Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Moderator: Moderatoren Forum 8

Bukowski

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Bukowski » Di 26. Jun 2012, 18:33

usaTomorrow » Di 26. Jun 2012, 18:18 hat geschrieben:Es ist halt interessant zu sehen, wie viel Wert auf einmal Menschen, die ein ungeborenes Kind für einen wertlosen "Zellhaufen" halten, einem kleinen Hautfetzen zusprechen...


Moslems und Juden dürfen sich jetzt also bei uns nicht mehr von Ärzten beschneiden lassen.

Frage: Zu wem gehen sie nun?!

wird es bei ihnen so sein wie früher bei den Abtreibungen, als man dafür zur Engelmacherin mußte?
http://de.muvs.org/topic/2007-meine-gro ... lmacherin/

Es wird doch wohl niemand annehmen, dass sich die Religiösen durch ein weltliches Gesetz davon abbringen lassen. - Vielleicht macht das jetzt die muslimische Arzthelferin im einträglichen Nebenjob.
Benutzeravatar
Kaffeetrinker
Beiträge: 144
Registriert: So 6. Mai 2012, 19:49
Benutzertitel: Extra stark

Gericht stellt religiöse Beschneidung unter Strafe

Beitragvon Kaffeetrinker » Di 26. Jun 2012, 19:22

Wer Jungen aus religiösen Gründen beschneidet, macht sich wegen Körperverletzung strafbar. Dies hat das Landgericht Köln in einem wegweisenden Urteil entschieden, das der FTD vorliegt. Weder das Elternrecht noch die im Grundgesetz garantierte Religionsfreiheit können diesen Eingriff rechtfertigen, stellte das Gericht in seiner Urteilsbegründung klar.

Damit stellt erstmals ein deutsches Gericht den religiösen Brauch unter Strafe.


http://www.ftd.de/politik/deutschland/: ... 54618.html

Gute Entscheidung.
.

Für einen Friedensnobelpreis würde ich töten.
Benutzeravatar
Krabat
Beiträge: 1109
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:35
Benutzertitel: Katholik
Wohnort: Berlinistan
Kontaktdaten:

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Krabat » Di 26. Jun 2012, 19:22

Dieter Graumann hat dem Bundestag bereits den Befehl gegeben, Beschneidungen weiterhin sicherzustellen.

http://www.faz.net/aktuell/politik/urte ... 99759.html
Benutzeravatar
Kaffeetrinker
Beiträge: 144
Registriert: So 6. Mai 2012, 19:49
Benutzertitel: Extra stark

Re: Gericht stellt religiöse Beschneidung unter Strafe

Beitragvon Kaffeetrinker » Di 26. Jun 2012, 19:24

Wie ich sehe, gibt es das Thema schon. Entschuldigung.
.

Für einen Friedensnobelpreis würde ich töten.
Benutzeravatar
Kaffeetrinker
Beiträge: 144
Registriert: So 6. Mai 2012, 19:49
Benutzertitel: Extra stark

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Kaffeetrinker » Di 26. Jun 2012, 19:27

Gute Entscheidung diesem Unsinn ein Ende zu setzen.
.

Für einen Friedensnobelpreis würde ich töten.
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 14630
Registriert: Di 3. Jun 2008, 06:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Umetarek » Di 26. Jun 2012, 19:34

Bukowski » Di 26. Jun 2012, 19:33 hat geschrieben:
Moslems und Juden dürfen sich jetzt also bei uns nicht mehr von Ärzten beschneiden lassen.

Frage: Zu wem gehen sie nun?!

wird es bei ihnen so sein wie früher bei den Abtreibungen, als man dafür zur Engelmacherin mußte?
http://de.muvs.org/topic/2007-meine-gro ... lmacherin/

Es wird doch wohl niemand annehmen, dass sich die Religiösen durch ein weltliches Gesetz davon abbringen lassen. - Vielleicht macht das jetzt die muslimische Arzthelferin im einträglichen Nebenjob.

Es wird kaum ein Problem sein Phimose zu diagnostizieren, haben sowieso viele Babys.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14221
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Billie Holiday » Di 26. Jun 2012, 19:36

Bukowski » Di 26. Jun 2012, 19:33 hat geschrieben:
Moslems und Juden dürfen sich jetzt also bei uns nicht mehr von Ärzten beschneiden lassen.

Frage: Zu wem gehen sie nun?!

wird es bei ihnen so sein wie früher bei den Abtreibungen, als man dafür zur Engelmacherin mußte?
http://de.muvs.org/topic/2007-meine-gro ... lmacherin/

Es wird doch wohl niemand annehmen, dass sich die Religiösen durch ein weltliches Gesetz davon abbringen lassen. - Vielleicht macht das jetzt die muslimische Arzthelferin im einträglichen Nebenjob.


völlig richtiger Einwand
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:18
Benutzertitel: Macho

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Dampflok » Di 26. Jun 2012, 19:44

Billie Holiday » Di 26. Jun 2012, 19:36 hat geschrieben:
völlig richtiger Einwand


Also auch für Mädchen?


.
""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon ThorsHamar » Di 26. Jun 2012, 19:47

Krabat » Di 26. Jun 2012, 19:22 hat geschrieben:Dieter Graumann hat dem Bundestag bereits den Befehl gegeben, Beschneidungen weiterhin sicherzustellen.

http://www.faz.net/aktuell/politik/urte ... 99759.html


Das war doch klar, dass die Keule kommen wird. :p
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:18
Benutzertitel: Macho

Re: Gericht stellt religiöse Beschneidung unter Strafe

Beitragvon Dampflok » Di 26. Jun 2012, 19:52

Macht nix, das kann man nicht oft genug herausstellen. :cool:

Zuletzt geändert von Dampflok am Di 26. Jun 2012, 19:53, insgesamt 1-mal geändert.
""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14221
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Billie Holiday » Di 26. Jun 2012, 19:54

Dampflok » Di 26. Jun 2012, 20:44 hat geschrieben:
Also auch für Mädchen?


.


Man sollte auch aus religiösen Gründen seinen Kindern freistellen, sich ab 18 beschneiden zu lassen, vielleicht tut das sogar der eine oder andere Junge. Wenigstens kann er in den meisten Fällen den Sex noch genießen, auch wenn die Vorhaut fehlt (ja, ja, kann auch schiefgehen).
Kein Mädchen wird das freiwillig tun, weil danach jede Lust auf Sex verloren ist, so ganz ohne Klitoris.

Jedes Kind sollte das Recht haben, ab einem bestimmten Alter Veränderungen am Körper selber zu bestimmen, ohne dass die Eltern da etwas zu entscheiden haben.
Also sollten weder Jungs noch Mädchen in irgendeiner Form körperlich manipuliert werden, sprich beschnitten oder sonst was.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:18
Benutzertitel: Macho

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Dampflok » Di 26. Jun 2012, 19:58

Billie Holiday » Di 26. Jun 2012, 19:54 hat geschrieben:Jedes Kind sollte das Recht haben, ab einem bestimmten Alter Veränderungen am Körper selber zu bestimmen, ohne dass die Eltern da etwas zu entscheiden haben.
Also sollten weder Jungs noch Mädchen in irgendeiner Form körperlich manipuliert werden, sprich beschnitten oder sonst was.


Na also, ganz meine Meinung.


""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 15:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon ToughDaddy » Di 26. Jun 2012, 19:59

BruceLee » Di 26. Jun 2012, 19:27 hat geschrieben:Falls es soweit kommt, dass es in Deutschland gänzlich verboten ist, heisst das noch lange nicht, dass man darauf endgültig verzichten muss. Soll ja noch demokratischere Länder als D. auf der Welt geben, wo die Beschneidung im Kindesalter niemals verboten sein wird. In Verbindung mit dem Heimaturlaub ist es ratzfatz erledigt. :)


Macht nix, dann bleibt es weiterhin hier strafbar und ratzefatz ist de Mann von der StA da. :rolleyes:


@Krabat

War klar, dass der Zentralrat der Juden sich auch wieder zu Wort meldet und offensichtlich nichts von unserem Rechtssystem hält. Solche religiösen Vollidioten.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14221
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Billie Holiday » Di 26. Jun 2012, 20:05

Dampflok » Di 26. Jun 2012, 20:58 hat geschrieben:
Na also, ganz meine Meinung.




ab und zu bin ich durchaus Deiner Meinung :)
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:18
Benutzertitel: Macho

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Dampflok » Di 26. Jun 2012, 20:12

ToughDaddy » Di 26. Jun 2012, 19:59 hat geschrieben:
Macht nix, dann bleibt es weiterhin hier strafbar und ratzefatz ist de Mann von der StA da. :rolleyes:


@Krabat

War klar, dass der Zentralrat der Juden sich auch wieder zu Wort meldet und offensichtlich nichts von unserem Rechtssystem hält. Solche religiösen Vollidioten.


...

Zuletzt geändert von aleph am Di 26. Jun 2012, 20:21, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: ad personam
""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon schelm » Di 26. Jun 2012, 21:17

BruceLee » Di 26. Jun 2012, 19:27 hat geschrieben:Falls es soweit kommt, dass es in Deutschland gänzlich verboten ist, heisst das noch lange nicht, dass man darauf endgültig verzichten muss. Soll ja noch demokratischere Länder als D. auf der Welt geben, wo die Beschneidung im Kindesalter niemals verboten sein wird. In Verbindung mit dem Heimaturlaub ist es ratzfatz erledigt. :)

Demos - das Volk, ja ja ... interessant. Sag mal, gehören Kinder eigentlich zum Volk ? Falls ja, wo bleibt deren Wahlmöglichkeit über eine unnötige Veränderung an ihrem Körper zu entscheiden ? Beschneidung ist eine religiöse Tradition ? Und jene, die die Beschneidung einfordern, plädieren für Religionsfreiheit ? Klar, für sich selber. Was ist mit der Religionsfreiheit des Kindes ? Verstehst du die Frage ?

Freundliche Grüße, schelm
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon schelm » Di 26. Jun 2012, 21:34

ToughDaddy » Di 26. Jun 2012, 20:59 hat geschrieben:@Krabat

War klar, dass der Zentralrat der Juden sich auch wieder zu Wort meldet und offensichtlich nichts von unserem Rechtssystem hält. Solche religiösen Vollidioten.

Da heißt es :

Graumann: Ein unerhörter und unsensibler Akt
26.06.2012 · Der Präsident des Zentralrats der Juden, Graumann, übt scharfe Kritik an dem Urteil des Landgerichts Köln, nach dem die Beschneidung von Jungen aus religiösen Gründen strafbar ist. Es sei ein „beispielloser und dramatischer Eingriff“ in das Selbstbestimmungsrecht der Religionsgemeinschaften.

Es wird Zeit für eine klare und kompromislose Haltung des Rechtsstaates. Die körperliche Unversehrheit einer nicht geschäftsfähigen Person gehört zu deren grundlegenden Rechten. Sie darf keinesfalls den durch sie nicht selbst verantwortbaren weltanschaulichen Positionen / Projektionen von Eltern / religiösen Dogmen unterworfen werden, die in irreversible körperliche Eingriffe münden.

Freundliche Grüße, schelm
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Bukowski

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Bukowski » Di 26. Jun 2012, 21:51

Umetarek » Di 26. Jun 2012, 19:34 hat geschrieben:Es wird kaum ein Problem sein Phimose zu diagnostizieren, haben sowieso viele Babys.


du redest ein wenig am THEMA vorbei, kann das sein?
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 14630
Registriert: Di 3. Jun 2008, 06:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon Umetarek » Di 26. Jun 2012, 22:03

Bukowski » Di 26. Jun 2012, 22:51 hat geschrieben:
du redest ein wenig am THEMA vorbei, kann das sein?

Ich sag nur, wies in der Praxis läuft...

Das Kind soll beschnitten werden, also hats Phimose,aber vielleicht hast du mich auch einfach nicht verstanden?
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Endlich - Gericht greift bei Beschneidung durch!

Beitragvon schelm » Di 26. Jun 2012, 22:03

Eigentlich nicht. Ist doch klar erkennbar : Sie sagt damit, um das Verbot auszuhebeln, wird dann eben die Diagnose Phimose erfunden. Oder auf Deutsch : Die Diagnose wird getürkt. :)

Oh, Ume war schneller ...

Freundliche Grüße, schelm
Zuletzt geändert von schelm am Di 26. Jun 2012, 22:05, insgesamt 1-mal geändert.
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast