Plant Putin einen Nuklearschlag?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11947
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon Nomen Nescio » Do 26. Apr 2018, 14:14

zollagent hat geschrieben:(26 Apr 2018, 08:50)

Das jedes Land selber bestimmen kann, wie es hilft und in welchem Ausmaß, das ist richtig. Ich gebe aber zu bedenken, daß ein Nuklearschlag eine Schwelle ist, die nur entweder Zurückschlagen oder Kapitulieren zuläßt.

korrekt. meine beschränkende anmerkung bleibt aber stehen. in theorie könnte es passieren daß man lippendienst beweist.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7090
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon Senexx » Fr 4. Mai 2018, 21:28

Putin bedroht nun auch Berlin mit Atomraketen

http://www.spiegel.de/politik/ausland/r ... 06355.html
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33177
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 4. Mai 2018, 22:08

Senexx hat geschrieben:(04 May 2018, 22:28)

Putin bedroht nun auch Berlin mit Atomraketen

http://www.spiegel.de/politik/ausland/r ... 06355.html

Das sollte in den Dialog mit einfließen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11947
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 5. Mai 2018, 03:20

DarkLightbringer hat geschrieben:(04 May 2018, 23:08)

Das sollte in den Dialog mit einfließen.

putins dialog lautet aber: à bas la liberté.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon zollagent » Sa 5. Mai 2018, 07:34

Senexx hat geschrieben:(04 May 2018, 22:28)

Putin bedroht nun auch Berlin mit Atomraketen

http://www.spiegel.de/politik/ausland/r ... 06355.html

Das ist nichts Neues. Wobei Großstädte wohl eher nicht Ziel solcher Waffensysteme sein dürften. Eher Militärstützpunkte, Flughäfen, Häfen. Innerhalb des 500-km-Radius dürften genug davon zu finden sein.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8028
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon imp » Sa 5. Mai 2018, 08:22

Senexx hat geschrieben:(04 May 2018, 22:28)

Putin bedroht nun auch Berlin mit Atomraketen

http://www.spiegel.de/politik/ausland/r ... 06355.html

Berlin ist einfach nur in Reichweite.
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4945
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon King Kong 2006 » Sa 5. Mai 2018, 08:23

Moskau kann doch seit mehreren Jahrzehnten Berlin atomar angreifen? Kann neben Moskau das jetzt auch Wladimir Putin? :eek:
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8028
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon imp » Sa 5. Mai 2018, 08:27

King Kong 2006 hat geschrieben:(05 May 2018, 09:23)

Moskau kann doch seit mehreren Jahrzehnten Berlin atomar angreifen? Kann neben Moskau das jetzt auch Wladimir Putin? :eek:

Ist doch egal, ein alter Mann mit Position hat ja schon ins selbe Horn gestoßen.
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6724
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon unity in diversity » Sa 5. Mai 2018, 08:29

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(05 May 2018, 09:22)

Berlin ist einfach nur in Reichweite.

Das gilt für die Merkelhauptstadt.
Sobald sich in Deutschland Intelligenz durchsetzt, ändern sich die Ziele.
Im widrigen Falle, schlägt die darwinistische Auslesekeule zu, was aus evolutionstechnischen Gründen durchaus zu billigen ist.
Wenn man nur den Abschaum, mit seinen Pennermützen, auf den Straßen sieht, bei 30 Grad im Schatten.
Und noch mehr.
Alles degenerierte Vorstellungen, was Freiheit eigentlich bedeutet.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon zollagent » Sa 5. Mai 2018, 09:25

unity in diversity hat geschrieben:(05 May 2018, 09:29)

Das gilt für die Merkelhauptstadt.
Sobald sich in Deutschland Intelligenz durchsetzt, ändern sich die Ziele.
Im widrigen Falle, schlägt die darwinistische Auslesekeule zu, was aus evolutionstechnischen Gründen durchaus zu billigen ist.
Wenn man nur den Abschaum, mit seinen Pennermützen, auf den Straßen sieht, bei 30 Grad im Schatten.
Und noch mehr.
Alles degenerierte Vorstellungen, was Freiheit eigentlich bedeutet.

Könntest du das mal vom Paranoiden-Deutsch in ein Deutsch übersetzen, das auch ein vernünftiger Mensch versteht?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6724
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon unity in diversity » Sa 5. Mai 2018, 09:47

zollagent hat geschrieben:(05 May 2018, 10:25)

Könntest du das mal vom Paranoiden-Deutsch in ein Deutsch übersetzen, das auch ein vernünftiger Mensch versteht?

Der neue Langenscheid:
"Deutsch/ militaristische US-Auftragsdamager und umgekehrt."
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8356
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon Quatschki » Sa 5. Mai 2018, 10:01

So früh schon besoffen?
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6724
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon unity in diversity » Sa 5. Mai 2018, 10:24

Quatschki hat geschrieben:(05 May 2018, 11:01)

So früh schon besoffen?

Wer besoffen ist, stellt keine Fragen.
Die russischen Musiker, spielen in allen deutschen Großstädten immer die gleichen Melodien.
Sie wollen damit Kredite auf ihre Vergangenheit aufnehmen und haben ihre Zukunft verfehlt.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8356
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon Quatschki » Sa 5. Mai 2018, 10:35

unity in diversity hat geschrieben:(05 May 2018, 11:24)

Wer besoffen ist, stellt keine Fragen.
Die russischen Musiker, spielen in allen deutschen Großstädten immer die gleichen Melodien.
Sie wollen damit Kredite auf ihre Vergangenheit aufnehmen und haben ihre Zukunft verfehlt.

russische Musiker?
Du fühlst dich anscheindend angegriffen durch die Gefühle, die ausgelöst werden, wenn jemand von leuchten prangenden Apfelblüten, Birkenwäldern oder dem schönsten Wiesengrunde singt.
Und das Wörtchen Heimat - Rodina mit sentimentalem Pathos erfüllt?
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6724
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon unity in diversity » Sa 5. Mai 2018, 10:47

Quatschki hat geschrieben:(05 May 2018, 11:35)

russische Musiker?
Du fühlst dich anscheindend angegriffen durch die Gefühle, die ausgelöst werden, wenn jemand von leuchten prangenden Apfelblüten, Birkenwäldern oder dem schönsten Wiesengrunde singt.
Und das Wörtchen Heimat - Rodina mit sentimentalem Pathos erfüllt?

Nein, ganz bestimmt nicht.
Moral, Gott, Vaterland und andere hohe staatliche Auszeichnungen, provozieren mich dazu, diesen Unsinn auszunutzen.
Ehre, Treue, Pflicht... Wer diesen Blödsinn mitmacht, schreit geradezu nach Enteignung.
Aber die Landschaft ist immer schön.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8356
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon Quatschki » Sa 5. Mai 2018, 12:43

Ja wer redet denn dauernd von den Verpflichtungen, die die Deutschen angeblich haben?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon zollagent » Sa 5. Mai 2018, 12:49

Quatschki hat geschrieben:(05 May 2018, 13:43)

Ja wer redet denn dauernd von den Verpflichtungen, die die Deutschen angeblich haben?

"Verpflichtungen"? Verantwortungen, das trifft es eher. Wen allerdings keinerlei ethische Grundsätze plagen, der kennt keine Verantwortungen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
van Kessel
Beiträge: 783
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 12:22

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon van Kessel » Sa 5. Mai 2018, 13:08

Wenn man einer 'Regionalmacht' zu nahe auf die Pelle rückt, richtet dieser selbstverständlich seine Raketchen neu aus; dies ist doch nachgerade 'evolutionär'. Ich glaube nicht, dass der 'Russe' auf das Märchen vom Abfangen iranischer Raketen auf Europa hereingefallen ist.
Эй, ухнем ..., singt der Rus, wenn man ihm blöd kommt.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon zollagent » Sa 5. Mai 2018, 13:18

van Kessel hat geschrieben:(05 May 2018, 14:08)

Wenn man einer 'Regionalmacht' zu nahe auf die Pelle rückt, richtet dieser selbstverständlich seine Raketchen neu aus; dies ist doch nachgerade 'evolutionär'. Ich glaube nicht, dass der 'Russe' auf das Märchen vom Abfangen iranischer Raketen auf Europa hereingefallen ist.
Эй, ухнем ..., singt der Rus, wenn man ihm blöd kommt.

...und so mancher Deutscher hat sein Problemchen mit der Mathematik, wenn er meint, daß 18 (!) Abwehrraketen ein Grund für eine Atommacht mit 7.000 Atomsprengköpfen und der entsprechenden Anzahl Trägersysteme seien, nervös zu werden. Das ist eines der vorgeschobenen Märchen, mit denen die neoimperiale Politik Putins einen Anschein von Legitimation erhalten soll.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
van Kessel
Beiträge: 783
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 12:22

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon van Kessel » Sa 5. Mai 2018, 21:24

"zollagent"
...und so mancher Deutscher hat sein Problemchen mit der Mathematik, wenn er meint, daß 18 (!) Abwehrraketen ein Grund für eine Atommacht mit 7.000 Atomsprengköpfen und der entsprechenden Anzahl Trägersysteme seien, nervös zu werden. Das ist eines der vorgeschobenen Märchen, mit denen die neoimperiale Politik Putins einen Anschein von Legitimation erhalten soll.
nun wackel mal nicht mit deinem Rohr herum, es geht schon lange nicht mehr um Mathematik (welche nebenbei bei atomar bestückten Pusteröhrchen nicht das Hauptthema ist), sondern um die Symbolik wer den größten ... (Einfluss) hat.

Einfachen Rumpelkriegern mag dies ja genügen, aber nicht Schachspielern vom Schlage russischer Experten. Und Russland als 'neoimperiale' Macht? Da steht wohl eher ein China an erster Stelle, wenn die USA abgewirtschaftet haben. Russland hat kein Interesse an einem Imperium, sondern an Eisangeln oder Bärenjagden. Die einzige Rolle, welche Russland nach Vorstellung von NATO und anderen Idioten spielen soll, ist die des bösen Buben mit welchem man drohen und die Verteidigungshaushalte in die Höhe treiben kann.

Natürlich kann man auch einen baltischen Bauern befragen, was er so von den Russen hält und sich daraus sein Weltbild basteln.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste