FC Bayern München

Moderator: Moderatoren Forum 6

Alpha Centauri
Beiträge: 2883
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: FC Bayern München

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 27. Sep 2017, 22:28

Senexx hat geschrieben:(27 Sep 2017, 22:43)

Die Bundesliga versinkt im Mittelmaß.



Die Bundesliga war dass europäisch gesehen immer schon. Das ganze Geschwätz von der" BESTEN LIGA DER WELT' fand ich sowieso immer lächerlich. Von der Qualität des Fußballs her kann die BL noch nicht der Premier League und schon gar nicht La Liga das Wasser reichen.

Außer FCB und mit Abstrichen BVB , ist doch kein Verein der Bundesliga ernsthaft im europäischen Spitzenfußball konkurrenzfähig.

Sieht man in übrigen auch an der Titel Bilanz der letzten Jahre,während die Königlichen aus Madrid oder der FC Sevilla in der Europa League Titel abräumten, wo war da die Bundesliga? Seit dem viel umjubelten deutschen Final von Wembley nichts mehr gerissen, in der Europa League sieht es noch düsterer aus.

Der deutsche Vereins Fußball wurde und wird doch total überbewertet.
Alpha Centauri
Beiträge: 2883
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: FC Bayern München

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 27. Sep 2017, 22:36

Platon hat geschrieben:(27 Sep 2017, 22:17)

Spiel erinnert mich ein wenig an Spiele gegen Real Madrid, wo man auch stundenlang anrennt und dauernd den Ball hat und dann 5:1 durch Konter verliert.



Ganz ehrlich. Du sprichst mir da aus der Seele. Der Spielverlauf heute FCB gegen PSG hat mich irgendwie an das Halbfinal Rückspiel der Bayern 2014 zuhaus gegen Real Madrid erinnert,wo man sich sang und klanglos gegen die überfallartig agierenden Konter Stürmer , Bale, Benzema und Ronaldo , also BBC , fußballerisch eine blutige K.O Nase abgeholt hat. Reals Trainer damals, richtig.Carlo Ancelotti. :cool:
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7065
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: FC Bayern München

Beitragvon Senexx » Mi 27. Sep 2017, 22:45

Bayern hat keine schnellen Spieler, sondern langsame Passspieler. Ancelotti hat an notgedrungen Guardiola angeknüpft, mit einer seltsamen Aufstellung. Was schwache Spieler wie Coman, Tolisso, Süle in der Mannschaft suchen, fragt man sich zurecht. Alaba ist außer Form, Ulreich ist ein drittklassiger Torhüter und Lewandowski wäre lieber schon weg.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
JFK
Beiträge: 8993
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: FC Bayern München

Beitragvon JFK » Mi 27. Sep 2017, 22:51

Bayern hätte Alexis Sanchez kaufen sollen, einfach mal 65Mio auf den Tisch legen und fertig, die werden sich noch in den Mittelmaß sparen.
Lahm zu besten Zeiten fehlt auf dem Flügel, Kimmich ist ganz solide, wird aber wohl kein Lahm mehr werden, und Ribery und Alaba haben früher Links immer gezaubert, seit 2 Saisons bauen beide ab, Ribery bringt noch das ein oder andere gute spiel aus seiner Genialität herraus, aber von Alaba bin ich sehr enttäuscht, Robben ist zu ausgelutscht, sein Stil kennt mitlerweile jeder.

Innenverteidiger, Zentrale, und Sturm ist Top, obwohl Alonsos abgang noch zu spüren ist.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Alpha Centauri
Beiträge: 2883
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: FC Bayern München

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 27. Sep 2017, 22:55

Senexx hat geschrieben:(27 Sep 2017, 23:45)

Bayern hat keine schnellen Spieler, sondern langsame Passspieler. Ancelotti hat an notgedrungen Guardiola angeknüpft, mit einer seltsamen Aufstellung. Was schwache Spieler wie Coman, Tolisso, Süle in der Mannschaft suchen, fragt man sich zurecht. Alaba ist außer Form, Ulreich ist ein drittklassiger Torhüter und Lewandowski wäre lieber schon weg.



Stimmt, Lewandowskis Anspruch ist Real Madrid, der Traum.Verein von Millionen Fußballer , fürs "weiße Ballett "zu spielen schon reizvoll.

Richtig ist auch dass ich von Coman und Süle nicht viel halte , Süle war sichtlich überfordert gegen die Offensiv Power der Franzosen. Und wie sich Alaba von Mbabbe hat vernaschen lassen, ist absolut peinlich und Jenseits von Gut und Böse. Für meinen Geschmack, ganz generell werden auch solche Spieler wir Götze,Schürrle oder auch Thomas Müller,maßlos überbewertet. Bester deutsche Spieler europaweit für mich ganz klar Toni Kroos.
Zuletzt geändert von Alpha Centauri am Do 28. Sep 2017, 09:57, insgesamt 1-mal geändert.
Alpha Centauri
Beiträge: 2883
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: FC Bayern München

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 27. Sep 2017, 23:02

JFK hat geschrieben:(27 Sep 2017, 23:51)

Bayern hätte Alexis Sanchez kaufen sollen, einfach mal 65Mio auf den Tisch legen und fertig, die werden sich noch in den Mittelmaß sparen.
Lahm zu besten Zeiten fehlt auf dem Flügel, Kimmich ist ganz solide, wird aber wohl kein Lahm mehr werden, und Ribery und Alaba haben früher Links immer gezaubert, seit 2 Saisons bauen beide ab, Ribery bringt noch das ein oder andere gute spiel aus seiner Genialität herraus, aber von Alaba bin ich sehr enttäuscht, Robben ist zu ausgelutscht, sein Stil kennt mitlerweile jeder.

Innenverteidiger, Zentrale, und Sturm ist Top, obwohl Alonsos abgang noch zu spüren ist.



Robben hat ja nur einen Stil. Der kennt nur seinen altbewährten Plan A der hat keinen Plan B. Und seit seiner unfairen Schwalben Einlage bei der WM 2014 im Viertelfinale gegen Costa Rica, ist der bei mir sowieso.unten durch.

Elender Schwalbenkönig
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7065
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: FC Bayern München

Beitragvon Senexx » Mi 27. Sep 2017, 23:13

JFK hat geschrieben:(27 Sep 2017, 23:51)

Bayern hätte Alexis Sanchez kaufen sollen, einfach mal 65Mio auf den Tisch legen und fertig, die werden sich noch in den Mittelmaß sparen.


Das ist nicht das Problem.

Das Problem sind die Vereinsstrukturen, die dämliche Fankultur und die rückwärtsgewandte Denke.

Talentierte Speiler werden gedeckt, heruntergeputzt und kleingemacht, damit man sie halten kann. Mit Gerede von Vereinstreue versucht man, sie unter Druck zu setzen und zu binden.

Toni Kroos ist so ein Fall. Man glaubte, ihn mit mickrigen Bezügen abspeisen zu können und hat ihm bedeutet, dass er nur zweitklassig sei. Er hat es den Bayern-Deppen gezeigt.

In anderen Fußball-Märkten ist das anders: Spieler werden früh "Ich-Ags", wandern, sammeln Erfahrung und Selbstbewusstsein und werden teuer. Sie suchen die Herausforderung und nehmen sie an. Deshalb sind sie internationale Stars.

Ein Thomas Müller hätte so schnell wie möglich gehen müssen. Er hat den Absprung verpasst.

Man kann nur jedem talentierten deutschen Spieler raten, so schnell wie möglich das Weite zu suchen, und sich dem Diktat der Schuhriegler Rummenigge und Hoeness zu entziehen bzw. erst gar nicht zu unterwerfen.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Alpha Centauri
Beiträge: 2883
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: FC Bayern München

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 27. Sep 2017, 23:25

Senexx hat geschrieben:(28 Sep 2017, 00:13)

Das ist nicht das Problem.

Das Problem sind die Vereinsstrukturen, die dämliche Fankultur und die rückwärtsgewandte Denke.

Talentierte Speiler werden gedeckt, heruntergeputzt und kleingemacht, damit man sie halten kann. Mit Gerede von Vereinstreue versucht man, sie unter Druck zu setzen und zu binden.

Toni Kroos ist so ein Fall. Man glaubte, ihn mit mickrigen Bezügen abspeisen zu können und hat ihm bedeutet, dass er nur zweitklassig sei. Er hat es den Bayern-Deppen gezeigt.

In anderen Fußball-Märkten ist das anders: Spieler werden früh "Ich-Ags", wandern, sammeln Erfahrung und Selbstbewusstsein und werden teuer. Sie suchen die Herausforderung und nehmen sie an. Deshalb sind sie internationale Stars.

Ein Thomas Müller hätte so schnell wie möglich gehen müssen. Er hat den Absprung verpasst.

Man kann nur jedem talentierten deutschen Spieler raten, so schnell wie möglich das Weite zu suchen, und sich dem Diktat der Schuhriegler Rummenigge und Hoeness zu entziehen bzw. erst gar nicht zu unterwerfen.



Das dieBayern so dumm waren und so einen.genialen Fußballer wie Toni Kroos haben nach Madrid haben ziehen lassen, habe ich nie ganz verstanden.

Glaube Toni wollte auch unbedingt zum besten Verein Europas. Der FC Bayern ist gut, Real ist noch besser, hat er sich wohl gedacht und sieht man sich die Erfolge der letzten Zeit an, Recht behalten
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7065
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: FC Bayern München

Beitragvon Senexx » Mi 27. Sep 2017, 23:28

Alpha Centauri hat geschrieben:(28 Sep 2017, 00:25)

Das dieBayern so dumm waren und so einen.genialen Fußballer wie Toni Kroos haben nach Madrid haben ziehen lassen, habe ich nie ganz verstanden.


Oben habe ich das erklärt.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 9028
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: FC Bayern München

Beitragvon Der General » Mi 27. Sep 2017, 23:51

Alpha Centauri hat geschrieben:(27 Sep 2017, 23:28)

Die Bundesliga war dass europäisch gesehen immer schon. Das ganze Geschwätz von der" BESTEN LIGA DER WELT' fand ich sowieso immer lächerlich. Von der Qualität des Fußballs her kann die BL noch nicht der Premier League und schon gar nicht La Liga das Wasser reichen.

Außer FCB und mit Abstrichen BVB , ist doch kein Verein der Bundesliga ernsthaft im europäischen Spitzenfußball konkurrenzfähig.

Sieht man in übrigen auch an der Titel Bilanz der letzten Jahre,während die Königlichen aus Madrid oder der FC Sevilla in der Europa League Titel abräumten, wo war da die Bundesliga? Seit dem viel umjubelten deutschen Final von Wembley nichts mehr gerissen, in der Europa League sieht es noch düsterer aus.

Der deutsche Vereins Fußball wurde und wird doch total überbewertet.


Genau diese Meinung habe ich vor ca. 2 Jahren hier schon vertreten.

Dennoch, um jetzt auf das Spiel gegen Paris zurück zu kommen, war der 3:0 Sieg der Franzosen Natürlich Hoch verdient und es hätte auch ganz locker 5:0 ausgehen können.

Paris war aber für mich jetzt trotzdem keine "Wundermannschaft" die völlig Unbesiegbar wäre. Die Bayern, haben ähnlich wie der BVB einfach zu Offensiv gespielt und sind der Spielweise, die ähnlich ist wie Real ins offene Messer gelaufen!

Kann und wird man beim Rückspiel sicher besser machen. Warum aber kein "Robery" spielte war für mich ein Rätsel ?
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7065
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: FC Bayern München

Beitragvon Senexx » Do 28. Sep 2017, 06:31

Rummenigge kündigt Konsequenzen an

https://www.welt.de/sport/fussball/arti ... en-an.html

Da sind wir mal gespannt.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 3981
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: FC Bayern München

Beitragvon becksham » Do 28. Sep 2017, 07:42

Platon hat geschrieben:(27 Sep 2017, 22:11)

sie bekommen definitiv die Grenzen aufgezeigt
es hatte sich ja vorher schon angedeutet, dass man ohne Neuer deutlich schwächer ist, weil man in jedem Spiel 1-2 Tore mehr gegen sich bekommt

Auch mit 1 - 2 Toren weniger hätte man dieses Spiel verloren.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: FC Bayern München

Beitragvon Alexyessin » Do 28. Sep 2017, 07:56

Mund abwischen, weitermachen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: FC Bayern München

Beitragvon pikant » Do 28. Sep 2017, 08:02

yogi61 hat geschrieben:(27 Sep 2017, 22:42)

Chancenlos. Paris mit den besseren Einzelspielern und taktisch auch wesentlich besser als die Bayern.


der deutsche Vereinsfussball ist auf hohem Niveau nicht mehr wettbewerbsfaehig
von den deutschen Mannschaften in der CL hat mir gestern noch Dortmund am besten gefallen.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: FC Bayern München

Beitragvon pikant » Do 28. Sep 2017, 08:05

Senexx hat geschrieben:(28 Sep 2017, 07:31)

Rummenigge kündigt Konsequenzen an

https://www.welt.de/sport/fussball/arti ... en-an.html

Da sind wir mal gespannt.


am besten die Latte fuer Neuverpflichtungen auf unter 50 Millionen festzurren.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6474
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: FC Bayern München

Beitragvon Kritikaster » Do 28. Sep 2017, 08:06

pikant hat geschrieben:(28 Sep 2017, 09:02)

der deutsche Vereinsfussball ist auf hohem Niveau nicht mehr wettbewerbsfaehig
von den deutschen Mannschaften in der CL hat mir gestern noch Dortmund am besten gefallen.

Die Dortmunder stehen ja auch vollkommen verdient in der BL an der Spitze! :thumbup:
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10245
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: FC Bayern München

Beitragvon garfield336 » Do 28. Sep 2017, 10:00

Bayern bekam klar den zweiten Preis. Ich hatte dieses Ergebnis erwartet.

Was mich nur wundere war der dämliche Sky-Kommentator, der hatte ein anderes Spiel gesehen als ich. Der meinte so mitte der 1.Halbzeit: Trotz des Rückstands, Bayern bestimmt die Partie.
Dabei bekamen sie schon da, nix nach vorne zu Stande und hatten hinten keine Ordnung.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10245
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: FC Bayern München

Beitragvon garfield336 » Do 28. Sep 2017, 10:01

Senexx hat geschrieben:(28 Sep 2017, 07:31)

Rummenigge kündigt Konsequenzen an

https://www.welt.de/sport/fussball/arti ... en-an.html

Da sind wir mal gespannt.


Geld ist vorhanden, ich sehe dieses Jahr sowieso als Transitiionjahr, die alte Garde tritt ab eine neue kommt.
Lahm ging letztes Jahr, Am Ende der Saison müssen auch Robben und Ribery wohl ersetzt werden. Die Mannschaft die 2013 den Titel geholt hat, gibt es nicht mehr.
Alpha Centauri
Beiträge: 2883
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: FC Bayern München

Beitragvon Alpha Centauri » Do 28. Sep 2017, 10:08

Der General hat geschrieben:(28 Sep 2017, 00:51)

Genau diese Meinung habe ich vor ca. 2 Jahren hier schon vertreten.

Dennoch, um jetzt auf das Spiel gegen Paris zurück zu kommen, war der 3:0 Sieg der Franzosen Natürlich Hoch verdient und es hätte auch ganz locker 5:0 ausgehen können.

Paris war aber für mich jetzt trotzdem keine "Wundermannschaft" die völlig Unbesiegbar wäre. Die Bayern, haben ähnlich wie der BVB einfach zu Offensiv gespielt und sind der Spielweise, die ähnlich ist wie Real ins offene Messer gelaufen!

Kann und wird man beim Rückspiel sicher besser machen. Warum aber kein "Robery" spielte war für mich ein Rätsel ?



Sehe ich ähnlich. Die Bayern waren zwar Feldüberlegen und hatten mehr Ballbesitz, aber was bitte schön nützt dass schon ,wenn man so blindlings ins offenen Messer rennt,wie die Bayern gestern, total Konter anfällig, und in der Defensiv viel zu langsam und hüftsteif. Da hat man gegen die Konter- Überfall Offensive von PSG keine Chance, zumal der frühe Gegentreffer den Franzosen herrlich in die Karten gespielt hat.

So wird dass nichts mit der europäischen Fußball Krone.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: FC Bayern München

Beitragvon pikant » Do 28. Sep 2017, 10:13

Alpha Centauri hat geschrieben:(28 Sep 2017, 11:08)

Sehe ich ähnlich. Die Bayern waren zwar Feldüberlegen und hatten mehr Ballbesitz, aber was bitte schön nützt dass schon ,wenn man so blindlings ins offenen Messer rennt,wie die Bayern gestern, total Konter anfällig, und in der Defensiv viel zu langsam und hüftsteif. Da hat man gegen die Konter- Überfall Offensive von PSG keine Chance, zumal der frühe Gegentreffer den Franzosen herrlich in die Karten gespielt hat.

So wird dass nichts mit der europäischen Fußball Krone.


den Bayern fehlt ein Mbappé , der pfeilschnell und technisch unheimlich versiert mit gutem Auge ist und ja der ist erst 18 Jahre , da will ich von Neymar mit seinen 25 Jahre gar nicht reden, der fuer mich einer der besten Fussballspieler weltweit ist.
PSG hat gut eingekauft und 2 Neuzugaenge haben ja auch die Tore gemacht und ein weiterer Neuzugang hat ideal vorbereitet.

die Bayern haben so gespielt, wie sich das der PSG erhofft hatte und in der Rueckwaertsbewegung hatte man bei den Bayern manchmal den Eindruck, die haetten noch Blei unter dem Trikot.

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste