quizz

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2438
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: quizz

Beitragvon Europa2050 » Sa 23. Sep 2017, 09:30

Trutznachtigall hat geschrieben:(23 Sep 2017, 09:51)

Eher nicht so ganz leicht:

Von da ab hatten die Beeren des Baumes ihre ursprüngliche Farbe verloren und waren rot.
Was war passiert?
Gesucht werden die beiden Personen, die unittelbar in das traurige Geschehen involviert waren.


Priamos, Thisbe (und die Maulbeeren)?
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
Benutzeravatar
Trutznachtigall
Beiträge: 1747
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 09:51
Wohnort: HaHa

Re: quizz

Beitragvon Trutznachtigall » Sa 23. Sep 2017, 09:40

Europa2050 hat geschrieben:(23 Sep 2017, 10:30)

Priamos, Thisbe (und die Maulbeeren)?

Zapperlott, Ihr seid alle gut drauf heute. Allerdings heißt dein "Priamos" in Wirklichkeit "Pyramus", tut der Sache aber keinen Abbruch. :) Du wieder.
Eh ichs vergesse: warst du mit deiner Tochter schon in Hamburg?
*******************************************************************************************************
So sind wohl manche Sachen, die wir getrost belachen, weil unsre Augen sie nicht sehn. (M.Claudius)
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2438
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: quizz

Beitragvon Europa2050 » Sa 23. Sep 2017, 15:35

Trutznachtigall hat geschrieben:(23 Sep 2017, 10:40)

Zapperlott, Ihr seid alle gut drauf heute. Allerdings heißt dein "Priamos" in Wirklichkeit "Pyramus", tut der Sache aber keinen Abbruch. :) Du wieder.
Eh ichs vergesse: warst du mit deiner Tochter schon in Hamburg?


Kolonien gab es im 18. Jhd. viele - der Imperialismus ging gerade erst los. Doch diese Kolonialmacht spielte genau fünf Jahre mit, dann lies sie die Finger davon.

Welcher europäische Staat war genau fünf Jahre Kolonialmacht und wo war die Kolonie?

Ps.: Nein, sie wurde kurzfristig krank, ist aber wieder fit. Wir fahren jetzt Anfang Oktober, das Hotel ließ sich noch kurzfristig umbuchen :thumbup: (Freundliche Hanseaten halt...)
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6232
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: quizz

Beitragvon aleph » Sa 23. Sep 2017, 16:26

Europa2050 hat geschrieben:(23 Sep 2017, 16:35)

Kolonien gab es im 18. Jhd. viele - der Imperialismus ging gerade erst los. Doch diese Kolonialmacht spielte genau fünf Jahre mit, dann lies sie die Finger davon.

Welcher europäische Staat war genau fünf Jahre Kolonialmacht und wo war die Kolonie?

Ps.: Nein, sie wurde kurzfristig krank, ist aber wieder fit. Wir fahren jetzt Anfang Oktober, das Hotel ließ sich noch kurzfristig umbuchen :thumbup: (Freundliche Hanseaten halt...)

Österreich war auf den nikobaren kolonialmacht von 1778 bis 1783. Wenn man das so sehen will ...
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2438
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: quizz

Beitragvon Europa2050 » Sa 23. Sep 2017, 17:16

aleph hat geschrieben:(23 Sep 2017, 17:26)

Österreich war auf den nikobaren kolonialmacht von 1778 bis 1783. Wenn man das so sehen will ...


Ja, man will das so sehen ...

Du bist dran ...
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6232
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: quizz

Beitragvon aleph » Sa 23. Sep 2017, 17:20

Europa2050 hat geschrieben:(23 Sep 2017, 18:16)

Ja, man will das so sehen ...

Du bist dran ...


Die Dänen wollen sehen das bestimmt anders :D

Frage: welcher Vorgang wird verfassungsrechtlich als Vorbild für die Wiedervereinigung 1990 angesehen?
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
PeterK
Beiträge: 3930
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: quizz

Beitragvon PeterK » Sa 23. Sep 2017, 17:30

aleph hat geschrieben:(23 Sep 2017, 18:20)

Die Dänen wollen sehen das bestimmt anders :D

Frage: welcher Vorgang wird verfassungsrechtlich als Vorbild für die Wiedervereinigung 1990 angesehen?

Da gibt es möglicherweise mehrere (auch international). Der (so gewertete) Beitritt des Saarlandes am 27. Oktober 1956 war aber (rechtlich betrachtet) durchaus ähnlich.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6232
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: quizz

Beitragvon aleph » Sa 23. Sep 2017, 17:36

PeterK hat geschrieben:(23 Sep 2017, 18:30)

Da gibt es möglicherweise mehrere (auch international). Der (so gewertete) Beitritt des Saarlandes am 27. Oktober 1956 war aber (rechtlich betrachtet) durchaus ähnlich.

Genau. Du darfst weiter machen.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
PeterK
Beiträge: 3930
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: quizz

Beitragvon PeterK » Sa 23. Sep 2017, 18:34

aleph hat geschrieben:(23 Sep 2017, 18:36)
Genau.

Na, dann:

Ich stelle eine dreigeteilte Frage: Welcher Beschluss führte zur letzten bedeutsamen legislativen Entscheidung eines untergehenden Imperiums? Wann wurde dieser Beschluss gefällt? Und welches "Land", das heute noch existiert, profitierte davon in besonderer Weise?
Dieter Winter
Beiträge: 13058
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: quizz

Beitragvon Dieter Winter » Sa 23. Sep 2017, 21:10

Die Alma-Ata Deklaration von 1991 würde passen, ist aber wohl nicht gemeint?
PeterK
Beiträge: 3930
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: quizz

Beitragvon PeterK » Sa 23. Sep 2017, 22:29

Dieter Winter hat geschrieben:(23 Sep 2017, 22:10)
Die Alma-Ata Deklaration von 1991 würde passen, ist aber wohl nicht gemeint?

Nein, sorry. Der Beschluss, den ich meine, wurde Anfang des 19. Jahrhunderts verabschiedet.

Edit: Ein Tipp ist vielleicht, dass mir die Frage einfiel, weil @Alexyessin sich regelmäßig an diesem Thread beteiligt.
Benutzeravatar
Trutznachtigall
Beiträge: 1747
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 09:51
Wohnort: HaHa

Re: quizz

Beitragvon Trutznachtigall » So 24. Sep 2017, 06:34

PeterK hat geschrieben:(23 Sep 2017, 23:29)

Nein, sorry. Der Beschluss, den ich meine, wurde Anfang des 19. Jahrhunderts verabschiedet.

Edit: Ein Tipp ist vielleicht, dass mir die Frage einfiel, weil @Alexyessin sich regelmäßig an diesem Thread beteiligt.

Gibt es einen Zusammenhang mit dem Wiener Kongress ?
*******************************************************************************************************
So sind wohl manche Sachen, die wir getrost belachen, weil unsre Augen sie nicht sehn. (M.Claudius)
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6232
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: quizz

Beitragvon aleph » So 24. Sep 2017, 06:47

....
Zuletzt geändert von aleph am So 24. Sep 2017, 06:51, insgesamt 1-mal geändert.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6232
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: quizz

Beitragvon aleph » So 24. Sep 2017, 06:50

Der rdhs 1803. Preussen profitierte besonders.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Reichsd ... uptschluss
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
PeterK
Beiträge: 3930
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: quizz

Beitragvon PeterK » So 24. Sep 2017, 10:03

aleph hat geschrieben:(24 Sep 2017, 07:50)

Der rdhs 1803. Preussen profitierte besonders.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Reichsd ... uptschluss

Jup, der war gemeint. Bayern profitierte auch, bekam es doch Holzgünz :D. https://de.wikipedia.org/wiki/Holzg%C3%BCnz

Du bist dran.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6232
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: quizz

Beitragvon aleph » So 24. Sep 2017, 10:07

PeterK hat geschrieben:(24 Sep 2017, 11:03)

Jup, der war gemeint. Bayern profitierte auch, bekam es doch Holzgünz :D. https://de.wikipedia.org/wiki/Holzg%C3%BCnz

Du bist dran.

Ja, aber das wird alex kaum aufregen, dass er dazu viel schreibt.

Nächste frage: welche deutsche stadt hat bei kommunalwahlen eine art quotenregelung für stadtteile?
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
PeterK
Beiträge: 3930
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: quizz

Beitragvon PeterK » So 24. Sep 2017, 13:04

aleph hat geschrieben:(24 Sep 2017, 11:07)
Ja, aber das wird alex kaum aufregen, dass er dazu viel schreibt.

Ich dachte, ich mache ihm mal eine Freude:
Alexyessin hat geschrieben:(21 Sep 2017, 08:43)
Bis letzte Woche hatte ich von Holzgünz keine Ahnung und jetzt verfolgt mich dieses Kaff schon zum dritten Mal. :)
Benutzeravatar
Trutznachtigall
Beiträge: 1747
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 09:51
Wohnort: HaHa

Re: quizz

Beitragvon Trutznachtigall » Do 28. Sep 2017, 09:59

aleph hat geschrieben:(24 Sep 2017, 11:07)
Nächste frage: welche deutsche stadt hat bei kommunalwahlen eine art quotenregelung für stadtteile?

Bitte um etwas Support.
*******************************************************************************************************
So sind wohl manche Sachen, die wir getrost belachen, weil unsre Augen sie nicht sehn. (M.Claudius)
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6232
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: quizz

Beitragvon aleph » Do 28. Sep 2017, 12:59

Trutznachtigall hat geschrieben:(28 Sep 2017, 10:59)

Bitte um etwas Support.


Ok, Frage ist wohl zu schwer. Dabei hatte ich doch die Erfahrung gemacht, in diesem Strang mit Topkennern zu tun zu haben. Aber nah gut: die Stadt befindet sich unmittelbar in der Nähe des Zentrums deutschen Rechts.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59485
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: quizz

Beitragvon Alexyessin » Do 28. Sep 2017, 14:35

aleph hat geschrieben:(28 Sep 2017, 13:59)

Ok, Frage ist wohl zu schwer. Dabei hatte ich doch die Erfahrung gemacht, in diesem Strang mit Topkennern zu tun zu haben. Aber nah gut: die Stadt befindet sich unmittelbar in der Nähe des Zentrums deutschen Rechts.


Mannheim :D
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „71. Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste