Jordanien und der Nahostkonflikt

Moderator: Moderatoren Forum 3

Geri2
Beiträge: 235
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 13:50

Jordanien und der Nahostkonflikt

Beitragvon Geri2 » Do 29. Mär 2018, 11:32

Palästina bestand ursprünglich aus den beiden Landesteilen Transjordanien und Cisjordanien.

Es sollte ein arabischer und ein jüdischer Staat darauf entstehen.

Aus Transjordanien wurde in den 20er Jahren der arabische Staat Jordanien.

Aus einem Teil von Cisjordanien wurde 1948 der Staat Israel.

Als 1964 auf Initiative des ägyptischen Präsidenten Nasser die PLO gegründet wurde
und später der in Kairo geborene Arafat zum Chef der PLO ernannt wurde,
war der erste, große militärische Konflikt der PLO konsequenterweise
auch der um die Macht in Transjordanien (also Jordanien).

Dieser endete in einem Massaker an den Palästinensern, der als Schwarzer September
in die Geschichte einging. Jordanien wurde militärisch von Syrien unterstützt.

Die PLO wurde aus Jordanien vertrieben und ging sozusagen ins Exil in den Libanon,
wurde dort ein Staat im Staate, konzentrierte sich nunmehr auf den militäischen Kampf gegen Israel.

Der Krieg um Jordanien war für die PLO erst einmal nicht zu gewinnen.
Benutzeravatar
Chajm
Beiträge: 2133
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:27
Wohnort: Tel Aviv

Re: Jordanien und der Nahostkonflikt

Beitragvon Chajm » Do 29. Mär 2018, 11:43

Geri2 hat geschrieben:(29 Mar 2018, 12:32)

Palästina bestand ursprünglich aus den beiden Landesteilen Transjordanien und Cisjordanien.

Es sollte ein arabischer und ein jüdischer Staat darauf entstehen.

Aus Transjordanien wurde in den 20er Jahren der arabische Staat Jordanien.

Aus einem Teil von Cisjordanien wurde 1948 der Staat Israel.

Als 1964 auf Initiative des ägyptischen Präsidenten Nasser die PLO gegründet wurde
und später der in Kairo geborene Arafat zum Chef der PLO ernannt wurde,
war der erste, große militärische Konflikt der PLO konsequenterweise
auch der um die Macht in Transjordanien (also Jordanien).

Dieser endete in einem Massaker an den Palästinensern, der als Schwarzer September
in die Geschichte einging. Jordanien wurde militärisch von Syrien unterstützt.

Die PLO wurde aus Jordanien vertrieben und ging sozusagen ins Exil in den Libanon,
wurde dort ein Staat im Staate, konzentrierte sich nunmehr auf den militäischen Kampf gegen Israel.


Der Krieg um Jordanien war für die PLO erst einmal nicht zu gewinnen.

Es waere einer etwaigen und vor allen Dingen zielfuehrenden Diskussion sehr zutraeglich, wenn Sie sich dahingehend erklaeren koennten, was genau Sie zu diskutieren wuenschen!
Vielen Dank!
"Where no counsel is, the people fall, but in the multitude of counselors there is safety."
Geri2
Beiträge: 235
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 13:50

Re: Jordanien und der Nahostkonflikt

Beitragvon Geri2 » Do 29. Mär 2018, 11:47

Chajm hat geschrieben:(29 Mar 2018, 12:43)

Es waere einer etwaigen und vor allen Dingen zielfuehrenden Diskussion sehr zutraeglich, wenn Sie sich dahingehend erklaeren koennten, was genau Sie zu diskutieren wuenschen!
Vielen Dank!

Jordanien und der Nahostkonflikt

So lautet der Betreff, ist also auch das Thema.
Das Thema hat natürlich viele Facetten.
Ich habe mit einer begonnen.
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4200
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Jordanien und der Nahostkonflikt

Beitragvon Fuerst_48 » Di 10. Apr 2018, 21:03

Chajm hat geschrieben:(29 Mar 2018, 12:43)

Es waere einer etwaigen und vor allen Dingen zielfuehrenden Diskussion sehr zutraeglich, wenn Sie sich dahingehend erklaeren koennten, was genau Sie zu diskutieren wuenschen!
Vielen Dank!

Du hast ein Auge auf "neue" Stränge. Finde ich gut.

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast