Bayern raus aus Deutschland - fast nur Vorteile?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Bayern als eigenständiges Land

Das wäre gut - das will ich auch.
24
55%
So ein Schmarrn Bayern sind doch auch Deutsche
16
36%
weiß nicht
4
9%
 
Abstimmungen insgesamt: 44
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13965
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Bayern raus aus Deutschland - fast nur Vorteile?

Beitragvon Billie Holiday » Do 30. Jul 2015, 18:01

JJazzGold » Do 30. Jul 2015, 18:23 hat geschrieben:

Nur zu, think twice, in die Gummistiefel geschlüpft und los geht's. So bekommen auch Sie eine Portion Selbstbewußtsein - ganz norddeutsch. :thumbup:



Friesennerz an und ab ins Watt :cool:

Oder mal die alten Hansestädte besuchen, Lübecks Altstadt ist Weltkulturerbe. :cool:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Wachsam008
Beiträge: 173
Registriert: Di 14. Jul 2015, 09:19

Re: Bayern raus aus Deutschland - fast nur Vorteile?

Beitragvon Wachsam008 » Fr 7. Aug 2015, 19:19

Wäre doch gut wenn die Bayern raus wären... dann bräuchten sie keine Stromtrasse und könnten Ihre veraltete Atomkrafttechnik weiter betreiben....

So werden sie sicherlich wieder Unterstützung haben wollen wenn die AKW's stillgesetzt werden.

Bei den Subventionen für den Straßenbau waren sie ja schon clever
Wachsam008
Beiträge: 173
Registriert: Di 14. Jul 2015, 09:19

Re: Bayern raus aus Deutschland - fast nur Vorteile?

Beitragvon Wachsam008 » So 9. Aug 2015, 15:45

Die Bayern meinen echt sie wären cleverer als andere... Hochmut kommt vor dem Fall
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 13367
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Böse Königin
Wohnort: -access denied-

Re: Bayern raus aus Deutschland - fast nur Vorteile?

Beitragvon Milady de Winter » So 9. Aug 2015, 17:24

Wachsam008 » So 9. Aug 2015, 16:45 hat geschrieben:Die Bayern meinen echt sie wären cleverer als andere... Hochmut kommt vor dem Fall

Hat Dir mal ein Bayer die Frau oder den Mann ausgespannt? :D
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43876
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Bayern raus aus Deutschland - fast nur Vorteile?

Beitragvon frems » So 9. Aug 2015, 17:59

Billie Holiday » Do 30. Jul 2015, 19:01 hat geschrieben:
Friesennerz an und ab ins Watt :cool:

Oder mal die alten Hansestädte besuchen, Lübecks Altstadt ist Weltkulturerbe. :cool:

Die Speicherstadt plus Kontorviertel in Hamburg mittlerweile auch. Nebenbei die Altstädte von Wismar und Stralsund auch: https://www.unesco.de/kultur/welterbe/w ... ismar.html

Sind ganz putzig anzuschauen. :)
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Blickwinkel
Beiträge: 15030
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 19:29
Benutzertitel: Demokratischer Europäer
Wohnort: Erde

Re: Bayern raus aus Deutschland - fast nur Vorteile?

Beitragvon Blickwinkel » Mo 10. Aug 2015, 09:37

Ich kann den Bayern-Hass gar nicht nachvollziehen. Die Bayern sind in vielen Bundesländern sehr beliebt, zumindest nach dem eigenen Bundesland. Das hat die YouGov-Studie ergeben. :)
Nichts ist in der Regel unsozialer als der sogenannte Wohlfahrtsstaat, der die menschliche Verantwortung erschlaffen und die individuelle Leistung absinken läßt. (Ludwig Erhard)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30978
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Bayern raus aus Deutschland - fast nur Vorteile?

Beitragvon JJazzGold » Mo 10. Aug 2015, 10:04

Blickwinkel » Mo 10. Aug 2015, 10:37 hat geschrieben:Ich kann den Bayern-Hass gar nicht nachvollziehen. Die Bayern sind in vielen Bundesländern sehr beliebt, zumindest nach dem eigenen Bundesland. Das hat die YouGov-Studie ergeben. :)


Manche Menschen benötigen einen Sündenbock, um das eigene Versagen zu kaschieren. Da wird genommen, was sich durch Erfolg anbietet, egal ob dieser frei erfunden wird, oder tatsächlich existiert.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Blickwinkel
Beiträge: 15030
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 19:29
Benutzertitel: Demokratischer Europäer
Wohnort: Erde

Re: Bayern raus aus Deutschland - fast nur Vorteile?

Beitragvon Blickwinkel » Mo 10. Aug 2015, 10:08

JJazzGold » Mo 10. Aug 2015, 11:04 hat geschrieben:
Manche Menschen benötigen einen Sündenbock, um das eigene Versagen zu kaschieren. Da wird genommen, was sich durch Erfolg anbietet, egal ob dieser frei erfunden wird, oder tatsächlich existiert.


Seltsamerweise ist in Bayern das Bundesland Berlin am beliebtesten und in Berlin finden sie NRW toll. Nun ja, ich halte nichts vom Bashing, vor allem nicht, wenn es von Menschen kommt, die in Nehmerländer sitzen. :)
Nichts ist in der Regel unsozialer als der sogenannte Wohlfahrtsstaat, der die menschliche Verantwortung erschlaffen und die individuelle Leistung absinken läßt. (Ludwig Erhard)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19053
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Bayern raus aus Deutschland - fast nur Vorteile?

Beitragvon think twice » Mo 10. Aug 2015, 18:45

Blickwinkel » Mo 10. Aug 2015, 11:08 hat geschrieben:
Seltsamerweise ist in Bayern das Bundesland Berlin am beliebtesten

Ich finde das nicht seltsam, sondern normal. Der Duft der großen, weiten Welt und so... ;)
#ausgehetzt - Danke München!
Benutzeravatar
Zvi Back
Beiträge: 3904
Registriert: Di 22. Apr 2014, 21:15
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe

Re: Bayern raus aus Deutschland - fast nur Vorteile?

Beitragvon Zvi Back » Mo 10. Aug 2015, 18:48

Blickwinkel » Mo 10. Aug 2015, 10:08 hat geschrieben:
Seltsamerweise ist in Bayern das Bundesland Berlin am beliebtesten und in Berlin finden sie NRW toll. Nun ja, ich halte nichts vom Bashing, vor allem nicht, wenn es von Menschen kommt, die in Nehmerländer sitzen. :)


wer hat denn diese Umfrage durchgeführt?
Das Fremdenverkehrsamt Charlottenburg?
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5965
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Bayern raus aus Deutschland - fast nur Vorteile?

Beitragvon jorikke » Mo 10. Aug 2015, 19:03

Zvi Back » Mo 10. Aug 2015, 19:48 hat geschrieben:
wer hat denn diese Umfrage durchgeführt?
Das Fremdenverkehrsamt Charlottenburg?


Wer es noch nicht wusste, die Berliner haben was an der Bommel.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30978
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Bayern raus aus Deutschland - fast nur Vorteile?

Beitragvon JJazzGold » Mo 10. Aug 2015, 19:08

Zvi Back » Mo 10. Aug 2015, 19:48 hat geschrieben:
wer hat denn diese Umfrage durchgeführt?
Das Fremdenverkehrsamt Charlottenburg?


Die Umfrage aus Berlin kenne ich nicht, aber hier ist eine, die das GfK durchgeführt hat. Ich zitiere besser nur den Anfang. :)


Bayern ist das beliebteste Bundesland der Deutschen

Bayern ist vor Hamburg und BadenWürttemberg das beliebteste Bundesland der Deutschen. Am seltensten wurde eine ostdeutsche
Region genannt.

http://www.welt.de/wirtschaft/article10024868/Bayern-ist-das-beliebteste-Bundesland-der-Deutschen.html
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5965
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Bayern raus aus Deutschland - fast nur Vorteile?

Beitragvon jorikke » Mo 10. Aug 2015, 19:12

JJazzGold » Mo 10. Aug 2015, 20:08 hat geschrieben:
Die Umfrage aus Berlin kenne ich nicht, aber hier ist eine, die das GfK durchgeführt hat. Ich zitiere besser nur den Anfang. :)


Bayern ist das beliebteste Bundesland der Deutschen

Bayern ist vor Hamburg und BadenWürttemberg das beliebteste Bundesland der Deutschen. Am seltensten wurde eine ostdeutsche
Region genannt.

Das ist absolut glaubhaft.
Aber, gibt es auch Umfragen in denen nach der Beliebtheit der jeweiligen Einwohner gefragt wurde?

http://www.welt.de/wirtschaft/article10024868/Bayern-ist-das-beliebteste-Bundesland-der-Deutschen.html
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19053
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Bayern raus aus Deutschland - fast nur Vorteile?

Beitragvon think twice » Mo 10. Aug 2015, 19:12

JJazzGold » Mo 10. Aug 2015, 20:08 hat geschrieben:
Bayern ist das beliebteste Bundesland der Deutschen


...aber nicht wegen der Bayern, sondern wegen Flora und Fauna und des guten Verdienstes. :D
#ausgehetzt - Danke München!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30978
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Bayern raus aus Deutschland - fast nur Vorteile?

Beitragvon JJazzGold » Mo 10. Aug 2015, 19:14

Blickwinkel » Mo 10. Aug 2015, 11:08 hat geschrieben:
Seltsamerweise ist in Bayern das Bundesland Berlin am beliebtesten und in Berlin finden sie NRW toll. Nun ja, ich halte nichts vom Bashing, vor allem nicht, wenn es von Menschen kommt, die in Nehmerländer sitzen. :)


Berlin ist eine interessante Stadt, leben möchte ich dort nicht, aber ich besuche Berlin immer wieder mal gerne.

Ich halte auch nichts von Bundesland-Bashing, letztendlich sagt das mehr über die Basher aus, als über ein Bundesland. Dafür haben wir in Bayern das universell einsetzbare "Ja mei". ;)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Demolit

Re: Bayern raus aus Deutschland - fast nur Vorteile?

Beitragvon Demolit » Mo 10. Aug 2015, 19:15

think twice » Mo 10. Aug 2015, 19:12 hat geschrieben:
...aber nicht wegen der Bayern, sondern wegen Flora und Fauna und des guten Verdienstes. :D


Du irrst, weil du den Zusammenhang zwischen den natürliche Dingen, wie Fauna und Flora und dem natürlichen "Wesen" des Menschen nie verstehen wirst.

lach und echt ;)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30978
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Bayern raus aus Deutschland - fast nur Vorteile?

Beitragvon JJazzGold » Mo 10. Aug 2015, 19:21




Ich gehe davon aus, das sich Diejenigen, die gerne nach Bayern ziehen wollen und offensichtlich integrationsfähig und -willig sind darüber im Klaren sind, dass dort die Bayern wohnen und einen Teil des Reizes dieses Bundesland ausmachen.

Weltoffen, erfolgreich, lässig

Warum die neuen Bayern so beliebt sind

München - Früher, da war Bairisch out und uncool. Tradition und Brauchtum galten als hinterwäldlerisch und altmodisch. Doch die Klischees haben sich längst überholt. Bayern boomt – nicht nur wirtschaftlich.

Aus der ganzen Republik schaut man respektvoll auf den Freistaat. Lässig, weltoffen, selbstbewusst: So zeigen sich die neuen Bayern. Die Klischees von einst sind von einem echten Lebensgefühl abgelöst geworden. Dirndl und Lederhosen werden nicht mehr als alberne Verkleidung gesehen, sondern sind Ausdruck sympathischer Identität. „Made in Bayern“ ist ein Erfolgsschlager, seit kreative Köpfe wie Marcus H. Rosenmüller, LaBrassBanda oder Schauspielerin Anna Maria Sturm als blau-weiße Markenbotschafter stehen und Gamsbart und Hergottswinkel überstrahlen. Ein tz-Report über die Geschichte einer bayerischen Wandlung.

http://www.tz.de/bayern/warum-neuen-bayern-beliebt-sind-3197938.html
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5965
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Bayern raus aus Deutschland - fast nur Vorteile?

Beitragvon jorikke » Mo 10. Aug 2015, 19:24

JJazzGold » Mo 10. Aug 2015, 20:14 hat geschrieben:
Berlin ist eine interessante Stadt, leben möchte ich dort nicht, aber ich besuche Berlin immer wieder mal gerne.

Ich halte auch nichts von Bundesland-Bashing, letztendlich sagt das mehr über die Basher aus, als über ein Bundesland. Dafür haben wir in Bayern das universell einsetzbare "Ja mei". ;)



Ich vermute stark, etwa 90% der Basher machen das aus Jux. Bisschen freundschaftliche Pöbelei, das hat doch was.
Ostfriesen sind out.
Wer reibt sich schon gern an Schwächeren ?
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30978
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Bayern raus aus Deutschland - fast nur Vorteile?

Beitragvon JJazzGold » Mo 10. Aug 2015, 19:31

jorikke » Mo 10. Aug 2015, 20:24 hat geschrieben:

Ich vermute stark, etwa 90% der Basher machen das aus Jux. Bisschen freundschaftliche Pöbelei, das hat doch was.
Ostfriesen sind out.
Wer reibt sich schon gern an Schwächeren ?



Die 90% sind Diejenigen, mit denen man sich gerne ein bisschen gegenseitig aufzieht, das betrifft jedes Bundesland mit seinen Eigenarten. Ärgerlich sind die 10%, die entweder nicht einschätzen können, wo die Grenze des Spaßes ist, oder die gewollt üble Nachrede loswerden wollen, aber auch davon hat jedes Bundesland seinen fairen Anteil. Meist sind das Diejenigen, denen nichts gefällt, noch nicht einmal sie sich selbst.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19053
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Bayern raus aus Deutschland - fast nur Vorteile?

Beitragvon think twice » Mo 10. Aug 2015, 19:33

JJazzGold » Mo 10. Aug 2015, 20:21 hat geschrieben:

Ich gehe davon aus, das sich Diejenigen, die gerne nach Bayern ziehen wollen und offensichtlich integrationsfähig und -willig sind darüber im Klaren sind, dass dort die Bayern wohnen und einen Teil des Reizes dieses Bundesland ausmachen.

Weltoffen, erfolgreich, lässig

Warum die neuen Bayern so beliebt sind

München - Früher, da war Bairisch out und uncool. Tradition und Brauchtum galten als hinterwäldlerisch und altmodisch. Doch die Klischees haben sich längst überholt. Bayern boomt – nicht nur wirtschaftlich.

Aus der ganzen Republik schaut man respektvoll auf den Freistaat. Lässig, weltoffen, selbstbewusst: So zeigen sich die neuen Bayern. Die Klischees von einst sind von einem echten Lebensgefühl abgelöst geworden. Dirndl und Lederhosen werden nicht mehr als alberne Verkleidung gesehen, sondern sind Ausdruck sympathischer Identität. „Made in Bayern“ ist ein Erfolgsschlager, seit kreative Köpfe wie Marcus H. Rosenmüller, LaBrassBanda oder Schauspielerin Anna Maria Sturm als blau-weiße Markenbotschafter stehen und Gamsbart und Hergottswinkel überstrahlen. Ein tz-Report über die Geschichte einer bayerischen Wandlung.

http://www.tz.de/bayern/warum-neuen-bayern-beliebt-sind-3197938.html

Warum die Bayern so beliebt sind (aus dem Artikel der Bayern-Zeitung):
Heimatliebe
Dialekt
Bayern-Krimis
TV-Serie
LaBrassBanda
Moop Mama

Darauf sind sie nun wahnsinnig stolz die Bayern und glauben tatsächlich, dass sie deshalb ganz Deutschland bewundert. :D :D :D
#ausgehetzt - Danke München!

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast