Windräder - tickende Zeitbomben

Moderator: Moderatoren Forum 4

Aldemarin
Beiträge: 304
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 18:17

Windräder - tickende Zeitbomben

Beitragvon Aldemarin » Fr 1. Jun 2018, 13:56

Unsere Medien schreiben nicht gerne darüber, aber es gibt immer wieder gefährliche Zwischenfälle mit Windkraftanlagen wie man auf https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... omben.html nachlesen kann und es dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis es erstmals Todesopfer gibt. Darum wird es höchste Zeit, daß Windkraftanlagen genau so streng kontrolliert werden müssen, wie andere Industrieanlagen, zumal Windkraftanlagen auf öffentlich zugänglichen Flächen stehen und Trümmer weit fliegen können.
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Windräder - tickende Zeitbomben

Beitragvon Polibu » Fr 1. Jun 2018, 14:14

Das sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20902
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Windräder - tickende Zeitbomben

Beitragvon H2O » Sa 2. Jun 2018, 07:31

@Aldemarin:

Wollen Sie mit Ihrem Beitrag zum Ausdruck bringen, daß die bautechnische und sicherheitstechnische Auslegung von Windrädern etwa nicht streng überprüft wird? Das wäre aber übelstes Amtsversagen! Das glaube ich erst, wenn das amtlich bestätigt wurde! Klar kann auch ein Windrad einmal vorzeitig zu Bruch gehen. Daraus würde ich aber keine Systematik ableiten!
Ebiker
Beiträge: 1779
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Windräder - tickende Zeitbomben

Beitragvon Ebiker » Sa 2. Jun 2018, 08:47

Aldemarin hat geschrieben:(01 Jun 2018, 14:56)

Unsere Medien schreiben nicht gerne darüber, aber es gibt immer wieder gefährliche Zwischenfälle mit Windkraftanlagen wie man auf https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... omben.html nachlesen kann und es dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis es erstmals Todesopfer gibt. Darum wird es höchste Zeit, daß Windkraftanlagen genau so streng kontrolliert werden müssen, wie andere Industrieanlagen, zumal Windkraftanlagen auf öffentlich zugänglichen Flächen stehen und Trümmer weit fliegen können.


Es gab bereits Todesopfer.

Mit Sicherheit keine Systematik, geht leider nur bis 2016

http://mrandreasmarciniak.blogspot.com/2016/08/liste-von-unfallen-windkraftanlagen-in.html
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20902
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Windräder - tickende Zeitbomben

Beitragvon H2O » Sa 9. Jun 2018, 06:58

Erste Unfälle dieser Art berichtet schon Wilhelm Busch; man sieht: Die Menschheit lernt nichts dazu!

    Wilhelm Busch: Der Bauer und der Windmüller - Kapitel 1
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 10100
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Windräder - tickende Zeitbomben

Beitragvon odiug » Sa 9. Jun 2018, 07:03

Ich sag nur Don Quijote ... ein Klassiker.
Kann man immer wieder lesen :p
Auch jetzt hier im Forum ... exklusiv in einer neuen Übersetzung ... provokativ, zeitgemäß und revolutionär irrelevant :D
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31988
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Windräder - tickende Zeitbomben

Beitragvon JJazzGold » Sa 9. Jun 2018, 07:14

H2O hat geschrieben:(02 Jun 2018, 08:31)

@Aldemarin:

Wollen Sie mit Ihrem Beitrag zum Ausdruck bringen, daß die bautechnische und sicherheitstechnische Auslegung von Windrädern etwa nicht streng überprüft wird? Das wäre aber übelstes Amtsversagen! Das glaube ich erst, wenn das amtlich bestätigt wurde! Klar kann auch ein Windrad einmal vorzeitig zu Bruch gehen. Daraus würde ich aber keine Systematik ableiten!


Gibt es eine Art TÜV für Windräder? Ich habe mal kurz gegoogelt und ausser Zertifizierung nichts gefunden.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 10100
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Windräder - tickende Zeitbomben

Beitragvon odiug » Sa 9. Jun 2018, 07:26

JJazzGold hat geschrieben:(09 Jun 2018, 08:14)

Gibt es eine Art TÜV für Windräder? Ich habe mal kurz gegoogelt und ausser Zertifizierung nichts gefunden.

Doch ... werden regelmäßig auch vom TÜV geprüft.
https://www.windenergie-info.de/downloa ... 2014_1.pdf
Wir leben schließlich in Deutschland ... ohne TÜV, oder einer entsprechenden Prüfstelle geht hier gar nix :p
Weder Windrad noch Flughafen ... nur Dieselabgasreinigungsanlagen in PKWs dürfen ohne Prüfung in Deutschland betrieben werden.
Das ist halt 'Schlaaaaaand :thumbup:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31988
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Windräder - tickende Zeitbomben

Beitragvon JJazzGold » Sa 9. Jun 2018, 08:58

odiug hat geschrieben:(09 Jun 2018, 08:26)

Doch ... werden regelmäßig auch vom TÜV geprüft.
https://www.windenergie-info.de/downloa ... 2014_1.pdf
Wir leben schließlich in Deutschland ... ohne TÜV, oder einer entsprechenden Prüfstelle geht hier gar nix :p
Weder Windrad noch Flughafen ... nur Dieselabgasreinigungsanlagen in PKWs dürfen ohne Prüfung in Deutschland betrieben werden.
Das ist halt 'Schlaaaaaand :thumbup:


Aha, danke. :)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 16038
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Windräder - tickende Zeitbomben

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Sa 9. Jun 2018, 09:06

odiug hat geschrieben:(09 Jun 2018, 08:26)

nur Dieselabgasreinigungsanlagen in PKWs dürfen ohne Prüfung in Deutschland betrieben werden.


und sogar die wurden geprüft ...
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 10100
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Windräder - tickende Zeitbomben

Beitragvon odiug » Sa 9. Jun 2018, 10:17

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(09 Jun 2018, 10:06)

und sogar die wurden geprüft ...

Ja ... aber nicht in Deutschland ;)
Zumindest nicht unter Bedingungen, die auch eine Aussage über die tatsächliche Belastung erlauben.
Dobrindt sei Dank .... 'Schlaaaaand :thumbup:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1810
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Windräder - tickende Zeitbomben

Beitragvon Raskolnikof » Sa 9. Jun 2018, 14:34

Industrieanlagen stellen immer eine Gefahr für Leib und Leben dar. Diese gefahr lässt sich mit TÜV-Gutachten und Zertifizierungen nicht vermeiden, allenfalls minimieren. Zudem lässt sich auch mit modernster Computertechnik- und Simulation nicht jede Technik auf seine Gefährlichkeit für mensch und Tier prüfen. Da mus auch heute noch auf die Methode "Versuch und Irrtum" gesetzt werden. Eine 100-prozentige Sicherheit gibt es nicht. Wer die fordert muss bereits beim Rad anfangen und dies abschaffen.
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Ebiker
Beiträge: 1779
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Windräder - tickende Zeitbomben

Beitragvon Ebiker » Sa 9. Jun 2018, 14:38

Raskolnikof hat geschrieben:(09 Jun 2018, 15:34)

Industrieanlagen stellen immer eine Gefahr für Leib und Leben dar.


I.d.R. sind Industrieanlagen nicht für jeden zugänglich so das sich die unmittelbare Gefahr erheblich minimiert. Im Gegensatz zu WKA wo mit bis zu 250 km/h rotierende Teile in aller Öffentlichkeit rumstehen.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20902
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Windräder - tickende Zeitbomben

Beitragvon H2O » Sa 9. Jun 2018, 15:29

Dennoch müssen wir diese Risiken ertragen, weil wir die geerntete Energie dringend benötigen. So, wie wir auch Eisenbahn- und Lastwagenverkehr brauchen. Technische Sorgfalt setze ich überall voraus, ansonsten geht es gegen den Betreiber.
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1810
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Windräder - tickende Zeitbomben

Beitragvon Raskolnikof » Sa 9. Jun 2018, 19:31

Ebiker hat geschrieben:(09 Jun 2018, 15:38)

I.d.R. sind Industrieanlagen nicht für jeden zugänglich so das sich die unmittelbare Gefahr erheblich minimiert. Im Gegensatz zu WKA wo mit bis zu 250 km/h rotierende Teile in aller Öffentlichkeit rumstehen.

In der Regel stehen auch Windkraftanlagen nicht in aller Öffentlichkeit herum. Auf einer Weide, auf der ein Windpark in Betrieb ist hat der normale Bürger nichts zu suchen.
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 10100
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Windräder - tickende Zeitbomben

Beitragvon odiug » Sa 9. Jun 2018, 20:26

Ebiker hat geschrieben:(09 Jun 2018, 15:38)

I.d.R. sind Industrieanlagen nicht für jeden zugänglich so das sich die unmittelbare Gefahr erheblich minimiert. Im Gegensatz zu WKA wo mit bis zu 250 km/h rotierende Teile in aller Öffentlichkeit rumstehen.

Das gilt so auch für jede Straße und auf manchen raßen die Autos mit 250 Sachen auf Bodenniveau und nicht in 70-100 Metern Höhe.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8363
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Windräder - tickende Zeitbomben

Beitragvon Quatschki » Sa 9. Jun 2018, 20:46

Raskolnikof hat geschrieben:(09 Jun 2018, 20:31)

In der Regel stehen auch Windkraftanlagen nicht in aller Öffentlichkeit herum. Auf einer Weide, auf der ein Windpark in Betrieb ist hat der normale Bürger nichts zu suchen.

Wie weit ist denn der Mindestabstand von Windkraftanlagen zu Straßen und Wegen?
Ich kenn eine (allerdings in Tschechien), wo der Wanderweg 50m am Mast vorbei führt bei einem Rotorkreisdurchmesser von 92m. Also fast unter den Flügeln, deren Spitzen mit über 250km/h die Luft durchschneiden.
Das ist so beeindruckend, wegen der Geräusche und auch wegen des Schattenwurfs, dass ich dort sehr gern lang gehe. Sorgen habe ich mir keine gemacht, auch weil dort eine Rinderherde praktisch permanent unter den Rädern weidet. Und wenn es da Probleme zum Beispiel mit Eiswurf gäbe, wären die ja längst Schaschlyk.
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1810
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Windräder - tickende Zeitbomben

Beitragvon Raskolnikof » Sa 9. Jun 2018, 21:07

Tschechien ist nicht Deutschland. Ist aber auch egal. gewisse Risiken müssen wir alle tragen, z.B. das Risiko, als Fußgänger von einem Auto überrollt zu werden, mit der Ferienflieger abzustürzen oder mit der Autofähre (Beispiel Estonia) unter zu gehen. Gewisse Restrisiken müssen wir für unseren Wohlstand bereit sein hinzunehmen. Ich persönlich nehme das Risiko, von einem abbrechenden Rotorblatt einer Windkraftanlage erschlagen zu werden lieber hin als das Risiko hinzunehmen vom Output eines Braunkohlekraftwerks an Krebs zu erkranken.
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Geri2
Beiträge: 235
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 13:50

Re: Windräder - tickende Zeitbomben

Beitragvon Geri2 » Sa 9. Jun 2018, 21:37

man wird viele windraeder in 20 jahren wieder abgebaut haben.
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1810
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Windräder - tickende Zeitbomben

Beitragvon Raskolnikof » So 10. Jun 2018, 09:52

Geri2 hat geschrieben:(09 Jun 2018, 22:37)

man wird viele windraeder in 20 jahren wieder abgebaut haben.

Natürlich, diese aber werden dann durch wesentlich leistungsfähigere Anlagen ersetzt. ;)
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.

Zurück zu „42. Energie - Umweltschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast