Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Moderator: Moderatoren Forum 6

Uffzach
Beiträge: 1177
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Uffzach » Do 17. Mai 2018, 18:43

JFK hat geschrieben:(17 May 2018, 18:01)

DFB = Deutscher Fußball-Bund ... sorgt dafür das unsere Nation eine Mannschaft aufgestellt, um sich auf der Weltbühne der Nationen im Wettbewerb zu behaupten.


Selten so einen Schwachsinn gelesen. :D

Der DFB sorgt dafür "dass unsere Nation eine Mannschaft auf(ge)stellt" ... ich schmeiß mich weg :D :D


Tatsache ist, dass der DFB seine Mannschaft aufstellt und es dazu gar keiner Nation bedarf, du Nationalclown. :cool:
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !
Macht ist Macht über die Sprache der anderen. Fürchtet euch nicht, denn Bezeichner sind a priori bedeutungsleere Zeichenfolgen. :cool:
Marmelada
Beiträge: 8744
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Marmelada » Do 17. Mai 2018, 19:23

yogi61 hat geschrieben:(17 May 2018, 15:21)

Gündogan und Özil dürften ihren Auftritt bereits bereut haben. Man muss da aber nicht unbedingt weiter ein Fass aufmachen und sie sind bei Gott nicht die einzigen Prominenten, die durch die Politik instrumentalisiert wurden. Immer schon. Ob John Wayne sich mit McCarthy ablichten liess oder später mehr Bomben auf Vietnam forderte, da haben ja die meisten vernünftigen Menschen auch gedacht, was für eine Knallbirne, aber sie sind dann trotzdem ins Kino gegangen.
Bei Reporter ohne Grenzen ist noch keine großzügige Spende (mit Fototermin) eingegangen. Der DFB kann vorstrecken.
JFK
Beiträge: 8547
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon JFK » Do 17. Mai 2018, 19:32

Uffzach hat geschrieben:(17 May 2018, 19:43)

Selten so einen Schwachsinn gelesen. :D

Der DFB sorgt dafür "dass unsere Nation eine Mannschaft auf(ge)stellt" ... ich schmeiß mich weg :D :D




Tatsache ist, dass der DFB seine Mannschaft aufstellt und es dazu gar keiner Nation bedarf


die Fifa wird von jedem Land nur einen Verband akzeptieren, Und unsere ist die DFB, muss dir nicht passen, ist aber so.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Uffzach
Beiträge: 1177
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Uffzach » Do 17. Mai 2018, 19:50

JFK hat geschrieben:(17 May 2018, 20:32)

die Fifa wird von jedem Land nur einen Verband akzeptieren, Und unsere ist die DFB, muss dir nicht passen, ist aber so.


Schau, wenn der Mafia-Club Fifa nur einen Verband akzeptiert, warum musst du dann total irreführend von "Nation" oder "Nationalmannschaft" faseln? Was hat eine mafiöse Organisation mit einer Nation zu tun? Nichts!

JFK hat geschrieben: Und unsere ist die DFB, muss dir nicht passen, ist aber so.

Es ist mir scheißegal, wieviele Verbände es auf deutschem Boden gibt, die von der Mafia-Fifa akzeptiert werden. Erstaunlich finde ich, dass du dich schon wieder reflexartig damit identifizierst mit "unsere" ... aber vielleicht sitzt du ja an den Schalthebeln von Kapital und Macht des DFB, das würde dann deine Identifikation erklären. Ich und die meisten anderen deutschen Staatsbürger haben mit dem DFB nichts zu tun.:cool:
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !
Macht ist Macht über die Sprache der anderen. Fürchtet euch nicht, denn Bezeichner sind a priori bedeutungsleere Zeichenfolgen. :cool:
JFK
Beiträge: 8547
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon JFK » Do 17. Mai 2018, 20:51

Uffzach hat geschrieben:(17 May 2018, 20:50)

Schau, wenn der Mafia-Club Fifa nur einen Verband akzeptiert, warum musst du dann total irreführend von "Nation" oder "Nationalmannschaft" faseln? Was hat eine mafiöse Organisation mit einer Nation zu tun? Nichts!


Es ist mir scheißegal, wieviele Verbände es auf deutschem Boden gibt, die von der Mafia-Fifa akzeptiert werden. Erstaunlich finde ich, dass du dich schon wieder reflexartig damit identifizierst mit "unsere" ... aber vielleicht sitzt du ja an den Schalthebeln von Kapital und Macht des DFB, das würde dann deine Identifikation erklären. Ich und die meisten anderen deutschen Staatsbürger haben mit dem DFB nichts zu tun.:cool:


Alles klar, du brauchst Klartext.

Dein Problem ist, das du dich an einer längst überholten Definition von Nation aufhängst, das ist aber nicht das Problem derjenigen, die diesen Sprung geschafft haben, für die Neue Definition von Nation steht unter anderem augenscheinlich die DFB.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Marmelada
Beiträge: 8744
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Marmelada » Do 17. Mai 2018, 20:56

Die Wahlkampfhilfe für Erdogan ist offenbar auch ein idealer Aufhänger für völkisches Gesabbel. :cool:

Phantastische Leistung der beiden Dödel.
Uffzach
Beiträge: 1177
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Uffzach » Do 17. Mai 2018, 21:20

JFK hat geschrieben:(17 May 2018, 21:51)

Alles klar, du brauchst Klartext.

Dein Problem ist, das du dich an einer längst überholten Definition von Nation aufhängst, das ist aber nicht das Problem derjenigen, die diesen Sprung geschafft haben, für die Neue Definition von Nation steht unter anderem augenscheinlich die DFB.


Du leidest an dem Wahn an dem alle Nationalisten leiden. Da keine Nation auffindbar ist, gehst du sogar soweit den DFB zur Nation zu erklären. :cool:
Zuletzt geändert von Uffzach am Do 17. Mai 2018, 21:21, insgesamt 1-mal geändert.
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !
Macht ist Macht über die Sprache der anderen. Fürchtet euch nicht, denn Bezeichner sind a priori bedeutungsleere Zeichenfolgen. :cool:
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32523
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Tom Bombadil » Do 17. Mai 2018, 21:21

Himmel hilf, der DFB steht für eine "neue Definition von Nation" :D Wie kann man sich so einen Unsinn ausdenken? Der DFB ist ein Verein, ein privatrechtliches Konstrukt, er ist von Nation so weit entfernt wie der Mond von grünem Käse. Außerdem existiert der DFB seit 1900, daran ist so rein gar nichts "neu".
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
JFK
Beiträge: 8547
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon JFK » Do 17. Mai 2018, 21:33

Uffzach hat geschrieben:(17 May 2018, 22:20)

Du leidest an dem Wahn an dem alle Nationalisten leiden. Da keine Nation auffindbar ist, gehst du sogar soweit den DFB zur Nation zu erklären. :cool:


Der Staat Deutschland, mit ihrer FDGO unter der Flagge Deutschlands, mit der Amtsprache Deutsch Regiert durch den Deutschen Bundestag, der Deutsche Staatsangehörige, kann Deutsche Politiker und Politikerinnen, Deutscher Parteien legitimieren seinen Politischen Standpunkt zu vertreten, und dieses Konstrukt versteht sich seit 1949 für gewöhnlich als Deutsche Nation, also kannst du immernoch keine Nation auffinden die die Deutsche Nationalmannschaft international Legitim vertreten dürfte als des Deutschen Fussball-Bundes?
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6766
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon aleph » Do 17. Mai 2018, 21:38

also, für mich ist das nicht schlimm, wenn sich jemand mit Erdogan fotografieren lässt. macht die Merkel auch, wenn der Erdogan sie besucht. der Kummer, dass sich da ein steuerhinterzieher oder ein anderer krimineller in der DFB befindet, ist größer, aber verkraftbar. jedenfalls hat man bei der siegesfeier vor vier Jahren gesehen, dass das ethische nivoh der Spieler in etwa auf der gleichen Höhe befindet, wie der mariannengraben.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
JFK
Beiträge: 8547
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon JFK » Do 17. Mai 2018, 21:48

Tom Bombadil hat geschrieben:(17 May 2018, 22:21)

Himmel hilf, der DFB steht für eine "neue Definition von Nation" :D Wie kann man sich so einen Unsinn ausdenken? Der DFB ist ein Verein, ein privatrechtliches Konstrukt, er ist von Nation so weit entfernt wie der Mond von grünem Käse. Außerdem existiert der DFB seit 1900, daran ist so rein gar nichts "neu".


Machst du hier jetzt auch den korinthenkacker?

Die Definition:
Nation (um 1400 ins Deutsche übernommen, von lat. natio, „Volk, Sippschaft, Menschenschlag, Gattung, Klasse, Schar“)[1] bezeichnet größere Gruppen oder Kollektive von Menschen, denen gemeinsame Merkmale wie Sprache, Tradition, Sitten, Bräuche oder Abstammung zugeschrieben werden.


Da steht eindeutig oder, und nach 49 ist die Genetische und Religiöse Verbindlichkeit weggefallen, also volle Rechte für den Deutschen Staatsbürger, weil das vorher zu eklig würde, die Schützenhilfe hat der reichsde** zwar nötig, aber ob der DFB privat betriben wird, diese erst seit 100 Jahren gibt, von mir aus mit der korrupten Fifa Mafia korrespondieren, daran schmälert absolut gar nicht, das die Spieler auf dem Platz die Deutsche Nation Repräsentiert, weil sie die Besten sind, und das ist der Punkt, und nicht irgendwelche Vertiefungen die "neue Definition von Nation, die du hier billig aufgreifst.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6766
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon aleph » Do 17. Mai 2018, 21:49

Schumacher und Becker waren auch nicht sehr patriotisch, nur um mal zwei Beispiele zu nennen. Deutschland kooperiert übrigens mit Diktatoren von Russland über Saudi Arabien bis China.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6766
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon aleph » Do 17. Mai 2018, 21:51

Marmelada hat geschrieben:(17 May 2018, 21:56)

Die Wahlkampfhilfe für Erdogan ist offenbar auch ein idealer Aufhänger für völkisches Gesabbel. :cool:

Phantastische Leistung der beiden Dödel.

da macht man sich ja zum Sklaven der afd. bescheuert so was. ich würde da keine Rücksicht darauf nehmen, ob rechtsextreme mein verhalten als Aufhänger benutzen könnten.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Uffzach
Beiträge: 1177
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Uffzach » Do 17. Mai 2018, 21:55

JFK hat geschrieben:(17 May 2018, 22:33)

Der Staat Deutschland, mit ihrer FDGO unter der Flagge Deutschlands, mit der Amtsprache Deutsch Regiert durch den Deutschen Bundestag, der Deutsche Staatsangehörige, kann Deutsche Politiker und Politikerinnen, Deutscher Parteien legitimieren seinen Politischen Standpunkt zu vertreten, ...

So weit so gut ...

JFK hat geschrieben:und dieses Konstrukt versteht sich seit 1949 für gewöhnlich als Deutsche Nation,

So ein Schwachsinn. Dieses "Konstrukt" versteht gar nichts, was du aber miss-verstehst ist, dass da irgendwo eine Nation sei und - viel schlimmer ....

JFK hat geschrieben:also kannst du immernoch keine Nation auffinden die die Deutsche Nationalmannschaft international Legitim vertreten dürfte als des Deutschen Fussball-Bundes?

... dass die Auswahl, die der DFB trifft von einer Nation getroffen worden sei oder der DFB von einer Nation beauftragt worden sei in ihrem Namen das zu tun. Du leidest unter Zwangsvorstellungen. :cool:
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !
Macht ist Macht über die Sprache der anderen. Fürchtet euch nicht, denn Bezeichner sind a priori bedeutungsleere Zeichenfolgen. :cool:
JFK
Beiträge: 8547
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon JFK » Do 17. Mai 2018, 21:56

aleph hat geschrieben:(17 May 2018, 22:38)

also, für mich ist das nicht schlimm, wenn sich jemand mit Erdogan fotografieren lässt. macht die Merkel auch, wenn der Erdogan sie besucht. der Kummer, dass sich da ein steuerhinterzieher oder ein anderer krimineller in der DFB befindet, ist größer, aber verkraftbar. jedenfalls hat man bei der siegesfeier vor vier Jahren gesehen, dass das ethische nivoh der Spieler in etwa auf der gleichen Höhe befindet, wie der mariannengraben.


Vieleicht wäre es auch besser, den Sport zu trennen und zu genießen, anstatt alles zu hinterfragen was auf dem Spielfeld sowieso irrelevant ist ( außer es gibt Spielverschiebungen,Betrug, etc.).
Auf der anderen Seite sollten Fussballer auch so professionell und sich nicht von einem Politiker einspannen lassen, egal wie "groß" er ist.
Kritik haben sie verdient, und sollte nochmal sowas vorkommen, muss die DFB da ihre Statuten verteidigen, und ein Exempel statuieren.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
JFK
Beiträge: 8547
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon JFK » Do 17. Mai 2018, 21:57

Uffzach hat geschrieben:(17 May 2018, 22:55)

So weit so gut ...


So ein Schwachsinn. Dieses "Konstrukt" versteht gar nichts, was du aber miss-verstehst ist, dass da irgendwo eine Nation sei und - viel schlimmer ....


... dass die Auswahl, die der DFB trifft von einer Nation getroffen worden sei oder der DFB von einer Nation beauftragt worden sei in ihrem Namen das zu tun. Du leidest unter Zwangsvorstellungen. :cool:


Troll einen anderen weiter, Ciao.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Uffzach
Beiträge: 1177
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Uffzach » Do 17. Mai 2018, 22:01

aleph hat geschrieben:(17 May 2018, 22:38)

also, für mich ist das nicht schlimm, wenn sich jemand mit Erdogan fotografieren lässt. macht die Merkel auch,

Na der Vergleich hinkt doch sehr ... hier Treffen für Wahlkampfhilfe und Despotenhuldigung, da Staatsbesuch.
Aber unruhe haben die beiden Arschgesichter ja nur verursacht, weil das Märchen einer "Nationalmannschaft" von sovielen geglaubt wird. Es gibt aber gar keine "Nationalmannschaft".
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !
Macht ist Macht über die Sprache der anderen. Fürchtet euch nicht, denn Bezeichner sind a priori bedeutungsleere Zeichenfolgen. :cool:
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32523
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Tom Bombadil » Do 17. Mai 2018, 22:45

JFK hat geschrieben:(17 May 2018, 22:48)

Machst du hier jetzt auch den korinthenkacker?

Nö, dann hieße ich ja JFK. Über den Rest deines wirren Geschreibsels decke ich den Mantel des Schweigens. Die Repräsentanten des deutschen Staates kannst du im Wiki nachsehen, Thomas Müller gehört nicht dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Protokoll ... eutschland

Aber ich finde doch ganz witzig, wie hier plötzlich Leute patriotische Gefühle entwickeln, die dahinter sonst gleich IBler, Reichsbürger oder andere Rechtsextreme wittern :cool: Ist das schwarz-rot-goldene Flagge zeigen beim Fußball zur Repräsentation der neuen deutschen Nation denn mittlerweile salonfähig?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 5009
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Senexx » Fr 18. Mai 2018, 02:39

Uffzach hat geschrieben:(17 May 2018, 23:01)

Na der Vergleich hinkt doch sehr ... hier Treffen für Wahlkampfhilfe und Despotenhuldigung, da Staatsbesuch.
Aber unruhe haben die beiden Arschgesichter ja nur verursacht, weil das Märchen einer "Nationalmannschaft" von sovielen geglaubt wird. Es gibt aber gar keine "Nationalmannschaft".

Habe ich ja weiter oben bereits geschrieben.

Allerdings ist die Sache nicht ganz so einfach.

Der DFB trägt den Bundesadler. Und bei Auftritten der DFB-Elf wird die Nationalhymne gespielt. Und damit gibt es dann ein Problem. Wenn man von "Einigkeit und Recht und Freiheit" singt, kann man keine Spieler auflaufen lassen, die einen Diktator verherrlichen, der genau das Gegenteil davon verkörpert.

Soll der DFB doch auf Bundesadler und Nationalhymne verzichten. Dann kann er Özil & Co. Behalten.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22689
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon relativ » Fr 18. Mai 2018, 07:02

aleph hat geschrieben:(17 May 2018, 22:38)

also, für mich ist das nicht schlimm, wenn sich jemand mit Erdogan fotografieren lässt. macht die Merkel auch, wenn der Erdogan sie besucht. der Kummer, dass sich da ein steuerhinterzieher oder ein anderer krimineller in der DFB befindet, ist größer, aber verkraftbar. jedenfalls hat man bei der siegesfeier vor vier Jahren gesehen, dass das ethische nivoh der Spieler in etwa auf der gleichen Höhe befindet, wie der mariannengraben.

Es gibt meiner Meinung nach 2 entscheidene Punkte für die Heftigkeit der Kritik.
1. Erdogan und seine Regierung
2. Özil und Gündogan haben einen Migrationshintergrund.

Wenn z.B. ein Club wie der FC.Bayern jährlich in ein Trainingslager fährt, in ein Land ,indem sogar gar nicht gewählt wird und die Menschenrechtslage wohl auch nicht besser ist als in der Türkei, regen sich einige, die jetzt so heftig reagieren nur mit halber Kraft auf, oder erst gar nicht.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste