Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » So 25. Mär 2018, 19:38

Moses hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:18)

Ich hatte Dich vor allem um den Lösungsvorschlag der AfD für meine vermeintliche Verletzung gebeten - das Benennen dieser Verletzung ist im Zusammenhang mit dem Angebot der AfD selbstverständlich kein Spam!
Um das in diesem Thread neutral zu formulieren ... alleine lösen kann die AFD solche Probleme nicht, aber sie kann durch unablässiges Thematisieren dazu beitragen, dass eine gemeinsame Lösung angestrebt wird. Derzeit sehen wir ja schon den Erfolg dieser Bemühungen (siehe z.B Seehofer). Im Endeffekt wird es soweit kommen, dass die Parteien an einem Strang ziehen müssen. Ich denke dabei aber nicht an einen Zeitraum in Wochenstärke.
Charles
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Charles » So 25. Mär 2018, 19:38

Alexyessin hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:11)
Ach Charles, ist dir diese blödsinnige Überzeichnung nicht zu wider?


Wieso Überzeichnung? Stroebele ist wegen RAF-Unterstützung rechtskräftig verurteilt. Und Stroebele hatte bis zuletzt immer gute Kontakte zur Antifa und er hat jeden 1. Mai den schwarzen Block in Schutz genommen und der Polizei die Schuld gegeben, wenn Kreuzberg wieder einmal brannte und in Gewalt versank. Und so jemand sass viele Jahre im Bundestag und sogar im Kontrollgremium für die Geheimdienste, wo er streng vertrauliche Informationen des Verfassungschutzes bekam.

Das sind doch Fakten.

Damit hatte aber scheinbar über Jahre niemand ein Problem, weil Stroebele halt links war und links = gut ist.

Und jetzt kommen die selben Leute und regen sich auf, wenn im Büro von Gauland oder sonst einem AfD-Politiker jemand ein Praktikum macht, der früher mal in einer vom Verfassungschutz beobachteten Organisation war.

Fällt dir was auf?
PeterK
Beiträge: 5408
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon PeterK » So 25. Mär 2018, 19:40

CaptainJack hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:31)
Man sollte es sich nicht so einfach machen. "Braun" bedeutet "Nazi" ...

Falsch (wie so oft).

Richtig ist:
Rechtsextreme Parteien in der Bundesrepublik Deutschland wie NPD, DVU und Republikaner verwendeten meistens selbst kein braun, werden aber aus historischen Gründen dennoch mit der Farbe braun assoziiert.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 8007
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Moses » So 25. Mär 2018, 19:41

CaptainJack hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:38)

Um das in diesem Thread neutral zu formulieren ... alleine lösen kann die AFD solche Probleme nicht, aber sie kann durch unablässiges Thematisieren dazu beitragen, dass eine gemeinsame Lösung angestrebt wird. Derzeit sehen wir ja schon den Erfolg dieser Bemühungen (siehe z.B Seehofer). Im Endeffekt wird es soweit kommen, dass die Parteien an einem Strang ziehen müssen. Ich denke dabei aber nicht an einen Zeitraum in Wochenstärke.

Jetzt weiß ich immer noch nicht welche Verletzung ich zu befürchten habe.
Und wenn mir mein ehemaliger Ministerpräsident helfen kann - wozu brauche ich das dieses hässliche Anhängsel am rechten Rand?
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33150
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » So 25. Mär 2018, 19:47

Charles hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:38)

Wieso Überzeichnung? Stroebele ist wegen RAF-Unterstützung rechtskräftig verurteilt. Und Stroebele hatte bis zuletzt immer gute Kontakte zur Antifa und er hat jeden 1. Mai den schwarzen Block in Schutz genommen und der Polizei die Schuld gegeben, wenn Kreuzberg wieder einmal brannte und in Gewalt versank. Und so jemand sass viele Jahre im Bundestag und sogar im Kontrollgremium für die Geheimdienste, wo er streng vertrauliche Informationen des Verfassungschutzes bekam.

Das sind doch Fakten.

Damit hatte aber scheinbar über Jahre niemand ein Problem, weil Stroebele halt links war und links = gut ist.

Und jetzt kommen die selben Leute und regen sich auf, wenn im Büro von Gauland oder sonst einem AfD-Politiker jemand ein Praktikum macht, der früher mal in einer vom Verfassungschutz beobachteten Organisation war.

Fällt dir was auf?

Da kommen nicht zur Gänze die selben Leute, schon allein, weil es sehr verschiedene Leute gibt. Ich glaube kaum, dass Herr Stroebele bei mir ein Praktikum machen wollen würde. Es ist aber in der Sache auch unerheblich.

Da bewerben sich Leute von der HDJ und die AfD stellt sie als Mitarbeiter ein. Das ist der Sachverhalt. Gefährder marschieren im Reichstagsgebäude herum.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » So 25. Mär 2018, 19:52

Alexyessin hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:34)

Braun wurden die Republikaner als Balken bereits in den 90ern dargestellt. Dein Verdrängen hier auf irgendeine Opferrolle funktioniert nicht.



Ist es nicht. Das weißt du auch. Du brauchst diese Opferrolle, damit du dich nicht mit der Rechtsextremität der AfD beschäftigen musst. Das weißt du auch.
Nur kannst du die Vorfälle bis weit in die Führungsriege der AfD für dich werten wie du möchtest - weg- und kleinreden kannst du sie halt nicht.

Meine Meinung zu diesen Verniedlichungen hat nichts mit Verdrängung zu tun.
Braun ist Braun und rechtsextrem ist rechtsextrem. Man kann im Internet durchaus honorige Leute finden, die sagen, dass die NSDAP große linke Anteile hatte. Nicht meine Meinung, aber daran sieht man, wie schwammig das Ganze ist.
PeterK hat geschrieben:Falsch (wie so oft).

Richtig ist:
Rechtsextreme Parteien in der Bundesrepublik Deutschland wie NPD, DVU und Republikaner verwendeten meistens selbst kein braun, werden aber aus historischen Gründen dennoch mit der Farbe braun assoziiert.
Ich habe dir schon mal gesagt, dass ich nicht anfällig für Phrasen bin.

Moses hat geschrieben:Jetzt weiß ich immer noch nicht welche Verletzung ich zu befürchten habe.
Und wenn mir mein ehemaliger Ministerpräsident helfen kann - wozu brauche ich das dieses hässliche Anhängsel am rechten Rand?
Erst einmal abwarten, wie dir dein ehemaliger MP hilft!? :) Dass er aber überhaupt helfen will, haben wir mMn zwei Faktoren zu verdanken. Rate mal welchen. ;)
Zur "Verletzung" (du meinst "ins Mark"?): macht doch den Kriminalitätsstrang für Flüchtlinge wieder auf, dann kann man mal geballt darüber berichten. Nur so nebenbei .. es eskaliert dramatisch, und es scheint inzwischen Alltag zu sein.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70912
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » So 25. Mär 2018, 19:58

Charles hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:38)

Wieso Überzeichnung? Stroebele ist wegen RAF-Unterstützung rechtskräftig verurteilt.


Aber nicht vorbestraft, wie du hier behauptet hast. Überzeichnung.

Charles hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:38)
Und Stroebele hatte bis zuletzt immer gute Kontakte zur Antifa und


Auch hier wieder die Überzeichnung. DIE Antifa gibt es nicht.....

Charles hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:38)
er hat jeden 1. Mai den schwarzen Block in Schutz genommen und der Polizei die Schuld gegeben, wenn Kreuzberg wieder einmal brannte und in Gewalt versank.


Kannst du das lückenlos belegen? Ansonsten ist das nicht nur einen Überzeichnung sondern falsch Zeugnis ablegen. Selbst als Ketzer solltest du das wissen.

Charles hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:38)
Und so jemand sass viele Jahre im Bundestag und sogar im Kontrollgremium für die Geheimdienste, wo er streng vertrauliche Informationen des Verfassungschutzes bekam.


Ja, weil deine Übertreibungen eben

Charles hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:38)
Das sind doch Fakten.


keine Fakten sind stört sich daran auch niemand - außerhalb deiner Freakblase.

Charles hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:38)
Damit hatte aber scheinbar über Jahre niemand ein Problem, weil Stroebele halt links war und links = gut ist.


Eher liegt es daran, das es keinen Grund gab dagegen zu sein. Außer man glaubt halt seinen eigenen Überzeichnungen.

Charles hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:38)
Und jetzt kommen die selben Leute und regen sich auf, wenn im Büro von Gauland oder sonst einem AfD-Politiker jemand ein Praktikum macht, der früher mal in einer vom Verfassungschutz beobachteten Organisation war.


Im aktuellen Fall war der Angestellte mal bei einer vom Verfassungsschutz verbotenen Organisation.

Charles hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:38)
Fällt dir was auf?


Natürlich, du bauscht absichtlich auf um vom Thema AfD - Rechtsextrem abzulenken.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 8007
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Moses » So 25. Mär 2018, 19:58

CaptainJack hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:52)

Erst einmal abwarten, wie dir dein ehemaliger MP hilft!? :) Dass er aber überhaupt helfen will, haben wir mMn zwei Faktoren zu verdanken. Rate mal welchen. ;)
Zur "Verletzung" (du meinst "ins Mark"?): macht doch den Kriminalitätsstrang für Flüchtlinge wieder auf, dann kann man mal geballt darüber berichten. Nur so nebenbei .. es eskaliert dramatisch, und es scheint inzwischen Alltag zu sein.

Also ich fühle mich durch Deine Paranoia nicht verletzt - sollte ich?
Und warum sollte ein vernünftiger Politiker sich von Hobby-Demagogen beeinflussen lassen?
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70912
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » So 25. Mär 2018, 19:59

CaptainJack hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:52)

Meine Meinung zu diesen Verniedlichungen hat nichts mit Verdrängung zu tun.


Aber natürlich. Denn damit versuchst du hier eine Front aufzumachen um dich nicht mit den REchtstextremen in der AfD beschäftigen zu müssen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
PeterK
Beiträge: 5408
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon PeterK » So 25. Mär 2018, 20:01

CaptainJack hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:52)
Ich habe dir schon mal gesagt, dass ich nicht anfällig für Phrasen bin.

Das ist (wie so oft von Dir zu lesen) eine Phrase.

Bleib doch einfach sachlich. "Braun" bedeutet - im politischen Kontext - nicht nur "Nazi".
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » So 25. Mär 2018, 20:04

Moses hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:58)

Also ich fühle mich durch Deine Paranoia nicht verletzt - sollte ich?
Und warum sollte ein vernünftiger Politiker sich von Hobby-Demagogen beeinflussen lassen?
Weil es keine Hobby-Demagogen sind und ca. erst einmal 6 Mio offiziell (voll) dahinter stehen. Dass mindestens viele weitere Mio einen Teilaspekt der AFd vertreten, ist auch sicher. Ich hoffe nicht, dass du meinst, dass über 3/4 der dt. Bevölkerung Demagogen sind!?
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » So 25. Mär 2018, 20:08

Alexyessin hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:59)

Aber natürlich. Denn damit versuchst du hier eine Front aufzumachen um dich nicht mit den REchtstextremen in der AfD beschäftigen zu müssen.
Ich muss mich mit der AFD nicht beschäftigen, da ich sie nicht wähle bzw. gewählt habe. Ich bin nur für einen Teilaspekt dieser Partei ... aber da bin ich im Boot von über 3/4 der Bürger in Deutschland (offiziell oder schweigend, immerhin aber anl. Umfragen artikuliert)
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 8007
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Moses » So 25. Mär 2018, 20:12

CaptainJack hat geschrieben:(25 Mar 2018, 21:04)

Weil es keine Hobby-Demagogen sind und ca. erst einmal 6 Mio offiziell (voll) dahinter stehen. Dass mindestens viele weitere Mio einen Teilaspekt der AFd vertreten, ist auch sicher. Ich hoffe nicht, dass du meinst, dass über 3/4 der dt. Bevölkerung Demagogen sind!?

eine erheblich zu hohe zahl deutscher Wähler hat - aus Protest, Unverständnis oder Frust - ein geringer teil vielleicht sogar bewusst Demagogen mit ihrer Vertretung im Bundestag beauftragt - aber glücklicherweise stellen sie nur eine Minderheit im Bundestag auch wenn die Reden dieser Möchtegern-Volksvertreter unerträglich sind.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » So 25. Mär 2018, 20:13

CaptainJack hat geschrieben:(25 Mar 2018, 21:08)

Ich muss mich mit der AFD nicht beschäftigen, da ich sie nicht wähle bzw. gewählt habe. Ich bin nur für einen Teilaspekt dieser Partei ... aber da bin ich im Boot von über 3/4 der Bürger in Deutschland (offiziell oder schweigend, immerhin aber anl. Umfragen artikuliert)

Ist es nicht praktisch, dass die Springer-Presse den intellektuell Limitierten immer wieder glauben macht, sie waeren die Volksseele.
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » So 25. Mär 2018, 20:23

Moses hat geschrieben:(25 Mar 2018, 21:12)

eine erheblich zu hohe zahl deutscher Wähler hat - aus Protest, Unverständnis oder Frust - ein geringer teil vielleicht sogar bewusst Demagogen mit ihrer Vertretung im Bundestag beauftragt - aber glücklicherweise stellen sie nur eine Minderheit im Bundestag auch wenn die Reden dieser Möchtegern-Volksvertreter unerträglich sind.
Na ja, für seichte Unterhaltung habe ich jetzt keinen Kopf.Trotzdem Danke!
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » So 25. Mär 2018, 20:24

think twice hat geschrieben:(25 Mar 2018, 21:13)

Ist es nicht praktisch, dass die Springer-Presse den intellektuell Limitierten immer wieder glauben macht, sie waeren die Volksseele.
Das verstehe jetzt wer will!? :?:
Marmelada
Beiträge: 9025
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Marmelada » So 25. Mär 2018, 20:25

CaptainJack hat geschrieben:(25 Mar 2018, 19:31)

Solche Erwägungen bzw. Hypothesen sind für mich uninteressant.
Warum kommentierst du sie dann?

Jeder darf doch seine Meinung vertreten.
Die Meinung im Link ist ausführlich begründet.

CaptainJack hat geschrieben:(25 Mar 2018, 21:08)

Ich muss mich mit der AFD nicht beschäftigen, ...
Dann hör endlich auf, das Thema vollzuspamen.
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » So 25. Mär 2018, 20:50

Marmelada hat geschrieben:(25 Mar 2018, 21:25)

Warum kommentierst du sie dann?

Die Meinung im Link ist ausführlich begründet.

Dann hör endlich auf, das Thema vollzuspamen.
Ich spamme nicht. Vernünftige Antworten auf spezielle, auch unausgegorene Meinungen zu geben, bedeutet nicht, dass man sich großartig mit der Gesamtheit dieser Partei beschäftigen muss. Es ist aber im Interesse eines Diskussionsforums. Schließlich akzeptiere ich auch deine Beiträge und zwar ohne Wehklagen.
Marmelada
Beiträge: 9025
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Marmelada » So 25. Mär 2018, 20:55

CaptainJack hat geschrieben:(25 Mar 2018, 21:50)

Ich spamme nicht.
Doch, und zwar im großen Stil. Seite um Seite wird mit hartnäckiger Diskussionsverweigerung, wachsweichen Phrasen und stumpfsinnigen Parolen gefüllt.

http://politik-forum.eu/app.php/page/forum_rules
d. Beiträge, die ohne Zusammenhang zum Strangthema stehen oder zur Zerstörung der Diskussion geeignet sind,

g. Beiträge, die massenweise von einem Mitglied eingestellt werden und in ihrer Grundaussage gleich sind,
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » So 25. Mär 2018, 21:12

Marmelada hat geschrieben:(25 Mar 2018, 21:55)

Doch, und zwar im großen Stil. Seite um Seite wird mit hartnäckiger Diskussionsverweigerung, wachsweichen Phrasen und stumpfsinnigen Parolen gefüllt.

http://politik-forum.eu/app.php/page/forum_rules
Lass deine laufenden ad personam - Angriffe und gut ist.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alter Stubentiger und 15 Gäste