Wird Erdogan gestoppt werden? Was glaubt ihr, wie es kommen wird?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2513
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Wird Erdogan gestoppt werden? Was glaubt ihr, wie es kommen wird?

Beitragvon Orbiter1 » Sa 11. Aug 2018, 06:03

Jekyll hat geschrieben:(10 Aug 2018, 22:31)

Die anderen sind pessimistische Hysteriker, ich bin ein nüchterner Pragmatiker. Das türkische Volk sitzt am längeren Hebel. Erdogan kann sich noch so autoritär gebärden wie er will, er ist und bleibt von Wählerstimmen abhängig.
Wie naiv bist du eigentlich? Das läuft so wie in allen anderen Autokratien. Politische Gegner landen im Gefängnis und die gleichgeschalteten Medien huldigen dem "Führer" und beschuldigen politische Gegner und Verschwörer aus dem Ausland. Falls erforderlich wird noch bei der Auszählung der Wählerstimmen nachgeholfen. Das türkische Volk hat die Demokratie aufgegeben und sich für Autokratie entschieden. Die Folgen werden sie schon bald zu spüren bekommen.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7026
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Wird Erdogan gestoppt werden? Was glaubt ihr, wie es kommen wird?

Beitragvon Senexx » Sa 11. Aug 2018, 07:21

Jekyll hat geschrieben:(10 Aug 2018, 22:41)

Die Toten werden aber auch nicht toter, wenn man sie immer wieder neu auftischt. Eine acht Monate alte Meldung als frische Meldung zu präsentieren...das grenzt an Leichenfledderei.

Man kann diw Erwähnung von Erdowahns Verbrechen nicht oft genug wiederholen und betonen.

Schlimm, dass Huldiger wie Sie hier Ihr Unwesen treiben dürfen.
Audi
Beiträge: 3776
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Wird Erdogan gestoppt werden? Was glaubt ihr, wie es kommen wird?

Beitragvon Audi » Sa 11. Aug 2018, 10:08

Kardux hat geschrieben:(10 Aug 2018, 13:46)

Interessant das Sie plötzlich die Taten von sunnitischen Jihadisten relativieren. Das hat bestimmt nichts mit dem neuen Kurs Putins zu tun.

Worin unterscheiden Sie sich eigentlich von den Erdo-Propagandisten in diesem Forum?

Nur zu Ihrer Info: das Töten und Verschleppen von Kurden in Efrîn läuft an - bis zum heutigen Tag.

Es bringt nichts alte Quellen zu posten. Die Lösung für die Zukunft ist wichtig.

Erdogan muss aus Syrien Raus
Die Kurden müssen sich mit Assad verbünden
Ein Angriff auf Idlib ist ein erster Schritt in die Richtung.

Kardux, was Putin mit Erdogan macht ändert meine Meinung über die Islamisten kein bisschen. Ich habe die Unterstützung von anfang an kritisiert und bleibe dabei, dass die Türkei Jihadisten unterstützt und Ausbildet. Ein Krieg gegen Assad, Kurden würde die Türkei zum Rückzug zwingen. Ich habe auch die Verstöße in den Kurdengebieten gelesen und wäre für eine militärische Lösung um die Türken zu vertreiben. Ob Putin es wagen würde offen die pro türkischen Rebellen anzugreifen, bleibt offen. Zu begrüßen wäre es
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Wird Erdogan gestoppt werden? Was glaubt ihr, wie es kommen wird?

Beitragvon zollagent » Sa 11. Aug 2018, 10:12

Jekyll hat geschrieben:(10 Aug 2018, 22:31)

Das Problem mit den Militärs in der Türkei war eher politischer Natur. Vor Erdogan-Ära waren die Militärs quasi die höchste Instanz in der Türkei, nicht die vom Volk gewählten Parteien und Politiker. Es gab bereits Putsche in der Geschichte der Türkei, die erfolgreich verlaufen sind. Ein Ministerpräsident wurde sogar erhängt (der erste demokratisch gewählte übrigens). Die Beseitigung dieser Gefahr durch Erdogan ist eine Großtat, die man nicht hoch genug würdigen kann. Damit wurde ein Hindernis aus dem Wege geräumt, dass die Türkei immer daran gehindert hatte, sich zu einer echten Demokratie zu entwickeln. Die Person Erdogans ist da vergleichsweise das kleinere, das vergängliche Übel. Ihn wird es irgendwann nicht mehr geben, das sagt er sogar selbst. (Anscheinend weiß er, dass er sterblich ist.)


Dieser sog. "Putsch" war nichts anderes als ein von Erdogan inszeniertes Schauspiel, mit dem er sich selbst in die Karten spielen wollte. Das Ganze hat so viel Ähnlichkeit mit dem Reichstagsbrand und der darauf folgenden "Aufräumungsaktion" der Nazis, daß man schon mit dem Klammernbeutel gepudert sein müßte, um die Ähnlichkeit nicht zu erkennen. Von einem "Putsch" mit drei Panzern, zwei F-16, und zwei Hubschraubern, die auch noch dazu schön danebenschießen, zu faseln, zeugt schon, daß man alle Anderen für ziemlich dämlich hält. Bei früheren - echten - Putschen in der Türkei waren ganze Divisionen unterwegs und vor allem ging das an allen wichtigen Stellen gleichzeitig vor sich. Mit dem Putschmärchen kann Erdogan allenfalls die unerfahrenen Bauern aus dem anatolischen Hinterland überzeugen, aber niemanden, der genau hinschaut.

Jekyll hat geschrieben:(10 Aug 2018, 22:31)Die anderen sind pessimistische Hysteriker, ich bin ein nüchterner Pragmatiker. Das türkische Volk sitzt am längeren Hebel. Erdogan kann sich noch so autoritär gebärden wie er will, er ist und bleibt von Wählerstimmen abhängig.


Wobei die Schichten, in denen er Opposition erkennen will, unter fadenscheinigen Vorwänden im Gefängnis sitzen, als Wähler ausfallen und ihre Stellen von Erdogan-Anhängern besetzt wurden. Herr Erdogan hat sich inzwischen in eine Position gebracht, in der er von Wählerstimmen nicht mehr zu Fall gebracht werden kann. Die Türkei von 2018 erinnert sehr an das Deutschland von 1934.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Wird Erdogan gestoppt werden? Was glaubt ihr, wie es kommen wird?

Beitragvon zollagent » Sa 11. Aug 2018, 10:13

Jekyll hat geschrieben:(10 Aug 2018, 22:41)

Die Toten werden aber auch nicht toter, wenn man sie immer wieder neu auftischt. Eine acht Monate alte Meldung als frische Meldung zu präsentieren...das grenzt an Leichenfledderei.

Das Verhalten hat sich ja nicht geändert. Genau dasselbe läuft doch derzeit wieder ab.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8710
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Wird Erdogan gestoppt werden? Was glaubt ihr, wie es kommen wird?

Beitragvon Welfenprinz » Sa 11. Aug 2018, 10:25

Jekyll hat geschrieben:(10 Aug 2018, 22:31)

Das Problem mit den Militärs in der Türkei war eher politischer Natur. Vor Erdogan-Ära waren die Militärs quasi die höchste Instanz in der Türkei, nicht die vom Volk gewählten Parteien und Politiker. Es gab bereits Putsche in der Geschichte der Türkei, die erfolgreich verlaufen sind. Ein Ministerpräsident wurde sogar erhängt (der erste demokratisch gewählte übrigens). Die Beseitigung dieser Gefahr durch Erdogan ist eine Großtat, die man nicht hoch genug würdigen kann. Damit wurde ein Hindernis aus dem Wege geräumt, dass die Türkei immer daran gehindert hatte, sich zu einer echten Demokratie zu entwickeln.

Okay. Ich hab zu wenig (=gar keine )Ahnung von türkischer Innenpolitik um das zustimmend oder ablehnend zu bewerten,aber hört sich nach einem gut begründeten Standpunkt an.

Die anderen sind pessimistische Hysteriker, ich bin ein nüchterner Pragmatiker. Das türkische Volk sitzt am längeren Hebel. Erdogan kann sich noch so autoritär gebärden wie er will, er ist und bleibt von Wählerstimmen abhängig.


Naja,als “nüchterner Pragmatiker“ müsste dir die gegenwärtige wirtschaftliche Situation und die Einmischung Erdogans in die Geldpolitik (eine zumindest nach aussen mit religiösen Motiven begründete Einstellung zu Zinsen :x ) schwer zu denken geben. Eine unabhängige Zentralbank gehört zwar nicht zu den originären Institutionen der Gewaltenteilung, aber der Glaube an DIE EINE starke Persönlichkeit,die alles regelt müsste momentan eigentlich schon erschüttert sein.

Der Hinweis auf Volk,Hebel und Abhängigkeit ist banal.
Kann es zu einem Machtwechsel durch Wahlen ohne Verwerfungen bis hin zu Gewaltausbrüchen kommen. Geräuschlos,selbstverständlich. Stehen die Institutionen über der Person.

“pessimistisch“ ja.
“Hysteriker“ nein. ;)

Es gibt schliesslich Erfahrungen damit,dass das Vereinen von zuviel Befugnissen bei einer Person eine Gefahr von Rechtsstaat und Demokratie sein kann.
Also “wehret den Anfängen“
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Wird Erdogan gestoppt werden? Was glaubt ihr, wie es kommen wird?

Beitragvon zollagent » Sa 11. Aug 2018, 10:48

Audi hat geschrieben:(11 Aug 2018, 11:08)

Es bringt nichts alte Quellen zu posten.


Wenn es gegen den "Lieblingsfeind" geht, ist das Alter der Quellen unbedeutend. Nur hier nicht. Verjährt sind die Taten jedenfalls nicht, auch, wenn du das gerne hättest.

Audi hat geschrieben:(11 Aug 2018, 11:08) Die Lösung für die Zukunft ist wichtig.


Wir sehen, wie die aussieht: Die Flucht geht unvermindert weiter, Assad startet eine "Säuberung" Syriens von allem, was er als Opposition ansieht, die Geflüchteten werden enteignet und Assads Parteigänger profitieren davon. Das ist keine Lösung und auch keine Zukunft, denn die Gründe für weitere Unruhen werden so gelegt.

Audi hat geschrieben:(11 Aug 2018, 11:08)Erdogan muss aus Syrien Raus


Assad auch. Er könnte ja ein luxuriöses Asyl auf der schönen Krim bekommen. Dann wäre eine sehr wesentliches Hindernis auf dem Weg zur Befriedung der syrischen Gesellschaft aus dem Weg.

Audi hat geschrieben:(11 Aug 2018, 11:08)Die Kurden müssen sich mit Assad verbünden


Da wären sie schön dumm. Assad sieht sie genau so als Opposition gegen sein Terror-Regime wie alle anderen Gruppen. Er würde sich ihrer bedienen und sie dann beseitigen. Dieses Spielchen haben die Kurden schon zu oft erfahren müssen. Es wird Zeit, daß sie ihren eigenen Staat bekommen. Und der sollte aus ihren angestammten Siedlungsgebieten bestehen, unabhängig davon, zu welchem Staat sie gerade gehören. Der so entstehende Staat wäre auch in der Lage, eigenständig zu leben und Handel zu treiben, er hätte eine eigene Staatsphilosophie und ein Staatsvolk, das sich auch als Solches fühlt. Wer sich mit Despoten verbündet, sollte wissen, daß er sich und seine Existenz so verkauft.

Audi hat geschrieben:(11 Aug 2018, 11:08)Ein Angriff auf Idlib ist ein erster Schritt in die Richtung.

Kardux, was Putin mit Erdogan macht ändert meine Meinung über die Islamisten kein bisschen. Ich habe die Unterstützung von anfang an kritisiert und bleibe dabei, dass die Türkei Jihadisten unterstützt und Ausbildet. Ein Krieg gegen Assad, Kurden würde die Türkei zum Rückzug zwingen. Ich habe auch die Verstöße in den Kurdengebieten gelesen und wäre für eine militärische Lösung um die Türken zu vertreiben. Ob Putin es wagen würde offen die pro türkischen Rebellen anzugreifen, bleibt offen. Zu begrüßen wäre es


Du hast schön beschrieben, wie wirr und durcheinander die Verhältnisse in der Region sind. Da arbeiten Aggressoren mit unterschiedlichen Interessen temporär zusammen. Und wenn die unterschiedlichen Interessen zum Tragen kommen, können diese zeitweisen Verbündeten zum Gegner werden. Deshalb gehören die Protagonisten, die den Krieg verursachten, oder den Verursacher unterstützen, aus dem Feld genommen. Das wären a. Assad, der ja das Interesse hat, seine Despotie fortsetzen zu können, b. Erdogan, der die Kurden möglichst nachhaltig eliminieren will und c. Putin, der den Verursacher des Konflikts aus dem Motiv heraus unterstützt, daß er weltpolitischen Einfluß bekommt oder erhält. Das Ganze spielt sich auf dem Rücken der Bevölkerung ab, wobei die religiösen Begründungen hier einfach nur zur Bemäntelung von schieren Machtansprüchen dienen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Wird Erdogan gestoppt werden? Was glaubt ihr, wie es kommen wird?

Beitragvon zollagent » Sa 11. Aug 2018, 10:50

Orbiter1 hat geschrieben:(11 Aug 2018, 07:03)

Wie naiv bist du eigentlich? Das läuft so wie in allen anderen Autokratien. Politische Gegner landen im Gefängnis und die gleichgeschalteten Medien huldigen dem "Führer" und beschuldigen politische Gegner und Verschwörer aus dem Ausland. Falls erforderlich wird noch bei der Auszählung der Wählerstimmen nachgeholfen. Das türkische Volk hat die Demokratie aufgegeben und sich für Autokratie entschieden. Die Folgen werden sie schon bald zu spüren bekommen.

Das ist exakt beschrieben. Was mich dabei noch entsetzt, ist die Verehrung, die die Türken, die gar nicht in der Türkei leben, sondern z.B. bei uns, Herrn Erdogan entgegenbringen. Und wie sie Freiheiten nutzen zu seiner Unterstützung, die Herr Erdogan in der Türkei locker mal abschafft.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Audi
Beiträge: 3776
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Wird Erdogan gestoppt werden? Was glaubt ihr, wie es kommen wird?

Beitragvon Audi » Sa 11. Aug 2018, 11:15

zollagent hat geschrieben:(11 Aug 2018, 11:48)

Wenn es gegen den "Lieblingsfeind" geht, ist das Alter der Quellen unbedeutend. Nur hier nicht. Verjährt sind die Taten jedenfalls nicht, auch, wenn du das gerne hättest.



Wir sehen, wie die aussieht: Die Flucht geht unvermindert weiter, Assad startet eine "Säuberung" Syriens von allem, was er als Opposition ansieht, die Geflüchteten werden enteignet und Assads Parteigänger profitieren davon. Das ist keine Lösung und auch keine Zukunft, denn die Gründe für weitere Unruhen werden so gelegt.



Assad auch. Er könnte ja ein luxuriöses Asyl auf der schönen Krim bekommen. Dann wäre eine sehr wesentliches Hindernis auf dem Weg zur Befriedung der syrischen Gesellschaft aus dem Weg.



Da wären sie schön dumm. Assad sieht sie genau so als Opposition gegen sein Terror-Regime wie alle anderen Gruppen. Er würde sich ihrer bedienen und sie dann beseitigen. Dieses Spielchen haben die Kurden schon zu oft erfahren müssen. Es wird Zeit, daß sie ihren eigenen Staat bekommen. Und der sollte aus ihren angestammten Siedlungsgebieten bestehen, unabhängig davon, zu welchem Staat sie gerade gehören. Der so entstehende Staat wäre auch in der Lage, eigenständig zu leben und Handel zu treiben, er hätte eine eigene Staatsphilosophie und ein Staatsvolk, das sich auch als Solches fühlt. Wer sich mit Despoten verbündet, sollte wissen, daß er sich und seine Existenz so verkauft.



Du hast schön beschrieben, wie wirr und durcheinander die Verhältnisse in der Region sind. Da arbeiten Aggressoren mit unterschiedlichen Interessen temporär zusammen. Und wenn die unterschiedlichen Interessen zum Tragen kommen, können diese zeitweisen Verbündeten zum Gegner werden. Deshalb gehören die Protagonisten, die den Krieg verursachten, oder den Verursacher unterstützen, aus dem Feld genommen. Das wären a. Assad, der ja das Interesse hat, seine Despotie fortsetzen zu können, b. Erdogan, der die Kurden möglichst nachhaltig eliminieren will und c. Putin, der den Verursacher des Konflikts aus dem Motiv heraus unterstützt, daß er weltpolitischen Einfluß bekommt oder erhält. Das Ganze spielt sich auf dem Rücken der Bevölkerung ab, wobei die religiösen Begründungen hier einfach nur zur Bemäntelung von schieren Machtansprüchen dienen.

Für die Minderheiten ist Assad nun Mal das kleinere übel. Und hier geht's nicht nur um Putin und Erdogan. Da sind noch die ganzen Araber die ihr Süppchen kochen und Syrien mit Waffen voll pumpen und Islamisten stärken. Assad ist nunmal fest im Sattel und das beste ist für die Kurden sich an die syrische Armee zu wenden. Hier geht es nicht um Moralkeulen sondern um Realpolitik und deren Einfluss. Den Kurden bleibt nichts anderes übrig als sich zu verbünden. Ohne Druck aus Damaskus wird die Türkei und deren Helfer nicht abziehen
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Wird Erdogan gestoppt werden? Was glaubt ihr, wie es kommen wird?

Beitragvon zollagent » Sa 11. Aug 2018, 11:28

Audi hat geschrieben:(11 Aug 2018, 12:15)

Für die Minderheiten ist Assad nun Mal das kleinere übel. Und hier geht's nicht nur um Putin und Erdogan. Da sind noch die ganzen Araber die ihr Süppchen kochen und Syrien mit Waffen voll pumpen und Islamisten stärken. Assad ist nunmal fest im Sattel und das beste ist für die Kurden sich an die syrische Armee zu wenden. Hier geht es nicht um Moralkeulen sondern um Realpolitik und deren Einfluss. Den Kurden bleibt nichts anderes übrig als sich zu verbünden. Ohne Druck aus Damaskus wird die Türkei und deren Helfer nicht abziehen

Auch ein kleines Übel ist ein Übel. Und wie klein es war und ist, habe ich dir schon im Syrien-Strang verlinkt. Es geht natürlich nicht nur um Putin und Erdogan. Aber die beiden sind nun mal die, die die Lage im Nahen Osten verschlimmern mit ihren Ansprüchen auf Einfluß. Es sind übrigens keineswegs feste Tatsachen mit einem neuen Sattel für Assad geschaffen. Man hat den Deckel auf den brodelnden Topf gedrückt, der Druck innen bleibt und wird auch so lange bleiben, wie es einen Herrn Assad auf dem syrischen Despotenthron gibt. Realpolitik heißt keineswegs, die "Erfolge" von Diktatoren als unveränderlich zu akzeptieren. Wäre das der Fall, dann bestünde der Ostblock noch, die Mauer stünde noch und die SED schwänge immer noch das Szepter. Welchen "Druck" könnte Damaskus denn ausüben, daß ein Herr Erdogan, der offensichtlich von einem neuen Osmanischen Reich träumt, zum Abzug bewegen könnte? Assad lebt nur noch auf seinem Thron, weil Putin ihn gegen die selbst herbeigerufene Brut unterstützt hat, und ohne Putins Hilfe wäre seine Halbwertszeit die eines Schneeballs im Backofen. Nur hat Putin angesichts der russischen wirtschaftlichen Lage nicht die Puste, dem syrischen Regime so zu helfen, daß es sich auf Dauer halten könnte. Das würde ein finanzielles Desaster.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10036
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Wird Erdogan gestoppt werden? Was glaubt ihr, wie es kommen wird?

Beitragvon Jekyll » Sa 11. Aug 2018, 22:11

Welfenprinz hat geschrieben:(11 Aug 2018, 11:25)

Okay. Ich hab zu wenig (=gar keine )Ahnung von türkischer Innenpolitik um das zustimmend oder ablehnend zu bewerten,aber hört sich nach einem gut begründeten Standpunkt an.



Naja,als “nüchterner Pragmatiker“ müsste dir die gegenwärtige wirtschaftliche Situation und die Einmischung Erdogans in die Geldpolitik (eine zumindest nach aussen mit religiösen Motiven begründete Einstellung zu Zinsen :x ) schwer zu denken geben. Eine unabhängige Zentralbank gehört zwar nicht zu den originären Institutionen der Gewaltenteilung, aber der Glaube an DIE EINE starke Persönlichkeit,die alles regelt müsste momentan eigentlich schon erschüttert sein.
Nun, bisher ist er mit seiner "eigentümlichen" Art recht gut gefahren. Natürlich gibt mir so einiges, was in der Türkei gerade passiert, zu denken, aber nur weil die Türkei einmal in über zehn Jahren Erfolgsgeschichte unter der AKP in eine Krise stürzt bzw. zu stürzen droht gleich das Kind mit dem Badewasser ausschütten zu wollen halte ich in der Tat für eine hysterische Reaktion. Es ist noch zu früh für eine Notbremse. Immerhin ist die Währungskrise in der Türkei nicht komplett hausgemacht.

Der Hinweis auf Volk,Hebel und Abhängigkeit ist banal.
Kann es zu einem Machtwechsel durch Wahlen ohne Verwerfungen bis hin zu Gewaltausbrüchen kommen. Geräuschlos,selbstverständlich. Stehen die Institutionen über der Person.

“pessimistisch“ ja.
“Hysteriker“ nein. ;)

Es gibt schliesslich Erfahrungen damit,dass das Vereinen von zuviel Befugnissen bei einer Person eine Gefahr von Rechtsstaat und Demokratie sein kann.
Also “wehret den Anfängen“
Tja, da macht wohl jedes Volk so seine eigene Erfahrungen. Erfahrungen sind letztlich auch nur relativ. Die Erfahrung der Türken mit Atatürk war äußerst positiv, ich glaube die Amerikaner haben da auch eine ganz eigene, eher positive Erfahrung. [MOD] - SPAM
Say NO to racism and antisemitism!
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10036
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Wird Erdogan gestoppt werden? Was glaubt ihr, wie es kommen wird?

Beitragvon Jekyll » Sa 11. Aug 2018, 22:17

Senexx hat geschrieben:(11 Aug 2018, 08:21)

Man kann diw Erwähnung von Erdowahns Verbrechen nicht oft genug wiederholen und betonen.
Warum? Und warum schreibst du so, als ob Erdogan bereits angeklagt und verurteilt worden wäre?

Schlimm, dass Huldiger wie Sie hier Ihr Unwesen treiben dürfen.
Ja, schrecklich, dieser Meinungsvielfalt. Gerade in einem Diskussionsforum.
Say NO to racism and antisemitism!
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10036
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Wird Erdogan gestoppt werden? Was glaubt ihr, wie es kommen wird?

Beitragvon Jekyll » Sa 11. Aug 2018, 22:26

zollagent hat geschrieben:(11 Aug 2018, 11:12)

Dieser sog. "Putsch" war nichts anderes als ein von Erdogan inszeniertes Schauspiel, mit dem er sich selbst in die Karten spielen wollte.
Woher weißt du das alles??

Das Ganze hat so viel Ähnlichkeit mit dem Reichstagsbrand und der darauf folgenden "Aufräumungsaktion" der Nazis, daß man schon mit dem Klammernbeutel gepudert sein müßte, um die Ähnlichkeit nicht zu erkennen. Von einem "Putsch" mit drei Panzern, zwei F-16, und zwei Hubschraubern, die auch noch dazu schön danebenschießen, zu faseln, zeugt schon, daß man alle Anderen für ziemlich dämlich hält. Bei früheren - echten - Putschen in der Türkei waren ganze Divisionen unterwegs und vor allem ging das an allen wichtigen Stellen gleichzeitig vor sich. Mit dem Putschmärchen kann Erdogan allenfalls die unerfahrenen Bauern aus dem anatolischen Hinterland überzeugen, aber niemanden, der genau hinschaut.



Wobei die Schichten, in denen er Opposition erkennen will, unter fadenscheinigen Vorwänden im Gefängnis sitzen, als Wähler ausfallen und ihre Stellen von Erdogan-Anhängern besetzt wurden. Herr Erdogan hat sich inzwischen in eine Position gebracht, in der er von Wählerstimmen nicht mehr zu Fall gebracht werden kann. Die Türkei von 2018 erinnert sehr an das Deutschland von 1934.
Zollagent, langsam solltest du dich echt von deiner notorischen Vergangenheitsfixierung lösen. Du und deine Landsleute mit eurer Nazifixierung. Also DAS gibt mir wirklich zu denken. Herrgott! Die Welt besteht nicht nur aus Nazis, es gibt auch schöne Dinge in der Welt! Schaut euch doch mal um, so ganz unbeschwert und unvoreingenommen. Seht ihr denn Deutsche wirklich nur halbleere Gläser??
Say NO to racism and antisemitism!
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10036
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Wird Erdogan gestoppt werden? Was glaubt ihr, wie es kommen wird?

Beitragvon Jekyll » Sa 11. Aug 2018, 22:31

zollagent hat geschrieben:(11 Aug 2018, 11:13)

Das Verhalten hat sich ja nicht geändert. Genau dasselbe läuft doch derzeit wieder ab.
Wieso muss dann auf eine 8 Monate alte Meldung zurückgegriffen werden, wenn derzeit "genau dasselbe" wieder läuft? :cool:
Say NO to racism and antisemitism!
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8710
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Wird Erdogan gestoppt werden? Was glaubt ihr, wie es kommen wird?

Beitragvon Welfenprinz » So 12. Aug 2018, 00:31

Jekyll hat geschrieben:(11 Aug 2018, 23:11)

Nun, bisher ist er mit seiner "eigentümlichen" Art recht gut gefahren. Natürlich gibt mir so einiges, was in der Türkei gerade passiert, zu denken, aber nur weil die Türkei einmal in über zehn Jahren Erfolgsgeschichte unter der AKP in eine Krise stürzt


Einerseits kann ich diese Einstellung verstehen,andererseits gibts für die Vergangenheit nun mal nix. Lorbeeren welken verdammt schnell.

Ne andere auch akzeptable Einstellung wäre schliesslich:
Nach 10 Jahren ist auch die beste Truppe/leader mal verbraucht,egal ob Bundestrainer oder Bundeskanzler :D ,und es muss mal jemand mit frischem Schwung ran.
Das hätte nix mit Hysterie zu tun.


bzw. zu stürzen droht gleich das Kind mit dem Badewasser ausschütten zu wollen halte ich in der Tat für eine hysterische Reaktion.


Was wäre für dich “das Kind mit dem Bade ausschütten“?
Eine Ablösung Erdogans?
Eine Beschneidung der Befugnisse Erdogans?(keine Einmischung in die Geldpolitik z. B.)

Was hältst du momentan für angemessene Massnahmen insbesondere wegen der Währungsentwicklung?




Es ist noch zu früh für eine Notbremse.

Was ist für dich “Notbremse“?
mmerhin ist die Währungskrise in der Türkei nicht komplett hausgemacht.

Tja,auf sowas nimmt normalerweise niemand Rücksicht,wenns soweit ist,dass die Messer gewetzt werden.

ja, da macht wohl jedes Volk so seine eigene Erfahrungen. Erfahrungen sind letztlich auch nur relativ. Die Erfahrung der Türken mit Atatürk war äußerst positiv, ich glaube die Amerikaner haben da auch eine ganz eigene, eher positive Erfahrung. Woran genau sind die Deutschen damals eigentlich gescheitert? An der Machtfülle des Führers - oder an dessen abgrundtief destruktiver Gesinnung?


Die Überlegungen Montesquieus zur Gewaltenteilung fanden vorm Wirken dieser genannten Personen statt.
(Zu)viel Macht in einer Person KANN -muss nicht - zum Missbrauch dieser Macht führen. Deswegen gehört es eben zu den Erfahrungen es gar nicht erst auszuprobieren mit welchem Typ es man gerade zu tun hat.

Um zurück zum Volk und zum längerem Hebel zu kommen: du bist der Meinung,wenn es soweit ist,wird die Amtsübergabe nach Erdogan so geräuschlos und normal vonstatten gehen wie von Sarkozy zu Macron oder Blair zu Cameron. Die Institution steht über der Person.


Du findest tendenziell einen “starken Mann“ ( meine Worte waren früher mal “ein guter König “ :D ) gar nicht so verkehrt,ein ausgeprägtes Präsidialsystem als geeignete Regierungsform?.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2513
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Wird Erdogan gestoppt werden? Was glaubt ihr, wie es kommen wird?

Beitragvon Orbiter1 » So 12. Aug 2018, 07:03

Jekyll hat geschrieben:(11 Aug 2018, 23:17)

Ja, schrecklich, dieser Meinungsvielfalt.
Erdogan hat sie ja in der Türkei, wie in Autokratien üblich, systematisch bekämpft und inzwischen fast vollständig abgeschafft. https://www.heise.de/tp/features/Tuerke ... 08035.html
Benutzeravatar
Balsamico
Beiträge: 88
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 21:01

Re: Wird Erdogan gestoppt werden? Was glaubt ihr, wie es kommen wird?

Beitragvon Balsamico » Do 16. Aug 2018, 13:37

Jekyll hat geschrieben:Ja, schrecklich, dieser Meinungsvielfalt. Gerade in einem Diskussionsforum.


...Ist das wörtlich oder ironisch gemeint?


Orbiter1 hat geschrieben:(12 Aug 2018, 08:03)

Erdogan hat sie ja in der Türkei, wie in Autokratien üblich, systematisch bekämpft und inzwischen fast vollständig abgeschafft. https://www.heise.de/tp/features/Tuerke ... 08035.html


Aus dem Link:
Doch spätestens seit dem Putschversuch vom Sommer 2016 eskalierte der Krieg Erdogans gegen Presse- und Meinungsfreiheit. Tausende Menschen wurden wegen Aussagen auf Twitter und Facebook angeklagt; mehr als 150 Medien wurden verboten, über 160 Journalisten inhaftiert - mehr als in jedem anderen Land der Welt. Bücher werden verboten, Verlagshäuser geschlossen, Theaterstücke dürfen nicht mehr aufgeführt, Songs nicht mehr gesendet werden. Die einst so florierende türkische Kulturlandschaft wird erstickt. Die Gleichschaltung schreitet mit rasender Geschwindigkeit voran.




@Jekyll

Kannst du, also bist du in der Lage dazu, die folgenden Fragen tatsächlich zu beantworten und nicht nur einen Satz darunter zu schreiben, der nichts mit den Fragen zu tun hat?


Wie stehst du zu dem oben beschriebenen? Möchtest du, dass deine Meinung und die deiner Mitmenschen auf so eine Art und Weise gesteuert wird?

Hat das bei dir funktioniert oder nicht?

Ist es richtig deiner Meinung nach, dass Menschen ihrer Freiheit beraubt werden und in türkischen Gefängnissen leiden müssen, nur weil sie sich ihre Meinung nicht diktieren lassen?

Ist es deiner Meinung nach ein legitimes Mittel seine Macht zu festigen, in dem Richter, Intellektuelle, Journalisten, Lehrer usw... alle die was im Kopf haben, beseitigt werden? Stellst du dir so ein Land vor, in dem du Leben möchtest?

Hast du Mitleid mit diesen Menschen?

Glaubst du, dass Erdogan euch belügen würde oder bist du der Meinung, dass er genung Respekt vor euch hat, euch nicht zu belügen?




.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 7945
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Wird Erdogan gestoppt werden? Was glaubt ihr, wie es kommen wird?

Beitragvon imp » Do 16. Aug 2018, 13:46

Ich denke nicht, dass Erdogan zu Lügen beliebt. Er ist eine integre Person. Ich habe auch kein Mitleid mit Menschen, die erst die Gesetze übertreten und dann vor einem ordentlichen Gericht dazu was sagen müssen.
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11909
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Wird Erdogan gestoppt werden? Was glaubt ihr, wie es kommen wird?

Beitragvon Nomen Nescio » Do 16. Aug 2018, 14:08

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(16 Aug 2018, 14:46)

Ich denke nicht, dass Erdogan zu Lügen beliebt. Er ist eine integre Person. Ich habe auch kein Mitleid mit Menschen, die erst die Gesetze übertreten und dann vor einem ordentlichen Gericht dazu was sagen müssen.

pas mal auf: als erdogan noch nicht einmal in ankara war, hat er schon richterliche urteile negiert. genau wie als er minister war.
ludswig XIV war offensichtlich sein leuchtendes beispiel »l'état c'est moi«, moi natürlich zu übersetzen mit »erdogan«.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Balsamico
Beiträge: 88
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 21:01

Re: Wird Erdogan gestoppt werden? Was glaubt ihr, wie es kommen wird?

Beitragvon Balsamico » Do 16. Aug 2018, 15:18

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(16 Aug 2018, 14:46)

Ich denke nicht, dass Erdogan zu Lügen beliebt. Er ist eine integre Person. Ich habe auch kein Mitleid mit Menschen, die erst die Gesetze übertreten und dann vor einem ordentlichen Gericht dazu was sagen müssen.


Diese Menschen haben keine Gesetzte übertreten. Und dass Erdogan nicht lügen soll und eine integere Person sei... was soll man dazu sagen... ist eben n sole.survivor-Post :D . Das kommentiert sich selbst schon genug

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste