Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Wähler
Beiträge: 3318
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Wähler » So 22. Okt 2017, 06:31

jack000 hat geschrieben:(21 Oct 2017, 19:57)
- Extrem hohe Kosten für Lebensunterhalt
- Wohnungsproblematik
- Integration in den Arbeitsmarkt äußert schwierig
- Der Bildungsgrad ist unterirdisch (60% Analphabeten, 90% ohne Ausbildung)
- Überproportionale Steigerung Sexuelle Übergriffe (Schwimmbäder, Köln, Parks, etc...)
- Überproportionale Steigerung Kriminalität
- Integration allgemein äußerst schwierig wegen unterschiedlicher Wertvorstellungen
- Terror
- Respektlosigkeit vor Frauen wegen Geringschätzung

https://mediendienst-integration.de/mig ... ldung.html
Mediendienst Integration: Welche Qualifikationen bringen Flüchtlinge mit?
Die Untersuchung zeigt: 64 Prozent der Befragten haben einen mittleren oder weiterführenden Schulabschluss. 40 Prozent haben eine weiterführende Schule besucht, die zwölf Schuljahre umfasst, und mehr als ein Drittel waren auf einer Mittelschule, die über zehn Jahre geht. Doch: Jeder fünfte Geflüchtete hat lediglich die Grundschule oder keine Schule besucht (siehe Grafik).

Erwerbstätige und arbeitslose Flüchtlinge
Im Juli 2017 waren etwa 492.000 geflüchtete Menschen bei der Bundesagentur für Arbeit oder einem Jobcenter als arbeitssuchend gemeldet. Die Mehrheit von ihnen befand sich in Integrations- oder Ausbildungsmaßnahmen und stand somit dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung. 185.000 Menschen waren als arbeitslos registriert. Das heißt: Sie standen dem Arbeitsmarkt zur Verfügung. 585.000 Geflüchtete im erwerbsfähigen Alter haben im April 2017 Leistungen nach SGB II bezogen.149.000 Menschen aus Asylherkunftsländern waren im Mai 2017 sozialversicherungspflichtig beschäftigt.

Dass aus den Flüchtlingen zuviele Einwanderer ins Sozialsystem werden, sollte durch verstärkte ausbildende Entwicklungshilfe am Individuum verhindert werden.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 23553
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Adam Smith » Do 2. Nov 2017, 06:04

In Syrien können Frauen ein belästigungsfreies Leben führen. 5 Millionen Männer geflohen. Restliche 100.000 bis 200.000 Männer im Kampf gegen Islamisten. Ein Frauenparadies. Die Kriminalität dürfte sehr niedrig sein.
Benutzeravatar
Watchful_Eye
Moderator
Beiträge: 2497
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 11:13
Benutzertitel: Free Jazz & Black Metal
Kontaktdaten:

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Watchful_Eye » Sa 4. Nov 2017, 23:27

Adam Smith hat geschrieben:(02 Nov 2017, 06:04)

In Syrien können Frauen ein belästigungsfreies Leben führen. 5 Millionen Männer geflohen. Restliche 100.000 bis 200.000 Männer im Kampf gegen Islamisten. Ein Frauenparadies. Die Kriminalität dürfte sehr niedrig sein.

Das bedeutet natürlich auch, dass zuvor unterdrückte Frauen jetzt lernen müssen, selbstbestimmt zu handeln. Vielleicht wird das zu einem Trümmerfrauen-Mythos wie in Deutschland führen, welcher seinen Teil zu einer langfristigen Emanzipation in der Region beitragen kann. :)
"In a world where I feel so small, I can't stop thinking big." (Rush - Caravan)

Mod im Feedback- und Asienforum.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 24069
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon jack000 » Sa 4. Nov 2017, 23:48

Watchful_Eye hat geschrieben:(04 Nov 2017, 23:27)

Das bedeutet natürlich auch, dass zuvor unterdrückte Frauen jetzt lernen müssen, selbstbestimmt zu handeln. Vielleicht wird das zu einem Trümmerfrauen-Mythos wie in Deutschland führen, welcher seinen Teil zu einer langfristigen Emanzipation in der Region beitragen kann. :)

Genau das habe ich mir auch mal zu dem Thema überlegt. Die werden ihren Teil gelernt haben ... und vor allem sind auch die Männer abgehauen die denen überhaupt Vorschriften machen würden!
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 23553
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Adam Smith » So 5. Nov 2017, 03:40

Watchful_Eye hat geschrieben:(04 Nov 2017, 23:27)

Das bedeutet natürlich auch, dass zuvor unterdrückte Frauen jetzt lernen müssen, selbstbestimmt zu handeln. Vielleicht wird das zu einem Trümmerfrauen-Mythos wie in Deutschland führen, welcher seinen Teil zu einer langfristigen Emanzipation in der Region beitragen kann. :)


Das könnte durchaus sein. :)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27828
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon JJazzGold » So 5. Nov 2017, 07:45

Adam Smith hat geschrieben:(02 Nov 2017, 06:04)

In Syrien können Frauen ein belästigungsfreies Leben führen. 5 Millionen Männer geflohen. Restliche 100.000 bis 200.000 Männer im Kampf gegen Islamisten. Ein Frauenparadies. Die Kriminalität dürfte sehr niedrig sein.


Den Frauen in Syrien geht es jetzt so richtig gut.

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... ltert.html
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
think twice
Beiträge: 15301
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon think twice » So 5. Nov 2017, 08:06

JJazzGold hat geschrieben:(05 Nov 2017, 07:45)

Den Frauen in Syrien geht es jetzt so richtig gut.

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... ltert.html

Nur um den Islam-Spezialisten zuvor zu kommen:
Es geht hier um die Schergen Assads, die sexuelle Gewalt als Kriegswaffe nutzen, um Oppositionelle mundtot zu machen.
Der Artikel ist zwar auch schon 15 Monate alt, aber da Assad im Gegensatz zum IS in unveränderter Stärke und Haerte sein Unwesen treibt, kann man wohl davon ausgehen, dass die beschriebenen Zustände noch aktuell sind.
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27828
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon JJazzGold » So 5. Nov 2017, 08:37

think twice hat geschrieben:(05 Nov 2017, 08:06)

Nur um den Islam-Spezialisten zuvor zu kommen:
Es geht hier um die Schergen Assads, die sexuelle Gewalt als Kriegswaffe nutzen, um Oppositionelle mundtot zu machen.
Der Artikel ist zwar auch schon 15 Monate alt, aber da Assad im Gegensatz zum IS in unveränderter Stärke und Haerte sein Unwesen treibt, kann man wohl davon ausgehen, dass die beschriebenen Zustände noch aktuell sind.




Mit Sicherheit, jetzt, da der IS als weitestgehend zurückgeschlagen gilt, wird alles im Gefängnis landen, was analog zu Erdogans Türkei unter den Verdacht der Opposition gestellt wird.

Nur soweit denken einige User nicht. Die sind tatsächlich der Meinung, Frauen und Kinder in Syrien würden nach und vor Folter und Vergewaltigung durch al-Assads Schergen befreit auflachen, da der unter toitschem Generalverdacht der Vergewaltigung stehende, nach Deutschland vorgeflüchtete Mann und Vater sich als “garantiert“ späterer Migrant zum Polizisten ausbilden lässt, um Frauen im Rhein absaufen zu lassen, weil sich im 1233km langen Rhein ein Tropfen Menstruationsblut befinden könnte.

Ab und zu habe ich beim Lesen einiger Beiträge hier im Forum das Gefühl in einer Freakshow gelandet zu sein, oder im Jahr 1934.

God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4479
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 5. Nov 2017, 09:22

http://www.epochtimes.de/politik/deutsc ... 58780.html

Es geht los. Manche sind offenbar entweder dumm oder böse.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
think twice
Beiträge: 15301
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon think twice » So 5. Nov 2017, 09:45

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(05 Nov 2017, 09:22)

http://www.epochtimes.de/politik/deutsc ... 58780.html

Es geht los. Manche sind offenbar entweder dumm oder böse.

Hier gibt es doch auch User, für die Assad, der Putin-Freund, ein Guter ist, weil er die Islamisten in Schach gehalten hat. Zum Beweis wird dann auch gern mal RT.deutsch verlinkt, um zu beweisen, dass in Aleppo inzwischen wieder fröhliche Feste zwischen Ruinen gefeiert werden.
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
think twice
Beiträge: 15301
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon think twice » So 5. Nov 2017, 09:48

JJazzGold hat geschrieben:(05 Nov 2017, 08:37)



Mit Sicherheit, jetzt, da der IS als weitestgehend zurückgeschlagen gilt, wird alles im Gefängnis landen, was analog zu Erdogans Türkei unter den Verdacht der Opposition gestellt wird.

Nur soweit denken einige User nicht. Die sind tatsächlich der Meinung, Frauen und Kinder in Syrien würden nach und vor Folter und Vergewaltigung durch al-Assads Schergen befreit auflachen, da der unter toitschem Generalverdacht der Vergewaltigung stehende, nach Deutschland vorgeflüchtete Mann und Vater sich als “garantiert“ späterer Migrant zum Polizisten ausbilden lässt, um Frauen im Rhein absaufen zu lassen, weil sich im 1233km langen Rhein ein Tropfen Menstruationsblut befinden könnte.

Ab und zu habe ich beim Lesen einiger Beiträge hier im Forum das Gefühl in einer Freakshow gelandet zu sein, oder im Jahr 1934.


Manchmal komme ich nicht umhin, dir vollumfaenglich zuzustimmen. ;)
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4479
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 5. Nov 2017, 09:56

think twice hat geschrieben:(05 Nov 2017, 09:45)

Hier gibt es doch auch User, für die Assad, der Putin-Freund, ein Guter ist, weil er die Islamisten in Schach gehalten hat. Zum Beweis wird dann auch gern mal RT.deutsch verlinkt, um zu beweisen, dass in Aleppo inzwischen wieder fröhliche Feste zwischen Ruinen gefeiert werden.

Ich bin selber immer eher "rebellen"kritisch in diesem Konflikt gewesen, schon 2011 und seither. Ich misstraue diesen Gruppierungen und fand von Anfang an das Gerede von den friedlichen Demokraten sehr verdächtig. Aus heutiger Sicht vielleicht nachvollziehbar. Ich bin auch kein Kurdistanromantiker. Dass die Regierung Assad und ihre Hilfstruppen aber unglaublich brutal vorgingen und auch vor schlimmen Verbrechen nicht zurück schrecken, kann jeder wissen. Umso erschreckender, wenn Abgeordnete "prüfen wollen", wie sie die Flüchtlinge schnellstmöglich in einen noch laufenden Krieg zurück versetzen können. Bevor man ernsthaft an sowas denkt, müsste Assad oder ein Nachfolger erst mal glaubhaft zeigen, dass jetzt Schluß ist und ein friedliches, diskriminierungsfreies und sicheres Zusammenleben verschiedener Abstammungen, Glaubensrichtungen und politischer Ansichten gewollt ist. Das kann viele Jahre dauern, wenn das überhaupt so vorgesehen ist. Die Leute jetzt wegzuschicken ist menschlich unmöglich.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
chrisy09
Beiträge: 15
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 16:16

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon chrisy09 » Do 16. Nov 2017, 10:43

https://www.welt.de/politik/deutschland/article170624871/Lindner-schliesst-Entgegenkommen-beim-Familiennachzug-aus.html

Hoffe er bleibt dabei, Familienzusammenführung nur noch in der Heimat.
Guckt euch die Kriegslage in Syrien an, ja jetzt kommen wieder welche trotzdem unsicher, unmenschlich, blablabla.

Dann müsst ihr aber konsequent sein und sagen, das ihr direkt sämtliche Menschen aus Irak, Syrien und wo es nicht sonst noch überall knallt hier haben wollt.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 24069
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon jack000 » Do 16. Nov 2017, 13:16


Da fahren wohl 2 Züge aufeinander los:
bestehen die Grünen darauf, den Familiennachzug auch für Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus zu ermöglichen. Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth sagte am Donnerstag in Berlin, diese Forderung würden die Grünen "mit aller Kraft" durchsetzen wollen. Union und FDP wollen den Familiennachzug für subsidiär Geschützte weiter aussetzen.

http://www.focus.de/politik/deutschland ... 53045.html

Rein rechtlich haben die das Recht ihre Familie nachzuholen:
http://www.bamf.de/DE/Fluechtlingsschut ... -node.html
Die Folgen:
Das bedeutet, dass kein Nachweis der Lebensunterhaltssicherung und ausreichenden Wohnraums als Voraussetzung für die Einreise der Familienangehörigen notwendig ist.

=> Egal ob du überhaupt eine Wohnung hast oder die Sippe ernähren kannst, kein Problem ... da müssen sich dann halt andere darum kümmern ...
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
pikant
Beiträge: 53630
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon pikant » Do 16. Nov 2017, 13:25

jack000 hat geschrieben:(16 Nov 2017, 13:16)

Die Folgen:

=> Egal ob du überhaupt eine Wohnung hast oder die Sippe ernähren kannst, kein Problem ... da müssen sich dann halt andere darum kümmern ...


wieso soll der Fluechtling denn keine Wohnung haben? - die wird ihm doch vom Amt bezahlt
Wenn dann mehr Wohnraum benoetigt wird, stellt man einen Antrag - der wird dann genehmigt und dann kann man in eine groessere Wohnung umziehen.
So wird das beim Familiennachzug seit Jahrzehnten so gehandhabt und bisher hat sich daran fast niemand gestoert.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4479
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 16. Nov 2017, 13:29

jack000 hat geschrieben:(16 Nov 2017, 13:16)

Da fahren wohl 2 Züge aufeinander los:

http://www.focus.de/politik/deutschland ... 53045.html

Rein rechtlich haben die das Recht ihre Familie nachzuholen:
http://www.bamf.de/DE/Fluechtlingsschut ... -node.html
Die Folgen:

=> Egal ob du überhaupt eine Wohnung hast oder die Sippe ernähren kannst, kein Problem ... da müssen sich dann halt andere darum kümmern ...

Welcher Flüchtling ist ohne Obdach? Ondachlosigkeit in Deutschland ist ganz überwiegend psychos und "freiheitsliebenden" Habenichtsen vorbehalten.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
CaptainJack
Beiträge: 12147
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon CaptainJack » Do 16. Nov 2017, 13:36

Ja, das nennt sich "erleichterter" Familiennachzug. Wir werden sehr erstaunt sein, was da so ganz heimlich in den nächsten 2 Jahren reinkommt. Falls es nicht deutlich genug ist .. wir reden gerade nur über die "Subsidiären"!
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 24069
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon jack000 » Do 16. Nov 2017, 13:41

pikant hat geschrieben:(16 Nov 2017, 13:25)

wieso soll der Fluechtling denn keine Wohnung haben?

Es hat gefehlt "ausreichenden Wohnraums"
- die wird ihm doch vom Amt bezahlt
Wenn dann mehr Wohnraum benoetigt wird, stellt man einen Antrag - der wird dann genehmigt und dann kann man in eine groessere Wohnung umziehen.

Dann ist ja alles in bester Ordnung :thumbup: Und wo kommt der Wohnraum her?

So wird das beim Familiennachzug seit Jahrzehnten so gehandhabt und bisher hat sich daran fast niemand gestoert.

Weil das noch nie in diesen Größenordnungen stattgefunden hat.
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
pikant
Beiträge: 53630
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon pikant » Do 16. Nov 2017, 13:42

CaptainJack hat geschrieben:(16 Nov 2017, 13:36)

Ja, das nennt sich "erleichterter" Familiennachzug. Wir werden sehr erstaunt sein, was da so ganz heimlich in den nächsten 2 Jahren reinkommt. Falls es nicht deutlich genug ist .. wir reden gerade nur über die "Subsidiären"!


da ist der Familienzuzug bis ins naechste Jahr hinein nicht moeglich ja und wenn wir diese 90 000 in diesem Jahr abziehen sprechen wir noch von 23 000 ohne subsidaeren Schutz.
das sind die Fakten und bei einem Familennachzug von 0.5 und weniger kann sich jeder die Zahlen selbst ausrechen
Quelle- Bundesamt fuer Migration und Fluechtlinge
pikant
Beiträge: 53630
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ab 2018 können 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen

Beitragvon pikant » Do 16. Nov 2017, 13:45

jack000 hat geschrieben:(16 Nov 2017, 13:41)



Dann ist ja alles in bester Ordnung :thumbup: Und wo kommt der Wohnraum her?




vom Staat oder privat

beim Staat nennt man das Sozialwohnungen und bei Privat uebernimmt der Staat die Wohnkosten analog Hartz4.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast