

Re: Schottlands Unabhängigkeit

Beitragvon Adlerauge » Fr 19. Sep 2014, 12:37

Die Freiheit ist das höchste Gut.
Ich hätte sie den Schotten gegönnt.
Recht muss Recht bleiben, dem Unrecht muss das Recht entzogen werden!

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Orbiter1 und 4 Gäste