Merkel: Kanzlerdämmerung?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Wird Angela Merkel bis zum Ende der Legislatur Kanzlerin bleiben?

ja
37
37%
nein
50
50%
weiß nicht
13
13%
 
Abstimmungen insgesamt: 100
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Alexyessin » So 14. Okt 2018, 17:21

zollagent hat geschrieben:(14 Oct 2018, 17:25)

Und genau das sehe ich bei der Weltlage, in der immer mehr auf Konzentration und Zusammenschluß zu steuert, als übermäßig optimistisch. Hier würde Bayern nichts weiter bleiben als ein kleines Mitläuferland, das nichts zu melden hat. Es ist ein Unterschied, ob man als starkes Mitglied in einem starken förderalen Staat ist oder ob man komplett auf eigenen Füßen stehen und sich mit wesentlich größeren und bedeutenderen Partnern auseinandersetzen muß.


Mei, ich denk, es ist nicht wirklich erstebenswert immer wichtig zu sein. Großmannsucht ist überhaupt nicht meine Sache.
Außerdem hat Bayern einen Vorteil - übrigens den gleichen wie Österreich. Den Transit ;)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Raul71
Beiträge: 1419
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Raul71 » So 14. Okt 2018, 17:23

zollagent hat geschrieben:(14 Oct 2018, 17:40)

Einem "Heimatverbundenen" die Muttersprache übersetzen zu müssen, bedeutet, daß diese Heimat wohl eher in einer Parallelwelt liegt. :D :D
Was sie mitunter bringen, ist absolut übersetzungsbedürftig. Muttersprache und die absolute Verschwurbelung derselben, sind 2 Paar Stiefel. :D
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon zollagent » So 14. Okt 2018, 18:48

Raul71 hat geschrieben:(14 Oct 2018, 18:23)

Was sie mitunter bringen, ist absolut übersetzungsbedürftig. Muttersprache und die absolute Verschwurbelung derselben, sind 2 Paar Stiefel. :D

Die Worthülsen von Rechts sind auch nicht in meinem Wortschatz enthalten. Der ist um Einiges größer.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27646
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon jack000 » So 14. Okt 2018, 18:50

Inwiefern wird die Bayernwahl auf das Thema einen Einfluss haben? Insgesamt wird die CSU doch Merkel an allem Schuld geben?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon zollagent » So 14. Okt 2018, 18:53

jack000 hat geschrieben:(14 Oct 2018, 19:50)

Inwiefern wird die Bayernwahl auf das Thema einen Einfluss haben? Insgesamt wird die CSU doch Merkel an allem Schuld geben?

Sie werden es versuchen. Ob's verfängt, lassen wir mal dahingestellt.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Raul71
Beiträge: 1419
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Raul71 » So 14. Okt 2018, 18:55

jack000 hat geschrieben:(14 Oct 2018, 19:50)

Inwiefern wird die Bayernwahl auf das Thema einen Einfluss haben? Insgesamt wird die CSU doch Merkel an allem Schuld geben?
Ist auch korrekt. Ohne die verhängnisvolle Idee von Frau Merkel keine AfD und damit viel größere Dominanz der CSU.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1069
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Fliege » So 14. Okt 2018, 19:56

jack000 hat geschrieben:(14 Oct 2018, 19:50)
Inwiefern wird die Bayernwahl auf das Thema einen Einfluss haben? Insgesamt wird die CSU doch Merkel an allem Schuld geben?

Davon möchte ich ausgehen, denn Merkel ist die Mutter aller Probleme.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Alexyessin » So 14. Okt 2018, 20:30

jack000 hat geschrieben:(14 Oct 2018, 19:50)

Inwiefern wird die Bayernwahl auf das Thema einen Einfluss haben? Insgesamt wird die CSU doch Merkel an allem Schuld geben?


Seehofer wird's versuchen müssen. Und damit wieder auf die Schnauze fallen.
Nicht das dieses Ergebnis ganz spurlos an der Angela vorbeigehen wird, aber sobald der Horst meint hier den schwarzen Peter weiter zu schieben wird er damit die Merkel nur stärken.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2565
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Orbiter1 » So 14. Okt 2018, 21:19

jack000 hat geschrieben:(14 Oct 2018, 19:50)

Inwiefern wird die Bayernwahl auf das Thema einen Einfluss haben? Insgesamt wird die CSU doch Merkel an allem Schuld geben?
Nö, die CSU-Granden wissen ganz genau dass der überwältigende Teil des Stimmenverlustes hausgemacht ist. Merkel anzugreifen und der Versuch die AfD nachzuäffen hat die meisten Stimmen gekostet. Die Verarschung der Dieselfahrer mit lächerlichen Angeboten und das unterwürfige Verhalten gegenüber der Automobilindustrie ist auch nicht zu unterschätzen.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7897
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Wolverine » So 14. Okt 2018, 21:37

Fliege hat geschrieben:(14 Oct 2018, 20:56)

Davon möchte ich ausgehen, denn Merkel ist die Mutter aller Probleme.


Richtig. Sie und der "Ermächtigungsrausch" der sie dazu veranlasste sich über die Verfassung hinwegzusetzen.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49441
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Sonderberater.
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon yogi61 » Mo 15. Okt 2018, 07:14

Alexyessin hat geschrieben:(14 Oct 2018, 21:30)

Seehofer wird's versuchen müssen. Und damit wieder auf die Schnauze fallen.
Nicht das dieses Ergebnis ganz spurlos an der Angela vorbeigehen wird, aber sobald der Horst meint hier den schwarzen Peter weiter zu schieben wird er damit die Merkel nur stärken.


Nicht einmal Horst Seehofer kann Merkel jetzt noch ungewollt stärken. Ich bin mir nicht einmal mehr sicher, ob Frau Merkel im Dezember noch einmal zur Parteivorsitzenden gewählt wird. Sollte da irgendein ernsthafter Kandidat den Mut aufbringen, dann ist sie weg. Ich glaube der Wunsch nach Veränderung in der CDU ist schon sehr gross und wenn demnächst in Hessen noch ein paar Unionsabgeordnete arbeitslos werden, dann dürfte ordentlich Druck auf dem Kessel sein. So witzig es klingt, aber Angela Merkel kann eigentlich nur noch ohne Gesichtsverlust aus der Sache herauskommen, wennn die SPD sich entscheidet die Koalition zu verlassen. Die FDP wäre wahrscheinlich bereit eine Minderheitsregierung zu tragen, oder in neue Koalitionsgespräche zu gehen, wenn der Kanzler eben nicht Frau Merkel heisst.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Alexyessin » Mo 15. Okt 2018, 07:25

yogi61 hat geschrieben:(15 Oct 2018, 08:14)

Nicht einmal Horst Seehofer kann Merkel jetzt noch ungewollt stärken. Ich bin mir nicht einmal mehr sicher, ob Frau Merkel im Dezember noch einmal zur Parteivorsitzenden gewählt wird. Sollte da irgendein ernsthafter Kandidat den Mut aufbringen, dann ist sie weg. Ich glaube der Wunsch nach Veränderung in der CDU ist schon sehr gross und wenn demnächst in Hessen noch ein paar Unionsabgeordnete arbeitslos werden, dann dürfte ordentlich Druck auf dem Kessel sein. So witzig es klingt, aber Angela Merkel kann eigentlich nur noch ohne Gesichtsverlust aus der Sache herauskommen, wennn die SPD sich entscheidet die Koalition zu verlassen. Die FDP wäre wahrscheinlich bereit eine Minderheitsregierung zu tragen, oder in neue Koalitionsgespräche zu gehen, wenn der Kanzler eben nicht Frau Merkel heisst.


Das hatte ich auch erst kürzlich gelesen, das wenn es einen PV Sturz gibt, das sich dann die Union nochmal in die Schwampel retten könnte.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon zollagent » Mo 15. Okt 2018, 09:37

Wolverine hat geschrieben:(14 Oct 2018, 22:37)

Richtig. Sie und der "Ermächtigungsrausch" der sie dazu veranlasste sich über die Verfassung hinwegzusetzen.

Die ewiggleichen Übernahmen haltloser rechter Parolen durch die, die angeblich "Gegner" der Rechten wären. Man kann nur noch den Kopf schütteln ob solchen Unfugs.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1069
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Fliege » Mo 15. Okt 2018, 17:51

Gab Merkel heute ihren Rücktritt bekannt, indem sie verkündete (BR-TV, Rundschau am heutigen Abend), sie wolle sich um mehr Vertrauen in die Politik bemühen?
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Alexyessin » Mo 29. Okt 2018, 10:41

http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 62504.html

Anscheinend will Merkel nicht mehr antreten.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Alexyessin » Mo 29. Okt 2018, 10:54

Es gibt ein Raunen durch den Blätterwald, das Merkel wohl nicht mehr als PV antreten wollen würde.
Jetzt wirds spannend.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1069
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Fliege » Mo 29. Okt 2018, 10:59

Alexyessin hat geschrieben:(29 Oct 2018, 10:54)
Es gibt ein Raunen durch den Blätterwald, das Merkel wohl nicht mehr als PV antreten wollen würde.
Jetzt wirds spannend.

Dazu hat gerade Christian Lindner gesagt: "Merkel verzichtet auf das falsche Amt" (Welt-TV, 10.50 Uhr).
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Alexyessin » Mo 29. Okt 2018, 11:01

Fliege hat geschrieben:(29 Oct 2018, 10:59)

Dazu hat gerade Christian Lindner gesagt: "Merkel verzichtet auf das falsche Amt" (Welt-TV, 10.50 Uhr).


Ich denke sie versucht einen auf Schröder, der ja auch BK blieb und den Scherbenhaufen Münte überlassen hat.
Die Frage wird sein, ob sich Merkel jetzt noch mit einem BK zufrieden gibt, wo sie doch immer gesagt hat PV und BK gehören zusammen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1069
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Fliege » Mo 29. Okt 2018, 11:43

Alexyessin hat geschrieben:(29 Oct 2018, 11:01)
Ich denke sie versucht einen auf Schröder, der ja auch BK blieb und den Scherbenhaufen Münte überlassen hat.
Die Frage wird sein, ob sich Merkel jetzt noch mit einem BK zufrieden gibt, wo sie doch immer gesagt hat PV und BK gehören zusammen.

Bei fortschreitender Erosion kann der gesamte Hang ins Rutschen kommen.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Alexyessin » Mo 29. Okt 2018, 11:48

Fliege hat geschrieben:(29 Oct 2018, 11:43)

Bei fortschreitender Erosion kann der gesamte Hang ins Rutschen kommen.


Tolle Floskel - und jetzt? Was willst du damit sagen?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast