Aktuelle Zeit: Di 21. Okt 2014, 06:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2479 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 92, 93, 94, 95, 96, 97, 98 ... 124  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: War Stalin ein Verbrecher oder ein Held ?
BeitragVerfasst: Sa 26. Okt 2013, 21:35 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 28.02.2013
Beiträge: 4154
Verwarnungen: 2
Stalin hat Hitler nass gemacht.
Das scheint hier einigen nicht zu schmecken. :D
Üben, üben, üben.....
Wer die großen Kriege nicht gewinnt, der taugt nicht viel.

_________________
http://3.bp.blogspot.com/_PG3ew_iFi3A/S ... photo1.jpg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: War Stalin ein Verbrecher oder ein Held ?
BeitragVerfasst: So 27. Okt 2013, 09:49 
Offline

Registriert: 16.02.2013
Beiträge: 171
Stalin hat Hitler nass gemacht.
Das scheint hier einigen nicht zu schmecken. :D
Üben, üben, üben.....
Wer die großen Kriege nicht gewinnt, der taugt nicht viel.



Auch wenn es bei Dir eine rhetorische Abkürzung ist : Chruschtschow - nicht Stalin hat Hitler nass gemacht sondern Sowietunion. Einfache Soldaten, Offiziere, Generäle, einfache Bevölkerung, die Ihr Vaterland liebte und den Widerstand gegen die Deutschen unterstützt hat (zwar nicht so bedingungslos und massiv, wie die kommunistische Propaganda es immer darstellte aber immerhin).
Bei diesem , nach zwei Jahren völlig festgefahrenen Thread sind solche Aussagen wie Deine irreführend. Wenn man hier weiterhin über Stalin streitet, soll man durch ähnliche Aussagen kein Land gewinnen nach dem Motto - egal, dass er für Terror verantwortlich war, für Elend eigener Landsleute, für unzählige unschuldige Opfer, Hauptsache ER hat den Krieg gewonnen. Kannst Du konkret belegen welche seine persönliche Verdienste zum Sieg entscheidend beigetragen haben ?

Kandyd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: War Stalin ein Verbrecher oder ein Held ?
BeitragVerfasst: So 27. Okt 2013, 20:09 
Offline

Registriert: 11.05.2009
Beiträge: 1970

Da ist unschwer derselbe Antisemitismus herauszuhören, wie aus den Rechtfertigungen einiger Stalinisten, dass Stalin Partei und Staat vor jüdischer Unterwanderung gerettet hat.


ah, je suis enchantée, und worin denn besteht "derselbe Antisemitismus", den du so fleißig heaushörst?

_________________
Ich verabscheue political correctness!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: War Stalin ein Verbrecher oder ein Held ?
BeitragVerfasst: So 27. Okt 2013, 21:46 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 29.04.2012
Beiträge: 2230

Also den wirtschaftlichen Aufschwung in mehr als 50% der Sowjetunion? Wenn im Rest der Sowjetunion der wirtschaftliche Aufschwung um das Vielfache höher war, dann sollte man lieber nicht vom wirtschaftlichen Aufschwung in den "Gebieten östlich des Urals und nördlich des 60. Breitengrades" schreiben. Und schon garnicht jemanden mehrmals auf seine unbedeutende These hinweisen.

Also nochmal zum mitmeißeln:
In die Gebiete östlich des Urals und nördlich des 60. Breitengrades ging niemand freiwillig. Die wirtschaftliche Entwicklung dort vollzog sich nahezu ausschließlich durch Zwangsarbeit der GULag-Gefangenen.
Oder was glaubst Du wohl, wer das Nickelkombinat in Norilsk, die Eisenbahnlinien im Norden, Asbestbetriebe bei Swerdlowsk, Aluminiumbetriebe im Nordural gebaut, die Kohle in Workuta gefördert hat?
Wer in den Gold-, Zinn-, Wolfram-, Uran-, Molybdän- und Kobaltminen in Ostsibirien gearbeitet hat?
Stalins Freiwillige?
Muhaha.

_________________
Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd. (Bismarck)
In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. (Egon Bahr)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: War Stalin ein Verbrecher oder ein Held ?
BeitragVerfasst: So 3. Nov 2013, 16:13 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 14.10.2013
Beiträge: 23
Also nochmal zum mitmeißeln:
In die Gebiete östlich des Urals und nördlich des 60. Breitengrades ging niemand freiwillig. Die wirtschaftliche Entwicklung dort vollzog sich nahezu ausschließlich durch Zwangsarbeit der GULag-Gefangenen.
Oder was glaubst Du wohl, wer das Nickelkombinat in Norilsk, die Eisenbahnlinien im Norden, Asbestbetriebe bei Swerdlowsk, Aluminiumbetriebe im Nordural gebaut, die Kohle in Workuta gefördert hat?
Wer in den Gold-, Zinn-, Wolfram-, Uran-, Molybdän- und Kobaltminen in Ostsibirien gearbeitet hat?
Stalins Freiwillige?
Muhaha.


Es bestreitet niemand, dass die Gulaghäftinge garnichts zur Infrastruktur usw. beigetragen hätten. Mir geht es aber um die Relation, weil du so getan hast als ob die Gulaghäftlinge für die Industrialisierung verantwortlich gewesen wären. Ihre Rolle war während der Industrialisierung aber sehr klein. Und wie erklärst du dir, dass die Gebiete, welche später von allen Gulaghäftlingen verlassen wurden, weiterhin strukturell genutzt wurden oder gar neue Industriegebiete in kalten Regionen aufgebaut wurden? Es gab also auch genug Freiwillige. Falls nicht, dann wären ja in den Gebieten, die du meinst, heute noch alle arbeitslos.

_________________
http://img1.liveinternet.ru/images/atta ... 1_1490.jpg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: War Stalin ein Verbrecher oder ein Held ?
BeitragVerfasst: So 3. Nov 2013, 16:29 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 14.10.2013
Beiträge: 23


Auch wenn es bei Dir eine rhetorische Abkürzung ist : Chruschtschow - nicht Stalin hat Hitler nass gemacht sondern Sowietunion. Einfache Soldaten, Offiziere, Generäle, einfache Bevölkerung, die Ihr Vaterland liebte und den Widerstand gegen die Deutschen unterstützt hat (zwar nicht so bedingungslos und massiv, wie die kommunistische Propaganda es immer darstellte aber immerhin).
Bei diesem , nach zwei Jahren völlig festgefahrenen Thread sind solche Aussagen wie Deine irreführend. Wenn man hier weiterhin über Stalin streitet, soll man durch ähnliche Aussagen kein Land gewinnen nach dem Motto - egal, dass er für Terror verantwortlich war, für Elend eigener Landsleute, für unzählige unschuldige Opfer, Hauptsache ER hat den Krieg gewonnen. Kannst Du konkret belegen welche seine persönliche Verdienste zum Sieg entscheidend beigetragen haben ?

Kandyd


Frag mal in den ganzen Veteranenverbänden in Russland nach. Dort ist es Konsens, dass diese Leute auch für Stalin gekämpft haben. Und wieso soll Stalin nichts zum Sieg im 2. Weltkrieg beigetragen haben? Er war der Generalsekretär und eine Säule des Staates. Angenohmen Stalin hätte die Industrieanlagen nicht Richtung Ural verlegen lassen. Hätten es dann die einfachen Soldaten, Offiziere, Generäle oder die einfache Bevölkerung selbst getan?

_________________
http://img1.liveinternet.ru/images/atta ... 1_1490.jpg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: War Stalin ein Verbrecher oder ein Held ?
BeitragVerfasst: Di 5. Nov 2013, 20:42 
Offline

Registriert: 16.02.2013
Beiträge: 171

Frag mal in den ganzen Veteranenverbänden in Russland nach. Dort ist es Konsens, dass diese Leute auch für Stalin gekämpft haben. Und wieso soll Stalin nichts zum Sieg im 2. Weltkrieg beigetragen haben? Er war der Generalsekretär und eine Säule des Staates. Angenohmen Stalin hätte die Industrieanlagen nicht Richtung Ural verlegen lassen. Hätten es dann die einfachen Soldaten, Offiziere, Generäle oder die einfache Bevölkerung selbst getan?

Welche konkreten aussergewöhnliche Taten Stalins gründen in Deinen Augen die These : Er hat den Krieg gewonnen ? Jeder Depp wäre unter den gegebenen Umständen auf die Idee gekommen : rette, was noch zu retten ist (in diesem Fall die Industrie). Kein gutes Beispiel, Swjatoslaw. Wenn man im Vorfeld zum II WK so viele unverzeihliche Fehler innen- und aussenpolitisch begangen hat, in den ersten Kriegswochen als Armeeführer versagt hat, kann nicht später unkritisch als Kriegsheld und Kriegsieger gelten. Dass er so von manchen genannt wird, ist nichts mehr als reine Rhetorik. Ausserdem ist es sowieso unwichtig : auch wenn er selbst alle Deutschen verjagt hätte, wäre weiterhin ein Verbrecher, Henker seines Volkes, Verräter seiner Freunde und politischen Mitstreiter, verlogenes Monster hauptverantwortlich für das Systemterror, Elend und Leiden Millionen Russen. Und dann ist echt egal ob während der Säuberungen der 30-er, 40-er und 50-er Jahre, Hungersnöte auf der Ukraine wirklich bis zu 20 Millionen oder "nur" 4 Millionen Menschen umgekommen sind. Nieder mit ihm und seinen Jüngern !
Kandyd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: War Stalin ein Verbrecher oder ein Held ?
BeitragVerfasst: Di 5. Nov 2013, 22:25 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 15.02.2013
Beiträge: 1968
Einfache Soldaten, Offiziere, Generäle, einfache Bevölkerung, die Ihr Vaterland liebte und den Widerstand gegen die Deutschen unterstützt hat.


Nimm dir daran bloß kein Beispiel.

Es bestreitet niemand, dass die Gulaghäftinge garnichts zur Infrastruktur usw. beigetragen hätten. Mir geht es aber um die Relation, weil du so getan hast als ob die Gulaghäftlinge für die Industrialisierung verantwortlich gewesen wären. Ihre Rolle war während der Industrialisierung aber sehr klein. Und wie erklärst du dir, dass die Gebiete, welche später von allen Gulaghäftlingen verlassen wurden, weiterhin strukturell genutzt wurden oder gar neue Industriegebiete in kalten Regionen aufgebaut wurden? Es gab also auch genug Freiwillige. Falls nicht, dann wären ja in den Gebieten, die du meinst, heute noch alle arbeitslos.


Das wird er aber bestreiten.


Zuletzt geändert von Umbrella am Mi 6. Nov 2013, 19:25, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: War Stalin ein Verbrecher oder ein Held ?
BeitragVerfasst: Mi 6. Nov 2013, 01:36 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 28.02.2013
Beiträge: 4154
Verwarnungen: 2
Stalin hat Hitler nass gemacht.
So ist das nunmal.
Man kann nicht immer gewinnen. :D
Adolf hats probiert aber es ist in die Hose gegangen. Aus die Maus.
Den polnischen Sportsfreunden würde ich raten nicht zu sehr auf die EU zu setzen.
Der Hinterhalt ist schon aufgebaut worden.
Dann lieber Rußland da weiß man woran man ist.

_________________
http://3.bp.blogspot.com/_PG3ew_iFi3A/S ... photo1.jpg


Zuletzt geändert von Chruschtschow am Mi 6. Nov 2013, 01:38, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: War Stalin ein Verbrecher oder ein Held ?
BeitragVerfasst: Mi 6. Nov 2013, 02:28 
Sihanoukville
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 22.06.2008
Beiträge: 36805
Stalin hat Hitler nass gemacht.
So ist das nunmal.
Man kann nicht immer gewinnen. :D


Wie lange müssen wir noch warten, bis du lernst, was diskutieren ist?

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=zlfKdbWwruY


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: War Stalin ein Verbrecher oder ein Held ?
BeitragVerfasst: Mi 6. Nov 2013, 18:31 
Offline

Registriert: 16.02.2013
Beiträge: 171

Nimm dir mal daran ein Beispiel.


:?: :?: Was soll mir diese Bemerkung sagen ? Was weißt Du von meinem Vaterland ?
Kandyd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: War Stalin ein Verbrecher oder ein Held ?
BeitragVerfasst: Mi 6. Nov 2013, 19:25 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 15.02.2013
Beiträge: 1968

:?: :?: Was soll mir diese Bemerkung sagen ? Was weißt Du von meinem Vaterland ?
Kandyd


Habe es korrigiert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: War Stalin ein Verbrecher oder ein Held ?
BeitragVerfasst: Mi 6. Nov 2013, 19:32 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 15.02.2013
Beiträge: 1968
Welche konkreten aussergewöhnliche Taten Stalins gründen in Deinen Augen die These : Er hat den Krieg gewonnen?


Wer schreibt hier denn, dass Stalin den Krieg gewonnen hat?
Gewonnen haben die Alliierten, die Sowjetunion hat aus militärischer Sicht den Großteil geleistet.
Stalin hat dabei seine Rolle als Oberbefehlshaber sehr gut ausgeführt.
Er war in der Stawka ein sehr aktives Mitglied.

Jeder Depp wäre unter den gegebenen Umständen auf die Idee gekommen : rette, was noch zu retten ist (in diesem Fall die Industrie). Kein gutes Beispiel, Swjatoslaw. Wenn man im Vorfeld zum II WK so viele unverzeihliche Fehler innen- und aussenpolitisch begangen hat, in den ersten Kriegswochen als Armeeführer versagt hat, kann nicht später unkritisch als Kriegsheld und Kriegsieger gelten. Dass er so von manchen genannt wird, ist nichts mehr als reine Rhetorik.


Ist es nicht.
Neben seiner Rolle in der Stawka, war er auch noch ein brillianter Diplomat

Ausserdem ist es sowieso unwichtig : auch wenn er selbst alle Deutschen verjagt hätte, wäre weiterhin ein Verbrecher, Henker seines Volkes, Verräter seiner Freunde und politischen Mitstreiter, verlogenes Monster hauptverantwortlich für das Systemterror, Elend und Leiden Millionen Russen. Und dann ist echt egal ob während der Säuberungen der 30-er, 40-er und 50-er Jahre, Hungersnöte auf der Ukraine wirklich bis zu 20 Millionen oder "nur" 4 Millionen Menschen umgekommen sind. Nieder mit ihm und seinen Jüngern !
Kandyd


Euch ist doch alles scheißegal, Stalin hier, Stalin dort.
Ganz egal worum es geht, es endet immer so.
Wenn es nach euch gehen würde, dann hätte er mittlerweile 120 000 000 Tote auf dem Konto.
In 10 Jahren wären es doppelt so viele.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: War Stalin ein Verbrecher oder ein Held ?
BeitragVerfasst: Do 7. Nov 2013, 22:30 
Offline

Registriert: 16.02.2013
Beiträge: 171

Wer schreibt hier denn, dass Stalin den Krieg gewonnen hat?
Gewonnen haben die Alliierten, die Sowjetunion hat aus militärischer Sicht den Großteil geleistet.
Stalin hat dabei seine Rolle als Oberbefehlshaber sehr gut ausgeführt.
Er war in der Stawka ein sehr aktives Mitglied.



Ist es nicht.
Neben seiner Rolle in der Stawka, war er auch noch ein brillianter Diplomat



Euch ist doch alles scheißegal, Stalin hier, Stalin dort.
Ganz egal worum es geht, es endet immer so.
Wenn es nach euch gehen würde, dann hätte er mittlerweile 120 000 000 Tote auf dem Konto.
In 10 Jahren wären es doppelt so viele.


Mir persönlich ist es nicht egal. Mir ist es einfach nicht egal, dass es hier versucht wird einen der größten Verbrecher der Menschheit auf Umwegen durch abwegige Fragen reinzuwaschen : Held ja oder nicht, großer Politiker oder nicht, Kriegsheld, Stratege, Philosoph, Künstler, Wissenschaftler, Erfinder , Sonne der Revolution usw und so fort... Das hatten wir in den 40-er und 50-er.
Und DAS ist shit egal !
Er konnte noch so großartig gewesen sein, aber, wenn er dabei ein mörderisches, perverses politisches System geschaffen hat (oder nur perfektioniert) und unzähligen unschuldigen Menschen Leid zugefügt hat, dann hat er seine angeblichen Verdienste verwirkt. Soll in der Dunkelheit der Geschichte auf nimmer wieder verschwinden.
Diese Diskussionen hier sollen wohl diese einfache Wahrheit relativieren und verwischen. Und da bin ich dagegen.
Kandyd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: War Stalin ein Verbrecher oder ein Held ?
BeitragVerfasst: So 17. Nov 2013, 00:44 
Offline

Registriert: 29.09.2013
Beiträge: 503
*+*

zum Gruße,

Ohne Hitler hätte es vielleicht keines Stalins gebraucht.
Da allerdings der Erstere gegen die SU Krieg befahl,
musste die Bevölkerung der noch jungen SU, gerade erst in die Moderne katapultiert,
der Invasion des modernsten und schlagkräftigsten Militärapparats jener Zeit standhalten.
Dazu war eine Bestrüstung in jeder Hinsicht notwendig! Bestgerüstet nicht nur in Organisation und Struktur,
sondern vor Allem in ihren Funktionsreflexen, die eine Effizienz des Produktionsprozesses erst möglich machten.
Sprich: ein Leistungsethos musste erst einmal implantiert werden.
Durch Abermengen an Propaganda und Indoktrinierung, aber und vor Allem auch durch Zwang.
Der Sowjetbürger hatte keine Wahl, ob er den Weg zur Modernisierung für ok hielte.
Vielmehr setzte die Notwendigkeit zur Rüstung gegen den künftigen Feind
einen Großteil der individuellen Vorbehaltsoptionen außer Kraft.
Wäre das Projekt gescheitert, hätte das den Untergang und den Tod für die Meisten bedeutet.
Also: bei Todesgefahr gelten andere moralische Maßstäbe.
Das ist wie wenn ein Arzt amputiert um den Gesammtkörper zu retten
Im vorliegenden Fall wurde ja nicht amputiert, sondern Die vorherrschende Gesellschaftsstruktur musste
komplett umgekrempelt werden, in allerkürzester Zeit, ohne wenn + aber, bei Strafe des sicheren Untergangs!
Josef Stalin mag gewiss als einer der großen Verbrecher der Menschheitsgeschichte gelten und das auch zu Recht,
aber das er diese gigantische Herausforderung die anstand, erfolgreich bewältigt hat lässt sich ihm nicht absprechen.
Verbrecher und Held zugleich. . .

diskurzugleich

D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: War Stalin ein Verbrecher oder ein Held ?
BeitragVerfasst: So 17. Nov 2013, 00:55 
Offline

Registriert: 28.05.2011
Beiträge: 3083
Wer die Tatsache, dass Stalin ein Verbrecher war, abstreitet, dem kann getrost die Satisfaktionsfähigkeit abgesprochen werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: War Stalin ein Verbrecher oder ein Held ?
BeitragVerfasst: So 17. Nov 2013, 01:16 
Offline

Registriert: 29.09.2013
Beiträge: 503
Wer die Tatsache, dass Stalin ein Verbrecher war, abstreitet, dem kann getrost die Satisfaktionsfähigkeit abgesprochen werden.


"#"

aber wer ihm den Heldenstatus abspricht,
hat sie auch ncht mehr alle. . .

diskursalle

D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: War Stalin ein Verbrecher oder ein Held ?
BeitragVerfasst: So 17. Nov 2013, 01:28 
Sihanoukville
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 22.06.2008
Beiträge: 36805

"#"

aber wer ihm den Heldenstatus abspricht,
hat sie auch ncht mehr alle. . .

diskursalle

D


Wenn stalin ein held war, dann waren alle andere sadistische diktatoren und massenmörder auch helden.

Ein held ist einer der selber schwere opfer für die gemeinschaft bringt, der sein leben opfert, nicht einer der millionenfach mordet.

Liebe putinisten und stalinisten, bitte schlaft im lexikon das wort "held" nacht! danke.

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=zlfKdbWwruY


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: War Stalin ein Verbrecher oder ein Held ?
BeitragVerfasst: So 17. Nov 2013, 14:38 
Offline

Registriert: 29.09.2013
Beiträge: 503

Wenn stalin ein held war, dann waren alle andere sadistische diktatoren und massenmörder auch helden.

Ein held ist einer der selber schwere opfer für die gemeinschaft bringt, der sein leben opfert, nicht einer der millionenfach mordet.

Liebe putinisten und stalinisten, bitte schlaft im lexikon das wort "held" nacht! danke.


´,`

Wenn Du einen Diktatoren weißt, der sein Land vor einer Katastrofe bewahrt hat
nicht in die eigene Tasche gewirtschaftet und ca 15 h am Tag gearbeitet hat. . .
dann darfst Du ihn einen Helden nennen

d


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: War Stalin ein Verbrecher oder ein Held ?
BeitragVerfasst: So 17. Nov 2013, 15:09 
Offline

Registriert: 30.07.2013
Beiträge: 1193

Mir persönlich ist es nicht egal. Mir ist es einfach nicht egal, dass es hier versucht wird einen der größten Verbrecher der Menschheit auf Umwegen durch abwegige Fragen reinzuwaschen : Held ja oder nicht, großer Politiker oder nicht, Kriegsheld, Stratege, Philosoph, Künstler, Wissenschaftler, Erfinder , Sonne der Revolution usw und so fort... Das hatten wir in den 40-er und 50-er.
Und DAS ist shit egal !
Er konnte noch so großartig gewesen sein, aber, wenn er dabei ein mörderisches, perverses politisches System geschaffen hat (oder nur perfektioniert) und unzähligen unschuldigen Menschen Leid zugefügt hat, dann hat er seine angeblichen Verdienste verwirkt. Soll in der Dunkelheit der Geschichte auf nimmer wieder verschwinden.
Diese Diskussionen hier sollen wohl diese einfache Wahrheit relativieren und verwischen. Und da bin ich dagegen.
Kandyd



Das, was du schreibst,ist absolut richtig und trifft auf die amerikanischen Präsidenten für den Vietnam-Krieg ebenfalls zu, die den unzähligen unschuldigen Menschen Leid zugeführt haben.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2479 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 92, 93, 94, 95, 96, 97, 98 ... 124  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de