Rote_Galaxie Sammelthread

Moderator: Moderatoren Forum 1

Sorgenking
Beiträge: 271
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 18:51

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Sorgenking » Mo 26. Feb 2018, 18:33

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(26 Feb 2018, 18:17)

nein das verstehe ich nicht. Das halte ich gelinde gesagt für Palaver. Denn primär muss man Wohlstand erreichen, sekundär kann man sich darüber unterhalten wie man den verteilt. Und primär ist erstmal die Marktwirtschaft geeignet Wohlstand überhaupt zu erschaffen. Denn sie regelt nach Angbebot, Nachfrage und Preis, wie die Allokation von Ressourcen erfolgt. Gerne lasse ich mich aber von dir belehren, welche besserere Möglichkeit es hier gibt.


Das sehe ich ja genauso, nur bei der Frage danach ob eine Marktwirtschaft immer sozial ist, muss man das sekundäre die Verteilung betrachten und da braucht es Eingriffe in eine freie Marktwirtschaft um diese sozial & mit dem größtmöglichen gesamtgesellschaftlichen Nutzen zu gestalten.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 16086
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mo 26. Feb 2018, 18:45

Sorgenking hat geschrieben:(26 Feb 2018, 18:33)

Das sehe ich ja genauso, nur bei der Frage danach ob eine Marktwirtschaft immer sozial ist, muss man das sekundäre die Verteilung betrachten und da braucht es Eingriffe in eine freie Marktwirtschaft um diese sozial & mit dem größtmöglichen gesamtgesellschaftlichen Nutzen zu gestalten.


die haben wir ja. Oder welche Eingriffe wären deiner Meinung nach zusätzlich notwendig?
An der Aussage, dass Marktwirtschaft grundsätzlich sozial ist ändert sich ja nichts. Denn Marktwirtschaft sorgt für Wohlstand und im Endeffekt auch für eine entsprechende Verteilung des Wohlstandes.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Sorgenking
Beiträge: 271
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 18:51

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Sorgenking » Mo 26. Feb 2018, 18:59

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(26 Feb 2018, 18:45)

die haben wir ja. Oder welche Eingriffe wären deiner Meinung nach zusätzlich notwendig?
An der Aussage, dass Marktwirtschaft grundsätzlich sozial ist ändert sich ja nichts. Denn Marktwirtschaft sorgt für Wohlstand und im Endeffekt auch für eine entsprechende Verteilung des Wohlstandes.


Würde ich auch nicht abstreiten, die aktuellen Eingriffe sind absolut in Ordnung. Sicherlich kann man darüber diskutieren, dass man eventuell noch ein wenig mehr Umverteilen sollte, gerade in den Bereichen Bildung & Infrastruktur, aber dies alles zu erläutern würde zu weit gehen.

Der erste Teil des letzten Satzes stimmt, eine MW sorgt für Wohlstand, allerdings (2.Teil) sorgt sie nicht für eine gerechte Verteilung. Dafür benötigt man die Eingriffe des Staates.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 16086
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mo 26. Feb 2018, 20:17

Sorgenking hat geschrieben:(26 Feb 2018, 18:59)

Würde ich auch nicht abstreiten, die aktuellen Eingriffe sind absolut in Ordnung. Sicherlich kann man darüber diskutieren, dass man eventuell noch ein wenig mehr Umverteilen sollte, gerade in den Bereichen Bildung & Infrastruktur, aber dies alles zu erläutern würde zu weit gehen.


Worin hast du nun ein Problem mit der Marktwirtschaft?
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19594
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Skull » Mo 26. Feb 2018, 20:33

Guten Abend,

ich möchte vorsorglich darauf hinweisen, das es in diesem Strang um Kommunismus und deren PLANwirtschaft geht.

Nicht um die MARKTwirtschaft........ viewtopic.php?p=4142181#p4142181

Damit sich später wieder keiner wundert...
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Sorgenking
Beiträge: 271
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 18:51

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Sorgenking » Mo 26. Feb 2018, 21:12

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(26 Feb 2018, 20:17)

Worin hast du nun ein Problem mit der Marktwirtschaft?


Ich wollte nur widerlegen, dass eine MW nicht zwangsläufig sozial ist und eine freie so gut wie nie sozial ist.
Das wars jetzt auch zu dem Thema, schließlich sind wir Off-Topic:D

Gibt es hier überhaupt jemanden der die Planwirtschaft noch als zukunftsfähige Wirtschaftsform sieht?
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19594
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Skull » Mi 28. Feb 2018, 10:10

Guten Morgen,

ein paar Beiträge in den Strang

-> Marktwirtschaft

verschoben.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7239
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Rote_Galaxie » Mi 28. Mär 2018, 21:42

Sorgenking hat geschrieben:(26 Feb 2018, 21:12)

Ich wollte nur widerlegen, dass eine MW nicht zwangsläufig sozial ist und eine freie so gut wie nie sozial ist.
Das wars jetzt auch zu dem Thema, schließlich sind wir Off-Topic:D

Gibt es hier überhaupt jemanden der die Planwirtschaft noch als zukunftsfähige Wirtschaftsform sieht?


Ja, ich.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Sorgenking
Beiträge: 271
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 18:51

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Sorgenking » Do 29. Mär 2018, 13:52

Rote_Galaxie hat geschrieben:(28 Mar 2018, 22:42)

Ja, ich.


Wieso?
Es wurde doch empirisch längst gezeigt, dass diese Form einfach zu uneffizient ist und sich nicht umsetzen lässt oder siehst du das anders?
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7239
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Rote_Galaxie » Do 29. Mär 2018, 15:09

Sorgenking hat geschrieben:(29 Mar 2018, 14:52)

Wieso?
Es wurde doch empirisch längst gezeigt, dass diese Form einfach zu uneffizient ist und sich nicht umsetzen lässt oder siehst du das anders?


Ich bin der Meinung dass die Planwirtschaft deswegen fürs erste gescheitert ist weil die Technologie noch nicht soweit war
sie umzusetzen.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 2258
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: Der Staat bin ich

Re: Die rote GroKo schadet der Wirtschaft

Beitragvon Eiskalt » Sa 31. Mär 2018, 13:42

Rote_Galaxie hat geschrieben:(31 Mar 2018, 14:17)

Vom rechten Rand aus betrachtet ist alles in diesem System dunkelrot... :rolleyes:


Der Nutzername ist Programm oder? :)
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7239
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Die rote GroKo schadet der Wirtschaft

Beitragvon Rote_Galaxie » Sa 31. Mär 2018, 13:45

Eiskalt hat geschrieben:(31 Mar 2018, 14:42)

Der Nutzername ist Programm oder? :)


Exakt. :D
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon zollagent » Sa 31. Mär 2018, 14:17

Rote_Galaxie hat geschrieben:(29 Mar 2018, 16:09)

Ich bin der Meinung dass die Planwirtschaft deswegen fürs erste gescheitert ist weil die Technologie noch nicht soweit war
sie umzusetzen.

Sie wird auch weiterhin scheitern, weil sie auch mit besserer Technologie eine Gesamtwirtschaft bei wechselnden Vorlieben nie schnell genug umsteuern könnte. Und den Menschen vorschreiben zu wollen, was sie zu wollen haben, hat auch nicht funktioniert.
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7239
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Rote_Galaxie » Sa 31. Mär 2018, 19:35

zollagent hat geschrieben:(31 Mar 2018, 15:17)

Sie wird auch weiterhin scheitern, weil sie auch mit besserer Technologie eine Gesamtwirtschaft bei wechselnden Vorlieben nie schnell genug umsteuern könnte. Und den Menschen vorschreiben zu wollen, was sie zu wollen haben, hat auch nicht funktioniert.


Abwarten, die Marktwirtschaft kann auch nur "hinterher" produzieren.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon zollagent » Sa 31. Mär 2018, 19:38

Rote_Galaxie hat geschrieben:(31 Mar 2018, 20:35)

Abwarten, die Marktwirtschaft kann auch nur "hinterher" produzieren.

Es sind aber wesentlich kleinere und damit auch schnellere und flexiblere Elemente, die in der Marktwirtschaft produzieren und keine "oberste Planungsbehörde", die eine ganze Wirtschaft umsteuern müßte. Außerdem ist der Wille dazu, etwas zu verdienen, ein viel sensiblerer Sensor als die Planungsvorstellungen irgendwelcher Steuerungsmagnaten. Man kann das übrigens auch in der Marktwirtschaft beobachten, je größer und komplexer ein Unternehmen, um so langsamer reagiert es auf verändertes Kundenverhalten.
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7239
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Rote_Galaxie » Sa 31. Mär 2018, 21:32

zollagent hat geschrieben:(31 Mar 2018, 20:38)

Es sind aber wesentlich kleinere und damit auch schnellere und flexiblere Elemente, die in der Marktwirtschaft produzieren und keine "oberste Planungsbehörde", die eine ganze Wirtschaft umsteuern müßte. Außerdem ist der Wille dazu, etwas zu verdienen, ein viel sensiblerer Sensor als die Planungsvorstellungen irgendwelcher Steuerungsmagnaten. Man kann das übrigens auch in der Marktwirtschaft beobachten, je größer und komplexer ein Unternehmen, um so langsamer reagiert es auf verändertes Kundenverhalten.


Soweit waren wir schonmal...
Außerdem übergehst du die Tatsache dass in einer Marktwirtschaft nur im Anfangsstadium so gut wie keine Hierarchie gibt.
Im Verlauf der weiteren Entwicklung bilden sich aber Konzerne.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon zollagent » So 1. Apr 2018, 11:41

Rote_Galaxie hat geschrieben:(31 Mar 2018, 22:32)

Soweit waren wir schonmal...
Außerdem übergehst du die Tatsache dass in einer Marktwirtschaft nur im Anfangsstadium so gut wie keine Hierarchie gibt.
Im Verlauf der weiteren Entwicklung bilden sich aber Konzerne.

Natürlich. In der Planwirtschaft gibt es nur einen Konzern, und den von Anfang an. Und den dürfte man weder regulieren noch auflösen.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6778
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon unity in diversity » So 1. Apr 2018, 11:52

zollagent hat geschrieben:(01 Apr 2018, 12:41)

Natürlich. In der Planwirtschaft gibt es nur einen Konzern, und den von Anfang an. Und den dürfte man weder regulieren noch auflösen.

Die protagonistische und antagonistische Werbung bindet Ressourcen, die woanders fehlen.
Was gedenkst du dagegen zu tun?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon zollagent » So 1. Apr 2018, 13:21

unity in diversity hat geschrieben:(01 Apr 2018, 12:52)

Die protagonistische und antagonistische Werbung bindet Ressourcen, die woanders fehlen.
Was gedenkst du dagegen zu tun?

Nichts. Warum sollte ich? Wir haben keine Staatswirtschaft, die ohne Werbung auskäme und den Verbrauch vorschreiben will.
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7239
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Rote_Galaxie » So 1. Apr 2018, 16:26

zollagent hat geschrieben:(01 Apr 2018, 12:41)

Natürlich. In der Planwirtschaft gibt es nur einen Konzern, und den von Anfang an. Und den dürfte man weder regulieren noch auflösen.


Wie gesagt ich habe schon öfters die Möglichkeit einer dezentralen Planwirtschaft gesprochen. Oder andere Wirtschaftsmodelle die in eine ähnliche Richtung gehen, was
du aber permanent ignorierst.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste