Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

PeterK
Beiträge: 5436
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon PeterK » So 25. Mär 2018, 18:05

CaptainJack hat geschrieben:(25 Mar 2018, 16:24)
Kaum also der Rede wert. Wie auch, wenn sich der Hauptteil aus ehemaligen Politikern und Wählern der etablierten Parteien zusammen setzt. :rolleyes:

Die folgen vermutlich dem (meistens wenig subtil verbrämten) AfD-Ruf "Rechtsextremisten aller Parteien - vereinigt Euch!".
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » So 25. Mär 2018, 18:31

Marmelada hat geschrieben:(25 Mar 2018, 18:51)

Welchen Teil von "Die AfD hat sich zwischen rechtsdemokratisch und rechtsextremistisch in die letztgenannte Richtung bewegt." hast du nicht verstanden?
Solche Erwägungen bzw. Hypothesen sind für mich uninteressant. Jeder darf doch seine Meinung vertreten.
Für mich ist die Gesamtlage in Deutschland und das Reagieren der Parteien darauf entscheidend. Was interessiert mich da, ob eine popelige Partei ein bisschen mehr nach links oder nach rechts tendiert. Glaubst du, das bringt für mich als Bürger ein Gefahrenpotential mit sich, wenn ein paar Gestalten (die dann sogar gestutzt werden) etwas drastischer formulieren? Das glaubst du doch wohl selbst nicht!
Der Hebel muss jetzt da angesetzt werden, wo es die Bevölkerung ins Mark trifft. Ich möchte hier nicht aufzählen, was in den letzten Wochen stattgefunden hat. Horror ist doch da kein Ausdruck mehr. Da müssten die Parteien über kurz oder lang an einem Strang ziehen, bevor es wirklich zu spät ist.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 8022
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Moses » So 25. Mär 2018, 18:36

CaptainJack hat geschrieben:(25 Mar 2018, 19:31)

Solche Erwägungen bzw. Hypothesen sind für mich uninteressant. Jeder darf doch seine Meinung vertreten.
Für mich ist die Gesamtlage in Deutschland und das Reagieren der Parteien darauf entscheidend. Was interessiert mich da, ob eine popelige Partei ein bisschen mehr nach links oder nach rechts tendiert. Glaubst du, das bringt für mich als Bürger ein Gefahrenpotential mit sich, wenn ein paar Gestalten (die dann sogar gestutzt werden) etwas drastischer formulieren? Das glaubst du doch wohl selbst nicht!
Der Hebel muss jetzt da angesetzt werden, wo es die Bevölkerung ins Mark trifft. Ich möchte hier nicht aufzählen, was in den letzten Wochen stattgefunden hat. Horror ist doch da kein Ausdruck mehr. Da müssten die Parteien über kurz oder lang an einem Strang ziehen, bevor es wirklich zu spät ist.


Ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du mir als Teil der Bevölkerung erzählen würdest, wovon ich ins Mark getroffen werde -
und da wir ja beim Strangthema bleiben wollen - sag mir doch bitte was eine rechte Randgruppenpartei wie die AfD mir als Heilung anbieten kann . . . für mein getroffenes Mark, versteht sich.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » So 25. Mär 2018, 18:43

Moses hat geschrieben:(25 Mar 2018, 19:36)

Ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du mir als Teil der Bevölkerung erzählen würdest, wovon ich ins Mark getroffen werde -
und da wir ja beim Strangthema bleiben wollen - sag mir doch bitte was eine rechte Randgruppenpartei wie die AfD mir als Heilung anbieten kann . . . für mein getroffenes Mark, versteht sich.

Nu isser wech. Bei solch schwierigen Fragen muss er sich erstmal mit seinem Stammtisch beraten. Du darfst ihn nicht aus dem Konzept bringen und ihn ueberfordern. Er kann doch nichts anderes, als seine Standardsprueche runterzubeten.
Charles
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Charles » So 25. Mär 2018, 18:44

DarkLightbringer hat geschrieben:(25 Mar 2018, 13:19)
Die AfD kann als extremistische Partei mit vorläufig niedrigem Intensitätsgrad eingestuft werden.


Warum wird die Partei dann nicht mal vom Verfassungschutz beobachtet? Warum lehnt der Verfassungsschutz sogar das massive Drängen der Altparteien auf Überwachung der AfD vehement ab und betont immer wieder, dass es nicht den geringsten Anhaltspunkt auf verfassungsfeindliche Bestrebungen der AfD gibt und die AfD keinesfalls als extremistisch eingeschätzt wird?
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » So 25. Mär 2018, 18:49

Charles hat geschrieben:(25 Mar 2018, 19:44)

Warum wird die Partei dann nicht mal vom Verfassungschutz beobachtet? Warum lehnt der Verfassungsschutz sogar das massive Drängen der Altparteien auf Überwachung der AfD vehement ab und betont immer wieder, dass es nicht den geringsten Anhaltspunkt auf verfassungsfeindliche Bestrebungen der AfD gibt und die AfD keinesfalls als extremistisch eingeschätzt wird?

Einzelne Mitglieder der AfD werden schon beobachtet und bei einer fortschreitenden Radikalisierung der Partei wird eine Beobachtung nicht ausgeschlossen, meinte kürzlich der Bundestagsvizepraesident.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33283
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » So 25. Mär 2018, 18:54

Charles hat geschrieben:(25 Mar 2018, 19:44)

Warum wird die Partei dann nicht mal vom Verfassungschutz beobachtet? Warum lehnt der Verfassungsschutz sogar das massive Drängen der Altparteien auf Überwachung der AfD vehement ab und betont immer wieder, dass es nicht den geringsten Anhaltspunkt auf verfassungsfeindliche Bestrebungen der AfD gibt und die AfD keinesfalls als extremistisch eingeschätzt wird?

Es werden schon diverse Kontakte beobachtet und neulich standen auch Verfassungsschützer im Büro eines AfD-Bundestagsabgeordneten, um einen Sachverhalt mit einem Mitarbeiter zu erörtern (wie auch immer sie auf diesen Sachverhalt gekommen sein mögen).
Die Gesamtbeobachtung der AfD wird zuweilen gefordert, die Diskussion ist aber noch fluid.

Gegenfrage: Sind AfD-Büro-Mitarbeiter, die mal in einer verbotenen Organisation tätig waren und sich im Reichstagsgebäude unkontrolliert bewegen können nicht ein Sicherheitsrisiko ?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Charles
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Charles » So 25. Mär 2018, 18:57

think twice hat geschrieben:(25 Mar 2018, 19:49)
Einzelne Mitglieder der AfD werden schon beobachtet


Jo, einzelne Mitglieder anderer Parteien auch. Und nun?

think twice hat geschrieben:(25 Mar 2018, 19:49)
bei einer fortschreitenden Radikalisierung der Partei wird eine Beobachtung nicht ausgeschlossen, meinte kürzlich der Bundestagsvizepraesident.


Welcher Bundestagsvizepräsident?

"Nie wieder Deutschland"-Claudi, SED-Petra oder Edathys Geheimnisverräter Oppermann? :D

Seit wann haben Bundestagsvizepräsidenten eigentlich darüber zu entscheiden, ob eine mit seiner eigenen konkurrierende Partei vom Verfassungschutz beobachtet wird?
Charles
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Charles » So 25. Mär 2018, 19:01

DarkLightbringer hat geschrieben:(25 Mar 2018, 19:54)
Gegenfrage: Sind AfD-Büro-Mitarbeiter, die mal in einer verbotenen Organisation tätig waren und sich im Reichstagsgebäude unkontrolliert bewegen können nicht ein Sicherheitsrisiko ?


Nicht mehr als der verurteilte und vorbestrafte RAF-Terror-Unterstützer Stroebele, der sogar viele Jahre im parlamentarischen Kontrollgremium war und dort Infos über die deutschen Geheimnisse aus erster Hand erfuhr, während er sich gleichzeitig immer wieder mit linksextremistischen Milizen solidarisierte, wenn sie mal wieder Kreuzberg am 1. Mai in Schutz und Asche legten.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33283
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » So 25. Mär 2018, 19:04

Charles hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:01)

Nicht mehr als der verurteilte und vorbestrafte RAF-Terror-Unterstützer Stroebele, der sogar viele Jahre im parlamentarischen Kontrollgremium war und dort Infos über die deutschen Geheimnisse aus erster Hand erfuhr, während er sich gleichzeitig immer wieder mit linksextremistischen Milizen solidarisierte, wenn sie mal wieder Kreuzberg am 1. Mai in Schutz und Asche legten.

Das ist als ein "Ja" zu bewerten.
Ich danke dem Zeugen Mr. Charles. ;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » So 25. Mär 2018, 19:05

Moses hat geschrieben:(25 Mar 2018, 19:36)

Ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du mir als Teil der Bevölkerung erzählen würdest, wovon ich ins Mark getroffen werde -
und da wir ja beim Strangthema bleiben wollen - sag mir doch bitte was eine rechte Randgruppenpartei wie die AfD mir als Heilung anbieten kann . . . für mein getroffenes Mark, versteht sich.
Per PN? Das Thema hat nichts mit dem Thread zu tun. Es könnte ja ansonsten evtl. eine Sanktion wegen Spam geben!?
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » So 25. Mär 2018, 19:09

Charles hat geschrieben:(25 Mar 2018, 19:57)

Seit wann haben Bundestagsvizepräsidenten eigentlich darüber zu entscheiden, ob eine mit seiner eigenen konkurrierende Partei vom Verfassungschutz beobachtet wird?

Vielleicht hat Oppermann ein internes Geheimnis ausgeplaudert. ;)
Ist auch egal. Die Kaspertruppe ist dank Seehofer eh bald weg vom Fenster. Kräht jetzt schon kein Hahn mehr nach ihnen. Wenn denen nicht bald wieder ein neues Skandaelchen einfällt, wird man bald fragen: Wer ist Gauland?
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71036
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » So 25. Mär 2018, 19:11

Charles hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:01)

Nicht mehr als der verurteilte und vorbestrafte RAF-Terror-Unterstützer Stroebele, der sogar viele Jahre im parlamentarischen Kontrollgremium war und dort Infos über die deutschen Geheimnisse aus erster Hand erfuhr, während er sich gleichzeitig immer wieder mit linksextremistischen Milizen solidarisierte, wenn sie mal wieder Kreuzberg am 1. Mai in Schutz und Asche legten.


Ach Charles, ist dir diese blödsinnige Überzeichnung nicht zu wider? Oder brauchst du das, damit du den braunen Dreck bei der AfD nicht sehen willst?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71036
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » So 25. Mär 2018, 19:12

Charles hat geschrieben:(25 Mar 2018, 19:44)

Warum wird die Partei dann nicht mal vom Verfassungschutz beobachtet? Warum lehnt der Verfassungsschutz sogar das massive Drängen der Altparteien auf Überwachung der AfD vehement ab und betont immer wieder, dass es nicht den geringsten Anhaltspunkt auf verfassungsfeindliche Bestrebungen der AfD gibt und die AfD keinesfalls als extremistisch eingeschätzt wird?


Diese Aussage ist so nicht zutreffen, das weißt du auch Charles.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
PeterK
Beiträge: 5436
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon PeterK » So 25. Mär 2018, 19:14

Charles hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:01)
Nicht mehr als der verurteilte und vorbestrafte RAF-Terror-Unterstützer Stroebele ...

Dumm Tüch à la AfD. Ströbele ist nicht vorbestraft.
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » So 25. Mär 2018, 19:17

Alexyessin hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:11)

Ach Charles, ist dir diese blödsinnige Überzeichnung nicht zu wider? Oder brauchst du das, damit du den braunen Dreck bei der AfD nicht sehen willst?
Ach jetzt plötzlich wieder "braun"? :rolleyes: Vor einiger Zeit hast du noch geschrieben, dass rechtsextrem nichts mit braun zu tun hat, als deutlich wurde, dass die AFD nicht braun sein kann. Bitte entscheide dich!
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 8022
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Moses » So 25. Mär 2018, 19:18

CaptainJack hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:05)

Per PN? Das Thema hat nichts mit dem Thread zu tun. Es könnte ja ansonsten evtl. eine Sanktion wegen Spam geben!?

Ich hatte Dich vor allem um den Lösungsvorschlag der AfD für meine vermeintliche Verletzung gebeten - das Benennen dieser Verletzung ist im Zusammenhang mit dem Angebot der AfD selbstverständlich kein Spam!
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71036
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » So 25. Mär 2018, 19:22

CaptainJack hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:17)

Ach jetzt plötzlich wieder "braun"? :rolleyes: Vor einiger Zeit hast du noch geschrieben, dass rechtsextrem nichts mit braun zu tun hat, als deutlich wurde, dass die AFD nicht braun sein kann. Bitte entscheide dich!


Braun ist ein Teil des Rechtsextremen und auch eine bekannte Umschreibung für rechtsextreme Parteien. Ob es sich dann um Nazis handelt oder nicht macht die Demokratiegefährdung dieser Partei weder besser noch schlechter.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » So 25. Mär 2018, 19:31

Alexyessin hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:22)

Braun ist ein Teil des Rechtsextremen und auch eine bekannte Umschreibung für rechtsextreme Parteien. Ob es sich dann um Nazis handelt oder nicht macht die Demokratiegefährdung dieser Partei weder besser noch schlechter.
Man sollte es sich nicht so einfach machen. "Braun" bedeutet "Nazi" und was Nazis getan haben, wissen wir alle. Das ist eine extreme Relativierung und Verniedlichung der furchtbaren Taten der Nazis, wenn man die AFD damit verbindet. Soweit dürfte es nie gehen. Aber wem sage ich das? Das weißt du selbst!
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71036
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alexyessin » So 25. Mär 2018, 19:34

CaptainJack hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:31)

Man sollte es sich nicht so einfach machen. "Braun" bedeutet "Nazi" und was Nazis getan haben, wissen wir alle.


Braun wurden die Republikaner als Balken bereits in den 90ern dargestellt. Dein Verdrängen hier auf irgendeine Opferrolle funktioniert nicht.

CaptainJack hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:31)
Das ist eine extreme Relativierung und Verniedlichung der furchtbaren Taten der Nazis, wenn man die AFD damit verbindet. Soweit dürfte es nie gehen. Aber wem sage ich das? Das weißt du selbst!


Ist es nicht. Das weißt du auch. Du brauchst diese Opferrolle, damit du dich nicht mit der Rechtsextremität der AfD beschäftigen musst. Das weißt du auch.
Nur kannst du die Vorfälle bis weit in die Führungsriege der AfD für dich werten wie du möchtest - weg- und kleinreden kannst du sie halt nicht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste